The Chemical Brothers - Born in the Echoes

Ich habe mir gestern die neue Chemical Brothers angehört. Musikalisch sehr experimentell. Manchmal nervt es auch. Was mich aber besonders enttäuscht hat, war der Sound bzw. die Abmischung. Ich habe das Album per Kopfhörer auf dem iPad gehört. Der Sound klingt, als wäre die Musik direkt aus dem Mono-Ausgang eines Modularsystems abgenommen worden. Es gibt so gut wie keine räumliche Verteilung der einzelnen Stimmen und fast keine räumlichen Effekt wie Hall oder Echo. Dazu klingt alles ziemlich mittig. Wenn ich dagegen das letzte Album von Lamb höre, liegen Welten dazwischen.
 

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Nach der übermäßig euphorischen Kritik im Spiegel Online habe ich es mir auch angehört. Fazit: einmal durchhören ist mehr als ausreichend. Hat nur genervt und ich hatte das Gefühl, daß der Rezensent des SPONs ein anderes Album als ich gehört hatte.
 
Z

Zotterl

Guest
Hab die Scheibe NICHT gehört, kenne aber die älteren Sachen.

Was genau nervt an der neuen Scheibe? (evtl. gefällts mir ja? ;-)
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Wenn man sich einmal einen Namen erspielt hat, braucht man sich keine Mühe mehr zu geben. Meist geht das Hand in Hand mit einem deutlichen Verlust von "Hunger" und einem Gefühl der Übersättigung.

Wenn ich mir das Studio von dem einen Typen anschaue, dann wundert mich das nicht -- da steht alles, was man sich wünschen kann, Geld genug ist also vorhanden, woher soll also noch der Hunger kommen, den man braucht, um schöpferisch tätig zu sein und für sich selbst die Latte höher zu legen? Gibt ja in der Gearporn-Abteilung ein entsprechendes Bild dazu.

Stephen
 
A

Anonymous

Guest
als alter chemical brothers fan war ich überrascht, dass sie es noch drauf haben...

kenne sonst eigentlich keine pop-künstler, die 20 jahre nach ihrem durchbruch noch was gutes zustande gebracht hätten. radiohead, aber das war es dann auch schon. die meisten anderen sind mit 27 sowieso schon gestorben. ;-)
 

Lauflicht

x0x forever
hertzdonut schrieb:
als alter chemical brothers fan war ich überrascht, dass sie es noch drauf haben...

kenne sonst eigentlich keine pop-künstler, die 20 jahre nach ihrem durchbruch noch was gutes zustande gebracht hätten. radiohead, aber das war es dann auch schon. die meisten anderen sind mit 27 sowieso schon gestorben. ;-)
Orbital war für mich immer der tollste Elektronik-Pop. Die gibt es ja auch noch und die sind sich treu geblieben.
 
A

Anonymous

Guest
zwischen sich treu bleiben und nach 20 jahren immer noch coole hits zu schreiben besteht ein himmelweiter unterschied.
sich treu bleiben ist einfach (finanzen vorausgesetzt).
 
A

Anonymous

Guest
Also in dem von dir verlinkten Video kommt mal kein "cooler Hit" vor. Meinst du das Lied oder etwa ein anderes? Und was meinst du genau mit einem coolen Hit (Charts??) ? Ich kann der Grundlage dieser Argumentation leider nicht folgen.
 

NW Moelders

|||||||
Neulich saß ich wieder gelangweilt auf meinem Sofa und hab Sunshine Live gehört.
Auf einmal quoll aus dem TV ein Sound, der mich spontan elektrisierte.
Da dacht ich, endlich mal wieder was.

In der Playlist hab ich dann gesehen, es war

SOMETIMES I FEEL SO DESERTED von CHEMICAL BROTHERS.

Nachdem die alten Heroes Prodigy mit der neuen Scheibe so verkackt haben, war das ein Highlight,
das mir die Tränen in die Augen trieb. Es geht also doch noch ...

Der Rest der CD ist eher naja gefällig bis ja, wie oben gesagt, auch nervig.

Was solls, besser ein Highllight als imner nur Einheitsbrei.

 

der berliner

||||||||||
Mir gefällt sie im großen und ganzen recht gut.
Nervig finde ich die eigentlich nicht und das Stereo-Bild bzw der Sound ist auch sehr passend.
 


Neueste Beiträge

News

Oben