Tempest - aktueller Stand 2013 ?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von clipnotic, 3. Mai 2013.

  1. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Der interessiert mich ja durchaus auch schon länger aber man las am Anfang einiges von Bugs, und das ne Sine fehlt und das Features noch nicht drin waren ...

    Kam da denn mittlerweile ein neues OS Update, weil auf der Roger Linn Seite find ich unter OS Updates für den Tempest nix grad?

    Wie ist der aktuelle Stand von dem Tempest? Und gibts da auch ein User Forum in dem man mal nachschauen kann?
     
  2. Schau mal hier: http://prophet5.org/

    Das ist das DSI Forum, da gibts n Extra Tempest Unterforum.

    Ein neues offizielles OS kommt wohl bald, die Betas gibts im Forum.
    Das letzte offizielle OS läuft aber eigentlich gut, Sinus gibts bei den Digiwaves.
     
  3. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    super, vielen Dank! Da werd ich gleich mal lesen gehen ...

    EDIT:
    Holla, ich bin grad mal so durch die Fixed Bug Liste von Beginn an gerauscht, boah ist die lang, da war ja wirklich einiges zu fixen, das topt an Menge so manches was ich mit VSTs hinter mir hab ... ?? :lol:

    Aber das ist ein gutes Zeichen, da wird ordentlich gefixt scheinbar!

    Mal gespannt was da kommt als letztendliches Main Update, weil so vom Gedanken hier ist der Tempest eigentlich sehr interessant ...
     
  4. Das aktuelle OS läuft (zumindest bei mir) sehr stabil und zuverlässig. Es fehlen zwar noch ein paar kleinere Features (mir persönlich vor allem die "Undo Sound" Funktion), diese werden jedoch in naher Zukunft implentiert.
     
  5. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Interessant! Das hört sich doch schon mal gut an ... ist schon was bekannt mit eigenen Samples reinladen können oder ist das mittlerweile schon vom Tisch oder kann er das sogar schon?

    Sorry, ich hab den ne Weile nicht mehr verfolgt, weil der Anfang ja etwas "seltsam" war ... daher die doofen Fragen! :mrgreen:
     
  6. dani

    dani aktiviert

    mir wurde auch gerade wieder das Interesse durch folgendes Video geweckt:



    aber mal abwarten, was Elektron noch so bringt
     
  7. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    ja hat ne Menge lustiger Features dieser Tempest, sehr fein das man auch an ein Drumgrid gedacht hat und das auf das Display gebracht hat ...

    bei Elektron frag ich mich halt immer, was sie dann beim nächsten Gerät wieder weglassen, damit sie ihre anderen nicht konkurrieren und man die weiterhin schön kauft. Ich gehör zu denen die den Elektron Hype nicht verstehen aber da gehör ich zu ner Minderheit die völlig uninteressant ist ... :mrgreen:
     
  8. dns370

    dns370 -

    Hast du ein konkretes Beispiel?
     
  9. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    -------------------------------------
    OFF TOPIC AN:
    -------------------------------------

    Na brauchst doch die 4 alle bloß vergleichen, das geht bei den Sequenzern los (kein Midi Out bei A4?) und mit der Polyphonie gehts weiter. Ne Monomaschine kannst polyphon spielen, vebrätst dann aber die ganze Kiste dafür, bei Analog Four soll es ja irgendwann kommen aber keiner weiß es bisher so genau und es geht im Moment noch nicht oder? Bei der Maschinedrum hast du grad mal 2 MB Speicher für Samples, wenn das noch so ist? Also kannst dir noch nen Octatrack holen, wenn Du mehr mit Samplezeug anstellen willst. Mein seit zig Jahren persönlich zurecht erstelltes Drum Kit Sample Paket ohne Loops hat allein schon 148 MB und das brauch ich auch, weil ich nicht immer den gleichen Style an Mucke mach und auch gerne mal Styles mische und dann auf das direkt Zugriff haben will, was mir die Muse gerade sagt etc. ...

    Und dann bist bei aktuellem Thomann Neupreis für alle 4 bei:

    4817 EUR

    Gut ich hatte bisher daheim nur die Monomachine ne längere Zeit und die Maschinedrum mal kurz in ner etwas älteren Version und so auf dem Laufendem bin ich da auch nicht, was da nun noch nachkam

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Also sorry falls es da schon wieder Updates gibt, die ich nicht mitgekriegt hab!
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Preislich find ich Elektron insgesamt einfach nur überteuert, weil immer irgendwelche komischen Einschränkungen drin sind, und ich wüsste nicht wozu ich eins dieser Geräte wirklich brauchen tät außer vielleicht zum dazustellen zu anderem Kram wieder. Ja nur irgendwie soll man immer alles nur noch dazu stellen, aber zu was stellt man das denn dann dazu? Schön wär mal wieder was zum nicht nur wieder dazu stellen ....

