TAL Sampler

virtualant

eigener Benutzertitel
ich verstehe Deinen Satz nicht. welche Unzulänglichkeiten? wer oder was hätte das nicht besser hinbekommen?
was hast Du denn da gespielt, ein sfz multisample, oder ein einzelnes Sample?
 

studio-kiel

||||||||||
haha...sehr schön! der sound erinnert mich total an diverse 80er jahre b-movies und vor allem an "bad taste" und "braindead" :)
 

swissdoc

back on duty
virtualant schrieb:
ich verstehe Deinen Satz nicht. welche Unzulänglichkeiten? wer oder was hätte das nicht besser hinbekommen?
was hast Du denn da gespielt, ein sfz multisample, oder ein einzelnes Sample?
Die Emulation der speziellen Einschränkungen des Emu, das Britzel, Rauschen, Aliasen und all das. Genau damit tritt ja diese TAL Emulation an.
 

virtualant

eigener Benutzertitel
ja, ok. war mir schon irgendwie klar. aber ich hätte es verständlicher gefunden mehr Details anzugeben: was sind Unzulänglichkeiten, was genau wird darunter verstanden? Und welche Hardware genau wird mit dem TAL Sampler verglichen? usw...
Ich hab den TAL Sampler auch, und grad mal wieder rausgekramt. klasse! Für alle, die BEAT DVDs haben: zieht euch die hauseigenen Sounds im SFZ Format auf die Platte und ladet das Zeug in den TAL Sampler mit EMU II Einstellung rein, dann noch am besten mehrere (bis zu 4) verschiedene Sounds layern.
Ich bin mal wieder begeistert :supi:
 

Audiohead

|||||||||||
na ja...wenn es dir schon irgendwie klar war.. ;-)

was meinst du mit dem Beat DVD`s..und welche Sounds im sfz Format?

bin neugierig
 

virtualant

eigener Benutzertitel
ja ich hätte auch sagen können: mach mal genauere Angaben ;-)

Audiohead schrieb:
na ja...wenn es dir schon irgendwie klar war.. ;-)

was meinst du mit dem Beat DVD`s..und welche Sounds im sfz Format?

bin neugierig
ich mein die Zeitschrift BEAT, da ist bei jeder Ausgabe ne DVD dabei.
Abgesehen von teils guter Software in special light versionen extra für die Beat oder Freeware Sammlungen sind jedesmal
--> normale Samples drauf als Teaser und freies Zeugs - absoluter overkill, ich habs irgendwann gelassen mir das Material anzuschauen
--> spezielle hauseigene Samples/Multisamples im SFZ Format drauf. Dann liefern sie ihren eigenen SFZ Player gleich mit: Zampler. Der ist auch nicht schlecht für kostenlos! Ein netter Arpeggiator und die Standards. Zampler beruht wiederum auf Dune von Synapse Audio.
jeden Monat ein anderer Schwerpunkt, in der letzten Ausgabe waren es Eighties.
Aber Achtung: irgendwann taucht Material doppelt auf. Ich habe unglaublich viel Zeit investiert jedes Paket genau anzuhören und auszusortieren. Und dann mit dem Program "dupeGuru" unter OS X doppelte samples zu finden.

Ich hab mir vor 3 Jahren ein Abo geholt und vor 6 Monaten gekündigt, die aktuelle September Ausgabe ist meine letzte. So toll das alles einerseits ist, es ist auch ein overkill an Daten und Software und Samples. 10 der letzten 12 DVDs hab ich noch nicht mal reingeschaut! Aber eins kann ich sagen: teilweise wirklich gute Multisamples von aktuelleren Synths Aira, Bass Station II, Waldorf Rocket und auch vieles anderes Zeugs. Mein BEAT Zampler Ordner is aktuell 19,5 GB, und das ist aussortiert. Hätte ich das nie gemacht wäre der wahrscheinlich 50 - 60 GB gross.

