Synthie - externes Gerät für Stagepiano

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Trompetosaurus, 4. Dezember 2009.

  1. Hi,

    Ich bin gerade dabei mir einen externen Synthi anzuschaffen (für Bandauftritte). Ich bräuchte das Ding um es hinter mein Stagepiano zu schalten (also per Midi Verbindung). Leider habe ich keine Ahnung welches Gerät sich da eignet. Das ganze sollte in richtung Industrial Sound gehen. Hättet ihr da tipps?

    Vielen Dank!
     
  2. efendi

    efendi -

    tach,

    da geht ja so ziemlich alles was midi hat. du solltest unbedingt was zum sound, was zum preis und vielleicht was zur größe sagen.

    sonst können wir alles vorschlagen mfb synthlite2 bis zu aktuellen virus synths oder gar analoges...


    best

    e.
     
  3. okok ;-) also preislich will ich für den anfang auf jeden fall unter 1000 bleiben. Wichtig wäre mir, dass es polyphon brauchbar zugeht, da wir doch öfter in die vollen greifen. der sound sollte eher düster rüberkommen. ich sollte mit dem ding gut verzerren können. ansonsten geht es wohl eher in soundlich schwerere regionen (also auch volle warm klänge). zur größe, naja also so groß wie möglcih (aber nicht zulasten der allgemeinen quali), ich denke das ist durch den preis begrenzt;-)

    achja: unter http://www.myspace.com/illocutionmusic ist das projekt, da hört ma den sound ein wenig...allerdings halt nachträglich per pc editiert
     
  4. Sorry thread 2 mal eröffnet: hier die antworten aus dem anderen:
     
  5. also polyphon muss auf jeden fall sein, und presets werde ich denke ich am anfang auch ncoh einige benutzten, will aber auf dauer auf eigene umsteigen. neu wäre denke ich zwecks garantie am besten!
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Industrial und Stage Piano ist zwar bisschen antiparallel aber heute sind alle Synthesizer faktisch dafür geeignet, die genug Möglichkeiten wie FM und Ringmodulation anbieten.
    Das sind zzt eigentlich nahezu alle. Daher wäre eine genauere Einschlängelung hilfreich oder du kaufst dir quasi "irgendwas".

    Ist absolut nicht fies gemeint, will nur sagen: Das ist rel. beliebig und die aktuellen VA Synthesizer sind in gewisser Hinsicht sehr vergleichbar in dem was sie können, man sollte aber ihren GRUNDSOUND mögen!!

    Bis 1k€ gibts da auch echt viel inzwischen, da die Industrie sehr stark in dieser Ecke ist.
    Deine Wahl ist also heute sehr breit gefächert beantwortbar. Meinst du wirklich Industrial oder ist der Begriff für dich anders belegt?
     
  7. interessantes projekt hast du da! illocution - richtig? the clave gefällt mir am besten.

    ich bin aber auch nicht so der gitarrenfreund, kann mir aber gut vorstellen, dass euer zeug mit synthetischen klängen mehr ausdruck bekommt!


    der blofeld ist schon ne gute polyphone sache, aber eben waldorf-sound. den muss man mögen, nicht wahr, ARNTE? ;D

    DSI tetra hat vielleicht zu wenig stimmen.

    es wäre vielleicht ganz gut, wenn du uns beibringst, in welche richtung euer / dein sound gehen soll.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Genau weil das Piano eben nicht genügend Industrial ist, außer Prepared Piano, braucht der Mann ja einen gemein-brachial klingenden Synth als Gegenpol :D

    Schließe mich den Blofeld Empfehlern an und ergänze um alles, was rauh, laut und moduliert ist. Das kann ein Andromeda sein, selbst ein DX7, aber genauso ein Prophet VS, K5000 und MonoPoly. The Geld is the Limit :D

    P.S.: Ob MIDI die beste Idee ist, ist noch offen. Direkt bedienbar ist leichter als über Umwege. Gerade wenn es ohne Umschweife fetzen muss.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Aber noch 28373847 andere ;-)
    Auch ein 250€ Synth von Novation (Xio) kann das..
    Industrial hab ich schon "verstanden", nur könnte man ggf. besser helfen bei bisschen mehr. Es gibt ja nu auch mehr als nur den Blofeld. A6, DX7 und die anderen gibt es nicht mehr neu, was aber in den Anforderungen steht. Daher hast du jetzt quasi nur den Blofeld empfohlen.

