Sysex mit Logic (oder anders auf Mac) erstellen

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von fanwander, 13. Januar 2011.

  1. Hallo,

    gestern bin ich vor dem Problem gestanden Sysex-Daten manuell in Logic zu erzeugen und hab nicht rausgekriegt wie.
    Hintergrund: Ich hab in meinen Monopoly das MIDI-Interface von CHD eingebaut, und den MIDI-Kanal des Interfaces kann man nur mit SysEx-Daten setzen. Dazu liefert CHD ein kleines Java-Script-Tool, mit dem im Browser man den SysEx-String als Hex-Daten errechnen lassen kann. Beispiel: http://www.chd-el.cz/sysex/MMB4x1.html

    Nun kann ich zwar in Logic *.MID- oder *.SYX-Dateien laden, aber ich habe keinen Weg gefunden den Inhalt des Sysex-Strings zu editieren oder gar einen neuen Sysex-String zu erzeugen. Hab ich was übersehen?

    Gruss, Florian
     
  2. Achja - ich konnte mir dann mit Betriebssystem-Mitteln helfen:
    Der Hex-String des CHD-Tools sieht so aus:
    F0 00 20 21 7F 57 05 03 29 00 0C 7A 72 F7

    Das kopiert man in eine Textdatei und nimmt dort die Leerzeichen raus:
    F00020217F57050329000C7A72F7
    Die Datei hab ich dann monopoly-hex.txt genannt

    Jetzt startet man die Kommandozeile und ruft folgenden Befehl auf:
    xxd -p -r monopoly-hex.txt monopoly.syx
    monopoly.syx ist dann das binäreSysEx-File. Dieses File konnte ich dann mit Logic oder SysExLibrarian von snoize übertragen.

    Ob das xxd-Kommando standardmäßig bei Mac OS X dabei ist, oder nur wenn man X11 mit installiert, weiss ich jetzt nicht.

    Aber meine eigentliche Frage geht schon in die Richtung, ob ich das mit Logic oder einem anderen Sequencerprogramm für Mac OS X machen kann. Man kann schliesslich nicht davon ausgehen, dass sich die Leute mit Unix-Kommandos auskennen.
     
  3. fairplay

    fairplay Tach

  4. Eeeehmm. Das schrub ich doch,
    der kann zwar Sysex dumpen, aber nicht editieren oder gar files neu erzeugen (oder übersehe ich da was?).
     
  5. fairplay

    fairplay Tach

    ...sorry - hab's nur schnell überflogen...bin grad beim Eissorten-Erfinden...aktuelles Experiment: Mandeleis...

    ...ich geh' in mich...aber nicht, ohne Dich vorher noch hier hin - http://web.mac.com/nicowald/SubtleSoft/MidiPipe.html - zu schicken...kennst Du wahrscheinlich auch schon...hat die Möglichkeit eigene SYSEXe zu senden...

    ...dummerweise kann ich es seit ein paar Tagen - genauer: seit dem Update auf 10.6.6 - nicht mehr öffnen...crasht sofort...kann aber natürlich an meinem Setup liegen...

    Edit: im unteren Teil der Tool-Beschreibung: Message Factory...
     
  6. djessay

    djessay Tach

    evtl mit "Ableton das Max for Live" ????
     
  7. Das sieht gut aus. Danke!

    @djessay: Möglicherweise ja, habe ich aber nicht - und es wäre auch ziemlich mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

    Florian
     
  8. fairplay

    fairplay Tach

    ...ich hab' es gerade noch auf einem anderen Rechner mit 10.6.6 probiert, und da fuktioniert es einwandfrei...
     
  9. dani

    dani bin angekommen

    gibt es heutzutage keinen Sysex-Editor für Mac OSX mehr?


    (meine Anwendung: DX200 editieren)
     
  10. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Ist jetzt keine typische Mac os Antwort, ich habe mir oft so verholfen, dass ich sysex Strings via simplen hex-Editor einem blanko midifile vor den Endzeichen/-String angehängt habe
     

  11. Es gibt schon noch einzelne Sysex-Editoren, aber sowas wie Sounddiver eben nimmer, außer vielleicht der aktuelle MIDIQuest, da scheint sich ja was getan zu haben.

    Für den DX200 sollte der hier gehen: http://dx7.roundsquare.net/

    Der DX200 versteht sowohl VCED als auch VMEM des DX7.

    Eine Software zum Erstellen von Sysex-Befehlen dagegen fehlt wirklich auf dem Mac. Ich hab das immer mit Emagic Hearmaster, dem Nachfolger von MIDIA, gemacht, ist leider auch Geschichte.

    Ging da nicht auch mal was im Environment von Logic?
     
  12. dani

    dani bin angekommen



    cool, so was suchte ich! jetzt muss ich nur noch den Editor kapieren (und ob der wirklich auf den DX200 passt)
     
  13. 1805

    1805 Tach


    moin, wohin hast du den die .txt datei gespeichert damit sie von Terminal gefunden wird, gibts da was wie ne root ebene? Würde das mit dem Umwandeln mal testen wollen, auf desktop und Dokumente findet er jedenfalls nix. X11 hab ich glaube ich aber auch nicht installiert.
     
