Tipps für Synthi-Anschaffung!

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Theo, 21. August 2005.

  1. Theo

    Theo -

    Hallo,

    habe mittlerweile schon eine Menge auf dem Forum h


    Hallo,

    habe mittlerweile schon eine Menge auf dem Forum hier gelesen - jedoch habe ich noch keine passenden Tipps gefunden.

    Ich möchte mir einen Synthesizer der auf jeden Fall einen Preis im dreistelligen Bereich hat. Er soll für mehrere Zwecke dienlich sein, u.a. für zu hause, um mit Cubase zu arbeiten und wenn ich mit meiner Band Musik machen. d.h. er sollte schön Lead und Saw etc. sounds haben (ich kenne mich da leider noch nicht so aus) über einen appregiator verfügen, cool wäre auch ein Cut-Off effekt!?
    Und halt bei Auftritten schnell bedienbar sein, also eventl. vorprogrammierbare Tasten o. ähnl.

    Kann mir hier jemand ein paar weitere Tipps geben? Was genau sind eigentlich Oszillatoren?

    Kann jmd. was zu den Geräten von Novation K-Station Rack , oder Yamaha Rmx1 sagen?

    Danke, cu
     
  2. :hallo:

    Was diverse Synths angeht, k


    :hallo:

    Was diverse Synths angeht, können andere hier besser helfen, da kenn ich mich aktuell nicht so aus.

    Einen könnte ich Dir empfehlen, einen gebrauchten Roland XP 30.
    Der hat hunderte Sounds, sehr guter Qualität.
    Ist live gut einsetzbar, da Du Deine eigenen Zusammenstellungen von Sounds auch abspeichern kannst.
    Außerdem hat er 4 Schieberegler, mit denen sich die Sounds während des Spielens verändern lassen. Z.B. Filter-Cutoff, Resonance, Hall-Stärke, Delay-Tempo usw...
    Er ist über sog. Expansionboards erweiterbar, jeweils nochmal etwa 250 Sounds, davon können noch 2 reingesteckt werden.
    Dann kommst Du am Ende auf etw 1800 Sounds.
    Für Homerecording auch gut geeignet, mit 28 Stimmen und Multitimbral (16 verschiedene Sounds gleichzeitig, wobei die 28 Stimmen sich dann natürlich aufteilen). Hat auch gute Drums.
    Ach ja, Arpeggiator ist auch dabei.
    Ist halt ein "Brot und Butter" - Arbeitstier.
    Er wird so um die 500 - 600 EUR gehandelt.

    Rackgeräte sind Synths ohne Tastatur !
    Wohl nicht so geeignet, wenn Du kein MIDI-Masterkeyboard hast.

    Was sind Oszillatoren ?

    Oszillatoren sind die Tonerzeuger in einem Synth.

    Entweder erzeugen sie verschiedene Wellenformen, wie Rechteck, Sägezahn, Dreieck, Sinus, nur um die Grundlegensten zu nennen.
    Es gibt auch Oszillatoren, die erzeugen ganze Ketten von hintereinander ablaufenden Wellenformen, sog. Wavetables.

    Und dann gibts noch welche, die arbeiten mit Samples. Sind eigentlich keine richtigen Oszillatoren, weil sie die Samples nur abspielen, übernehmen in einer kompletten Tonerzeugung aber die Funktion.

    Ach ja, Physical Modelling gibts ja auch. Da funktionieren die Oszillatoren mit den physikalischen Abbildern natürlicher Klangkörper, z.B. angerissene Saite, oder angeblasenes Rohr usw.

    Vom Oszillator geht's in einer Tonerzeugung dann weiter zum Filter, um den Klang noch zu formen.
     
  3. Sandor

    Sandor -

     
  4. Theo

    Theo -

    Danke f

    Danke für die vielen Tipps.

    Als "Master-Keyboard" kann ich doch jedes x-beliebiges Keyboard mit Midi ausgang nehmen, oder irre ich mich.

    Bisher würde ich zu Analogen bzw. VirtuellAnalogen Synth tendieren, denn die fand ich vom Sound am besten. Allerdings weiß ich nicht genau, in wiefern welches Modell den Preis beeinflusst.

