The Next Behringer Status (Neues, Wünsche, Kritik …)

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
So wie er es geschrieben hat, ist Hiroaki Nishijima ja scheinbar auf Behringer zugegangen. Er hat offensichtlich für das, was ihm am Herzen liegt, bei Korg bzw. bei japanischen Synthiherstellern aktuell keine Zukunft mehr gesehen. Das ist in meinen Augen schon mal ein recht eindeutiges Statement.
Ich weiß nicht, ob das schon hier gepostet wurde – hier kann man es nochmal nachlesen:
 

Green Dino

In an octopus' garden in the shade
Ok, also die 1. Filter Generation wo wir neulich im MS-20 Thread gesprochen haben.
Praktisch das Filter auf dem der Flatbeat entstanden ist (nur als Orientierung)
Hey, wusste gar nicht, dass Flatbeat mit der ersten Filterrevision gemacht wurde (ok, hab ich auch noch nie drüber nachgedacht :mrgreen: )

Das man beide Filter hat ist schon cool...sonst gäbe es - vom Desktop Format mal abgesehen wohl auch nicht viele Gründe die für den Behringer sprechen würde^^
 
Kann noch immer nicht verstehen, wieso B sich auf existierende Firmen stürzt und nicht zB sowas hier https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/easel-style-pico-system-iii-von-erica-mit-userport.149951/#post-1849459 macht, was älter und besonderer ist und wo die Verbilligung auch mal was bringen würde - MS20 - ey, ich glaub's nicht.

Die coolen Clones machen wohl doch andere.

Nen Chroma find ich auch wesentlich spannender als einen OB-xa oder sowas - weil sowas sieht man nie irgendwo und dabei ist der toll. Aber nein - noch ein MS20 oder SH101 - den Roland schon ausreichend cool macht - hatte den SH01A beim Jam dabei - der hat seinen Job gut gemacht. In Poly find ich den echt super. Mono SH Clone brauche ich hingegen gar nicht. Dann würde ich eher nen Microfreak kaufen oder sowas.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hersteller orientieren sich sinnvoller an den Wünschen der Kunden. Die sehr günstigen Preise von Behringer Produkten lassen sich auf sehr große zu produzierende Stückzahlen zurückführen. Ich habe mir immer einen kostengünstigen Nachbau des EMS QUEG gewünscht, aber da sieht selbst ein Hersteller wie Doepfer keine Marktchance. Wir beiden, lieber Herr Moogulator, sind halt keine typischen Kunden für Massenware.
 

microbug

*****
Ich hab ihn mal gefragt, bin gespannt auf die Auflösung.
Diese kam sehr schnell: Das ist ein Evaluationsboard für den ACO160 Chip, ein analoger Pitch to MIDI/CV Konverter. Das Board ist dieses hier:


und er hat es hier vorgestellt:

https://www.youtube.com/watch?v=MYWnKVJ6wfg


und hier:

https://www.youtube.com/watch?v=l0Cr0PqZ1-0&t=69s
 

tichoid

Maschinist
ja finde ich auch schade dass bei Behringer auch Klone nochmal geklont werden... wäre doch eine Chance für weniger bekannte Schätze- wie den von Dir genannten Teisco, ich musste erst mal kucken was das für einer ist. Hätte ich auch lieber gesehen als die x-te Auferstehung der Furzkiste (die nebenbei bemerkt auch noch Dirk Mattens ästhetisches Empfinden beleidigt) :mrgreen:
 

Monolith2063

Klopfgeist 3.Ordnung
ja finde ich auch schade dass bei Behringer auch Klone nochmal geklont werden... wäre doch eine Chance für weniger bekannte Schätze- wie den von Dir genannten Teisco, ich musste erst mal kucken was das für einer ist. Hätte ich auch lieber gesehen als die x-te Auferstehung der Furzkiste (die nebenbei bemerkt auch noch Dirk Mattens ästhetisches Empfinden beleidigt) :mrgreen:
Der K-2(0) stand ja schon 2017 auf der Leak List. Und so wie Ihr das schreibt, klingt das, als dürfte Behringer nur eine begrenzte Anzahl an verschiedenen Synthis nachbauen. Vielleicht wurde der MS 20 auch als einfach nachzubauen eingestuft und somit eher was für Anfang, als Trainingsprojekt für neue Entwicklungsgruppen, wer kennt schon den Plan. Also, hier sind keine „historischen Chancen“ vertan worden, den Teisco kann Behringer immer noch nachbauen, wenn die Nachfrage entsprechend da ist bzw. sie den als relevant einstufen.
 

