Synth für Flächen? Was gibtsn da so??

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von the acid test, 21. Juni 2014.

  1. Mein Set ist fast fertig. Mir fehlt nur noch ein Flächenleger. Daher dachte ich, warum nicht euch mal fragen(ich überlass die Arbeit ja gerne anderen). :mrgreen:

    Mein Set sieht so aus:

    EMX für Drums und zum Triggern der externen Synths
    SubPhatty für geschmeidige Bässe und Leads
    Volca Bass für die härteren Filtersweep-Sachen
    Shruthi für ARP&Sequencen
    MicroBrute für vorwiegend FX

    Musikmäsig geht das so in Richtung Downtempo und Chillout bei mir.

    Dazu such ich jetzt ein oben genannten Synth. Muss nicht vorwiegend Analog sein!
    Hatte den Streichfett im Auge. Aber auch den Korg Delta.
    Am überlegen bin ich auch wegen nen Juno 6 - 106 aber Platztechnisch...
    Preislich sag ich mal: max: 850€
    Kann gern Desktop sein ohne Klaviatur.

    Jemand ne Idee??

    Lg
     
  2. elektron A4
    clavia G2
     
  3. dns370

    dns370 Tach

    850 war das preisliche Kriterium, da fallen die von dir beiden genannten selbst gebraucht raus. Vielleicht noch der A4.
     
  4. Paul Dither

    Paul Dither aktiviert

    Studiologic Sledge
    Waldorf Blofeld (Keyboard- oder Desktop-Variante)
    Waldorf Pulse 2 (falls Paraphonie auch erlaubt ist)
    DSI Tetra
    Volca Keys
     
  5. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Virus Desktop gebraucht?
     
  6. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Akai Vx90 ;-)
     
  7. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Roland JX8P oder MKS70
    Roland JP8000
    Novation Supernova
    Korg Wavestation
     
  8. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Nur mit Vorbehalt: Die Wavestation muß programmiert werden, sonst kommen einem die Werksprogramme ganz schnell zu den Ohren wieder raus -- und das Programmieren einer Wavestation ist eine ziemliche Geduldssache (v. a. das Erstellen eigener Wavesequences). Es sollte auch auf jeden Fall eine EX bzw. AD sein (wobei die Programmierung am 19"-Teil keinen Spaß macht ohne Editor).

    JX8P würde ich ebenfalls unterschreiben, dito JX3P.

    Stephen
     
  9. mookie

    mookie B Nutzer

    Roland MSE1 :floet:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da kann ich nur den Blofeld in den Raum werfen. :supi:
    Ich mach auch Ambient Sachen.
    Perfekt dafür.

     
  11. Neonlicht

    Neonlicht Tach

    JX8P fürs Substraktive, vllt noch D-50, JD-800 o-ä. fürs Digitale dazu. Ginge beides mit dem Budget.
     
  12. Zotterl

    Zotterl Guest

    Flächen? Ja, liebe Ghanesen macht die Deutschen platt und flach,
    damit die nächsten Wochen etwas angenehmer werden!

    Ansonsten: V-Synth, KRONOS, Blofeld und die Superkröte: SOLARIS!
     
  13. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    V-Synth und Solaris dürften eindeutig das Budget sprengen.

    Wavestation für Eisig-Digitales, Bombast und pseudoanaloge Wärme, JX8P für Flauschteppiche. Im Prinzip das Wichtigste im Klangspektrum abgedeckt.

    Stephen
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Neben dem Blofeld für Flächen nutze ich auch noch ganz gerne von U-HE das Zebra.
    Wenn Software erlaubt ist.
     
  15. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Im Prinzip kämen auch verschiedene Rompler in Frage. Wenn Effekte wie Hall integriert sein sollen, dann sollte man auch extra nach der Qualität der integrierten Effekte schauen. Und halt auch auf die Möglichkeiten der subtraktiven Synthese und das Angebot an Wellenformen achten.
     
  16. Danke für die zahlreichen Antworten.

    Den Blofeld hatte ich auch schon oft im Blick für Pads, weiß jedoch nicht ob der mir vll zu digital und klinisch klingt :roll:
    JX3P & 8P gefallen mir schon recht gut. Behalt ich mal im Auge :nihao:

    Solaris und A4 sind echt ne Nummer zu hoch für mich ;-) Soviel wollt ich für Soundteppich nicht ausgeben :mrgreen:
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das lässt sich ganz einfach herausfinden.
    Es gibt ein neues Pack, da bildet der Blofeld alte analoge nach.
    Wenn dir dies zu digital klingt, dann ist er nichts für dich.
    Wenn es nicht zu digital für dich klingt, dann kauf ihn dir.
    Hier ein Soundbeispiel vom analog Pack:
     
  18. mink99

    mink99 bin angekommen

    Ion Micron oder miniak, je nach dem ob Bonsai oder nicht.