    Evolver PEK ist imo durchaus auch gut, aber selbst ein Nord Lead kann irgendwie auch "Industrial".
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist unpraktisch. So verliert man den Überblick und Entscheidungen treffen wird erschwert.

    Einkreisen und nach Gefühl schnell zuschlagen, so kauft man Instrumente. Alles andere sind endlose Loops und Zweifel an der eigenen Marschrichtung.

    Wer anderer Ansicht ist, kann das gerne sein.
     
  11. hauptsache kein microkorg oder so gedöns.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

  13. weil die meisten herren wurstfinger haben!d ie größeren korg sind sicher nicht schlecht. aber gesucht ist ja eher etwas ohne keys.
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    er passt zu industrial und ist generell nicht übel, aber neu gibt es nur den microkorg XL. ich halte die Tasten absolut für bespielbar, ich habe ihn sogar WEGEN des Formfaktors gekauft ;-)
    Ich bin keine Frau. Aber ich plane irgendwann Loretta zu heißen.
     
  15. die brüste dafür haste bestimmt schon! LAWL!

    naja nee, ich kenne leider auch keine demo, wo der microkorg mal nicht billig und nach scheiße klingt.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    alle meine Livedemos sind total teuer und weiblich. Und es gibt millionen davon da draußen. Nicht nur ein Trentemøller nutzt den live..
    Ok, wollt nicht zu sehr abschweifen, besonders nicht in die Egowelt. Will nur sagen: Hua, das du dich da nicht mal am täuschen dranne bist am sein (futur IV, rheinische Form)

    Microkorgfanboy.
     
  17. wir konnten gerne auch einfach nur im präteritum schreiben. wenn du das mochtest.

    ich wollte aber auch ehrlich sein: was trentemoller benutzte ist mir weniger wichtig, als was du so benutztest. ich ließ mich gerne eines besseren belehren. wann war der nächste gig von dir? ich hoffe, war nicht zuviel offtopic. aber im forum wurde ja geredet.
     
  18. wow, also erstmal vieln dank für die massig antworten.
    also erstmal zu industrial und stagepiano: ich mag diese gegensätze sehr gern, z.b. den klavierklang einfach etwas zu verfremden, verzerren etc. und dann wieder einen völlig klaren klang zu produzieren. wer z.B. nine inch nails hört, weiss dass sich son klarer klaviersound super mit industrialsound verträgt!
    also get es mir nicht nur primär um irgendnen synthie (also ich kenn mcih leider nur sehr unzureichend mit dem thema aus) sondern mir wäre lieb wenn ich das ding auch ein wenig als effektge benutzen könnte, sodass ich den orginalklang vom instrument erhalten kann....bzw. den dann wirklich synthetisieren ;-)

    @ wilhelm: danke! also wenn du dir bei den liedern z.B. arrival anhörst, verwenden wir am ande und während dem lied einige nachträglich editierte synthiesounds...sowas würde ich gerne live machen können ohne dass jemand mit dem pc neben mir rumturnen muss. ansonsten ein soundideal von mir sind nine inch nails! dezenter synthiegrbauch!

    was ich absolut nicht will sind diese furchtbaren aalglatten spitzigen sounds die man so viel in 70er/80erjahre synthies findet

    also viellecht ist das auch ganz was anderes aber am liebsten wäre mir ein effektgerät für das piano, sodass die möglichkeit im gerät ist, dass der instrumentensound ehalten bleibt, nur eben effektiert wird,gleichzeitig sollten aber auch richtige synthiesounds möglcih sein... ich hoffe ich spinn mir jetzt kein utopisches gerät zusammen!

    achja und das mit ohne tasten ist kein zwang, wenn der sound stimmt nehm ich auch die klaviatur in kauf :D
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Danke, also damit weiss ich auch was du mit Industrial genau meinst. Dann finde ich ja schon die Evolver Serie ziemlich passend. Alles, was ein bisschen noisy ist und auch ein paar Hacker und Britzler an Bord hat. Kostet aber.

