Technics WSA-1

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Anonymous, 20. Juni 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ok, dann mach ich das auch mal.

    Aus aktuellem Anlass, weil ich beim WSA-1 die ganze Zeit nur runtergehandelt werde:

    Was isser den Wert?

    Bin ich nur auf Wieder-Verkäufer gestossen, die das Teil dann teurer wieder verkaufen wollen oder ist es wirklich weniger als die 300 Euro wert, die ich dafür haben möchte (inkl. Staubhülle)?
     
  2. Nö...ich denke die 300 isser wert.
    Bsp:
    http://www.amazona.de/content/specials/ ... al/S-Z.pdf

    aber so Werte sind ja relativ und bei einigen Instrumenten scheinen manche Käufer auch zu denken sie würden dem Verkäufer noch nen Gefallen tun....hauptsache sie befreien ihn von dem Gerät :lol:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Na, das sicher nicht, ich hab ja noch die Rackversion.

    Ich find das Teil geil. Es hat halt auch nen ziemlichen Eigencharakter und sowas mag ich.
     
  4. Jörg

    Jörg |

    Ich finde, 300 Euro klingt sehr vernünftig.
     
  5. Wer nicht versenden will, den bestraft der Preisverfall ;-) ;-) ;-) ;-)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab halt keine passende Verpackung, wat soll ich machen?
     
  7. escii

    escii -

    selbstmord.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab ich schon gemacht, ist es noch keinem aufgefallen, dass ich hier als Zombie rumrenne? :roll:
     
  9. escii

    escii -

    nur um auf

    zurückzukommen: Also wenn es daran scheitert, einfach mal beim örtlichen Supermarkt nach Kartons schauen. Zur not etwas aus Bananenkisten und Panzertape basteln.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich weiss ja nicht, was die bei Euch für Riesen-Kartons haben. ;-)

    Die Bastellösung ist mir zu instabil, nen Tasteninstrument zu verschicken ist schon in stabiler Verpackung heikel genug.
     
  11. Jörg

    Jörg |

    Meine Rede. Meine Geräte mit Tastatur verschicke ich auch nicht. Zu viele schlechte Erfahrungen.
    Eine Ausnahme hab ich mal für den MS2000 gemacht, für diesen Reclam-Synth. ;-)
     
  12. Ermac

    Ermac -

    Originalkartongs aufbewahren Kinder! :opa:
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Meine Tasten habe ich alle gebraucht gekauft und da waren schon keine Kartons mehr dabei.
    Ausserdem hätte ich dafür auch gar keinen Platz. Mein Keller ist schon voller Kartons.
     
  14. Da hab ich mal fast eine ganz böse Erfahrung machen müssen.
    Jahre her.
    Ich hab ein Instrument verpackt und mir aus Pappe und Gaffatape eine sehr stabile Verpackung customized. Als ich fertig war, war die Post schon zu. Als ich am nächsten Tag zur Post wollte, war das Paket komplett wieder auseinandergefallen. Wenn das im Postwagen passiert wäre - ich mag gar nicht dran denken!
    Erkenntnis: Gaffatape (ich weiß nicht, wie das mit dem BW-Panzerband ist) hält nur ein paar Stunden auf Pappe. Unbedingt dieses breite Paketband nehmen!

    Nur mal so am Rande...
     
  15. escii

    escii -

  16. dest4b

    dest4b aktiviert

    heheh die haben das braune paketband auch nur am rande verwendet :)
    ... wo bekommt man nur so bilder her :D
     
  17. Zeikos

    Zeikos -

    Also ich find 300€ auch OK :lol:
     
  18. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Nee, Bert, das mit dem Panzerband vergiß mal! Auf Pappe hält das überhaupt nicht! Da kann man zwar zur Not Zehntonner mit abschleppen, aber einen lumpigen Pappkarton hält das nicht zusammen.

    Was Kartons angeht: Küchenstudios haben manchmal riesige Kartons für Kühl-/Gefrierkombinationen, oder eben Klavier- und andere Musikgeschäfte.

    Stephen
     
  19. Jörg

    Jörg |

  20. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Nochmal zum Thema WSA-1: Ich denke, 300 Euro sollte er locker wert sein; ob die Techno-Ergänzung sowie das digitale Zusatzboard nötig sind, weiß ich nicht. Ersteres ist wohl ziemlich doof und *sehr* zeitgeistig, letzteres zwar praktisch, aber eher überflüssig.

    Ich mag den WSA-1 für seine sehr ungewöhnlichen Klangfarben und seine interessanten Echtzeitcontroller. Die Presets sollte man tunlichst ignorieren, sondern gleich direkt in die Klangerzeugung einsteigen. Das geht recht simpel, und es macht tatsächlich Spaß (wann hat man das mal bei modernen digitalen Synthesizern). Er klingt zwar etwas plastikhaft-mittig und die Filtermodelle sehr digital, aber im Zusammenspiel mit anderen Geräten füllt er genau den Frequenzbereich aus, den andere vernachlässigen. Kommt natürlich auch auf die Musik an, für die man ihn einsetzen möchte: Für EBM/Industrial/Techno/Dance/Club/Brtzl/Frckl-Zeug würde ich ihn nicht unbedingt als erste Wahl betrachten...

    Selten soviel Spaß gehabt mit einem neumodischen Klangerzeuger. An der Rackfassung hätte ich auch noch Spaß, aber die ist mir momentan, wenn sie auftaucht, doch um einiges zu teuer.

    Stephen
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Tastenversion hab wie schon gesagt bessere Knöppe, die von der Rackversion sind so komische Gummiteile mit gewöhnungsbedürftigem Feeling.

    Ich würde eindeutig die Tastenversion eher empfehlen, wenn der Platz da ist (war bei mir leider nicht mehr), hat ausserdem ein Kügelchen mehr.

    Im Danceboard sind schon ein paar Samples dabei, die sich gut einsetzen lassen, allerdings wurde viel Speicherplatz mit Drumloops verschwendet,
    die halt heutzutage gnadenlos veraltet sind.
    Allerdings sind einige Jungle/Drum'n'Bass Klassiker dabei.
     
  22. @sonic:

    Hast du keinen Musikladen in der nähe (Music Store Köln etc.)? Ich habe mir letztens einen Karton zum Verschicken meines Q-Rack von meinen Stammshop (Klangfarbe) geholt, die liegen da immer zur Selbstentnahme herum.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der WSA-1 (Tastatur) ist schon längst weg (an Zeikos, der den selber abgeholt hat).
     

Diese Seite empfehlen