    Kann mir denn jemand denn noch etwas zum Novation K-station sagen? Denn dieser scheint mir vom Budget herbetracht, am realistischten, mit den meisten funktionen....

    danke für eure tipps
     
  5.  
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    also erstmal empfehle ich mal dashier:
    synthesizergrundlage


    also erstmal empfehle ich mal dashier:
    <a href=http://www.sequencer.de/blog/?p=2503>Synthesizer Grundlagen</a>

    da hab ich alles ,was du über oszillatoren und co wissen willst schon aufgeschrieben.


    oszillatoren sind quasi das herz, denn sie erzeugen die eigentlichen töne (schwingungen => oszillieren = schwingen)

    cutoff effekt: das ist kein effekt, das ist teil der subtraktiven synthese, der FILTER (auch VCF, DCF etc..), er dient dazu obertöne rauszufiltern "dumpfer machen".. siehe auch <a href=http://www.sequencer.de/blog/?p=2503>Synthesizer Grundlagen</a>
    oder anders: synthesizer haben das faktisch alle, bis auf wenige ausnahmen, die auf andere syntheseprinzipien beruhen..

    masterkey : ja, das ist egal, solange es midi hat.
    es gibt auch expanderversionen (rack versionen) von fast allen synthesizern.

    <a href=http://www.sequencer.de/digital_synthesizer.html>Virtual Analog Synthesizer (VA)</a> / analog: ja, gute wahl.. ist auch gut zum lernen..
    filter haben die natürlich alle und damit auch cutoff und resonanz, sprich: grenzfrequenz des filters und die überhöhung um diese (Das ist, was so elektronisch klingt)
    nur gibt es auch verschiedene filtertypen (obertonabschneider für alles oberhalb ODER unterhalb oder beides oder das gegenteil.. sprich tiefpass lässt tiefen durch und filtert höhen raus.. das gegenteil beim hochpass..).
    dazu gibt es noch filter"stärken" (flankensteilheit) gemessen in dB.
    auch hier noch mal hier: <a href=http://www.sequencer.de/blog/?p=2503>Synthesizer Grundlagen</a> nachsehen.


    kstation: einfacher <a href=http://www.sequencer.de/digital_synthesizer.html>Virtual Analog Synthesizer (VA)</a> , kann alles übliche aber ist auch nichts besonderes.
    klang ist natürlich geschmackssache,mir waren die oft etwas mumpfig (wenig obertöne) aber vorsicht: ich bin ein gottverdammter FREAK und daher höre ich FLÖHE HUSTEN!!

    preis beeinflussen tut alles: das äussere, die regler und displays und die syntheseform und deren umsetzung, sprich komplexität der synthese und manchmal auch der hersteller.. ;-)

    imo ist der beste "budget" synth der microkorg (da guckn: <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> )
    ich meine im bereich: klang vs preis vs möglichkeiten.
     
  7. ...da mir noch nicht 100%ig klar ist, wo Deine Schwerpunkte

    ...da mir noch nicht 100%ig klar ist, wo Deine Schwerpunkte liegen und was Du genau machen möchtest, vieleicht nur ein paar Anregungen, über die Du mal grundsätzlich nachdenken solltest:

    - Größe der Tastatur ? -> Auch wenn einige für Live kleine Tastaturen bevorzugen ;-), hätte ich wohl eher Spaß an mehr Oktaven, wenn man nicht 10 Synthies mitschleppt, sollte das von Transport her auch noch machbar sein;

    - Klangspektrum ? -> Wie oben schon erwähnt, gibt es da grundsätzliche Entscheidungen, worüber man jetzt Bücherlang lamentieren könnte. Da Du Dich in Richtung VA bewegst sollte man evtl. anmerken, das diese natürlich nicht unbedingt dafür geschaffen wurden, Natursounds nachzumachen, je nach Musikrichtung kann dies aber durchaus mal von Nöten sein. Aber wie gesagt, sind nur Bruchstücke, solltest Dich wirklich erstmal auf schon oben genannten Links einlesen...

    Nur eine Möglichkeit von 1000senden, aber hier mal eine Anregung von mir, was ich als Einstiegsgerät nicht schlecht fände:

    Yamaha CS6x
    - Gebrauchtpreise OK
    - Hat bereits eine kleine eingebaute Samplingfunktion
    - Brauchbares Klangspektrum für alle Bereiche
    - erweiterbar mit PLG Boards (z.B. AN1x Board [VA] o. DX7 Board[FM])
    (- Rest siehe Yamaha Seite ;-) )

    Natürlich gibt es sicherlich auch negative Punkte, kannst es Dir ja einfach mal ansehen...

    Nur als Anhaltspunkt, habe für meinen CS6x (Zustand TipTop) mit AN1x und DX7 Board "damals" ca. 800,- Euro bezahlt, was ich durchaus ok finde. Keine Ahnung, wie die derzeit gehandelt werden...
     
  8. andman

    andman -

    ich habe mir den kleinen Alesis Micron zugelegt und finde de

    ich habe mir den kleinen Alesis Micron zugelegt und finde den ziemlich genial gerade im Preis/Leistungs- Verhältnis
    Micron

    Hier die offizielle Seite des Micron auf alesis.de

    Die K-Station von Novation ist aber auch ein schönes Gerätchen...
     
  9. mira

    mira aktiviert

  10. Wenn Du Cobase steuern m

    Wenn Du Cobase steuern möchtest brauchste ein MIDI Gerät.

    Wenn Du einen fetten, etwas dreckigen Sound magst, der nicht Heavy-Metal-mäßig verzerrt ist, dann brauchste einen analogen Synth. Mit den "virtuell analogen" erreichst Du - unverzerrt - keinen so satten, dicken Sound. Was für Musik magst Du? Eher Sachen wie Chemical Brothers und Moguai (dann wirst Du ohne analogen Synth nicht glücklich) oder eher Novaspace und D-trance und wie sie alle heißen (da kommste ohne Analog-Synth aus)?
     
  11. Theo

    Theo -

    Super forum! Danke f

    Super forum! Danke für eure schnellen tipps.

    Haben nicht die meisten bzw. alle synths midi ausgänge, so dass man cubase steuern kann.

    Ich bevorzuge natürlich größere Tastaturen (als zukünftiger Kirchmusikstudent :roll: ;-) ) sollten schon gerne 61 tasten sein. Wobei das Sekundär ist, habe n digital piano und ein 61 keyboard mit midi ausgang wo ich den synth anschlie´ßen kann. Somit dachte ich mir, dass da ein Rack schon praktisch wäre.

    Vom Still mag ich eigentlich recht viel sehr gerne. So z.b. DJ Dean, Special D, Ziggy X!, Dickheadz, aber auch DJ Isaac ... Jordan Baker... u.v.m.

    Also, der Synthi sollte schon eine schöne "Trance-Hupe" haben, aber auch andere schöne streicher, oder Sphären-Klänge...

    Ich denk mal, dass ich kein geld fürn fetten Analogen haben. und als ich die K-Station für 399Euro gesehen habe, dachte ich mir, das könnte was sein.

    Werde mir mal eure links nochmal ausführlicher anschauen!
    Danke
     
  12. F

    Für Dich wäre ein ROM-Player das empfehlenswerteste Gerät.

    Diese Teile haben eine Tonerzeugung, die aus einem Fundus von
    verschiedensten Wellenformen, schöpft.

    Aktuelle Rack-Geräte sind z.B.

    Roland Fantom XR
    http://www.musik-service.de/ProduX/Keys/Professional/Synthesizer/Roland_FantomXR_Soundmodul.htm
    Yamaha Motif Rack ES
    http://www.musik-service.de/ProduX/Keys/Professional/Synthesizer/Yamaha_MotifRack_ES.htm

    Wenn diese beiden Racks zu teuer sind, kannst Du auch auf die günstigeren Vorgänger-Modelle greifen.
     
  13. ...na dann lag ich mit meiner Empfehlung ja nicht so weit we

    ...na dann lag ich mit meiner Empfehlung ja nicht so weit weg...wobei, der CS6x Rackvariante (CS6r) fehlen leider ein paar "anfassbare" Controllermöglichkeiten, so dass ich die Tastaturversion schon vorziehen würde...die Erweiterung auf ein VA oder FM Board bleibt somit ebenfalls interessant...
    ...die zuvor genannten Yamaha Teile sind natürlich auch fein und lassen sich erweitern, aber wie dort schon erwähnt, spielen die doch in einer höheren Preisliga, oder ?
     
  14. Theo

    Theo -

    Hallo nochmal , recht herzlichen dank f

    Hallo nochmal , recht herzlichen dank für eure Hilfen (HSV hat "gewonnen" ;-) juhu :D )

    Habe vorhin mit einem alten Schulkameraden gesprochen, er würde mir seinen Waldorf Q - Synthi, auf 64 Stimmen erweitert, für 500 - 600Euro verkaufen. Meint ihr, dass das eine Überlegung wert ist, im vgl. zu einem neuen Novation K-Station für 400Euro?

    Danke.
     
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Da wuerde ich nicht lange zoegern ;-) Aber die Stimmenerweite

    Da wuerde ich nicht lange zoegern ;-) Aber die Stimmenerweiterung ist auf 32 und nicht auf 64 Stimmen...
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:92b2977c9c=*Cerze*]Hallo nochmal , recht herzlichen d

    der Q ist WESENTLICH besser als alles von novation imho.
    und der preis ist sensationell billig. (wenns kein microQ ist)..

    was ist ein HSV? ;-)
     
  17. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich glaub' das ist so ein Verein, die machen peinliche Balls

    Ich glaub' das ist so ein Verein, die machen peinliche Ballspiele in aller Oeffentlichkeit ;-)
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ach sowas physisches. Wie banal ;-)

    Ach sowas physisches. Wie banal ;-)
     
  19. Theo

    Theo -

    Der Waldorf Q (ist so ein gelbes Rack, ich sch

    Der Waldorf Q (ist so ein gelbes Rack, ich schätze mal 25 x40 cm o ähnl.) ist auch schon ein paar jahre älter, ich weiß, dass ich mit dem schon vor 3 oder 4 jahren rumgespielt habe.
    Aber eigentlich sollten diese dinger doch halten, was meint ihr? Natürlich habe ich beim dem dann keine Garantie, wie ich es bei einem neuen hätte. Jedoch wenn der soviel besser ist als die dinger von Novation, dann werde ich zu schlagen, und noch ein bisschen handeln. Eventl. bekomme ich noch ein einfaches Masterkeyboard dazu. ;-)
     
  20. [quote:b104a95088=*Cerze*]Super forum! Danke f

    Mit so nem DJ Dean Zeug kenne ich mich nicht wirklich aus, aber da sollte ein VA ausreichen ;-)

    Bei den von Dir genannten Anforderungen sollte der häufig von mir angepriesene Roland Alpha Juno 1/2 bzw. MKS-50 (als Rack) nicht unerwähnt bleiben. Da kommen analoge, polyphone sphärische Klänge, Rave-Hupen etc. raus. Diese Geräte kosteten quasi nix (150Euro oder so). Dafür bietet es auch nicht die Flexibilität eines Q. Außerdem haben die Geräte keine Knöpfe (Geräte intern wird alles über Up/Down-Taster und untermenüs gesteuert), dafür kann man aber MIDI Controller anschließen oder es via PC-Software editieren.

    Eventuell greifst Du dir den Q und ergänzt ihn eines Tages mit einer der oben genannten Analog-Kisten... Dann kannste die Kiste auch über die Regler des Q steuern (nur die Beschriftung der Knöpfe stimmt dann nicht)
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    der Q sieht so aus:
    <a href=http://www.sequencer.de/syns/waldorf>Waldorf</a>

    http://www.[/b]

    der Q sieht so aus:
    <a href=http://www.sequencer.de/syns/waldorf>Waldorf</a>

    [img]http://www.Sequencer.de/pix/waldorf/q_kuh.jpg

    gibt auch eine rackversion:
    [​IMG]
    gibts auch in gelb (alle drei)


    und der kleine microQ (schlechtere Bedienung und natürlich nicht so wertvoll wie obiger):
    [​IMG]

    ersterer ist es sicher nicht.. aber ist es der zweite? dann super. wenns der untere ist, ist der preis etwas hoch..
     
  22. Nene, der Q sieht so aus:

    http://startrek[/b]

    Nene, der Q sieht so aus:

    [img]http://startrek-index.de/tv/cdb/image/q1.jpg
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    John DeLancie kann keine Wavetablesynthese ;-)

    John DeLancie kann keine Wavetablesynthese ;-)
     
  24. mira

    mira aktiviert

     
  25. [quote:e095dd9793=*Moogulator*]John DeLancie kann keine Wave

    ....das wäre dann Data

    irgendwo habe ich noch ein Bild. Ach nö, lassen wir das ;-)
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:098fac1f09=*Cerze*]
    Vom Still mag ich eigentlich rec


    wo gibts denn solche DJ's ? noch nie gelesen irgendwie bis jetzt und was machen die so ? na werd mal google fragen :idea:
     
  27. ...das h


    ...das hört sich aber wahrlich nach nem Micro Q (3tes Bild) an, der wird in der Regel so zwischen 300,- und 350,- Euro gehandelt, gibts aber auch noch als äußerlich gleiche Lite Version mit weniger Stimmen und eben noch ein wenig billiger...

    Wenn Du aber lieber viel Schrauben möchtest (=direkten Einfluss auf Soundparameter), fällt das wohl eh eher flach...glaub nicht, dass das dann Spaß bringt...
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:405b8cff5d=*hug-o-lator*][quote:405b8cff5d=*Moogulato

    data ist brent spiner ..

    john ist Q:
    members.tripod.com/~JohndeLancie/delancie.html

    data ist brent:
    http://www.imdb.com/name/nm0000653/


    Q und co: also microQ für 500 oder gar 600 ist oberwucher..
     
  29. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ist vielleicht die Omega Version mit 75 Stimmen...

    Ist vielleicht die Omega Version mit 75 Stimmen...
     
  30. ...stimmt, k

    ...stimmt, könnte auch sein, wird dadurch aber auch nicht bedienbarer ;-)
     

Diese Seite empfehlen