  14. Naja, die Text-Datei machst Du halt entweder auf der grafischen Oberfläche mit TextEdit.app oder auf der Kommandozeile mit vi / vim oder emacs. Das entscheidende ist natürlich, dass Du auf der Kommandozeile wissen musst, wo Deine Text-Datei liegt. Desktop wäre zB /home/florian/Desktop/
    also entweder
    xxd -p -r /home/florian/Desktop/monopoly-hex.txt /home/florian/Desktop/monopoly.syx

    oder
    cd /home/florian/Desktop/
    xxd -p -r monopoly-hex.txt monopoly.syx

    Falls Deine Kommandozeile xxd nicht findet, dann mit vollem Pfad aufrufen: /usr/bin/xxd ...usw.
     
  15. 1805

    1805 Tach

    den hab ich gesucht, allerdings

    xxd -p -r/Users/hk/Desktop/juno-hex.txt juno.syx
    xxd: juno.syx: No such file or directory

    Kann es an X11 liegen?
     
  16. Die Fehlermeldung sagt ja, xxd fände keine Eingangsdatei juno.syx. Das sollte aber die juno-hex.txt sein. Ist zwischen dem -r und dem /Users vielleicht kein Leerzeichen?
     
  17. Vielleicht nochmal zuer Erläuterung

    Das Prinzip lautet

    xxd option option Inputfile Outputfile

    die Option -p besagt "Plain Hex"
    die Option -r besagt "Text zu Hex"

    Zwischen jedem Bestandteil der Kommandozeile muss ein Leerzeichen sein. Die Dateinamen und Pfade sollten keine Leerzeichen enthalten, sonst wirds kompliziert
     
  18. serge

    serge ||

    In Logic:

    - Eine Region selektieren
    - Listen-Editor öffnen
    - Mauszeiger auf Text neben "+" Button setzen (das wird per default wohl "Note" sein), das macht den Text zu einem Menü
    - Text anklicken öffnet Menü, darin SysEx auswählen
    - "+" Button klicken

    Damit hast Du ein SysEx-Event in der Region erzeugt, nach Bedarf positionieren.

    Jetzt bitte noch die Anzeigeschaltfläche "Additional Info" aktivieren, um den eigentlichen SysEx-String anzuzeigen, der zu diesem Zeitpunkt gesendet werden soll.

    Schließlich im Menü "View" im Listen-Editor die dezimale Anzeige des SysEx-Strings auf "SysEx in Hex Format" stellen.

    Dann Hex-Werte einstellen und Anzahl der Bytes über die ±-Schaltflächen verändern.
     

    Anhänge:

  19. Oh je, das "Sie müssen nur den Nippel durch Lasche ziehen"-Prinzip. Ich hatte da eher sowas wie in Creator SL in im Sinn, wo man einfach reingetippt hat.

    Aber trotzdem Danke.
     
  20. serge

    serge ||

    Gerne – man muss dem Ding schon sagen, welche Events und Event-Bestandteile man sehen möchte und welches Event man erzeugen möchte.

    Was "Additional Info" genau anzeigt, hängt vom Event-Typ ab, so ist es z.B. bei Noten der Release-Velocity-Wert.

    Eintippen der Hex-Werte geht auch, $-Zeichen vorneweg nicht vergessen.
     
  21. Ja. Aber jedes Byte einzeln. In Creator konnte man nach meiner Erinnerung einfach den ganzen String in einem Rutsch reintippen.

    Für mich ist das Thema eh kein Problem mehr. Das mit dem command line script hat ja wunderbar geklappt.
     
  22. 1805

    1805 Tach

    Hat geklappt, das Leerzeichen hat gefehlt ;-)

    Allerdings weiss ich immer noch nicht ob oder wie ich mehr als nur Midinoten austauschen kann mit dem Juno und Ableton. Wen ich die z.B. die Fader am Juno bewege erhalte ich schon kein Midisignal am mdcb lediglich der Ausgang der Midinoten wird angezeigt, damit ist auch das erzeugen von Automationen etc. nicht möglich.
    Mach ich da was falsch oder geht es einfach nicht?
     
  23. Es wäre mir neu, dass der Juno60 Parameter-Daten über DCB ausgibt. Das DCB-Interface überträgt doch nur Noten und ProgrammChange-Befehle. Oder hab ich da was nicht mitbekommen? Im Service Manual auf Seite 19 ist ein Grafik im Abschnitt "Linking DCB-Devices". Der zufolge sind die VCA/VCF/VCO-Control-CVs, die der Jupiter8 schicken kann, beim Juno60 nicht angeschlossen.
     
  24. TK

    TK Tach

  25. Das ist doch mal ein feiner Ersatz für Emagics MIDIA und Hearmaster, die sowas auch konnten - Danke!
     
  26. 1805

    1805 Tach

    Ja schade, dann muss es ohne gehen. Danke ;-)
     

Diese Seite empfehlen