Synthesizer reinigen!

Dieses Thema im Forum "Reparatur, Pflege, Modifikation" wurde erstellt von Industrial-music, 28. Juni 2018.

Schlagworte:
  1. Hallo Synthesizer-Freunde!

    Wie reinigt Ihr die Oberflächen Eurer Synthesizer? Der Bereich, wo die Beschriftung ist.

    Ich wollte da mit Isopropanol ran! Oder wäre das eine nicht so gute Idee.

    Was mich auch stört ist, dass der Vorbesitzer eines meiner Synthesizer mit einem Edding-Stift auf die Bedienoberfläche, Markierungen gesetzt hatte. Gibt es da einen Trick diese zu entfernen, ohne die eigentliche Synthsizerbeschriftung anzugreifen? Quasi ein Reinigungsmittel, das es ermöglicht nur die Edding-Markierungen zu lösen bzw. zu beseitigen.

    VG
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich hatte mal so einen Solasound Tone Bender für CHF 5 aus der Brockenstube bekommen. Das hatte jemand brutalst zu einem Footswitch umgebaut und das Gehäuse von oben bis unten mit Edding vollgekritzelt. Die Knöpfe waren (leider) auch ab. Vorsichtig mit Isopropanol versucht und tada, Edding ging ab und der Rest blieb. Glück gehabt.

    Was ich sagen will: Du musst es ausprobieren. Hängt von zu vielen Faktoren ab, als dass man es pauschal beantworten könnte.
     
    W-TrAxXx gefällt das.
  3. Würze

    Würze Nur wer nicht sucht, ist vor Irrtum sicher.

    Etwas Isopropanol auf einem (Wasser-)feuchten (Mikrofaser-)Tuch sollte funktionieren.
     
  4. RetroSound

    RetroSound ||||||||||

    Babyfeuchttücher mit Aloe Vera. An meine Synthesizer kommt nichts anderes.

    Sie reinigen und pflegen. Alle meine Synths sehen aus wie gerade im Laden gekauft.
     
    Feedback gefällt das.
  5. Hallo!

    Das hört sich gut an mit den Babyfeuchttücher auf Basis Aloe Vera! Der Tipp mit dem Isopropanol werde ich auch beherzigen.

    Vielen Dank für die guten Tipps!

    VG
     
    RetroSound gefällt das.
  6. Ich nehme für die engen Stellen für den Staub einen Rasierpinsel und oder einen was die Mädels nehmen zum Wangen einpudern (keine Ahnung wie das heisst).
    Zum Aufkleber entfernen nehme ich Lampenöl ist sehr billig und die Sticker gehen super ab.
    Grüße
     
  7. Schminkpinsel? Make-up-Pinsel? Puder-Pinsel? :agent:
     
  8. Ron Dell

    Ron Dell Dir gefällt das.

    Auch beim SH-101? Hätte da die Befürchtung, dass der dann irgendwie "speckig" aussieht? Wegen der eigentlich rauen Oberfläche...
     
  9. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Staubsauger.
     
  10. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Um zu sehen was sich mit der Oberfläche und Beschriftung verträgt, würde ein paar der im folgenden Link angegebenen Sachen an Stellen probieren, die man nicht sieht.

    https://de.wikihow.com/Permanentmarker-entfernen
     
  11. Hallo!

    Vielen dank! Ich versuche mal ein paar Dinge......

    Mich stört es , wenn die Oberfläche nicht richtig sauber ist. Speckig!, ist da der richtige Ausdruck!

    VG
     
  12. Klasse der Link!

    VG
     
  13. Sogyra

    Sogyra Rauschfrei

    Eigentlich so wie es in den Handbüchern steht. Allerdings verwende ich vermehrt einen Staubwedel, weil ich mit einem Tuch schonmal einen leichten Kratzer am Display des Micro X bekommen hab. Ist aber auch kein echtes Glas, sondern billiges/weiches Plastik.

    2x im Jahr hol ich den Luftschlauch vom Kompressor der im Keller steht nach oben, und blas den letzten Staub aus allen Ritzen.

    Normalerweise bekommt man das Zeug nur mit Nitroverdünnung weg, und das wird sicher auch den Siebdruck angreifen. Wenn nicht sogar die ganze Oberfläche. Ich wäre da sehr vorsichtig! Isopropanol mit Wattestäbchen würde ich auch versuchen, aber eher vorsichtig.
    Was ist das denn für ein Synth?
     
  14. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Genau. Bei der Wahl der Reinigungsmittel mit sanften anfangen, und wenn das nicht hilft das nächst aggressivere, ich würde folgende Reihenfolge vorschlagen:
    Babyfeuchttücher mit Aloe Vera (klasse, kannte ich noch nicht) - Isopropanol - Ethanol - Aceton - Nitroverdünnung.
     
    Sogyra gefällt das.
  15. RetroSound

    RetroSound ||||||||||

    nee das fettet nicht und sieht danach super sauber aus.
     
    Ron Dell gefällt das.
  16. Hallo!

    Ich habe es als erstes mit einem Radiergummi probiert. Bingo, damit hat es auch geklappt. Ich konnte mit der blauen Seite des Radierers den Edding abreiben. Hat echt gut geklappt!

    Danke für die guten Tipps.... Jetzt sieht meine Synthesizer wieder gut aus. Grins.:huepfling:

    VG