Tiefpass-Filter als Standalone-Lösung? (Kein Modular!)

klangdicht
klangdicht
|||
Liebe Musiker_innen,

ich suche einen Tiefpassfilter als Standalone-Hardware:
- kein Modul für Eurorack
- analog oder digital
- Flankensteilheit entweder 12 oder 24 dB/Oct
- mit Resonanz

Früher gab es mal so eine Kiste von Akai, das MFC42, obwohl das schon wieder fast zu viel konnte. Auch die Moogerfooger fingen Ende der 1990er mit dem Ladderfilter als Bodentreter an. Aber das sind Geräte, die man auf ihBäh für horrende Summen bekommt, wenn überhaupt.

Gibt es heute noch so was? Vielleicht als aktueller Bodentreter?

Liebe Grüße von

Robert!
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Der Moogerfooger kostet doch nicht so viel.
Vielleicht so ein Philtre von Alesis
 
Wellenschlag
Wellenschlag
Press the Eject and Give Me the Tape
Den Waldorf 2 Pole gabs mal, ist aber von Zeit zu Zeit relativ günstig in Kleinanzeigen zu finden.
Vielleicht kann der aber auch schon zu viel, kann nämlich auch Hoch- und Bandpass. Hat eine Hüllkurve, Drive und LFO.
 
verstaerker
verstaerker
*****
es gäbe da die Sherman.. die wird aber schnell ziemlich fies.

elektron Analog Heat

gebraucht n MF drive oder eben n Moogerfooger 101
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
vielleicht langt dir ein EQ mit kuhschwanz/option oben? das wäre zumindesten die billigste lösung.
 
verstaerker
verstaerker
*****
es gibt auch sehr viele Synthesizer die die Möglichkeit bieten ein externes Signal durchzuschleifen ... z.B. n gebrauchter Ms-20 Mini kann richtig was

Und warum genau KEIN Modular? Es gibt kleinst-cases und eine überwältigende Vielfalt an Filtern. Ich finde das wäre ne Überlegung wert.

Vielleicht auch ne MFB-FilterBox
 
rblok
rblok
||
Ich hab das Thema vor kurzem auch aufm Teller gehabt. Momentan hab ich n Digitech Quad (4x Mono mit 6 Band parametrischem EQ) dafür im Einsatz. Der geht aber bald weil mir die A/D-Wandler zu harsch sind. Vorher einen KEC 42, dort sind die Filter nicht steil genug.

Jetzt ist die Wunschliste diese, wobei ich das Thema nach wie vor gern sehr sehr günstig lösen will weils bei mir nur um nen HP/LO vorm Reverb geht:

Akai MFC42
Electrix FILTER FACTORY
Vermona DAF-1, Auto Filter
MAM warp 9

Ergänzung: bei den Gierschlitzen empfehlen sie noch das Drawmer DS201 Gate. Hat das jemand im Einsatz?
 
Zuletzt bearbeitet:
verstaerker
verstaerker
*****
 
Feinstrom
Feinstrom
|||||||||||
Ich hab mehrere kleine externe Filter, das ist schon fast ein Fimmel von mir.
Das schon erwähnte Philtre von Alesis ist prima - das funktioniert auch als Zweimal-mono-Filter, solange man die beiden Kanäle nicht gleichzeitig mit unterschiedlichen Einstellungen braucht (was keineswegs immer der Fall sein muss).
Von Patchblocks gibt/gab es das tek.filter - supersimpel, klein und billig - hab ich zwei Stück.
Von Mutable ga es das Sidekick, das auch super ist, und glaub ich auch in allen Shruthi-Filtervarianten erhältlich war.
MFB Filterbox hatte ich auch mal - irgendwas hatte mich da aber dran gestört, und ich hab's wieder verkauft - ich weiß nicht mehr was.
Mein Lieblingsfilter ist aber das Waldorf 2-Pole - davon gehört eins in jeden Musikerhaushalt (wie ein Bitrman und ein Reface CS)...

Schöne Grüße,
Bert
 
Perry Staltic
Perry Staltic
||||||||||||

Erica Synths Acidbox III​

 
rblok
rblok
||
Ich hab mehrere kleine externe Filter, das ist schon fast ein Fimmel von mir.
Das schon erwähnte Philtre von Alesis ist prima - das funktioniert auch als Zweimal-mono-Filter, solange man die beiden Kanäle nicht gleichzeitig mit unterschiedlichen Einstellungen braucht (was keineswegs immer der Fall sein muss).
Von Patchblocks gibt/gab es das tek.filter - supersimpel, klein und billig - hab ich zwei Stück.
Von Mutable ga es das Sidekick, das auch super ist, und glaub ich auch in allen Shruthi-Filtervarianten erhältlich war.
MFB Filterbox hatte ich auch mal - irgendwas hatte mich da aber dran gestört, und ich hab's wieder verkauft - ich weiß nicht mehr was.
Mein Lieblingsfilter ist aber das Waldorf 2-Pole - davon gehört eins in jeden Musikerhaushalt (wie ein Bitrman und ein Reface CS)...

Schöne Grüße,
Bert

Die Patchblocks scheinen ideal zu passen, danke. Kriegt man damit auch nen HP-Filter hin oder nur LP oder Bandpass. Ist ein Kanal, oder?
 
ossi-lator
ossi-lator
||||||||||
Liebe Musiker_innen,

ich suche einen Tiefpassfilter als Standalone-Hardware:
- kein Modul für Eurorack
- analog oder digital
- Flankensteilheit entweder 12 oder 24 dB/Oct
- mit Resonanz

Früher gab es mal so eine Kiste von Akai, das MFC42, obwohl das schon wieder fast zu viel konnte. Auch die Moogerfooger fingen Ende der 1990er mit dem Ladderfilter als Bodentreter an. Aber das sind Geräte, die man auf ihBäh für horrende Summen bekommt, wenn überhaupt.

Gibt es heute noch so was? Vielleicht als aktueller Bodentreter?

Liebe Grüße von

Robert!

bei Ebay Kleinanzeigen ist ein Rodec/Sherman Restyler für 500 € inseriert - ein sehr gutes Gerät in Stereo, Sync funtzt immer über das Audio Signal. Und ist nicht so aggro wie eine Sherman FB.
 
Feinstrom
Feinstrom
|||||||||||
Die Patchblocks scheinen ideal zu passen, danke. Kriegt man damit auch nen HP-Filter hin oder nur LP oder Bandpass. Ist ein Kanal, oder?
Ein Kanal, nur LP und BP.
Schön ist, dass man's per USB aufladen kann und dann live lein Netzteil braucht.

Schöne Grüße,
Bert
 
ollo
ollo
||||||||||
Vermona Action Filter wurde noch nicht genannt. Ist allerdings ein 19Zöller.
 
klangdicht
klangdicht
|||
😲
UFFF!!!!
Ich bin ehrlich erschlagen - und das meine ich im positiven Sinne! - von den vielen Vorschlägen von Euch!!!
Das ist ja irre, da gibt es wohl - sowohl gebraucht als auch neu - Geräte, von denen ich noch nie etwas gehört habe...

Jetzt recherchiere ich noch ein wenig...
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben