TBM (Techno Body Music) - Ein Derivat aus EBM und …

Dieses Thema im Forum "Genres" wurde erstellt von Moogulator, 8. November 2014.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    NEP ist jetzt auch TBM?
    also es gibt da einen Sampler der offenbar eine neue Weltordnung will http://www.discogs.com/Various-This-Is- ... ase/533127
    Anthony Rother, T.Raumschmiere, Heckmann, und .. ehm.. David Guetta sind jetzt fast EB.. also TBM.. ;-)
    Akzeptieren könnte man sowas wie Gesaffelstein, mmaal bitte nen Genrethread aufmachen dazu, aber es ist zumindest genau so wild gruppiert wie der damalige EBM Sampler - glückwunsch - sie haben mich verwirrt-..

    Aber dennoch - es gibt Verbindendes, Leute wie Vitalic (mit Stimme) sind in der Tat irgendwo dazwischen, bekannt ist er ja für Cover/Remixe und eher im Electro-Stil, also ohne EBM Härte .. siehe zB No More Suicide Commando Remix von ihm.. TBM?

    Aber 2007 - sicher ne gute Sache um anderen Leuten dies oder das nahe zu bringen, nette Aktion.
    Mit Weiberelectro hat sowas wie Heckmann aber wenig zu tun, echtmaljetze.. Und das ist keine Wertung über gut/schlecht, ist nur irgendwie nicht grade eine gängige Schublade *G*

    Ich glaub du solltest mal einen TBM Thread machen ..
    Vielleicht gehört da Gesaffelstein auch rein, ist ja ansich auch irgendwie EBM'ish und ohne Gesang und somit TBM. Richtig?

    Ich denke es geht um EBM'artige Sequenzen und eine gewisse Attitüde, aber eben ohne Gesang, was sie verbindet, nur es wird dann doch gesungen und somit ist es die Rekombination aus EBM und Techno,.. irgendwie..

    Aber ich leg mal vor - denke das hier wird passen:

    Typisch - auch sehr EBM'ig

    src: https://youtu.be/oRSijEW_cDM

    Sehr viel NEP, aber technoider - und ohne Stimme..

    Und hier sogar ein wenig Neo-Rhythm&Noise'ig

    src: https://youtu.be/m7YSNbq2KcQ
     
  2. Re: TBM (Techno Body Music)

    Kannte das gar nicht. Aber find das voll geil. :supi: :phat: :phat:

    Bitte mehr davon. In welchen Clubs kann man das höhren ?. Hätte ich mal bock drauf. Und gibt es was typisches der Höhrer ?. Meine Klamotten, Einstellung oder sowas ?
    Hab mir natürlich sofort weitere von Gesaffelstein angehöhrt. Leider auch viel dabei was ich grottig finde ( was für mich reiner Techno nur langsamer ist )

    Und würd mich mal interessieren welchen Analogen die für den Bass einsetzen.
     
  3. Front_by_Front

    Front_by_Front Im Rhythmus bleiben!

    Die Bassline haben Combichrist aber ganz dreist bei Autodafeh geklaut.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    und Auto-da-fe ist ein Album von SPK ;-)
    Angst Pop, kein Pop 1 -2 -3 -4..
     
  5. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Oha, da scheine ich wohl einen Neben-Thread ausgelöst zu haben :lollo:

    Ja, ich mag es lieber technoider oder dann softer bzw. tiefgründiger :lollo:

    Wusste gar nicht, dass es den Begriff Techno Body Music gibt/gab.

    Hier noch einen Beitrag dazu.

    Zumindest die alten Sachen dieses Herrn dürfen dabei auch nicht fehlen.


    src: https://youtu.be/IMDkmi_E1q4



    src: https://youtu.be/k4LMjwHJFnA


    Leider ist dieser Sound wohl eher Vergangenheit bzw. heute nicht mehr so sehr angesagt. Kann mir allerdings nicht erkären warum. VIelleicht kommt er ja wieder durch das Roland AIRA-System und dem Korg "Odyssey" Replika (sofern es das geben wird) ? :phat:

    Ist der Übergang eigentlich fliessend zu Acid-House ? Oder zählt das schon nicht mehr zu Techno Body Music ?

    https://www.youtube.com/watch?v=mflUX2Jsf7M
     
  6. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

  7. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Ob die hier in diesen Thread passen weiss ich nicht, zumindest empfinde ich diesen Track sehr Technoid :
    Habe nur diese CD von den Jungs und kann sie nicht so recht einordnen, bzw. mir hat die Zeit bis jetzt gefehlt in deren Discografie einzuhören. Sollte ich mal gelegentlich tun :selfhammer:


    src: https://youtu.be/vmzKR_eY9Dk
     
  8. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Young Gods sind so ein bisschen Genre-resistent, sie standen ja mehr für gesamplete Gitarren-Sachen die aber irgendwo zwischen Ministry, EBM und so weiter stehen, in dem Falle und mit dem Song aber - wieso nicht? Hat bisschen was von F242's technoiderer Phase.