    Und ist sogar ein streichfett noch dazu im Budget ....

    .... Wegen dem blofeld analog Pack , bei mir aufm ipad waren einige Sounds verzerrt, war das IPAd/Youtube oder wirklich so ?
     
  19. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Möchte auch nochmal den V- Synth in die Runde werfen.

    Das ist mein 2. Roland Tastensynth nach dem 101 und ich bin sehr angetan!
    Die Bedienung gestalltet sich ähnlich einfach, der Arp ist der Hammer und mit dem Sound-Shaper hast Du in null komma nix ein Soundgerüst. :supi:

    Klasse Tastatur und Aftertouch der nicht schon auf Tastenstreicheln anspricht, hat den MoPho x4 als Masterkeyboard verdrängt (so nebenbei). Druck kommt auch genug raus. :supi:

    Wellenformen gibts bis zum Abwinken, schau Dir den ruhig mal näher an, das mehr Sparen lohnt sich ;-)
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    :D Ich hab mir das Pack gerade auf youtube mit meinem Samsung Galaxy Tab 3 angeschaut.
    Bei mir war nix verzerrt.
     
  21. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Aus aktuellem Anlass: Oberheim DPX-1 mit Emulator II Library...
     
  22. mink99

    mink99 bin angekommen

    Merci ....
     
  23. Pepe

    Pepe Tach

    Bei dem Budget fiele ja auch der KORG Z1 mit rein. Taugt der insgesamt für Flächiges?
     
  24. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    für digitale Flächen mit Brizzel und Druck ja, analogig warm und weich ala Roland ist aber nicht.

    mein Lieblingsflächenleger digital : Roland JD-800 und Wavestation , analog: Roland JX Serie und Juno-106
     
  25. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Ich kombiniere gerne den ESI-4000 Sampler mit einem Korg M1R oder dem Alesis 6HD.
    Ein Oberheim 8voice wäre mir lieber, ein Lottogewinn wäre mir aber auch lieber als ein Pickel am A..chherrjeh ;-)
     
  26. swissdoc

    swissdoc back on duty

    EUR 850 war ja als Limit angegeben, daher habe ich so schlaue Vorschläge wie Waldorf WAVE oder Elka Synthex gleich mal unterdrückt :selfhammer:
     
  27. Also dieses Analog Pack vom Blofeld ist schon cool. Hör ich mir dann nochmal genauer an. Ein Rompler hab ich noch nie in Betracht gezogen, da ich da(warum auch immer) Vorurteile habe.

    Jx3p & 8p gefallen mir sehr gut. Ist dann leider so ne Platzfrage bei mir :roll:
    Gabs für den jx3p nicht noch so ein "Editor" Panel extra zu kaufen??
     
  28. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Ja, den PG-200...

    Kostet manchmal soviel wie ein JX3P, wenn man einen findet.
    Außerdem solltest Du wissen, dass Du entweder MIDI, oder den Programmer benutzen kannst wenn kein Kiwi Kit vorhanden ist. :idea:

    Es gibt aber auch eine App fürs iPad die den PG-200 und andere Programmer nachbildet.
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Information!
    Der Waldorf Blofeld ist wieder im Angebot für 333€.
    Bei Musicstore und Session.

    Normal 389€.
    Zu dem Preis hatte ich meinen auch gekauft.


    Beeilen bevor die Preise wieder hochgehen. ;-)
     
  30. Murano

    Murano Tach

    Den JX-3P hätte ich auch vorgeschlagen. Den den Programmer kann man sich wirklich sparen, das Teil ist auch ohne einfach und rasch programmierbar. Und nicht zu vergessen - die Filter sind die gleichen wir beim legendären Jupiter 8!

    Auch Wavestation und D-50 haben einen festen Platz bei mir. Die Wavestation hat da schon ein bisschen eine Sonderrolle: Das Ueberblenden macht echt Spass, andererseits nervt es mich gerade bei Flächen halt schon, dass es da kein Resofilter gibt und auch den leicht drahtigen typischen Korg-M1-Grundklang, der auch die Wavestation prägt, muss man schon mögen. Der D-50 ist zwar ein digitaler Synth, wenn man mal das Geröchel und Gezirpe wegdenkt ist aber der Grossteil der D-50-Sounds doch noch recht stark an Analogsynths angelehnt - in jedem Fall ist der D-50 noch weit von einem klassischen Rompler entfernt.

    JX-3P ist für vielleicht 400.- denkbar, Wavestation EX oder AD für 200.-, D-50 für 200.-

    Die Wavestation und der D-50 werden preislich kaum noch weiter fallen, der JX-3P dürfte sogar noch an Wert gewinnen - ich würde die Dinger mal ausprobieren und bei Nichtgefallen wieder weiterverkaufen.
     

Diese Seite empfehlen