    Herr NIN verkauft übigens grade Gear via Ebay.
    Ja, NIN sind gut in sowas. Das stimmt, auch in der Mischung der Instrumente und so weiter. Electro Rock ohne das eine Ecke leer ausgeht. Aber es gibt so viele Wege, dies anders zu meinen. NIN sind schon irgendwie "hochwertig dreckig" und es gibt auch die LoFi Fraktion, deren Soundideale anders gelagert sind, deshalb die Frage.

    Deshalb würde ich die Teile mit nichtlinearen Verzerrungen und Britzelelementen nehmen. Das wären Blofeld und Evolver mehr als Virus und Nordlead.
    Das "wilde" ist zwar auch im Andromeda, aber den gibts halt nicht mehr. Eine Kombi oder Hybrid aus Digilog und Anatal ist da eigentlich ideal.

    Was aber auch bei NIN wichtig ist: FX und Kombinationen, kann sich lohnen. Diese Art von Musik ist nunmal auch experimentierfreudig. Das musst du auch sein ;-)
    Es gibt vom Evolver auch ne Rackversion, ist 4stimmig. Scheiße zu bedienen, aber gibts. Software Editor dann empfohlen.

    Microkorg kann solche Sounds auch irgendwie und auch der Radias, an dem man einen Tick mehr drehen muss. Aber es geht. Trashig geht auch mit Novations Synth Line, nur gibt es die ja gar nicht mehr so richtig. Neu gibts "nur" den Xio, aber die sind sackbillig und die Sounds sind irgendwie sehr gut einsetzbar, grade im Sinne der NIN-Ästhetik. ISt allerdings rel. rauschig im Sound. Das ist nur beim Xio so, die größere Serie hatte das nicht so.

    Naja, so Teile wie Origin und Co nenn ich mal nicht, weil viel teurer, aber eben auch flexibel hoch 283785.
    Organisch lebendig sollte es ja schon sein. Aber erwähnt haben will ich ihn schon.

    @wilhelm: willste mir jetzt Honig um den Möchtbart schmieren? Naja, jedenfalls hat ein Microkorg oder MS2000 durchaus diese freche Dreckigkeit, wie sie auch gern im DnB verwendet wird und das geht auch mit NIN/Electro/EBM Zeugs. Und Termine hab ich zzt leider nicht, wenn die Frage ernst gemeint war. Erst später wieder in Berlin Bleepfest. Aber es kann ja noch passieren. Wie dem auch sei, bei Jams und kleineren Gigs geht das immer noch gut mit dem kleinen Zeuch.
     
  20. so ich hab mich ein bissl durchgelesen und im moment tendiere ich zum blofeld keyboard (xio ist leider nicht von externer quelle spielbar und scheidet damit aus)

    https://www.thomann.de/de/waldorf_blofeld_keyboard.htm

    weiss jemand woran ich sehn kann ob man das ding auch als effekt für den orginalen klaviersound nehmen kann? und ob ich das richtig verstanden hab dass da ding durch den midianschluss auf von externer quelle spielbar ist?
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Blofeld hat keinen externen Eingang.
    Ich weiß aber nicht, ob das so das Kriterium sein sollte, wenn du Effekte aufm Klavier willst schalte ein Effektgeräte dahinter...
    ( ... kann ich doch mal wieder meine gefürchtete Piano-Effektsound-Demo anbringen:
    play / link )
     
  22. tortug

    tortug -

    zu recht ;-)

    Verschaerft.
     