    Das ist aber nur mein persönlicher Geschmack und ich will jetzt keine Elektron Fan Diskussion haben, da gibts ja schon genug andere Threads dafür! Ich finde, dass man die 4 Elektrons alle auch in eine dicke Kiste kriegen könnte ... und für die tät dann nicht mehr wie 2500 EUR bezahlen.

    Lassen wir es am besten einfach als reine Einzel Ex User Meinung so stehen, weil ich will nicht die ganze Elektron Fan Crew jetzt an der Backe haben, muss ja nicht jeder Elektron haben wollen oder? vielen Dank!

    EDIT:
    Aber für alle die das selbst nachlesen und vergleichen wollen, weil sie meine rein persönliche Meinung nicht verstehen oder sonst was ... hier die jeweilige FAQ mit den entsprechenden Antworten vom Hersteller selbst:

    Analog Four
    http://www.elektron.se/products/analog?section=faq

    Octatrack
    http://www.elektron.se/products/octatrack?section=faq

    Maschinedrum
    http://www.elektron.se/products/machine ... ection=faq

    Monomachine
    http://www.elektron.se/products/monomachine?section=faq

    Da steht alles drin, was wie in der jeweilige Kisten geht und in der anderen wieder nicht usw. ...

    -------------------------------------
    OFF TOPIC AUS
    -------------------------------------
     
  10. void

    void -

    klippt da was oder ist das der sound von diesem gerät....? so bei 6:20 z.b. oder bei ca. 10:00...?
     
  11. Also das Einladen eigener Samples ist nicht möglich und wird laut Aussagen des Herstellers/Entwicklers ersteinmal auch nicht nachgerüstet. Die interne Sample-Library für die beiden digitalen Oszillatoren pro Stimme ist aber sehr umfangreich und beinhaltet von klassischen 909/808 Sounds bis hin zu irgendwelchen FX-Sachen so ziemlich alles.
     
  12. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    vielen Dank für die Info!

    Das ist sehr schade das Samples erst mal nicht kommen. Mich hat das Jahre gekostet, ein eigenes Sample Archiv zusammen zu sammeln mit dem ich so ziemlich alle meine Grundbeats hin kriege und direkt drauf aufbauen kann. Klar es sind natürlich auch feine Synthesemöglichkeiten drin in dem Tempest aber so ganz ohne eigene Samples, hmmm muss ich drüber nachdenken ... :cry:
     
  13. Muss denn immer "Alles aus einem Guss" sein?
     
  14. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    bin gerade noch beim " was geht denn alles mit tempest ? " und es erklärt sich bereits vieles von selbst ..nur mit dem " wie " haperts hier und da noch .. Projekt Verwaltung zum Beispiel - oder das mit den Undo's gehen die nur Global ? also ohne Schritte oder doch pro Overdub ?

    Mein Erstes Fazit : Tolles Gerät ! allen Unkenrufen zum Trotz :supi:

    es groovt und groovt und groovt :phat: Und genau das ist die Stärke vom Tempest

    ( sorry tom-f :mrgreen: )

    edit :

    mir geht zumindest das Konzept mehr auf als Anderen - ist sicher auch Geschmacksache - ich finde zum beispiel der Sound ist nicht so relevant im Gesamt Kontext beim Tempest - in etwa so wie beim Human Beatboxing es auch nicht darauf ankommt hundert pro wie eine echte Maschine zu klingen - der Reiz liegt im Spiel mit dem Groove - Und musikalisch ist der ( die ) Tempest alle mal - steht erst mal eine Drumloop - kann man über ein angeschlossenes Midi Keyboard noch munter Chords ein spielen - ich finde das unglaublich funky und gar nicht so lo fi oder harsch vom Klang - ich hatte aber auch keine Erwartungen oder Vergleichs Allüren mit Klassikern :)
     
  15. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Ne natürlich nicht aber so ne dicke Drum Machine mit soviel Möglichkeiten eigentlich ... also ich find da gehört auch ein ordentlicher Sample Speicher rein, grad weil doch sogar Samples schon drin sind!? Ich will mir nicht 2 oder 3 Kisten für Beats hinstellen sondern wenn dann eine dicke auf die ich mich dann konzentrieren kann. Und sonst ist ja eigentlich alles drin in dem Tempest: Analoges, Digitales, Frickelspielsachen, Midi Delay, Pads zum Hammern, Step Sequencer ... aber wenn ich dann wieder nach nem Sampler suchen muss und den wieder halbwegs tight da ranhängen versuchen darf und da auch noch rum klopfen, ich weiß nicht, der Tempest kostet ja auch einiges! Dann kann ich mir auch nen Tanzbär und nen kleinen MPC Sampler hinstellen oder, wird das gleiche kosten in etwa?