Uli_S

||||
Nen Chroma find ich auch wesentlich spannender als einen OB-xa oder sowas - weil sowas sieht man nie irgendwo und dabei ist der toll. Aber nein - noch ein MS20 oder SH101 - den Roland schon ausreichend cool macht - hatte den SH01A beim Jam dabei - der hat seinen Job gut gemacht. In Poly find ich den echt super.
Da bin ich bei Dir.
Ein Chroma-Clone inclusive Chroma Enabler.
Aber bitte mit großer und vernünftiger Tastatur. Würd ich kaufen!

Chromatropolis1a.jpg
 

ringmodifier

||||||||||
Kann noch immer nicht verstehen, wieso B sich auf existierende Firmen stürzt und nicht zB sowas hier https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/easel-style-pico-system-iii-von-erica-mit-userport.149951/#post-1849459 macht, was älter und besonderer ist und wo die Verbilligung auch mal was bringen würde - MS20 - ey, ich glaub's nicht.

Die coolen Clones machen wohl doch andere.

Nen Chroma find ich auch wesentlich spannender als einen OB-xa oder sowas - weil sowas sieht man nie irgendwo und dabei ist der toll. Aber nein - noch ein MS20 oder SH101 - den Roland schon ausreichend cool macht - hatte den SH01A beim Jam dabei - der hat seinen Job gut gemacht. In Poly find ich den echt super. Mono SH Clone brauche ich hingegen gar nicht. Dann würde ich eher nen Microfreak kaufen oder sowas.

Lieber moogie,
Es geht hier darum dass der Markt gesättigt wird. Also behringer guckt was die Masse möchte.

Und ich glaube du hast ja eh alle standart roland Teile deshalb hast du auch einen anderen Anspruch.
 

Monolith2063

Klopfgeist 3.Ordnung
Zum Beispiel weil einigen der Mini immer noch zu teuer war. Oder weil einige einen Desktop wollten, den Korg ja nur limitiert rausgebracht hat. Vielleicht hat Uli ihn auch nur rausgebracht, weil er es kann. 😀

Jedenfalls wird es genug Kunden geben, die ihn kaufen, entsprechende Reaktionen sind in den Gruppen zu sehen.
 

kirdneh

s_a_m
Kann er, macht er, und ist gut für den teilweise überteuerten Markt, einige Klein Hersteller werden dadurch aber sehr unter Druck gesetzt.
Denke z.B. das der Argon8 sicher teurer wäre ohne die B-Synth Schwemme.

Ich hab noch keinen von den B-Synths, für mich war noch nichts interessantes dabei, DeepMind finde ich gut, hoffe da kommt mal eine V2.
 

Monolith2063

Klopfgeist 3.Ordnung
Behringer hatte ja in seiner Facebook Gruppe nachgefragt, was Leute gerne an Synthis hätten. Das wurde imho auch hier kommuniziert. Ich frage mich, ob die Wünsche von hier auch dort kommuniziert wurden oder ob sich hier alle in einer Blase befinden und sich dann wundern, dass niemand ihre Wünsche erhört?
 

microbug

*****
den Teisco kann Behringer immer noch nachbauen, wenn die Nachfrage entsprechend da ist bzw. sie den als relevant einstufen.
Der Teisco war genau wie der Octave CAT schon zu Lebzeiten ein Exot, von daher sind die Chancen eher gering, obwohl der CAT ja mal angekündigt wurde.

Die Leuts wollen halt sowas wie Jupiter-8, OBXa, CS-80, ARP 2600 und neuerdings auch Quadra.
 


News

Oben