Techno mit oldschool Breakbeat-Drum-Loops

Ich@Work

||||||||||
Ich suche noch mehr Trax in diese Richtung. Relativ "zeitgemässer" Techno gemischt mit Oldschool Breakbeat bzw. Breakbeat-Drum-Loops dieser Art:

Nicht gemeint sind Fusion mit Oldschool Electro bzw. Big Beat, davon kenne ich genug.




Bitte nicht älter als 2000, ausser es passt klangtechnisch in aktuelle Produktionen.
Es geht primär um die Schichtung vom 4/4-Beat und darauf ergänzende Breakbeats. Ich finde die Breakbeats lockern die Sache ungemein auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

vogel

Lebensform
Vielleicht werde ich ja langsam alt, aber ich hab beim Rumzappen in den drei Tracks keinerlei Breakbeats gefunden.....

Gab es da seit den 90ern eine Änderung der Definition des Begriffs?
 
B

btrnm

Guest
ich auch nicht. Und unter aktuellem Techno versteh ich eher so Afterlife Sound. Aber ich kenn mich nicht aus muss ich dazu sagen.
 

Ich@Work

||||||||||
Vielleicht werde ich ja langsam alt, aber ich hab beim Rumzappen in den drei Tracks keinerlei Breakbeats gefunden.....

Gab es da seit den 90ern eine Änderung der Definition des Begriffs?

Track 1 ab 0:14 Min
Track 2 ab 0:01 Min
Track 3 ab 0:29 Min

Weiss halt nicht wie ihr das nennt, ich kenn es unter dem Begriff Breakbeats. Natürlich steht die 4/4-Bassdrum als Unterbau und die Breakbeats sind wohl mit nem HP im Unterbau entkräftet.
 

vogel

Lebensform
Track 1 ab 0:14 Min
Oki, da ist ein rasseliger Drumloop unterlegt, als HH-Ersatz.
Keine Ahnung, wie man das nennt, Breakbeat m.E. nicht unbedingt.

Breakbeats sind ja eher (wie der Name schon nahelegt) dekonstruierte Drumloops, die jenseits eines 4/4 wieder zusammengesetzt und/oder gelooped sind. Amen Break lässt grüßen.
 

Rastkovic

PUNiSHER
Passt so mittelmässig stell ich gerade fest.... :lol:

Musste mal die jüngeren Sachen von Shed durchsuchen, dem anderen a.k.a. von René Pawlowitz.....

 

adam

Obendrauf und nebenher
Gehe mal durch den ILAN TAPE Katalog. Da ist viel so, großartiges, Zeug dabei:
 

Ich@Work

||||||||||
Ist nicht ganz das was ich suche aber auch interessante Sachen. Scheint wohl nicht so viel zu geben. Falls ich wiedermal auf was stosse werde ich es posten.
Das Grundthema soll schon härterer 4/4-Beat sein der mit Elementen von Breakbeat-Drumloops ausgeschmückt wird bzw. in den Breaks voll zur Geltung kommt. Es gab solche Sachen in den 90'er eher in einem eher raveartigen Kontext, doch es sollte Technoid bleiben und darf auf Dark sein.

Fjaak hat da schon mal den richtigen Ansatz.
 

Budel_303

|||||
Schau mal bei Markus Suckut ( Track Shoreditch) der hat zuletzt auch einiges dahingehend produziert, neben klassisch 4/4. Shed u IlianTape wurden schon genannt. Auf SUPER RHYTHM TRAX gibts 1-2 Sachen neben Acid u Wonky Techno (Luca Lozano - The Path of most Resistance). Hab in letzter Zeit einiges gekäuft aus der Richtung.

Bin in einer Woche aus dem Urlaub zurück u könnte weitere Titel liefern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ich@Work

||||||||||
Hier ein Beispiel was der Sache am näher kommt. Leider ist der Breakbeat nur im Break ab 2:27 Min eingearbeitet und dürfte durchaus präsenter sein.
Es muss auch nicht ganz so ravig (bzw. Hall-lastig) sein.

 

Ich@Work

||||||||||
Auch hier der richtige Ansatz, vom Sound und Klang her aber etwas retro.
Aber von der Mischung aus dem Breakbeat und der 4/4-Kick stimmts, dürfte nur etwas moderner klingen.

 

Ich@Work

||||||||||
Ziemlich geile Nummer, aber das ist kein "Breakbeat", sondern ne Hihat, Shaker, was auch imm Tribal-Loop.
Nennt es wie ihr wollt. Ob Breakbeat oder Tribal-Loop, auch okay. Denke ihr wisst wie ich es meine.
Eine Snare ist da auch noch zu hören. Was fehlt da noch zum Breakbeat ? Nur die Bassdrum ?

Für mich ist es ein gefilteter Breakbeat, klar bleiben dann nur noch Hihat, Shaker & Co übrig. Irgendwo muss ja noch nie moderne 4/4-Kick platz haben für den "Techno-Faktor". Die ist hier bei dem was ich suche essentiell.

Der Breakbeat der da vorkommt kannst Du hier beim Landlord "Original" deutlicher hören :


Bei Tribal muss ich halt immer an das denken :

 

Thomasch

MIDISynthianer
Die Baby D Nummer klingt auch heute noch total geil finde ich. Ich mochte den Track damals sehr, der hat ne gute Energie.
Geht aber schon eher in die House, als in die Techno Ecke.
Was die Breakbeats angeht, sind das die üblichen James Brown mäßigen geshuffleten Funk Drum Loops, bzw Derivate oder Adaptionen davon. Die blechern klingende Snare ist auch recht typisch.
 

geo909

.....
Der Typ fragt nach:
Das Grundthema soll schon härterer 4/4-Beat sein der mit Elementen von Breakbeat-Drumloops
Und bekommt tw. minilamistischen Chill-Electro mit ein paar dezenten break-beat/dnb angehauchten Basslines. Also wirklich! ;-)

Du solltest mal zu unseren nachbarn nach Frankreich schauen, da hat sich seit der Jahrtausendwende eine Tekno-Szene entwickelt in der auch immer gerne wieder auf entsprechende gebrochene Basslines zurückgegriffen wird. Einer der ersten Tracks dieser Art den ich überhaupt mitbekommen habe kam von 'Ben 9mm' aka Benjamin Bosch aus Dresden
View: https://www.youtube.com/watch?v=-N99MywuMA8


Mir fiele aber auch noch eine moderne 4/4-taktike dnb-Interpretation von MIA's Paper-Planes ein. Leider ist der Whitelabel-Remix #Planes001 einem UK-Remix ebenfalls aus dem jahr 2009 - leider nicht auf Youtube. Straighter 4/4-Takt mit kräftiger DnB-Percussion. Auf YT gibts nur die weichgespülte DnB Version:
View: https://www.youtube.com/watch?v=54dCw1vsK1I


Aber wieder zurück nach Frankreich. MSD als einer der Genrebegründer des Raggatek bedient sich auch gerne gebrochener Rhythmen bei einem generell 'härterem Grundthema'.
View: https://www.youtube.com/watch?v=_6F9J1cH-Dk
 


News

Oben