tech. frage zu röhren-fernseher "röhre"

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von tom f, 26. September 2011.

  1. tom f

    tom f Moderator

    hallo liebe technik spezialisten - hätte hier mal ne etwas "andere" frage - aber vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen:

    bei einem röhrenfernseher aus den 90ern ist ja so ein "glühröhre" eingabaut, oder ?

    mein altes tv-gerät hat nämlich stellenweise schon nicht mehr ganz so gutes bild (leichte farbabweichungen) und gestern habe ich im dunklen bemerkt (als ich mal durch die ritzen des plastikgehäuses gespäht habe) dass am ender der "bildröhre"
    -also dort wo die elektronen rausgeschossen kommen - das teil rötlich lechtet

    ist das normal - oder fliegt mir der bald um die ohren? ich frage weil ich da ja immer etwas ängstlich bin und weil ich sehr oft mit laufendem fernsehr penne - und grad neulich war hier in der zeitung mal ne geschichte von nem pärchen bei dem der röhren-fernseher im schalfzimmer explodiert ist (implodiert?) und beide ordentlich verlertz wurden...


    danke
     
  2. Re: tech. frage zu röhren-ferneseher "röhre"

    Meines Erachtens nach gibt es hierbei nur ein kurzen leicht hörbaren Knall ... und das wars . :mrgreen:


    Den Rest halte ich medial für übertrieben !!



    Beste Grüße .
     
  3. tom f

    tom f Moderator

    Re: tech. frage zu röhren-ferneseher "röhre"


    naja - selbst der knall und die stinkende wokle elektronikdunst würde mir keine freud bereiten !!!

    also bitte - falls jemad weiss ob das normal ist dass der innen hinten röltlich leuchtet - bitte sagen :)
     
  4. Heinz Schnackensiel

    Heinz Schnackensiel ACCOUNT INAKTIV

    Re: tech. frage zu röhren-ferneseher "röhre"

    Das "Leuchten" ist normal, das ist ein Glühdraht, der Elektronen abgibt. (Daher auch "Elektronenröhre". )
     
  5. tom f

    tom f Moderator

    Re: tech. frage zu röhren-ferneseher "röhre"


    ja - danke - ich hatte da im netz etwas recherchiert aber es kam mir halt irgendwie recht oldschool vor :)
    meine "befürchtung" wäre dann in folge gewesen dass vielleicht das hinten irgendwie beschichtet ist und man deswegen das leuchtn nicht sihr und mit den jahren die beschichtung weggeht - aber wie gesagt - da reden wir von "stress-szenarien" immerhin sind mir elektronikbauteile aus diversen gründen "suspekt" (explodiernede elkos, gestank, säure etc...)

    monk lässt gruessen ;-)
     
  6. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Re: tech. frage zu röhren-ferneseher "röhre"

    Achtung, wenn der Fernseher hinten rötlich leuchtet, steht unmittelbar eine Nuklearkatastrophe bevor!
    Hab ich selber schon mehrmals miterlebt!
     
  7. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hallo
    mach Dir mal keine Sorgen. Am Anfang der TV-Geschichte waren die Bildröhren tatsächlich empfindlich, immerhin lastet ein enormer Druck auf dem Glaskörper. Damals baute man deshalb Schutzscheiben vor die Bildröhren. Solche Geräte wirst Du aber nicht mehr betreiben ;-) Die modernen Bildröhren bekommst Du nur kaum noch kaputt, da müsstest Du schon den Bildröhrenhals abschlagen und das geht nur wenn Du hinten im Gerät herumwütest. Von solchen Implosionen wird immer wieder mal berichtet, ich würde mal davon ausgehen, das bestimmt 50% der Meldungen Lückenfüller für Zeitungen ohne jeden Wahrheitsgehalt sind. Die restlichen Fälle treten meist mit Gerätebränden auf wenn es aufgrund der Hitze zum Glasbruch kommt. Überlege Dir mal, wieviel Millionen Geräte liefen/laufen und wie viel Milliarden Stunden das waren und...wie oft so eine Röhre implodierte und Leute verletzte.
    Ich kenne fernseher als Schlafmittel gut und auch viele, die es lieben die Kiste einzuschalten um seelig pennen zu können ;-) Menschlich ist das, aber ökonomisch ganz sicher nicht. Wie wär's mit einer Schaltuhr oder einem Timer? Verschiedene SAT / KABEL-Receiver haben die Möglichkeit von programmierten Abschaltzeiten (Sleep-Timer) und viele TV Geräte schalten sich auch ab wenn über eine gewisse Zeit kein Signal mehr kommt.... Vielleicht kannst Du in der Hinsicht was machen, Hauptsache Du wachst nicht auf wenn der Ton abschaltet!?
     
