The Next Behringer Status (Neues, Wünsche, Kritik …)

93% dieses Forums sind trash. Davon lebt ein Forum. Synthesizer sind an sich langweilig.
Ich hatte heute jedenfalls meinen Spass. Und die Reaktionen waren wie erwartet einfach toll. 😆

Also dann Viel Spass noch. Das schöne Wetter lockt.
 

Syme0n

||||||||||
Dass es manche Sachen jetzt wieder als Clones gibt finde ich einerseits gut...da auch Jugendliche,Studenten und Leute mit wenig Budget die möglichkeit haben mit wenig Geld einiges zu realisieren...vielleicht kriegen sie auch Lust das eine oder andere Gerät im original zu erwerben..

was ich nicht mag ist die Art dass Behringer sich als Heilsbringer darzustellen der nur das beste für die Leute möchte... Einfach nur Ideen klaut in die andere Firmen viel investiert hatten in der Vergangenheit diese Arbeit hat sich B einfach nie getan und er verdeient jetzt daran.. stellt es aber so dar dass die Leute das ja wollen und er hört ja nur auf die Leute und deren Wünsche...
 

maak

||||||||||
Das Thema Exklusivität findet sich in allen Bereichen des Lebens wieder, natürlich auch im Bereich Musik.
zum glück nicht überall in der Musik. Nur bei der Hardware Sekte ist ständig schwanzvergleichen angesagt. Ich kenne keinen der ITB arbeitet der Fotos von plugins hochlädt oder seine Zeit damit verschwendet anderen kar zu machen warum nur sein PLugin das beste plugin ist. Anstatt davon zu träumen wie geil Musik man doch machen könnte wenn der Hydra xyz bloss multitimbral wäre, hauen ITBler ein Tutorial nach dem anderen raus. Reden über sounddesign produktstechnik usw. Über die quali kann da manchmal streiten aber im laufe der Zeit hab ich da mehr gelernt als seitenweise infantile Synthschwärmerei mit ner guten Mischung von passiv-aggressiver Stimmung zu lesen.
 

Jörg

*****
@Monolith2063 Deinen theoretischen Ausführungen kann ich folgen. Wobei ich mich frage, ob der Distinktionsgewinn einer original TR808 geringer wird dadurch dass es jetzt die RD8 gibt, oder nicht vielleicht sogar größer?
Das passt auch nicht zu dem was ich in der Realität so wahrnehme. Beim Happy Knobbing z.B. habe ich es noch nie erlebt dass sich einer der da mit schweineteurem Equipment aufgelaufen ist irgendwie abwertend gegenüber günstigeren Geräten oder Nachbauten geäußert hätte.
Wo sind sie denn, die Snobs? Zeig mir doch mal jemanden auf den das zutreffen würde.
Außerdem gibt es kein einziges Vintage Gerät das im Wert gefallen wäre, nicht mal der MS20.
Um den Wert meines K1 mache ich mir auch keine Sorgen. :mrgreen:
Ich hege daher eher den Verdacht, dass es sich hier um ein Pseudo-Argument handelt, um Personen, die sich kritisch zu einer Marke äußern die man selber gut findet, unglaubwürdig zu machen. Und wenn es sich selbst gegenüber ist.

Alle die Angst um Wert und Status Ihrer Vintage Synths haben mal HIER rufen!
 

Monolith2063

Klopfgeist 3.Ordnung
zum glück nicht überall in der Musik. Nur bei der Hardware Sekte ist ständig schwanzvergleichen angesagt. Ich kenne keinen der ITB arbeitet der Fotos von plugins hochlädt oder seine Zeit damit verschwendet anderen kar zu machen warum nur sein PLugin das beste plugin ist. Anstatt davon zu träumen wie geil Musik man doch machen könnte wenn der Hydra xyz bloss multitimbral wäre, hauen ITBler ein Tutorial nach dem anderen raus. Reden über sounddesign produktstechnik usw. Über die quali kann da manchmal streiten aber im laufe der Zeit hab ich da mehr gelernt als seitenweise infantile Synthschwärmerei mit ner guten Mischung von passiv-aggressiver Stimmung zu lesen.
Sagen wir es so: ich habe schon gesehen, dass Leute sich darüber ausgelassen haben, welches Plugin die geilste Oberfläche hat. Inkl. Screenshots. Und Hinweise darauf, warum Sachen von NI nix taugen, bei Arturia aber alles geil ist, habe ich auch schon bekommen. Ich denke, bei jeder Produktgruppe gibt es solche und solche.

Klar ist aber auch: Screenshots von VSTs sind nicht so sexy wie lasziv arrangierte Drummachines. Und ein senkrecht stehender Synthesizer erinnert nicht nur zufällig an einen Phallus, das sind alles unbewußte Botschaften :bravo: Von daher verursacht Hardware natürlich viel mehr Spannung im Sack und bei manchen äußert sich das dann entsprechend.

Insgesamt sind das First World Problems und der Diskussion nicht wert, weil sie niemanden weiterbringen. Ich freue mich jedenfalls schon auf den Feierabend und werde die Zeit später nutzen, um einem CS 15 ein wenig Getön zu entlocken. In dem Sinne...
 
i
@Monolith2063 Deinen theoretischen Ausführungen kann ich folgen. Wobei ich mich frage, ob der Distinktionsgewinn einer original TR808 geringer wird dadurch dass es jetzt die RD8 gibt, oder nicht vielleicht sogar größer?
Das passt auch nicht zu dem was ich in der Realität so wahrnehme. Beim Happy Knobbing z.B. habe ich es noch nie erlebt dass sich einer der da mit schweineteurem Equipment aufgelaufen ist irgendwie abwertend gegenüber günstigeren Geräten oder Nachbauten geäußert hätte.
Wo sind sie denn, die Snobs? Zeig mir doch mal jemanden auf den das zutreffen würde.
Außerdem gibt es kein einziges Vintage Gerät das im Wert gefallen wäre, nicht mal der MS20.
Um den Wert meines K1 mache ich mir auch keine Sorgen. :mrgreen:
Ich hege daher eher den Verdacht, dass es sich hier um ein Pseudo-Argument handelt, um Personen, die sich kritisch zu einer Marke äußern die man selber gut findet, unglaubwürdig zu machen. Und wenn es sich selbst gegenüber ist.

Alle die Angst um Wert und Status Ihrer Vintage Synths haben mal HIER rufen!
Also ich hab keine Angst. 😆 Ich selbst profitiere sogar indirekt vom Behringer Hype. Nie gab es so ein reges Interesse daran, wie die Originale so sind bzw. kommen jetzt Leute an, die sich vorher noch nie damit befasst haben. Es boomt gerade richtig und die Klickzahlen steigen enorm. Von daher begrüße ich was Behringer gerade macht.
Ich hab das weiter oben schon einmal geschrieben. Die Motivation und auch der Markt selbst, ist komplett verschieden. Behringer hat ihn nach unten hin geöffnet. Niemand kommt sich da irgendwie ins Gehege.
Man versucht immer alles zu vergleichen. Das nervt. Aber letztendlich sind das zwei verschiedene paar Schuhe.
Zu viel Gerede überall (nicht nur hier) und Versuche etwas erklären zu müssen was man sich selbst nicht erklären kann. 🙄
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich kenne das auch von einigen Saxophonisten.

Nur Selmer hat eine Seele.
Ach ja, am besten ein MK VI.
Natürlich nur 5-digit.
Die klingen am besten.
Und als Mundstück natürlich ein original vintage Link.

Man muss allerdings gestehen, dass es schon verdammt schwer ist, mehr als 8k€ für ein Sax auszugeben. Es sind aber auch schon 20k€ aufgerufen worden, weil es <berühmter Jazzer> mal besessen haben sollte. Bei Ebay wurde sogar mal eine original Mundstückkappe (das Ding, das man abnimmt, wenn man auch spielt!) für 1k$ angeboten.

Bei den meisten würde tatsächlich üben am meisten bringen ... da nehme ich mich nicht aus, aber spiele ja nur "seelenlose Japaner". :cool:

Grüße
Omega Minus
 

maak

||||||||||
Sagen wir es so: ich habe schon gesehen, dass Leute sich darüber ausgelassen haben, welches Plugin die geilste Oberfläche hat. Inkl. Screenshots. Und Hinweise darauf, warum Sachen von NI nix taugen, bei Arturia aber alles geil ist, habe ich auch schon bekommen.
Ich wette das waren Hardware fuzzies die zum 1 mal plugins entdeckt haben.. quasi wie auf Subutex :mrgreen:
 

Sticki201

*****
Einer der zb. die TR 808 zu Hause hatt und auch behalten tut weil er damit unzählige tolle Nächte und erlebenise hatte und ebend nicht weil es damit exklusiver für ihm war und ist schmunzelt wahrscheinlich über das ganze Theater um seiner Kiste heute im Netz. :D
 

microbug

*****
ich denke der ceo von akai ist ähnlich verhasst..
Komischerweise nicht, dabei gäbe es da deutlich mehr Gründe dafür, alleine nur wenn man sich anschaut, was er mit den Marken und Firmen angestellt hat, die von ihm bzw seiner Dachfirma InMusic aufgekauft wurden. Roger Linn hat über diesen Herren im Amazona Interview sehr deutliche Worte verloren. Dieser Herr traut sich nicht in die Nerdforen, schade eigentlich, denn da würde er zu Recht zerfleischt werden.
 
Lustig ist, dass es hier nie um Musik geht, nur wie billig es sein muss und wie teuer doch die Bösen anderen so sind. Eines ist sicher: ein Clone ist ein Clone, also eine Kopie und kann das Original nicht erreichen. Klar kann man auch in Aldi Champus kaufen, aber es bleibt dabei immer dieser komische Geschmack im Mund...
 

kirdneh

s_a_m
Eine Kopie ist zwar nur eine Kopie, aber eine Kopie kann auch besser sein wie das Original, weiterentwickelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

spk

|||||||||||
Wenn Aldi Champagner verkauft, dann ist es auch welcher. Der Name ist verknüpft mit Weinanbaugebiet, Herstellungs- Regeln. Klone von Chamapgner heissen Sekt.
 

maak

||||||||||
Lustig ist, dass es hier nie um Musik geht, nur wie billig es sein muss und wie teuer doch die Bösen anderen so sind. Eines ist sicher: ein Clone ist ein Clone, also eine Kopie und kann das Original nicht erreichen. Klar kann man auch in Aldi Champus kaufen, aber es bleibt dabei immer dieser komische Geschmack im Mund...
Ne mp3 kopieren, das ist ein absoluter Klon, oder Bakterien DNA. Am Ende absolut nicht unterscheidbar, was ist original was ist Kopie.
Alles andere sind nur Näherungen.
 

Syme0n

||||||||||
Lustig ist, dass es hier nie um Musik geht, nur wie billig es sein muss und wie teuer doch die Bösen anderen so sind. Eines ist sicher: ein Clone ist ein Clone, also eine Kopie und kann das Original nicht erreichen. Klar kann man auch in Aldi Champus kaufen, aber es bleibt dabei immer dieser komische Geschmack im Mund...
Champus bedeutet ja immer nur dass der Champus aus der Champagne kommen muss.. weiss jetzt nicht was genau mit Champus von Aldi nicht stimmt..
 

spk

|||||||||||
CHampagner ist kein anderes Getränk sondern nur eine Regionsbezeichnung
Nicht ganz.

Champagner unterliegt Herstellungsvorschriften, deren Einhaltung durch unabhängige Stellen kontrolliert werden. Hierzu zählen:

  • streng abgegrenztes Anbaugebiet
  • Anbauvorschriften wie Pflanzdichte
  • Ertragsbeschränkung
  • obligatorische Handlese
  • schonende, sofortige Pressung
  • Flaschengärung
  • Mindestlagerzeit auf der Hefe
  • Verbot des Transvasierverfahrens
 

maak

||||||||||
Das lustige ist, dass User in Foren wo Hardware im Mittelpunkt steht eigentlich 0 mit einandern zu tun haben. Jeder macht doch komplett was anderes, andere Musik, andere basteln mehr, andere daddeln, hobbyleute und pros, youtuber. Hardware ist so ziemlich das einzige was die alle zusammen hält. und das lustige ist halt dass gerade das die meiste Klopperei verursacht.
 

microbug

*****
Wo sind sie denn, die Snobs? Zeig mir doch mal jemanden auf den das zutreffen würde.
Die sind überall, und es gibt sie in allen Ländern, egal ob bei Gearslutz, Muffwiggler, Facebook oder sonstigen Plattformen, früher auch in Leserbriefen an die Zeitschriften. Aktuell zuletzt als der erste Deepmind angekündigt wurde.

Stand da der falsche Name auf dem Instrument, wurde es nicht gekauft, noch nichtmal angeschaut und sofort schlechtgeredet. Gibts reichlich Beispiele dazu, könnte Einige nennen.

Selbst Dave Spears sagte in einer Sonicstate-Sendung mal "there is a lot of snobbery out there".

Ich bin wahrscheinlich auch einer, weil ich über so Kisten wie den Uno oder den Akai Billigkram die Nase rümpfe, nur hab ich die Dinger vorher auch mal in den Fingern gehabt.

In kleinen, eingeschworenen Kreisen wie Nerdlich oder Happ Knobbing wirst Du sowas nicht finden, denn dort trauen sich solche Leute nicht hin, denn da würden sie ja mit Fakten verwirrt.
 

haesslich

*****
Ich bin ja absolut kein Champagner-Snob. Aber ich bemühe mich, möglichst viel auszuprobieren.
Klar, der von Aldi ist absolut einwandfrei, aber mir ist er nicht trocken genug, und es fehlt auch ein bisschen der Hefegeschmack und der Kellergeruch. Andererseits: Knochentrocken passt auch nicht zu allem. Sushi mit etwas fetterem Fisch oder Avocado könnte von der dezenten Süße sogar eher profitieren.
Demnächst probiere ich einen vom Lidl, da steht auf der Rückseite der Erzeuger: Vranken Pommery. Als einer der größten Erzeuger erwarte ich dort soliden Mainstream.
In französischen Supermärkten ist das Angebot an Champagner um 20€ deutlich größer als hier (z.b. dort eigentlich immer unter 25€: Nicolas Feuillatte Grand Reserve, Canard Duchene Brut)
Ausserdem halbe Flaschen a 0.375l ab rund 12€, also kaum mehr als bei Aldi.

Aber am Ende schmeckt man dann doch auch den Unterschied zu höherpreisigen Flaschen (und damit meine ich jetzt nicht Krug oder so). Aber wenn man sich dann mal ne 0.375l Ruinart Blanc de Blancs leistet, das ist schon auch toll, und nur schwer mit Aldi Champagner zu vergleichen.

Am Ende vom Tag trinke ich aber trotzdem lieber einen Winzersekt oder einen Cremant von einem kleinen, idealerweise biologisch zertifizierten Erzeuger, als ein Indistrieprodukt aus der Champagne, wo die Böden Torgespritzt sind.

Was sagt uns das jetzt über Synths?
 


Neueste Beiträge

News

Oben