    Aber - schön das das hier wie ein Versuch ist, die Grenzen zu finden.
    Ich weiss derweil auch nicht wo man Lassigue Bendthaus einordnet. In der EBM Szene kennt man sie zwar, aber sind immer so ein bisschen Nerd-Wissen.
    Großartige Sachen. Aber eigentlich ist es Electro, und nicht sehr Techno aber auch nicht EBM, .. und was ist Clock DVA? Sie haben ja durchaus auch andere Attitüden aber TBM gab es noch nicht als die aktiv waren, dh sie sind ja wieder unterwegs und erneut im Genremix - diesmal mit Frank Bretschneider, .. der ist eigentlich alles, Click's n Cuts und so (Da fehlt noch ein Thread zu) und .. wie heißt das? Glitch IDM oder so.. Raster Noton..
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    der sampler ist 10 jahre alt! :kaffee:


    ich glaube das ganze nannte man schlussendlich einfach elektro bzw. electroclash, nix tbm....
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    ist mir klar - ich kenne diesen Stil auch nicht - aber - wir bauen ihn gerade FÜR SIE.. ;-)
    freuen sie sich in ihrer Nähe also auf TBM Parties.

    Er könnte da sein und - ich finde wir sollten hier einen generieren, der auch glaubwürdig ist. Nichts anderes sind Genres eigentlich. Man gruppiert ein paar Bands die irgendwas gemeinsam haben. Aber - wieso eigentlich nicht. Die Diskussion dazu ist im EBM Thread…
     
  12. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Ich, als Jahrgang 1973, habe grosse Probleme mit der heutigen Begriffsverwendung für "Electro", da dieser eigentlich Begriff schon besetzt war und für mich für diese Art von Musik steht :


    src: https://youtu.be/TLeH6X62A-A


    Und die Art der elektronischen Musik gab es ja schon vor Techno und sind durch die gebrochenen Beats definitiv wo anders anzusiedeln.
    Deshalb hat es allerspätestens seit Neueinführung dieses Begriffs Electro die Genre-Begriffe auf den Kopf gestellt.
    Nein eigentlich war der Fehler bereits schon seit jeher als der Begriff Techno zum Überbegriff stigmatisiert wurde, was halt falsch ist.

    Gleiches gilt für den Begriff EDM der heute für die komerzielle Dance-Szene abgelutscht wird. Nur weil die amerikanische Masse bis anhin dazu nicht tanzten heisst es noch lange nicht, dass die Zeitrechnung erst jetzt beginnt :lollo: Okay, war jetzt etwas plakativ :selfhammer:

    Okay möcht jetzt eigentlich keine Genre-Grundsatz-Debatte auslösen und den Thread fehlleiten.

    Deshalb noch etwas Musik :D

    Wobei das Video finde ich fast besser (amüsanter) als die Musik hörbar :D


    src: https://youtu.be/cNAdtkSjSps


    Ich kann mir wahrhaftig vorstellen weshalb Future-Pop entstehen musste :selfhammer:
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Electro wurde viel genutzt für vieles, es ist ja auch generisch, wie Techno oder Elektronische Musik - es bedeutet deshalb nichts, weil es das ist. Deshlab hat man es verfeinert. "Wir haben unsere Musik so genannt" - in den 80ern - da wo EBM neu war und Techno gabs noch nicht. So etwa. Und - wir sind nicht so weit auseinander. Also - hat es mit dem zu tun wo wer sozialisiert ist - rein musikalisch. Und - deshalb bauen wir hier ein Schloss. Nichts davon hält ewig und genau deshalb gibt es den Streit, was EBM ist. Weil - zuerst war es klar was es ist und begann für mich so 1985/6 - aber die Idee dazu dürfte wohl mit DAF auch schon bestanden haben und Sachen von F242 gibt es auch schon aus dem Jahre 1982. Aber damals gab es den Namen nicht, der zB NEP und F242 verbunden hat - dabei sind sie nicht gleich, es ist eine Konstruktion, so wie Musik mit Elektronik und aus Sheffield und mit Attitüden wie xy und ztz..

