Tetra und USB

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Hoppla1, 20. November 2010.

  1. Hallo

    Mein Tetra (Tetra Soundeditor LE) ist eingetroffen und natürlich muss alles ausprobiert werden . (absolute anfängerin)

    Erste Erfahrungen: Klang Wahnsinn , Bedienung örks ;-)

    Windows XP SP3 : Bei jedem Programmstart, jedesmal wenn der USB-Stecker aus dem Keyboard (Behringer UMX25) oder dem Tetra rutscht oder einem Rechnerneustart muss die komplette MIDI-Konfiguration erneut eingestellt werden. Und das nervt wirklich!
    Aber es gibt nicht die geringste Verzögerung zwichen Anschlag und Ton.

    Windows7 Pro: Usb funktioniert, die Eintstellungen sind sofort wieder da, man kann auf der Stelle loslegen.
    ABER: zwichen Anschlag und Ton vergeht ca 1/4 s !!! absolut nicht akzeptabel.
    Zwar im moment nicht so schlimm, XP gibt es ja noch eine weile, aber eine Lösung für das USB-Problem wäre schön.
     
  2. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    ich habe im moment auch usb probleme mit dem mopho keyboard. mein tetra leuft aber perfekt ( osx :sad:
     
  3. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich denk' mal deine Probleme lassen sich durch ein vernuenftiges MIDI Interface mit eigenen Treibern loesen, ich nehm' an dass sowohl Tetra als auch das Behringer Keyboard die Windows eigenen Treiber verwenden, was schon mal zu Problemen fuehren kann, weil Windows die beiden Geraete nicht unterscheiden kann...
     
  4. Das könnte hinkommen, denn im Windows7 werden die Geräte "mit Namen" im Auswahlmenü der MIDI-Konfiguration angezeigt, im XP nur als "Audiogerät".
    Im Hardwaremanager der Systemsteuerung werden sie aber ebenfalls erkannt. nur scheint winXP das nicht vernünftig weiterzureichen.
    Das es geht, zeigt ja Win7, nur ist da ja das Problem mit der Verzögerung.
    Der Versuch, die Prozesspriorität zu ändern schlug übrigens fehl.
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Fuer die Verzoegerung unter Windows 7 koennte die MIDI Thru Funktion der Editor Software verantwortlich sein oder hast du die auch wenn du 'nen Sequenzer oder MIDI Router verwendest?
     
  6. Das weiss ich nicht.
    Win7 ist für mich mein Opfersystem, weil nicht im produktiveinsatz zu verwenden ;-) (man kann auch Fehlkauf dazu sagen)
    Midi-Router oder Sequenzer hab ich (noch) nicht. Für den Sequenzer ist die Leiterplatte da und Midi-Router.... da muss ich mich erst einmal belesen.
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Verwendest du Windows 7 32 oder 64Bit?
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  9. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hast du mal die aktuellen Treiber von der Behringer Seite probiert, da steht was von...


    http://www.behringer.com/DE/Products/UMX25.aspx

     
  10. ok, der Behringer wird erkannt, nu fehlt nur noch soetwas für den Tetra....
    wirds aber wohl nie geben.
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Stimmt, mit dem Mopho Keyboard hast du ja immer noch zwei Geraete mit Class Compliant Treibern, die der Editor durcheinander werfen kann. Ich schaetze mal dass DSI fuer ein entsprechendes Info-File sorgen muesste, wie Waldorf das beim Blofeld gemacht hat. Ich wuerd' dir aber trotzdem zu 'nem vernuenftigen MIDI Interface raten, schon um der galvanischen Trennung (keine direkte elektrische Verbindung zwischen den Geraeten) der Synths vom PC willen...
     
  12. erschliesst sich mir nicht
    nicht die spur eines planes wie das ding funktionieren soll
    keine deutscha anleitung gefunden...

    schön bunt... ok
    aber das war sicher nicht der plan
    findet keine midi-geräte. ich finde nicht mal ne möglichkeit irgendwo was einzustellen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Einpacken, zurückschicken und Korg Microkorg kaufen. Der ist besser für Anfänger geeignet.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    nordlead, noch besser für anfänger... voll beknopft, nicht zu komplex, genau richtig um analoge synthese verstehen zu lernen und dann sogar noch multitimbral und alle knöpfe senden und empfangen CC, da lernt man gleich noch ein bisschen die midi welt und ihre eigenheiten kennen. besser geht's nicht
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ultranova.

    Little Phatty

    Slim Phatty

    Dark Energy

    Ham wir jetzt alle aktuellen durch?
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    ein monosynth oder ein synth mit zuwenig knöpfen würde ich jetzt nicht unbedingt empfehlen, auf die mittleren 2 trifft sogar beides zu ;-)

    vollbeknopft, polyphon, einfach aufgebaut, das ist mein tip für anfänger als hw erstsynth...
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Warum nicht?
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    weil man vielleicht auch gerne mal 2, 3, 4 .... x tasten aufs mal spielt und wenn's der einzige und erste synth ist, ist das schwierig... ;-)

    was? plug ins? man kauft doch keinen hw synth, damit man gleich wieder mit den plug ins herum hantieren muss.
     
  19. vielleicht nochmal zur richtigstellung, das läuft in die falsche richtung grad

    der Tetra steht auserhalb jeder diskussion, es hat nicht nur 1 jahr gedauert, bis ich mich dazu entschlossen hab das Projekt "Formant" sterben zu lassen und den zu kaufen. (Braucht jemand Leiterplatten und Bauteile, Frontplatten etc? alles da, teilweise Bestückt)

    das "erschiesst sich mir nicht" bezieht sich auf genau die software, auf die ich mich bei dem Beitrag bezogen habe.
     
  20. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    formant platinen? intresse ist schon da :)
    kannst Du mir evtl. mal ne pm mit einzelheiten / preise etc senden ?

    Danke :)
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hab' Reaper noch nicht probiert, war nur als "kostenloses" Beispiel gedacht, deine Frage ist vielleicht Stoff fuer 'nen eigenen Thread...
     
  22. Tyrell

    Tyrell aktiviert

    Der Tetra ist weniger das Problem, sondern die PC-Welt. Einsteiger haben sicher mehr Spaß an der Sache wenn sie einen Mac verwenden. Im Fall vom Tetra, Plug and Play. Habe sowohl Tetra als auch mopho Keyboard und mono-evolver. Alle drei laufen Fehler- und verzögerungsfrei. Mit dem mitgelieferten Garage band können auch Einsteiger schnell zurecht kommen und intuitiv loslegen. Mac user werden mir Recht geben.
     
  23. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich glaub' es ist guenstiger sich ein ordentliches MIDI Interface anzuschaffen als 'nen neuen Rechner ;-)
     
  24. naja, so teuer war der mac mini aus der Bucht auch nicht :)
    aber selbst die 180 eumos sind irgendwie zu viel, obwohl das plug&play erstklassig funktioniert. Aber die bedienung ist.... sagen wir mal "anders" :twisted:
     

Diese Seite empfehlen