The Police

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Pepe, 5. November 2007.

  1. Pepe

    Pepe Tach

  2. serenadi

    serenadi Tach

    Haha, schon lustig.
    Obwohl mir der Name des Stücks nicht auf Anhieb geläufig war, hatte ich doch gleich genau dieses Intro im Kopf, als ich dein post gelesen hab.

    Konnte ja nur das sein ... :D

    Tja, ich glaube, da ist kein Synth am Werk.
    Das dürfte jede Menge Gitarreneffektkram sein, hat Andy Summers bei Robert Fripp gelernt ("Frippertronics").
    Solche Sounds hörte man ja en masse bei King Crimson in den 80'ern.
     
  3. Pepe

    Pepe Tach

    Andy Summers hat ja gerne Roland G!tarrensynths und auch - zumindest privat - den Moog Taurus II benutzt. Aber wie bekommt man das genau hin? :eek:
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Naja, "irgendwas" spielt den eigentlichen Synthsound quasi Pitch-Shifted und zum Teil hoerbar verzoegert und leicht blechern wabernd nach...
    Ich bin ja eher der Synthese und nicht so der FX-Geek, von daher hab' ich keine Ahnung was damals so in Mode war...
     
  5. EinTon

    EinTon Tach

    Könnte der metallische Sound nicht ein PPG sein? (Es klingt so oldschool-digital!) Oder gab es damals noch keine PPGs mit Filter?

    Ansonsten vermute ich, dass es sich um 2 Synths handeln, die parallel dasselbe spielen (evtl mit CV/Gate oder ähnlichem (MIDI gabs noch nicht) miteinander verschaltet), der "verzögerte" Einsatz des metallisch klingenden und höher gestimmten Synths dürfte mE auf eine langsame Attack in den Hüllkurven zurückzuführen sein.
     
  6. EinTon

    EinTon Tach

    Spätestens auf der "Synchronicity", dem Folgealbum, hört man aber doch eindeutig richtige Synthesizer, da tauchen nämlich auch Sequenzer auf - erkennbar an der harten Quantisierung, zB gleich zu Beginn des ersten Tracks.
     
  7. serenadi

    serenadi Tach

    Das ist richtig, ich hab' ja auch nicht gesagt, daß Police nie Synthesizer eingesetzt haben.

    Aber ich meine, ein (Live)Video gesehen zu haben, wo genau dieses Intro von Summers mit Gitarre gemacht wurde. Hatte mich auch sehr gewundert, weil ich Synths erwartet hatte. So was bleibt hängen.

    Denke, es ist viel Pitch / Frequency Shift mit dichten Hallräumen und natürlich einem Volumepedal zum einfaden.

    King Crimson habe ich damals live gesehen und da produzierte Fripp auch solche Sounds mit seinem Effektrack.

    Aber nagelt mich bitte nicht fest.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe den Rockpalast Gig von Police noch in Erinnerung, in etwa jedenfalls. Summers hatte zunächst eine Telecaster von Schecter mit einer Batterie an Bodeneffektgeräten. Kann sein, dass er in Ampnähe noch ein Binson-Echo oder etwas ähnliches hatte. Er hat extrem sphärische Sounds damit gemacht, was bei einem Trio ja nicht nur gut platziert ist, sondern auch fast Pflichtprogramm, angesichts der kleinen Besetzung und großem Sound. Zumindest einmal hat er eine Roland MIDI-Guitar gespielt, könnte die erste damals erhältliche gewesen sein und soweit ich weiß die GR300, die es 1980 oder 1981 gab. Dazu haben er und Sting jeweils ein Moog Taurus vor sich stehen gehabt und öfter draufgetreten und damit nicht nur Bass gespielt. Wenn ich es auswendig weiß, dann hat man bei Taurus einen Oktavschalter und kann durchaus Töne in mittlerer Lage spielen.
     
  10. *schwupps*

    [​IMG]
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wenn ich meine Katze nur schon mal so weit haette ;-)
     
  12. Pepe

    Pepe Tach

    Wow, cool, was ihr hier für Infos herzaubert! Damit bin ich ja 'ne ganze Ecke schlauer! :eek:
     
  13. da wir gerade beim Thema GR-300 sind, steht auch noch irgendwo bei uns in der Ecke zu Adoption rum, welcher Roland-Synth stand denn eigentlich für die Klangerzeugung Pate?
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dann krall dir den und sag mir das dann, unter welcher Brücke du ihn "abstellst" :D

    Soweit ich weiß, gab es für den keinen direkt erkennbaren Paten. Die G_itarrensynths waren weitgehend spezielle Entwicklungen, wobei sicher ins Regal gegriffen wurde für einige Bauteile. Da gab es die SH Synths und auch Jupiter 4 und so. Doch wegen der Verzögerung bei der Tonübertragung und der Abstimmung auf die Spielweise G_itarre ist das nicht wirklich direkt vergleichbar. Ich finde die astrein, muss man halt sehr viel üben, um korrektes Triggern der Töne hinzukriegen. Es eiert sehr schnell und ziemlich schauderhaft, so dass man eine ganz bestimmte Spielweise antrainieren muss.

    @hugo

    Super Bild! Ist glaube ich spiegelverkehrt, denn die Minimoog Panels sind ja entsprechend und Summers ist Rechtshänder. An den Minimoog konnte ich mich erst wieder aufgrund des Bildes erinnern. Er hatte gelegentlich mal draufgelangt. Aber ich glaube, der war auch mit dem einen Taurus verbunden. Ein sensationeller Gig, wenn der nochmal wiederholt wird, muss man gesehen haben. Police in ihren besten Zeiten und in Höchstform.
     

Diese Seite empfehlen