Synthesizer Museum New England

Hab eben was gesehen, was ich euch nicht vorenthalten kann. kennt ihr wahrscheinlich schon. lustig und traurig zugleich:



soviel zu museums qualität
 

swissdoc

back on duty
Wer nicht weiss, was ein Euphemismus ist, der beachte die Verwendung der Wörter "Museum" und "Kurator" im Kontext dieser Video-Serie.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Das ist das Museum -- oder die Rumpelkammer -- von David Hillel Wilson, wenn ich mich nicht täusche. Schade, daß eine potentiell großartige Sammlung so versumpfte. Keine Ahnung, was aus den Geräten wurde nach dem Ableben des Besitzers.

Der Mann hat mich vor zig Jahren mal aus den USA auf meinem Handy angerufen, weil er ein Gerät von mir kaufen wollte. Das muß ihn eine Unsumme gekostet haben.

Stephen
 

fanwander

*****
Moogulator schrieb:
Wie oben schon steht lebt der Inhaber nicht mehr, damit wird das alles bereits aufgelöst sein.
Ein nicht unerheblicher Teil der Sammlung ist meines Wissens inzwischen tatsächlich von einer anderen Sammlung an einer Uni (irgendwo in der Nordwestecke der USA) aufgekauft worden, und da auch zum Teil ausgestellt; dort kann man das Zeug auch nutzen - auf AnalogHeaven gabs mal Links auf die Website dieser Uni. Sollte sich im Archiv auf Nabble finden lassen wenn man nach David Wilson sucht.
 

EMadT-E-L

|||||||||
.


Wir haben Dave Anfang 2000 in seinem "Synth-Museum" besucht, ohne zu wissen was da auf uns zu kommt....

Traurige Geschichte, das alles!
 


Neueste Beiträge

News

Oben