SynthEdit vs. SynthMaker welches kann man kaufen?

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von polysix, 9. August 2007.

  1. polysix

    polysix Tach

    Hallo Forums Mitglieder,
    ich habe nun doch komplett auf plugins umgestellt und bin auf SynthEdit und SynthMaker gestoßen. Hat jemand von euch Erfahrungen sammeln können? ich finde es sehr spannend eigene Plugins zu basteln.
    Welches von den beiden könnt ihr empfehlen?

    Was z.b :

    • Soundqualität
      Benutzerfreundlichkeit
      Ansteuerung von Externen Controllern
      usw.

    betrifft.

    ich bin schon sehr auf Eure Meinungen und "Kaufberatung" gespannt.

    Grüße
    polysix
     
  2. Ermac

    Ermac Tach

    Ich habe noch keinen mit Synthedit erstellten Synth gehört, der gut klingt. Ziemlich gruselige Sache wenn Du mich fragst! Lade Dir doch mal ein paar von den Teilen herunter und höre selbst, was dabei raus kommt.
    Wenn Du gern flexibel mit Plugins arbeiten und dabei auch mal eigene Ideen umsetzen möchtest wäre REAKTOR von NI sicher etwas für Dich. Schau Dir doch mal die Demo an, vielleicht gefällt Dir das. Der KLang ist deutlich besser und Deine Anforderung möglichst eigenständig arbeiten zu können in jedem Fall gewährleistet. Der Kram ist dann zwar nicht als VSTi abzuspeichern aber wenn Du Reaktor einmal geladen ist ist auch das kein Problem. Die Einbindung in die üblichen Sequenzer stellt kein Problem mehr dar.
     
  3. Hmm ...., ich bin da skeptisch ...

    Ich finde zwar nicht alle Synthedit-Synths schlecht, und Synthmaker legt inzwischen auch kräftig zu ...., - und vor allem möchte ich die Synthies und FX-PlugIns aus den beiden Schmieden nicht schlecht reden - aber umwerfend finde ich die nicht ... - es gibt aber nach meiner Meinung brauchen Plugs aus beiden Lagern

    Allerdings: die professionellsten Softsynths werden mit C oder C+ oder ......... programmiert. = Das fände ich interessanter.

    Kann sein, dass meine Antwort davon beeinflusst wird, dass ich es nicht als spannend empfinde, selber Plugs zu schrauben.


    Reaktor mag eine interessante Empfehlung sein, ... ich hatte mir mal die Demo gezogen, eben wegen der enthaltenen Plugs, war aber enttäuscht wegen der Sounds - Alle Reaktor-Sounds der Demo-Version sind mehr oder weniger elektronisch "angebrizzelt" (= was ich nicht unbedingt schlecht finde, aber doch nicht immer)

    Eine Reaktor-Alternative wäre AAS Tassmann - ich habe die Keys-Edition, und die sagt mir vom Sound schon eher zu .... , wenn ich zuviel Geld hätte .... ;-)
     
  4. arakula

    arakula Tach

    Zum Einarbeiten in die Materie würde ich eher SynthEdit empfehlen. Sofern Du die Sachen nicht verkaufen möchtest, kannst Du's auch gratis verwenden. Es ist meiner Erfahrung nach leichter, mit SynthEdit ein schnelles Erfolgserlebnis zu erzielen als mit SynthMaker. Und die "SynthEdit-PlugIns sind scheiße"-These ist auch eher kurzsichtig bzw. basiert auf vor Jahren erstellten PlugIns. Da gibt's schon ganz gute mittlerweile.

    SynthMaker ist weit komplexer, erlaubt es allerdings, beinahe unbegrenzt in die Tiefe zu gehen, wenn Du das möchtest (erst bei einzelnen Assemblerbefehlen ist dann Schluss :cool:) und erfordert Einiges an Einarbeitung. Ein wenig Vorsicht ist bei SynthMaker geboten - Du benötigst einen modernen Rechner, da die damit erstellten PlugIns prinzipiell SSE2-Befehle verwenden. Das können z.B. ältere Athlons nicht.

    Ich hab' beide gekauft, allerdings eher als Anerkennung der Leistung der Programmierer... wenn ich selber PlugIns schreibe, nehme ich einen C++-Compiler. Das ist zwar nicht so lustig wie CV- und Audiostrippen in SynthEdit zu ziehen, dafür ist das Ergebnis normalerweise schneller. Und nach 25 Jahren Erfahrung mit C/C++ hab' ich da wenig Probleme :cool:
     
  5. http://www.kvraudio.com/get/2393.html
     
  6. polysix

    polysix Tach

    Ich habe jetzt ein paar SynthMaker Plugins ausprobiert. Schöner Sound aber die CPU Last ist recht hoch. Da ich die Plugins nicht verkaufen wollte (danke für den Tip!) werde ich mir mal SynthEdit anschauen.

    Dank Euch :)

    polysix
     
  7. dns370

    dns370 Tach

    Bei der Gelegenheit:

    Kann man mit diesen Tools auch einfache Generatoren erstellen wie etwa einen simplen LFO oder eben dann auch komplexer, falls notwendig.

    Oder gäbe es da ein Freeware-Tool?
     

Diese Seite empfehlen