Tape Echo

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Neonlove1980, 22. Februar 2014.

  1. Hi ich mag voll gern das Roland Space Echo
    Der aktuelle Preis ist ja schon ordentlich und ich würds mir auch holen
    Wollte nur mal so wissen was es für alternativen gibt. Plugins ausgeschlossen da ich schon was vor mir haben will

    Hab diverse Analog Delays aber finde den klang von Tape Echos schöner
     
  2. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Strymon El Capistan
     
  3. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    ich finde das korg stage echo besser wie die rolaender , ist auch total unterschaetzt, und

    flexibler.
     
  4. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Wenn´s ganz simpel sein darf und nur um den Bandsound geht: Dynacord Echocord bzw. seine größeren Geschwister (Super 75, 76).

    Die Evans- und Pearl/Vorg-Geräte sind auch nicht übel, aber meist sind nur die ganz simplen Ausführungen zu bekommen, die extrem überteuert gehandelt werden. Ist halt *vintage*.

    Stephen
     
  5. Pepe

    Pepe Tach

    Interessant zu hören. Was macht die Stage Echos deiner Meinung nach besser als die Space Echos?
     
  6. Ich verwende auch ein Korg Stage Echo SE 500 und finde es besser als Roland.
    Rauscht zum Beispiel auch weniger.
     
  7. Pepe

    Pepe Tach

    Weniger Rauschen ist immer gut. :supi:

    Die Stage Echos habe ich auch seit ein paar Jahren im Blick. Irgendwie reizten die mich auch so schon mehr als die spacigen Roländer. Schön zu hören, dass der Eindruck zu stimmen scheint. Mal sehen, wann so ein Brotkasten bei landet. :mrgreen:
     
  8. patilon

    patilon bin angekommen

    würde auch das el capistan empfehlen!

    space echo und memory man liegen bei mir die meiste zeit im schrank,
    während stattdessen brigadier und el capistan von strymon zum einsatz kommen.
    wenn es um feedback-orgien geht, macht ein space echo vielleicht schon nochmal
    mehr spaß, aber das el capistan ist sicherlich ein adäquater ersatz und hat technisch
    einfach zu viele vorteile, ohne dass man spürbare abstriche im sound machen müsste.
     
  9. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das Space-Echo nutze ich nur gezielt für kürzere Aufnahmen im Studio. Es ist mir zu wartungsintensiv, wenn es stundenlang eingeschaltet bleibt, vor sich hinrödelt und dabei Bandschleifen, Schleifbänder und Schleifenschluffel zerstört.
    Der Name "Bandschleife" kommt wahrscheinlich nicht von der Endlosform, sondern weil sie die Tonköpfe abschleifen :selfhammer:

    Alternativen? Ein WEM Copycat kann auch schön den Sound aufhübschen und ist dazu noch recht preiswert.
    Für livetauglich und zuverlässig nehme ich sehr gerne das Boss SE-20, die hab ich gleich zweimal oder das eowave Space-Bug. Sind alle auch Stereo, also ideal geeignet für modernere Synthies mit Stereo-Out oder an der Orgel. Klingen zwar lange nicht so abgefahren wie das Original, kommen aber schon sehr gut in die Richtung, der emulierte Hall ist schön trashig und blechern, bringt jedem neueren Synth ein bisserl Vintageklang.
     
  10. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    die korg echos haben druckschalter da kann man 2 oder 3 gleichzeitig druecken,
    was abgefahrene werte gibt, bei roland nur ein dicker dreh schalter, immer nur eine
    moeglichkeit, tape koepfe anzuwaehlen.

    bernie: stimmt copy cat sehr cooles echo!! und guenstig.
     
  11. Das ist der entscheidende Punkt.
    Verschleiß ist eigentlich kein Thema.
    Ist ja kein anderes Prinzip als bei einer Bandmaschine.
    Natürlich sollte man nicht jahrelang ein und dieselbe Bandschleife verwenden.
     
  12. Bernie

    Bernie Anfänger

    Naja, wenn das am Modularsystem dranhängt und wochenang 8-10 Stunden täglich durchleiert, gehen die Bänder schon schnell hinüber. Da sind nach recht kurzer Zeit schon bischen die Höhen weg.
     
  13. Wow, wie bist Du drauf? Täglich 8-10 Stunden? Über Wochen? Hängt bei Dir ne Stempeluhr am Modularsystem?
     
  14. A das Boss RE20 hab ich mir überlegt ..

    Die korgs hab ich nie live gehört ist aber auch toll

    Nur die preise ab 500€ ist halt zu heftig ..
     
  15. Soljanka

    Soljanka Tach


    Dem würde ich mich anschließen.
     