  8. tomcat

    tomcat -

    Du musst netter zu deinem Fernseher sein. Normalerweise leuchtets hinten gelblich, bei rot ist er schon auf 180 und geht gleich auf dich los :mrgreen:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    die farbabweichungen kommen bestimmt nur vom magnetismus, den du irgendwo oder irgendwann man an ihm vorbei geschleift hast.
    (bsp: ein nicht geschirmter lautsprecher, wo der TV an war)

    d.h. brachst ja nur mal nen lautsprecher davor halten, dann siehst du förmlich den magnetismus. aber dann viel spaß beim "rausziehen" des meist blautones :agent: (über die ecken geht das schon!)

    meist ist es so bei alten röhren, das du bei bilder mit viel weiß, ein sehr obertonreiches sirren hören vs wahrnehmen wirst. das ist meist das erste anzeichen, das sich der zeilentrafo verabschieden wird. und danach bekommt das bild meist ein nach innen rundliches bild, bevor der zeilentrafo seinen geist aufgibt.

    d.h. todesursache nummer 1

    wenn du ihn jeden tag lieb streichelst, geht er bestimmt noch 2 jahre :mrgreen:
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die meisten Roehrenfernseher entmagnetisieren sich beim Einschalten, wenn die Geraete dauernd im Standby betrieben werden faellt die Entmagnetisierung weg, unter Umstaenden reicht es schon das Geraet weniger im Standby laufen zu lassen und dafuer haeufiger komplett auszuschalten.
     
  11. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Das Bild ist bei Röhrenfernsehern wärmer als bei LCDs. Wenn die Kiste noch so richtig analog und diskret aufgebaut ist, dann hat das Bild eine Art Göttliches Glänzen. Grosses Kino. Auch sind TVs mit analogen Delays (für die PAL Korrektur) den modernen mit DSP klar vorzuziehen.
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    *lol* Naja, die zum leuchten gebrachte Phosphorschicht erzeugt schon so 'ne Art anti aliasing Effekt, der den TFTs irgendwo fehlt, aber das gleich als goettlich zu bezeichnen halte ich fuer reichlich uebertrieben oder meinst du die elektro statische Aufladung? ;-)
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest


    dachte ich auch immer und das beste was ich bis dato 2009 gesehen habe, waren OLED display's auf der cebit!

    aber die habe ich noch nie im laden gesehen! richtig scheiße fand ich bisher fast jeden LED backlite = blaustichig

    selber musste durch eben so nen zeilentrafodefekt, meine TV röhre gehen und wurde erfolgreich durch einen 100Hz philips ersetzt u ich bin da wirklich pingelig :floet: hauptsache es kontrastet mich nicht so stark an, was ich bei samsung doch schon zu viel finde!

    nur für meinen arbeitsplatz (zu hause) gönne ich mir noch immer die funktionierenden 21' röhren, weils ein besseres bild gibt, als gar dieses 15'zoll TFT, wo ich gerade den text lese, den ich tippe. und für mich wars ab 72Hz ein stehendes Bild min 85Hz waren ab 1998 Pflicht auch für TV!

    und ich hasse diesen effekt bei den neuartigen bildschirmen:

    http://www.michaelbach.de/ot/geom_Kitao ... ex-de.html

    den leider irgendwie fast genauso wenige sehen, wie 60Hz flackern, vorallem alte menschen (und durchaus auch frauen irgendwie) tzzz
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Bei TFTs gibts ja auch kein 60Hz flackern.
     

Diese Seite empfehlen