    Stell Dir mal vor man könnte in den Tempest wenigsens 256 MB an Samples reinschicken, was doch nun wirklich kein Problem sein kann technisch, also eigene Drum Kits und vielleicht noch ein paar Vocals? Das wär was dickes dann oder?

    Das ist aber nichts gegen den Tempest also nicht in falschen Hals kriegen! Ich muss halt das alles auch bedient kriegen weil ich alles alleine mache, ich kann nicht mit 5 Kisten und DAW Controllern nur noch rumflitzen ohne Ende, ich hab nur 2 Augen und 2 Pfoten ... also ich hab da eben so eigene Praxisvorstellungen, für andere ist der Tempest bestimmt so auch schon ne Bombe ..
     
  16. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Warum kaufste dir denn Da nicht lieber nen Spectralis - der bietet alles was dir am Tempest fehlt - Sampelspeicher hat der ohne Ende und Du kannst dir deine Library ins Speckie Sampelformat per kostenloser Sofware umwandeln lassen - ausserdem klingt er etwas sauberer und druckvoller - Alleine der Drum-part im speckie kann einiges mehr als die Tempest - aller dings ist das beim Speckie alles nicht so flüssig und smooth mit der Performance wie an der Tempest ( meine persönliche Meinung ) - letztere ist live `ne Waffe - der Speckie ist im Studio eine - alleine schon wegen des Gewichtes ;-)
     
  17. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    den Specki 2 hatte ich schon und ja der wäre eigentlich die Allroundwaffe aber innovative Bedienung ist für mich was anderes, mich hat das Ding verrückt gemacht und dann wurde er wieder verkauft ... aber der steht schon auch wieder auf meiner Beobachtungsliste, weil ist ja ein neues Update da, dass ja durchaus ein paar interessante Sachen auch zu bieten scheint.

    Der analoge Synth da drin ist auch klanglich sehr fett aber der Parameterdschungel auch ...

    Ist allerdings schon gut 2 Jahre her als ich den hatte und mit nem Update hatte ich gar nicht mehr gerechnet ... :mrgreen:
     
  18. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Wobei das neue Update grundlegend wohl nicht viel an der etwas "eckigen" Bedienbarkeit vom Speckie ändern wird ? ;-)

    Aber ich finde auch: das was die Tempest an Direktheit und Flow bietet das hätte ich gerne am Spectralis - Auch von der Haptic mit den 16 Pads und das flache kompakte Design vom Tempest kommt besonders live "sehr sexy" - den sperrigen 9Kilo Speckie steck ich mir mal nicht eben schnell in den Rucksack :)
     
  19. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Ja irgendwas essentielles hakt immer. Gut, bei so kleineren Kisten ist das ja verständlich, für wenig Kohle gibts halt wenig Sachen ... aber so die dicken wie eben Tempest, Specki und Machinedrum, die dann gut auch mal ne Stange kosten, da bin ich dann schon auch genauer mit meinen Wünschen. Außerdem muss man Hersteller immer fleissig motivieren, dass sie noch dickere Bomben bauen ... die einen kaufen alles, die anderen motivieren, passt! :mrgreen:

    EDIT:
    Wobei mal ne Frage: Kann man den Specki eigentlich auch von außen mit Controllern ansteuern? Das konnte ich damals nicht probieren weil ich fast keine Hardware mehr da hatte zu dem Zeitpunkt als der Specki hier stand ...
     
  20. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Riecht mir Alles nach ner grossen Verschwörung
    Die Umsatz- orientierte Musik-Geräte-Händler-Lobby zwingt die Hersteller Geräte zu bauen wo in letzter Konsequenz immer ein Feauture zur EierWollMilchSau fehlt. Die wollen eben das wir uns die Bude mit immer mehr Kisten zu stellen ..
    :mrgreen:
     
  21. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Also ich schieb gedanklich öfter mal solche Verschwörungstheorien und dann frag ich mich, ob ich vielleicht irre bin und in die Klapse muss oder ob das nicht das einzig naheliegende Ergebnisse noch ist mittlerweile?

