Technikfrage - Setup - iPad - Externe Drumsynths und Gitarre

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von gautr, 2. Juli 2015.

  1. gautr

    gautr -

    Hallo Zusammen,

    ich möchte eventuell das iPad in mein Setup einfügen. Momentan habe ich folgendes Equipment:
    • Roland HPD-20
    • Alesis SR-18
    • Waldorf Rocket
    • Waldorf Streichfett
    • Behringer Vamp
    • diverse Gitarreneffekte und Gitarre
    • AW1600
    • Behringer Mischpult USB
    • Midi Keyboard

    Nun muss ich deutlich an Platz sparen und so einiges verkaufen. Natürlich möchte ich Ersatz.

    Ich könnte z.B. das AW1600 mit Auria ersetzen, den Vamp mit irgendeiner App zum Gitarre spielen - z.B. von IK Multimedia. Die Waldorfs könnte man auch durch diverse Apps ersetzen. Als Looper (ja, ich habe im AW1600 einiges mit dem integriertem Sampler gemacht) könnte man Loopy und Samplr nehmen. Als Audiointerface würde ich das Alesis IO-Dock kaufen.

    Funktioniert das? Also kann ich mehrere Apps, die beiden externen Drums und die echte Gitarre gleichzeitig nutzen, aufnehmen und hören, zwischendurch mit Loopy noch ein GItarrenriff loopen?

    Könnte ich vielleicht sogar noch parallel die App B-Step2 als Sequencer für den Streichfett verwenden (den mag ich echt sehr)?

    Mir ist nicht ganz klar, ob das alles vernünftig angeschlossen werden kann und ob das iPad dafür genug Leistung hat.

    Wie könnte das Cymatic Audio Aufnahmegerät als Recorder und vor Allem als Audio-Interface in mein Setup passen. Ich lese immer wieder, dass das im Zusammenspiel mit dem iPad sehr gut funktionieren soll.

    Oder könnte ich einfach mit dem Camera-Connection-Kit in mein jetziges Mischpult gehen und fertig?

    Ich bin für Euren Input echt dankbar. Leider ist es heutzutage - gerade bei Software - nicht mehr so, dass man das Zeugs bei Nichtgefallen zurückgeben kann. Bei den Apps zumindest geht das gar nicht. Leider ist es auch so, dass ich zunächst einiges verkaufen müsste, damit das Geld für die Neuanschaffungen da ist.

    Danke und Gruß :phat:
    gautr (absoluter Noob, was die Welt von iPad und Co angeht)
     
  2. gautr

    gautr -

    Re: Technikfrage - Setup - iPad - Externe Drumsynths und Git

    Hallo nochmal,

    vielleicht stelle ich die Frage noch einmal anders:

    Wie sieht ein einfaches Setup mit dem iPad, einer Gitarre, einer App für Gitarre, einem Sequencer als App, einer externen Drum-Machine mit Midi Eingang, einer midifähigen Synth App, der App Samplr und einem Audiointerface oder ähnlichem zum Sound ausspucken aus?

    Mir ist trotz weiterem Lesen immer noch nicht kalr, wie ich das alles sowohl intern im iPad als auch extern verkabeln muss. :shock:

    Grüße
    Gautr
     
  3. Speedy75

    Speedy75 aktiviert

    Re: Technikfrage - Setup - iPad - Externe Drumsynths und Git

    Es gibt halt viele verschiedene Möglichkeiten, deine Frage ist auch so allgemein gehalten dass man halt echt nen ganzen Aufsatz schreiben müsste um es zu beantworten.

    Vielleicht hilft es dir weiter das ich für die Gitarrre einen Apogee Jam verwende (über Usb, keine Konfiguration notwendig) und um das aufzunehmen benutze ich die Auria App (DAW) mit Gitarren plug ins. Meine softsynths nehme ich entweder mithilfe der Audiobus App auf oder (wenn kompatibel) nutze IAA (ab IOS7 von Apple ), ebenfalls in Auria (noch kein Midi in Auria, kommt aber wohl bald).

    Gibt noch 1000 mehr Möglichkeiten, ich nutze auch Korg Gadget und Beatmaker 2, und exportiere und importiere Audiostems zwischen den Apps.... Kurzum, viele Möglichkeiten, du musst ein wenig präziser werden.
     
  4. gautr

    gautr -

    Re: Technikfrage - Setup - iPad - Externe Drumsynths und Git

    OK. Einverstanden. Ich werde konkreter.

    Nehmen wir jetzt mal Dein Audiointerface. Jetzt ist der Lightning Steckplatz belegt. Es bestünde also keine Möglichkeit mehr z.B. ein externes Drumgerät anzuschließen und das per Midi zu steuern. Richtig?

    Wie kommt der Gitarrensound eigentlich wieder raus aus dem iPad oder iPhone. Über den Mini-Klinken Stecker?

    Wenn ich anstatt dem Apogee ein anderes Interface nehmen würde mit sagen wir Gitarre- und Mikrofoneingang, Midi-In und Midi-Out und Cinchausgängen. Würde der Gitarrensound dann hierüber ausgegeben? Oder ebenfalls über die Mini-Klinkenbuxe?

    Bleiben wir bei dem Beispiel. Kann ich gleichzeitig über das beispielhafte Audiointerface Gitarre in das iPad jagen und aus dem iPad heraus über das gleich Interface einen Drumcomputer per Midi ansteuern? Wie kommt der Drumsound dann wieder ins iPad für die Aufnahme mit Auria? Auch über das gleiche Interface?

    Ich hoffe jetzt ist es verständlicher.

    :?
     
  5. gautr

    gautr -

    Re: Technikfrage - Setup - iPad - Externe Drumsynths und Git

    Hmmm. Mittlerweile wird mir zumindest klar, warum die Frage am Anfang viel zu allgemein formuliert war. :selfhammer:

    Deswegen nun konkrete Fragen zu allgemein Midi, Audiointerface und iPad:
    • Wieviele Geräte kann ich an einen USB-Midiport stecken? Kann ich den mit HUB erweitern?
    • Kann ich einen Midi-Port Out grundsätzlich auch als Through verwenden? An meinem Rocket habe ich nur In und Out.
    • :oops: Kommt über den USB-Port Midi auch der Sound zurück? oder muss ich immer Soundkabel anschließen? Anders gefragt. Sollte der Sound auch über den USB-Port zurückkommen, bräuchte ich an meinem neuen Audiointerface gar nicht soviele Ins. Oder?
    • Am iPad oder am iPhone selbst. Wie kommt der Sound aus den Geräten? Immer über die kleine Kopfhörerbuchse? Oder auch Irgendwie über z.B.: das CameraConnectionKit?
    • Erkennt das iPad und Auria verschiedene Spuren am Audio-Interface - .B.: Line In1 Mikro und Line In2 Gitarre? Oder muss ich die Dinge einzeln aufnehmen
    Danke und Gruß
    gautr
     

Diese Seite empfehlen