Thunderbolt-FireWire Audiointerface

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Jaguar, 18. Februar 2014.

  1. Jaguar

    Jaguar bin angekommen

    Der Umstieg auf den MacPro steht vor der Tür und somit erhebt sich die Frage nach dem passenden Audiointerface. Ich habe das TC Konnekt 48, mit dem ich sehr zufrieden bin. Es hat eine Firewire Schnittstelle. Nun gibts von Apple einen TB- FW Adapter. Frage: hat wer Erfahrung damit, gibt's Probleme mit dem Adapter? Von der Funktionalität her ist das Konnekt ungeschlagen, da kommt zB das Apollo nicht mit, die UA Plugs brauche ich nicht.
     
  2. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    Ich verwende seit mitte 2011 ein Thunderbolt auf firewirekabel, ich glaube von laCie (es ist orange), ohne Probleme mit einer Motu Ultralite.
     
  3. BBC

    BBC Tach

    ich habe mal gehört, dass diese Firewire Thunderbolt Adapter nicht den vollen Funktionsumfang bieten, so von wegen Voll-Duplex rein und raus...habs selbst aber noch nicht getestet.
    Motu hat gerade das 828 mk3 auf USB und Thunderbolt umgestellt. Vielleicht wäre das eine Alternative.
     
  4. BBC

    BBC Tach

    geht das tatsächlich ohne Einschränkungen ? Ich bin auch noch mit einem Firewire Interface dabei und überlege ob ich wegen meines nächsten Rechners/Laptops auf Thunderbolt umstelle. Firewire ist ja kaum noch wo dabei....
     
  5. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    ich habe nichts von einschränkungen bemerkt, kann ganz normal alle acht kanäle recorden, spdif, etc .. alles gut, latenz ebenso.
    Wie gesagt, seit 2011, da hätt ich schon was merken sollen :)
     
  6. Jaguar

    Jaguar bin angekommen

    Fein, das macht Hoffnung. Von dem neuen Motu hab ich schon gehört, wäre eine preisgünstige Alternative. Finde es übrigens schade, dass die meisten Audiointerfaces so mager ausgestattet sind, grad im Vergleich zum Konnekt. ( Fernbedienung, LS Management, freies Routing usw), selbst Hochpreisgeräte wie Apogee müssen da passen.
     
  7. Das geht ohne Einschränkungen. Thunderbolt ist ein PCIe und somit ein Anschlußbus, Firewire eine Schittstelle an Diesem, und in OSX ist das einfach eine vollwertige Firewireschnittstelle. Vom Funktions- und Leistungsumfang her ist Firewire sowieso eine Untermenge von Thunderbolt.

    Es wird über diese Art des Anschlusses viel Halb- und Nichtwissen im Netz von denen verbreitet, die es noch nie benutzt haben, aber eine lautstarke Meinung haben.

    Ethernet über Thunderbolt funktioniert übrigens genauso und tadellos.

    Man darf das auf keinen Fall mit diesen PCI(e)-Boxen über Thunderbolt verwechseln. Bei dieser Anschlußart erhält die Hardware eine andere ID, weil da ein Bus auf einen anderen Bus adaptiert wird, und das muß der Treiber des jeweiligen Gerätes auch unterstützen.

    MOTU hat das 828x mit Thunderbolt rausgebracht, außerdem gibts von Universal Audio jetzt 2 neue Thunderbolt-Audiointerfaces (Apollo Twin) - da kommen sicher noch mehr, zB ein Thunderbolt-Adapter für die MOTU 2408 etc statt der PCI-Karte (wäre der logische Schritt).
     
  8. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Ja. Auf diesen PCI - TB Adapter warte ich schon lange.
    Habe kürzlich wieder motu angeschrieben, und gefragt, was zu erwarten ist.
    Ich habe noch nie eine Antwort erhalten.
    :twisted:
     
  9. Ach stimmt, Du warst das. Mein Kontakt bei Klemm ist da auch noch dran, den ticker ich aber nochmal an, vielleicht weiß er ja inzwischen etwas.
     
  10. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    :supi:
     
  11. Hab gerade Antwort bekommen: von MOTU kommt zur Messe etliches Neues, er darf aber noch nix drüber verraten. Stay tuned :)
     
  12. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Danke.
    :supi:
     
  13. BBC

    BBC Tach

    super, Messe ist ja nicht mehr weit :phat:
     
  14. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Ich will Deine Euphorie ganz gewiss nicht trüben.
    Aber seit über zwei Jahren warte ich nicht nur auf eine Lösung des PCI-Problems, sondern auch auf eine Antwort seitens motu.
    Erkannt hat motu das Problem sehrwohl, denn Anfang 2012 kam ja das Video-Interface mit TB raus und kürzlich das kleine 828.
    Aber alle User des 24i/o, 2408 und HD192 bleiben seitdem auf der Strecke. Und die haben am tiefsten in die Tasche gegriffen. Nicht fair.
    Wenn in Frankfurt nix kommt, werde ich eine andere Lösung suchen müssen.
    Den Gebrauchtwert der genannten PCI-Geräte will ich gar nicht wissen. :sad:
     
  15. Die sind verdammt billig, wie ich aktuell feststellen durfte. War selbst überrascht.

    Mein MOTU 828 wird auch das Haus verlassen, aber nicht weil es schlecht wäre, sondern weil ich lieber einen Mischer mit Audiointerface drin haben will.
     
  16. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Och nee...
    Jetzt hast Du mich genötigt, mal nachzusehen.
    Nicht schön.

    So kompliziert kann das doch nicht sein, dieses verf...te motu-eigene Audio-Wire auf TB umzumünzen, oder?
    Thunderbolt ist doch quasi PCI.

    Bin echt pissed.
    Und ich habe nur ein 1 24er i/o.
    Sicher haben mache Studios gleich mehrere 192er.
    Einige Tausend Euros für die Tonne?
    Kann doch wohl nicht sein.

    Wenn doch, werde ich alles überdenken.
    Vielleicht ist der traditionelle Oldschool-Way doch sinnvoller und nachhaltiger.
    Fettes Pult, externe Hardware-Fx und gut ist. Rechner macht nur Midi.

    Ich geh' dann mal Lottospielen und mich abregen. :twisted:
    CU
     
  17. Thunderbolt ist PCIe, ja, daher wäre das Kistchen der nächste logische Schritt, wie ich schon anderswo schrieb. Da warten nicht Wenige drauf, das sagte auch mein Ansprechpartner bei Klemm.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    RME fehlt noch in der Reihe.
    Da FW ansich angezählt ist, haben wir es mit Übergang zu tun. Ich könnte gar nicht auf TB allein setzen, weil der MP hat kein TB - so dürftes es Unibody und Alt-MP'lern auch gehen und da tauscht man ggf. in 5 Jahren mal was oder so.
    Wenn ich JETZT kaufen müsste, hätte ich bei HD und Audio ein Problem - und man bleibt dann bei USB hängen, die Audiowelt ist noch nicht bei USB3, in keinem Fall. Keine Ahnung, wieso. Und wieso jetzt USB 2.0 auch 24i/o kann..
     
  19. RME hat bei seinen aktuellen Produkten das Interface im FPGA eingebaut, statt auf dezidierte Interfacechips zu setzen, könnte also TB jederzeit nachrüsten.

    Behringer geht beim X32 einen ähnlichen Weg, da sitzt das Interface ebenfalls modular abgetrennt und die Buchse auf einem eigenen Slotblech.

    Bringt allerdings nur dann etwas, wenn das Interface auch breitbandig an den internen Rechnerbus angebunden ist, was bei den üblichen Chips für USB und FireWire nicht der Fall ist, die sind, wenn parallel, dann 8bit. Thunderbolt-Controllerchips haben ein PCIe-Interface, um die Bandbreite zu gewährleisten, und wenn das nicht passend implementiert wird, kann mans auch nicht richtig nutzen.

    Zu Thunderbolt hat Intel eine eigene Seite für Entwickler:

    http://www.intel.com/content/www/us/en/ ... loper.html

    Und hier eine Seite mit Produkten, die Thunderbolt benutzen:

    https://thunderbolttechnology.net/products

    MOTU ist dort interessanterweise nicht aufgelistet, obwohl die schon 2 Interfaces damit ausgestattet haben.

    Hier noch die von Intel derzeit hergestellten TB-Controller:

    http://ark.intel.com/de/products/series ... ontrollers

    Während Intel die Controller herstellt, kommen die Chips in den Kabeln von TI, hier ein PDF mit der Technikübersicht:

    http://www.ti.com/lit/sg/slyt456a/slyt456a.pdf
     

Diese Seite empfehlen