    Electro ist von einigen einfach das wo man tanzen geht und was langweilig geworden ist, weil es für viele für Minimal und dann für Arschwackelhouse stand, eben Mainstreamtanzmusik. Also ist der Begriff ansich entwertet, so wie der extreme Hype - aber nicht mal House oder Minimal sind dadurch schlechter. Es ist halt eine Frage wie man damit umgeht. Ich find zB saulangweilig 1 Tag nur Minimal zu hören und bei anderer Musik würde ich auch gern mal das und mal das, aber so weit geht es nicht, denn alles ist so aufgebaut - und das Volk würde sich ständig tauschen - und vielleicht mit der Zeit anders, weil es ok ist - heute würden einige aus der Ecke xy die Nase rümpfen. Das gefällt dir? Wasn los? ;-)

    Ok, ich rede zu viel..
    Ja, Electro ist das mit dem Kraftwerkbeat und den 808 Sounds (oder sowas in der Art) .
    Würde ich heute auch sagen, aber es wäre auch nicht falsch wenn es etwas anderes ist, was sich so anhört. Lassigue Bendthaus ist auch Electro.


    src: https://youtu.be/GQXT5_yb1Jw

    aber man hört - der Typ kennt Cabaret Voltaire (Crackdown Album)

    und klingt ein Album später dann so

    src: https://youtu.be/-4wG598U54c

    https://www.youtube.com/watch?v=Lw5bbaFK8_c

    "Der Typ" ist übrigens Uwe "Senor Coconut" Schmidt und Atom™ und Atom Heart und Schnittstelle und …


    Electro kann auch das sein:
    https://www.youtube.com/watch?v=GXAYAsWQw9M
    sie mögen Computerthemen, Transitoren und sowas.
    #
    bisschen drehen und schon wird ein bisschen Divehaftes draus, wäre dann ja Industrial-irgendwas..
    bleibe bewusst beim gleichen Act.
    https://www.youtube.com/watch?v=qJ7kR6_W1Bo
     
  14. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Ja, coole Sachen Moogulator. Gefallen mir sehr.

    Bezügich dem Text würde ich so bei allem zustimmen.

    Ich frage mich dann halt wozu brauchen wir diese ganze Genres und Sub-Genres-Verfilzung bzw. warum braucht es die Szene und wäre es der Szene nicht dienlicher damit aufzuhören und wieder Vielfalt zuzulassen ?
    Oder dient es letztlich wiedereinmal nur der Selbstvermarktung und somit dem Kapital ? :selfhammer:

    Ich finde die Techno-Partyszene (die ich kenne) mittlerweilen so langweilig weil man Vielfalt vernichtet hat und Dinge für Techno vermarktet das keiner ist.
    Für mich persönlich ist Minimal näher am House als an Techno, wenn es natürlich auch da einen fliessenden Übergang an Ausnahmen gibt.
    Doch man ist so in den Sub-Genres festgefahren und fühlt sich wohl als Verräter wenn man sich auch auf anderen Pfaden bewegt bzw. diese zulässt. Gerade zu heutiger Zeit wo die Technik es uns noch einfacher macht Vielfalt zu ermöglichen.

    Ich mag mich noch an meine ersten Party-Besuche erinnern, leider erst 1993, bin da etwas ein Spätzünder leider. Habe da sehr
    gutes verpasst :selfhammer:
    Doch auch noch 1993 waren die Szenen wild durchmischt und da überschneideten sich noch EBM-, Techno-, Hardcore-, Industrial-, Acid-, Trance-, House- und auch Jungle-Szenen. Auch wenn die EBM-Szene da schon mehrheitlich abgesprungen ist oder gewechselt hat.

    Klar, war für viele das alles Neu und somit auch irgendwie einfacher und experimenteller als Heute.
    Doch man hatte noch Vielfalt an einem Ort. Das findet man heute vielleicht noch an Gross-Festivals, doch auch da emfinde ich jede Szene für sich.

    Aber ich will jetzt auch nicht die "Führer war alles besser"-Keule schwingen. Es gibt auch heute noch sehr gute, neue und innovative Musik.

    Nur mit dem Substrat was an Partys abgeliefert wird habe ich heute so meine Probleme bzw. oder kenne halt einfach nicht die passenden Partys für meinen Musikanspruch. Oder mein Anspruch ist heute unerfüllbar.

    Ist natürlich schon so, dass auch ich klare Vorstellung und Vorgaben an eine gute Partymucke habe die vielleicht auch nicht unbedingt das volle Spektrum an Vielfalt zulässt. Weiss jetzt nicht wie ich das genauer umschreiben soll und lasse es deshalb.

    Was Techno betrifft ist mir halt eher der amerikanische Weg geläufig und meine Orientierung (der ja auch bis 1985 oder gar noch weiter zurück geht). Der EBM-Pfad kannte ich von den Bandnamen etwas, doch die Historie nur Bruchstückhaft. Deshalb ist es mal interessant da mehr zu erfahren.