  16. Leider ist das Stage Echo mir live einmal ausgefallen. Band lief einfach nicht mehr weiter. :shock:

    Zum Glück hatte ich noch zwei Digital Delays dabei. :P
     
  17. Crossinger

    Crossinger Tach

  18. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ich mache ja nix anderes mehr.
    Wenn ich so mitten im Produzieren bin, kommt das schon mal vor, das viele Kisten rund 3-4 Wochen am Stück fast durchgehend laufen, ausgeschaltet wird dann nur abends, wenn ich pennen gehe und eingschaltet wird gleich früh nach dem Frühstück. Natürlch ist nur das Zeugs an, wwas ich grad brauche, beim Modularsystem ist es aber schwierig, nur mit einem Teil zu arbeiten, weil die Module quer durch alle Cabinets verteilt sind. Das war früher auch manchmal schon so, z. B. im Urlaub. Seit dem ich aber nur noch im Studio worke, ist das jetzt eher der Normalzustand.
     
  19. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ist mir auch schon ein paar mal passiert. Habe dann einfach den Deckel abgenommen, etwas Spucke aufs Antriebsrad gekleistert und dann das Tape mit der Hand wieder angeschoben. Das funktioniert meist ganz gut, aber nicht ewig.
     
  20. slicknoize

    slicknoize Tach

    ja el capistan kann ich auch uneingeschränkt empfehlen,hab auch ein timeline hier und das interessante an strymon ist tatsächlich dass wenn man die dinger erstmal gehört und erlebt hat klingt alles andere irgendwie fad dagegen natürlich in ertser linie was die bodentreterfraktion betrifft.würde es allerdings auch jederzeit wieder einem boss re20 vorziehen.echte bandechos sind natürlich nochmal was ganz anderes hatte alledings ein jahr lang ein dynnacord und ein copycat hier und tja hab doch das el capistan vorgezogen ;-)
    man muss es strymon bescheinigen sehr sehr geiles teil und die jungs haben es echt drauf!!!ist zwar einnicht ganz billiger spaß aber dafür auch kompromislos gut.
     
  21. orgo

    orgo Tach

    Das Ding sieht super spannend aus. Hast Du irgendwo Erfahrungeberichte darüber gelesen?
     
  22. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    ..kenne ich nur mit sehr starkem Rauschen, Dropouts usw. Dann gabs auch mal dieses "Copycat" aber das hat's auch hinter sich ;-)
     
  23. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Klar! Ein Blinder wäre auch froh wenn er zumindest schwarz-weiß sehen könnte. Man sagt ja auch: "Das Bessere ist des Guten Feind" :)
     
  24. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Das El Capistan hat auch noch eine Federhall Emulation drin sowie einen Looper, sogar mit Decay.
     
  25. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    die korgs klingen cleaner als die rolands, da kann man sich dann aber auch gleich was digitales holen.

    ziemlich cool,aber seltenst zu finden, sind auch die h+h tape echos...
     
  26. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Manche nutzen Modularsysteme intensiv weil sie Zeit haben (oder sich nehmen), andere stellen sich sowas nur hin weil sie zu faul sind die Wände neu zu streichen. Schau Dir mal sein altes und sein kleines, neues Studio an. Danach fragst Du dann nochmal, wie er drauf ist ;-) (ich bin schon neugierig auf Deine Reaktion)

    http://www.aliens-project.de/synxss_studio.html
     
  27. Ich weiß jetzt jedenfalls warum nur die Geräte laufen die er gerade braucht. Wenn man das alles hoch fährt gehen warscheinlich in der ganzen Region die Lichter aus. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass der begriff "brauchen" vom Besitzer eines sochen Studios auch etwas anders definiert wird, als jetzt von mir z.B. Hätte ich allerdings die Möglichkeiten, würde es bei mir vermutlich ähnlich aussehen.

    Um die Brücke zum Topic zu schlagen: Mach's doch genau so, kauf doch einfach ALLE Echogeräte. :lol:
     
  28. tiefenrausch2

    tiefenrausch2 bin angekommen

    Boss/Roland RE 20
    Kostet einen Bruchteil, klingt gut, ist klein und nervt nicht wie das Original, dass sehr laut im Studio ist.

    tr
     
  29. Horn

    Horn |

    Nach meiner persönlichen Erfahrung klingt das BOSS/Roland RE-20 nicht sehr gut, das BOSS DD-20 im Tape-Echo-Modus dafür aber umso besser. Ich habe keine rationale Erklärung dafür, warum das so ist. Ich verstehe absolut nicht, warum BOSS/Roland bei zwei vollkommen verschiedenen Geräten in der Bedienungsanleitung jeweils behaupten, sie könnten ein und dasselbe Bandecho aus dem eigenen Hause mit dem jeweiligen digitalen Gerät emulieren, wenn die beiden Geräte dann so vollkommen unterschiedlich klingen. Ich weiß nur eines: das DD-20 klingt im Tape-Echo-Modus absolut geil! Das RE-20 klingt leider (fast) nie wirklich gut.
     
  30. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    nee, hat mit dd nix zu tun, soundtech, klingen sehr organisch , haben ja auch ne kleine hallfeder drinnen.

    das re 20 fand ich nicht sehr gelungen, da benutze ich live lieber das dd7.
     

Diese Seite empfehlen