    Wobei bei so Sachen wie dem Specki glaub ich ist das nicht, da muss man bedenken, den bauen ja im Prinzip nur 2 Leute oder? Und ein Specki ist nun mal kein Massenprodukt sondern eher was für den Synthunderground oder?

    Bei Elektron siehts vielleicht wieder anders aus ... ? ;-)
     
  22. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Ja aber auch dsi haben ihre Produkte ja geschickterweise so designt und be-featurert das sie sich zwar überschneiden aber nicht gegenseitig obsolet machen. :)
     
  23. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Na ja aber dann gibts eben auch so Kunden wie mich, die da nicht mitmachen und dann eben nicht kaufen. Grad im Moment scheint ja einiges doch wieder zu kommen so Stück für Stück, was so analoge Drumkisten betrifft, wer weiß vielleicht erleben die guten alten Grooveboxen auch wieder ein Comeback in naher Zukunft ... ? So langsam hab ich das Warten gelernt, ich überbrück das dann eben und lerne mal andere Dinge oder bau 10 Mal meinen Soundraum um bis das super passt, man muss nicht immer kaufen und auch nicht immer Betatester spielen, man hat genug andere Sachen zu tun wenn man will ... :mrgreen:
     
  24. CO2

    CO2 eingearbeitet

    Bin mittlerweile dabei, meine drums nur noch mit synth zu schrauben, weg von Samples/DrumMachines, insofern ist der Tempest ja auch wieder interessanter geworden.... Aber, uiuiu, war gerade beim T. und das Teil kostet ja richtig Kohle :shock: wusste ich nicht mehr.....zum "mal eben antesten" doch etwas zu viel. Ich schätze, gebraucht wirds den auch nicht oft geben.....
     
  25. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Ja der Tempest hat seinen Preis, daher bin ich da auch so pingelig.

    Ich hätte kein Problem sogar auch mal 3.000 EUR für ne dicke Schleuder zu zahlen oder noch mehr, aber dann muss mich die im Jahr 2013 auch wunschlos glücklich machen, das ich über die Kohle nicht mehr nachdenke sobald ich sie anschalte ..
     
  26. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    genau so isses - zum beispiel an die Sonne rausgehen bei so tollem Wetter wie heute - wünsche noch einen schönen Sonntag ;-)
     
  27. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    na dann viel Spaß und nen schönen Sonntag ... ich muss grad 20 GB an neuen Samples aussortieren, das wird wieder bis in die Nacht gehen ... :mrgreen:
     
  28. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    na doch ..mit etwas Geduld ( so viele Exemplare sind ja auch vermutlich noch nicht in Umlauf )

    http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search

    bei Ebay ging neulich einer für ca 1250 € gebraucht weg http://www.ebay.de/itm/221210987078?ssP ... 438.l2649-

    schätze mal der Gebraucht-Preis in mint ( neuwertig ) wird sich so bei 1,4 auspendeln.

    Ich hatte Glück hier im Forum eine schöne Tempest zu bekommen - Daher Danke auch noch mal an die Trukker Crew :supi: an diese Stelle ;-)
     
  29. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Hallo nochmal

    Könnte mir ein erfahrener Tempist eventuell weiter helfen ?

    Neues Problem (?)
    ich möchte per USB Kabel via Midi ein Project aus meiner Tempest in den Rechner (MacBook) exportieren ( soll ja angeblich gehen )
    Brauche ich dazu eine Spezielle Software ? Mein Audio Midi Fenster im MBook erkennt Tempest als Midi Gerät - Und wenn ich am Tempest im Save Editor
    den Save Prozess (extern) in die Wege leite wird mir dies auch bestätigt - allerdings kommt nix davon im MacBook an (obwohl Midi über USB ausgang konfiguriert wurde )
    Ist dieses Feature noch nicht wirklich implementiert ? Oder brauche ich eine extra Midi software fürs Macbook (eigentlich müsste das olle Garageband doch Midi auch erkennen) ? :dunno:

    Bin echt etwas ratlos

    Und da lob ich mir doch auch Radikal Technologies - beim Speckie geht das nämlich razi fazi
    ohne Software und ohne grosses Nachdenken - oder Ahnung von Technik haben zu müssen :selfhammer:

    einfach USB kabel gesteckt und schnell mal komplette Songs aufs MB Desktop gezogen - und gut is !

    Mit der Tempest geht das scheinbar so nicht :sad:

    Danke schonmal
     

Diese Seite empfehlen