Nun ist es so, dass der TAL Sampler auch SFZ laden kann - das ist genial in diesem Fall. sehr viel Raum für Experimente. Ich habe gestern Abend 2 oder 3 verschiedene Sounds gelayert mit den verschiedenen Slots und war spontan hin und weg. Hab die Emulation auf EMU II gestellt.
 

virtualant

eigener Benutzertitel
ganz aktueller Tipp, heut drauf gestossen für alle, die BEAT Multisamples mal testen wollen, und zwar im SFZ Format:
https://www.facebook.com/yamahasynths/a ... 3389681180
Yamaha CS80 + Yamaha CS40 Multisamples :supi:
da kommt man sogar ran wenn man nicht in facebook eingeloggt ist.
Diese SFZ Files können ohne Probleme auch in den TAL Sampler geladen werden, solange im SFZ "script" keine Velocity Switches drin sind, denn das wird ja soweit ich mich erinnern kann von TAL Sampler nicht unterstützt.

Selbstverständlich kann man die WAV Samples auch direkt in den TAL Sampler laden, aber dann muss man selber mappen und das SFZ file nimmt einen ja die Arbeit ab welches Sample in welcher key region geladen wird.
 

ACA

||||||||||||
Sind das deine Samples oder waren die beim Tal Sampler dabei?

Edit: Sehe gerade oben du hast das schon geschrieben.

Kannst du mit diesen Samples und einem normalen Sample Player noch so ein Demo machen?
Mich würde der Unterschied sehr interessieren.
 

ACA

||||||||||||
Gut, bei deiner Demo kann ich nun Einschätzen was der TAL Sampler so macht. Danke soweit.

Ich für mich komme jedoch zum Schluss, das ein paar gute Samples wichtiger sind als eine Sample Engine Simulation.
Ehrlich gesagt, die Artefakte würden mich stören.
 

swissdoc

back on duty
ACA schrieb:
Ehrlich gesagt, die Artefakte würden mich stören.
Weder EMAX noch Oberheim DPX-1 produzieren solche grausigen Artefakte. Weder ein statisches Rauschen in dieser Lautstärke noch diese Knackser. Manche der Emulator II Samples haben allerdings im Fadeout ein dynamisches Rauschen, wenn das Signal gegen Ende der Decayphase in den Rauschteppich übergeht. Ich denke aber, dass das in den Samples enthalten ist und nicht von der Engine kommt.

Hast Du eigentlich noch diese 5.25 Emulator II Disk?
 

Audiohead

|||||||||||
Das Knacken in meinem Beispiel ist schon im Sampel gewesen, und man hat die Wahl wieviel Artefakt-Anteil man da zugibt..

(genau deshalb habe ich ihn ja gekauft)
 

Audiohead

|||||||||||
..besonders mag ich den Parameter "Jitter"..da das Sample ab einem gewissen Wert dann juut zu Eiern anfängt, in Kombi mit bissl Destruction ;-)

alles Automatisierbar übrigens
 

powmax

||||||||||
Als Mini-Vergleich...

TAL Sampler

play: http://www.onepolymer.de/DATA/DIVERSE/VINTAGE_SAMPLER/TAL_VINTAGE_SAMPLER_01.mp3

E-MU EIII Sampler

play: http://www.onepolymer.de/DATA/DIVERSE/VINTAGE_SAMPLER/EIII_VINTAGE_SAMPLER_01.mp3

AKAI S900 Sampler

play: http://www.onepolymer.de/DATA/DIVERSE/VINTAGE_SAMPLER/AKAI_VINTAGE_SAMPLER_01.mp3


Original Sample: MB_SQ80_FAIRLIGHT_HIT_MONO_F#2

play: http://www.onepolymer.de/DATA/DIVERSE/VINTAGE_SAMPLER/MB_SQ80_FAIRLIGHT_HIT_MONO_F-2_01.mp3

grüsslies
ilse pieper
 

powmax

||||||||||
@swissdoctore, das liegt primär an den unterschiedlichen Velocity-to- Filter-einstellungen/-Hüllkurven. Wäre natürlich sinnvoller gewesen - alles ohne Filter Einstellungen zu machen. Allerdings klingt der TAL trotzdem nicht wie ein alter EMU oder AKAI... is aber och net so schlimm.

Der S900 hat dabei immer diese interessante Mittenfärbung im Kanal, sowie das brachiale 36dB Filter und diesen präzisen Attack.

Aber davon ab - macht der TAL gute Laune! Super simple zu bedienen. Klar hat er nicht den Druck eines EIII, aber für Software geht das voll in Ordnung.
 

Shunt

|||||||||||
Höre ich auch so...
Der EIII Filter macht einfach nur mehr zu.
Ist wohl eher Einstellungssache.
Der TAL klingt wirklich sehr gut :supi:
 


News

Oben