Tipp für Monitor-Controller?

Mork vom Ork

|||||||||||
Ich such einen ebensolchen, bin bei den ganz günstigen Dingern (SM Audio etc) aber irgendwie skeptisch von dem was ich so gelesen habe.

Gibts irgendeinen der einfach das tut was er soll und auch noch halbwegs haltbar ist?

Budget ist so bis maximal 300 Euro.

Anforderungen: Stereo In Stereo Out - das wars.

Danke.
 
ja muss leider bestätigen das die Haltbarkeit der sm-pro teile nicht so optimal ist

bei meinem ersten gab es nach 2 Jahren kleine Aussetzer rechts/links wenn man am Volume gedreht hat
bei meinem zweiten - Mpatch2.1 - surrt und fiept der Headphoneout regelmäßig ziemlich derbe ... sogar ds ganz Gerät - betreibe es jetzt ohne Strom, dann fiept es wenigstens nicht mehr

einen dritten von Sm-pro kauf ich mir wohl nicht
 

Badda

......
Wenn es auch als DAC geht (Digital In only), ist der tc bmc-2 evtl eine Option. Lustig ist das Feature das Mitten- und Seitensignal separat abhören zu können und der Referenzpegel-Knopf. Die Lautstärkenregelung erfolgt digital auf Wandlerebene und nicht über Poti oder über ein mechanisches Widerstandsnetzwerk. Zudem ist der Kopfhörerverstärker sehr brauchbar. Nachteil nur ein Stereo-Out. :| Bin sonst zufrieden.
 

Michael Burman

Beste Antworten: ∞
Verwende seit ca. 17 Jahren ein Mackie 1202-VLZ auch als Monitor-Controller.
Bin immer noch zufrieden und brauche nichts anderes.
 

Zolo

*****
Also ich benutzt tatsächlich seit 5-7 Jahren den kleinen INano von SM Pro Audio.

SM Pro stufe ich unter Behringer ein... Aber kann mir nicht vorstellen dass es
da zu nennenswerten Klangverlusten kommt. Ist ja nur eine passive Schaltung.
Fast als ob zwei Klinkenstecker miteinander Verbunden werden.

Da ich mit meiner Soundqualität meiner Songs zufrieden, wird die kleine
Kiste wohl auch nicht groß was falsch machen. Denk ich mir mal..

Passiv war mir wichtig, weil ich nichts haben will was Strom braucht.

Lass mich da aber gerne belehren dass ich total aufm Holzweg bin und den
neusten Shit brauche. :nihao:
 
Zolo schrieb:
Wobei ich halt auch wirklich nur Lautstärke und Mute für die aktiven Monitore brauch.

Finde den Palmer Monicon voll hübsch:
https://www.thomann.de/de/palmer_monicon.htm

Nowsonic Switcher macht mir auch einen guten Eindruck:
https://www.thomann.de/de/nowsonic_switcher.htm

Vielleicht bestell ich mir mal einen...
lies mal das neueste review von dem Palmer Ding.. schätze das Nowsonic wird ähnliche Schwächen haben

ein ordentliche Pott kostet schon soviel wie der ganze Controller .. das muss ich nicht erst ausprobieren
 

Nоrdcore

Нордцоре
Das ist übrigens echt mies: ich kann genau solche Unterschiede hier zwischen meinen Wandlern hören. So lange bis ich das mal verblinde...
(Und ich *weiß* sogar, das ich da nix höre, wenn ich nicht dem Placebo huldigen darf. )
 

ollo

||||||||||
also ich hab von spl das crimson als audiointerface und das hat ja auch eine ordentliche monitorkontrolle. im untersten bereich, also wirklich ganz ganz unten, ist der linke kanal schon zu hören, während der rechte noch stumm ist. das ist aber wirklich nur im untersten bereich so, von daher fast kein problem.

ich hab spl angefragt und das ist bauartbedingt nicht anders möglich. ansonsten bin ich mit dem teil wirklich zufrieden. von daher denke ich, ist der monitorcontroller von denen auch sehr gut.
 

Zolo

*****
Baoh was los mit euch ? Von wegen 300+ Euro dafür ausgeben.

Wenn ich jetzt meinen billigen 25 Euro Inano abklemme und die Boxen direkt an die Soundkarte hänge.. Meint ihr dass ich dann irgendein Unterschied höre wenn es die gleiche Lautstärke ist ? ;-)
 

Zolo

*****
Ach ich hab auch was beim Inano zu bemängeln:

wenn ich Mute drücke hört man noch ganz leicht Musik im Hintergrund.
 

Max

||||||||||
SPL 2Control :supi:

Rauscht nicht, knackt nicht, geht nicht kaputt. Teuer, aber dafür hast du das Thema "Monitor-Controller" wohl dein Leben lang abgehakt...
 

Tax-5

Moderator
Mackie Big Knob ist recht ok. Kostet aber was.

Solide Verarbeitung, guter Sound, bekommste gebraucht

Nicht so dolle: Je nach verwendeten Kabeln haste Brummen im Mix (unbedingt auf gute Kabel achten)

Ist zwar etwas grösser als Deine Anforderung, hätte aber Raum falls du mal erweitern möchtest. (Zweites Paar Lautsprecher etc..)
Auch sehr gut: Zwei Kopfhörerausgänge an der Front, Dim Taste und Mono. Diese beiden Tasten können sich echt als hilfreich erweisen.
 
Cybergrass schrieb:
Habe auch den M-Patch und der Poit kratzt , dazu kommt noch das bei geringer Lautstärke ein Monitor ausfällt. Habe jetzt gesehen das es von Behringer den Monitor2USB gibt für 180 €.
Von den Funktionen her klingt es gut. Hat den zufällig schon jemand und kann mal berichten ?


Hier mal der Link zur Thomann Seite
https://www.thomann.de/de/behringer_monitor2usb.htm
Hallo,

habe mir den vor kurzem den Behringer Monitor 2 USB gekauft und bin 100% zufrieden. Ich muss sagen, selten hat sich eine Anschaffung bei mir mehr gelohnt als ein Monitor Controller. Die Verarbeitung ist wirklich sehr gut und das Gerät ist größer als ich gedacht habe. Auf den Produktfotos wirkte der Controller sehr klein, ist er aber eigentlich nicht.

Die USB Audio Interface Funktion finde ich sehr nützlich, obwohl ich gedacht habe dass ich diese Funktion eh nicht brauche.
Das USB Interface funktioniert unter OSX ohne Treiber, anschließen und gut ist. Für mich praktisch, da ich nicht immer das RME Audio Interface aufmachen muss um bei Spotity usw. etwas Musik laufen zu lassen. Weiterhin habe ich meine Turntables und Mixer an den Controller angeschlossen und kann über die USB Funktion auch einfach mal kurz etwas aufnehmen oder samplen.
Vorteil: Ich spare einen Eingang am RME Interface!

Das einzige Manko: Ich hätte mir einen 3. Eingang gewünscht, z.B. für ein Bluetooth Adapter, damit ich über das Handy Musik hören kann. Bei den Ausgängen gibt es gleich 3 Stück an der Zahl, welche ich nicht benötige. Weiterhin ist die Oberfläche anscheinend recht empfindlich, man sieht oft Kratzer welche man aber wieder weg polieren kann. Also mir persönlich ist das egal, aber ist mir aufgefallen. Ich bin gespannt wie sich der Controller auf Dauer schlägt und ob ich ihn in ein paar Jahren immer noch verwende!

Bei Fragen antworte ich gerne :supi: .
 

darsho

...
Ich muss mal ganz blöd fragen wofür man sowas braucht ? (Hab echt keinen Schimmer).
Ihr kauft nen extra Gerät um die Lautstärke zu verstellen ?
 
Leider hat mein Interface keinen Regler um die Lautstärke zu regeln. Ich müsste das also in der Software machen. Wäre für mich zu umständlich!
Habe das Gerät auch um zwischen Musik vom PC und den Turntables umschalten zu können. Wie sollte ich das sonst lösen? 2 Soundquellen und ein paar Monitore :)

Wie regelst Du die Lautstärke?
 


News

Oben