  23. Wieso das Blofeld Keyboard wenn du es eh von deinem Stagepiano aus anspielen willst, da genügt der Desktop Blofeld, der hat auch einen Midi Eingang, nur keinen Midi Ausgang und kann das gleiche, bis auf Samples und die Kosten dann nur +100€ aufzurüsten, wenn du darauf bestehen solltest.

    Und nein die funktionieren nicht als Effektgeräte, keiner der aufgezählten Synth außer dem Evolver hat einen Audio Eingang.
    Dafür kauf dir lieber gute Effektgeräte (Plugins für den Computer).
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin


    yep. FX gibts nur teilweise. Der Xio ist zB ein Remote mit eingebautem Synth, der Audioteil ist aber nicht sooo hochwertig, da war die X-Station besser. Gibts leider nicht mehr, sie hatte auch etwas mehr Synthesekrams, aber der Xio kann immer noch genug, so etwa vergleichbar mit dem Microkorg (siehe hier in der SynthDB für genaue Daten).

    Evo hat Ext. Eingang, Blofeld nicht. Der ist einfach ein in sich geschlossener Synth, Xio und Blo haben nur wenige MIDI Buchsen und sind gedacht als Computer-Add-On Hardware. Der Evo PEK ist eher für Standalone Studio und Livekram gemacht.

    Das ist nicht sofort erkennbar aber das hilft ggf.
    EIn Piano mit dem Evo zu verwurschteln wäre vermutlich effektiver als mit den anderen.

    Die meisten FX-Qualitäten sind ohnehin nur Filtern und FX nachschalten. Besonders effektiv ists' wenn ein Envelope Follower an Bord ist.

    Sehe es aber auch so, dass ein zweites Keyboard gegenüber Stagepiano Vorteile bringen kann. Ein sehr leichtgängiges zB. Und das sind sie ja eh allesamt. Wenn nicht, reicht das Piano mit MIDI. Aber ich denke schon, dass du mit einer weiteren Tastatur einfach besser dran bist. Spielt sich eben anders.
     
  25. ok :) also mitlerweile bin ich ja von ner zweitklaviatur recht überzeugt, vorallem da an einigen stellen das klavier normal weiterlaufen sollte und nebenbei synthieeffekte...
    kann mann denn den blowfeld auch theoretisch selber programmieren? ich kann mit den angegebenenen werten (bei thomann) rel. wenig anfangen!

    @ fetz: ja wer steht nich auf den radetzkimarsch in dauerschleife ;-) aber sind n paar coole effekte drin!
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    Blofeld: Natürlich kannst du selbst was machen. Aber halt keine ext. Effekte sondern nur die internen Sachen durch FX. Die haben halt die Option FX Box weggelassen, weil A/D Wandler fehlen. Der Q konnte das und daher müsstest du auf ihm dann das machen, was zu vereffekten gilt. Gibt aber ganz nette FX Boxen, kannst ja nen Blofeld als Synth kaufen und dazu nen Kaosspad oder sowas fürs Klavier, besser hochwertiger. Aber ist ne schöne Performancekiste.

    Evolver wäre für beides, weil Audioeingänge vorhanden.
     
  27. es ist vollbracht...blofeld ist bestellt

    vielen dank euch allen für die gute beratung!
     
  28. gratuliere, du kannst dich ja schon mal bei den "klangfragen" hier im forum reinlesen, da gehts darum, wie man sounds/presets/klänge selber erstellt.

    da gibts sicher auch beschreibungen, wie man gute fx und "effekte" baut. ansonsten kann man auch die blofeld-presets nutzen und verändern. aber bitte nicht nur den cutoff! ;P
     
  29. ay auf jeden! wenn die es jetzt mal endlich schaffen meine bestellungauszuführen....iwie schient es noch probleme zu geben (ich emüll die grad total zu :D)...ich lass hören sobald er da is!!
     

Diese Seite empfehlen