    Was Nitzer Ebb auf dieser Compilation betrifft, so handelt es sich ja um einen Remix :


    src: https://youtu.be/WCXSWy6aEnk


    Hab mal im YT unter "Techno Body Music" aus dem letzten Jahr gesucht (weil sonst vieles was ich kenne vor 2010 ist). Viel findet man da nicht :

    Bin gerade auf die gestossen. Breites Spektrum jedoch auch m.E. in der Qualität, aber nicht uninteressant :


    src: https://youtu.be/rga_E5d4nA8


    https://www.youtube.com/watch?v=Ji9jfL5XKVs

    Könnte es sein, dass Härte in der Musik heute nicht sonderlich gefragt ist ? Ich kann das jetzt zwar nur aus der Technosicht beurteilen, da ist das definitiv der Fall. Da versucht man Härte/Energie durch Reverb-Einsatz vorzugaukeln, was aber leider nur eine Täuschung ist. Wie ist das in anderen Szenen der elektronischen Musik ? Okay im Kommerz-Dance vielleicht, da bewegt man sich aktuell eher Richtung Hardstyle bzw. dürfte wohl auch schon wieder verbei sein (hoffentlich) :selfhammer:

    Will mans dem weiblichen Geschlecht recht machen vielleicht ? (Hypothese)
    Da schliesst sich der Kreis wieder zu EBM -> Future-Pop :phat:
     
  15. Das Thema härte in Musik finde ich sehr spannend, sollte man als eigenen Thread auskoppeln weil ich finde da gibt es eine Menge drüber zu diskutieren.
    Ich glaube härte sieht jeder auch anders. Nur mal als Beispiel, ich finde Bässe ala DAF hard ( cool ). Supersaw wie sie z.b. aus dem JP8000 mit viel Reverb und wohl sehr modern sind nicht hard sondern einfach nur nervig. Härte muß als ganzes für mich auch rüberkommen. AC/DC mit ihren hellen Gitarren und Stimmchen als würde unten was fehlen kann ich gar nichts mit anfangen. Musikalisch gefällt und finde ich als hard z.b. And One. Aber wenn ich die glattgebügelten Modelljungs sehe kann ich das nicht mehr ernst nehmen. Tue ihnen warscheinlich unrecht weil sind ja auch reifer geworden. Ministry zur Zeit NWO, Thieves ist für mich stimmig hard. Combichrist durch die Rampensau an Leadsänger verzeihe ich auch mal die Supersaws weils schon im Gesammten passt.
    Glaub nicht das härte out ist. Glaube gibt heute sehr viel an Musik mit härte. Aber auch noch mehr mit Pseudohärte.
     
  16. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Nach so einer Bezeichnung hatte ich immer gesucht, Sven Väth und Thorsten Fenslau haben um 1990 rum in ihren Technosets immer solche "Cross" Sachen gehabt, die irgendwie aus beiden Genres kamen.

    Wenn diese Bezeichnung auf irgendwas passt, dann auf das hier, müßte so ca.24 Jahre alt sein:

    src: https://youtu.be/umBfBl1iAIM


    Geile harte Snare, was dette wohl ist?
     
  17. Front_by_Front

    Front_by_Front Im Rhythmus bleiben!

    Joa, die gute alte Frankfurter Schule.

    Da erinnere ich mich aber gerne an den Hessentag 2002 in meinem geliebten Idstein. Der Heckmann hatte ja da echt ein nettes Setup mit sehr viel Hommage an alte Klassiker gemacht.

    src: https://youtu.be/7eZpkwBoMqo
     
  18. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich glaube, es gibt das Genre nicht. Aber es ist eine Art gute Hilfskonstruktion. Ich kenne keinen, der darüber spricht, aber über die genannte Musik schon. Das ist wichtiger. Aber generell finde ich so eine Verbindung zu Techno gar nicht schlecht. Allerdings war EBM "zuerst" ;-)
     
  20. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Zum zweiten Gesaffelstein Video fällt mir das hier ein, ist vor ein paar Jahren auf dem Label von Chris Liebing erschienen.... :)


    src: https://youtu.be/PEE76S8o18w
     
  21. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

  22. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Find die Unterteilung zwar total bescheuert, aber wenn ich denn muß... Hat sich die Industrie endlich mal wieder einen neuen "Trend" ausgedacht.


    src: https://youtu.be/QzAkmawGyoc
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

  24. kannte ich noch gar nicht
     
  25. score-lab

    score-lab aktiviert

  26. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

  27. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert


    Ok Du fängst an :supi:

    Machst die erste TBM Party -- Da kommen dann schon mal wir-alle Boddyisten aus dem Forum hier.

    Wär schon mal ein sehr hoher Männeranteil.

    Die Frauen klauen wir uns dann bei Gear Slutz zusammen und los gehts.
     

Diese Seite empfehlen