Synthies in Didi und die Rache der Enterbten

Dieses Thema im Forum "Sounds / Synthese" wurde erstellt von Psy-Kai-Q, 17. Januar 2017.

  1. weiß einer evtl. von euch welch Synths der Günther Fischer für den Film benutzte?



    MOD: bitte https://www.youtube.com/watch?v= weg lassen und in about:forum nach Youtube Einbettung schauen.
     
  2. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Guck Dir mal die Mouse-Over Hilfe vom Youtube-Knopf an... (bzw antworte mal auf mein posting, da siehst Du auch wie man es richtig macht):


     
  3. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Vom Sound der oktavierten Sequenz würde ich auf ein Oberheim SEM oder einen Yamaha CS-irgendwas tippen, aber das ist bei der grottigen Soundqualität schwierig zu beurteilen.

    Frage ihn doch:

    http://www.guenther-fischer.com/kontakt.php
     
  4. PySeq

    PySeq ......

    Ha ha, jedesmal wenn ich diesen - ziemlich guten - Film sehe, ärgere ich mich eigentlich über den Soundtrack (vor allem unmittelbar am Anfang).

    Übrigens: Als Magnum-Fan kam mir die Vermutung, daß "Didi und ..." von einigen Magnum-Folgen wenigstens inspiriert sein könnte:

    1. Diese: Reicher Mann vererbt Vermögen an jemanden, der das nicht erwartet hat. Die enterbten Verwandten planen Anschläge.
    2. Diese, die von einem Enzyklopädievertreter handelt.

    Dann ist da diese. Und diese. ;-)

    Trotzdem: Guter Film! (bis auf die Musik)
     
  5. Ich finde den Soundtrack wiederum cool. Als Kind hat er mich sehr geprägt. :D

    Apropos, ist das evtl. der gleiche Synth der in diesem Film benutzt wird?
    Ab 2:33 Min. ist er zu hören?
     
  6. PySeq

    PySeq ......

    Eher nicht. Gemeinsam ist beiden (ich denke, Du meinst den "wummernden" Bass), daß da ein durchgehender Bass ist, auf dem noch ein finsterer Effektsound liegt.

    Ich hab' den Effektsound mal weggelassen, denke aber trotzdem, daß ich diesmal mit der Bass Station 2 an den "Maniac"-Ausschnitt ganz gut 'rangekommen bin. Hörprobe anbei: Erst BS2, dann Pause, dann ganz kurzer Ausschnitt aus dem Original (aus dem oben verlinkten Youtube-Clip).

    Zum Sound der BS2: 2 Saws, leichte Schwebung, ordentlich SubOsc, ordentlich Overdrive, (sehr) kurzes Decay und Sustain, 0 A, 0 R. Filter recht weit zu, Resonanz mittel (also schon einiges). Dazu Reverb-Plugin und TAL Chorus (der rauscht hier ziemlich ;-) ).

    Diesmal bin ich soweit ganz zufrieden. :P
     

    Anhänge:

    • man.mp3
      Dateigröße:
      111,8 KB
      Aufrufe:
      7