Testberichte vs. Ziele

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von jeandean, 13. Oktober 2013.

  1. Hallo Leute,


    nun melde ich mich nochmal zurück. Ihr erinnert Euch...Ich beschwerte mich die Tage über den grottenschlechten Sequenzer, der in dem sogenannten Gamechanger Korg Kronos eingelötet wurde.

    Ich berichtete, daß der Testbericht auf Amazona.de mich dazu bewegte, mir einen Korg Kronos X zu kaufen, der, wie ich leider herausfand, garkeinen Sequenzer unter der Haube hat(sorry, aber man muß es einmal so hart ausdrücken, denn Unser Geld ist auch hart verdient).


    Mal sehen, ob Amazona.de meinen Post freigibt:




    Hier ist er jedenfalls:


    Ich muß Euch Amazona-Typen mal kurz und heftig die Meinung blasen:

    Nur wegen Euch Kiffern habe ich mir den Kronos gekauft, weil Ihr den Sequenzer in den höchsten Tönen gelobt habt. Er würde den heutigen, nativen Sequenzern in nichts nachstehen.

    Dann kam das Teil.

    AMAZONA: WAS IST EINE PIANO ROLL????

    ICH FRAGE EUCH NOCHMAL:

    WIßT IHR, WAS EINE PIANO ROLL IST?

    Vielleicht wißt Ihr, was ein Microsope Editor in einem Roland Fantom G ist.

    Genau das meine ich.

    Okay, ich mache Euch eine Zeichnung, denn Ihr seid nicht gerade helle:

    Auf der linken Seite siehst Du eine Piano Tastatur gedreht, von oben nach unten, also vertikal. Dann konkret krasse Rastereinheiten, und lustig verstreute Tetris-Balken.

    Da kann man chirgurgische Veränderungen vornehmen.

    Das hatte Roland schon in der Groovebox MC-909.

    Ich war zu leichtsinnig, zu glauben, nachdem, ich Eure Zeilen zum Sequenzer des Kronos gelesen hatte, daß der Kronos, also eine Workstation im 21. Jahrhundert, eine so einfache Sache nicht beinhaltet, weil der Kronos eine Ableger der Oasys-Krücke ist und jkeine logische Weiterentwicklung der M3 Expanded(mit Piano Roll).

    Nun weiß ich eines:

    Nie wieder Testberichte auf amazona lesen. Lieber zum freundlichen Keyboard Händler in der Nähe pilgern und selber testen und zur Not einfach mal 200.- Euro mehr ausgeben, weil er halt nicht so günstig ist, wie Thomann, MusicStore usw., aber dafür mit Rat und Tat zur Seite steht.

    Nun muß ich mir noch einen Roland Fantom G nachkaufen, weil ich einfach ein Workstation Park brauche, mit dem man auch ohne Software-Rotze-Sequenzern kniffelige Hooklines usw. lupengenau eingeben und editieren kann.

    Nun habe ich einen Korg Kronos X als Investitionsgrab hier stehen und muß ihn als Soundsklaven mißbrauchen, denn zu mehr taugt dieses zusammengeschissene Teil von Korg(denen offenbar ihre Aktionäre wichtiger sind als ihre Kunden) nicht.

    Adieu, amazona!

    Michael


    Nun muß ich noch eine kleine Posse erzählen...Meine Eltern haben mir ein bißerl den Gesichtserker eingedrückt, nachdem ich ihnen saggte, daß ich den Kronos mit enormen Verlußten verkaufen möchte, um mir einen Roland Fantom G ersteehen zu können. Gut, war eine schmerzhafte Erfahrung. Wie doof wäre die Welt ohne Eltern :selfhammer:


    Nun behalte ich diese Nicht-Workstation-Krücke als Sound-Expander und spare Monat für Monat auf den Fantom G hin.


    Vielleicht stoße ich auf diesem Weg doch noch über eine WIRKLICHE BIG-MACs-scheißende-BecksGold-Ivanjauche-mit-Schlumpfpisse-Aspirinsau.


    Schon traurig. Alle technischen Geräte, die der Gehirnverblödung dienen, werden quartalmäßig revolutioniert und Geräte, die den Geist schulen, werden am Boden gehalten.


    Apropos Massenverblödung, USrael sind die guten und Al CIAda sind die bösen:


    Diesen 11. September Film habe ich produziert. Für 9/11-Neulinge nicht zu empfehlen. Nukleares Abrissschema für WTC und keine Flugzeuge, die in die Twin Towers flogen:








    Wenn hier irgendjemand meint, unter diesem Film einen Kommentar posten zu müssen, dann nur zu. Ich warne doch im Vorfeld. So gut wie alle Fragen wurden bereits in den Kommentaren beantwortet und peinliche Nummern werden gleich wieder gelöscht. Runterscrollen lohnt sich.

    Jetzt wissen eigine von Euch vielleicht, warum in einen Matrix-Editor benötige;-)
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen