TipTop Audio Netzteil/Platine

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Robert Moob, 26. Februar 2011.

  1. hat die jemand und kann da evtl was zu sagen?

    http://www.tiptopaudio.com/zeusqc.php



    ich bin nicht sicher, ob ich die infos auf der website richtig verstehe.... sind die 5 ports oberhalb der doepfer-busports für analogue systems geeignet? UPDATE: WAR SCHON SPÄT, NOCHMAL GELESEN, JA SIND SIE. heißt ich benötige dann keine adapter-kabel? NEIN, BRAUCH ICH NICH. gilt das auch für die 5V-supply? DAS IST ABER IMMER NOCH ETWAS UNKLAR... werde evtl ein A-190-1 einbauen wollen... brauche ich den adapter dann noch? wäre alles interessant zu wissen, weil das board ja um einiges attraktiver wird wenn sich dabei noch so 50-60 euro adapterkosten sparen lassen.... DAS BZGL. DER 5V IST AUCH DESWEGEN UNKLAR, WEIL ICH NOCH NIE EIN 5V-MODUL HATTE... WIE GENAU SEHEN DENN DA DIE STECKER AUS? :D

    noch n nachtrag.... was ist denn eigentlich von solchen netzteilen bzgl. der platine zu halten?:
    http://www.reichelt.de/Netzteile-fuer-N ... CLE=103539
    http://www.reichelt.de/Netzteile-Univer ... ICLE=88560

    nachtrag zwei: hab rausgefunden, dass 5V tatsache mitgeliefert werden und ein adapter dann nicht mehr nötig ist..... es ist also anscheinend das beste netzteil aller zeiten! :D

    :nihao:
     
  2. also, hab jetzt das hier (herstellerinfo) und es läuft super mit der quick connect platine... :supi:

    noch eine frage... "Always power your ZEUS with surge protecter."... was heißt denn surge protector auf deutsch? spannungsschutz? stabilisiertes netzteil? ne extra sicherheitssteckdosenleiste? :?:
     
  3. haesslich

    haesslich Tach

    das ist doch n DC netzteil, mit +12V. wo kommen denn die -12V her?
     
  4. Ilanode

    Ilanode Tach

    So ähnlich: "Überspannungschutz".
     
  5. okay, danke.... und überspannungsschutz sind doch diese extra steckerleisten, oder? also das hat nicht direkt mit dem netzteil selbst zu tun? (hoffe ich...)


    nachtrag: vermutlich ist das die lösung? http://www.conrad.de/ce/ProductDetail.h ... ode=610880 :nihao:
     
  6. das ist eben das tolle an der tiptop platine... lies dir mal das manual auf der website unter dem link oben durch.... man braucht nur ein netzteil und die platine macht dann daraus +12V und -12V und auch 5V und steckplätze für doepfer und analogue systems..... du benötigst dann also gar keine adapter mehr, weder für AS, noch bzgl. 5V! :) und man kann noch 2-3 passive busboards slave dranhängen, bis 5000mA halt, und da dürften dann bzgl. slave auch z.b. schon vorhandene doepfer-busboards gehen.... alles in allem die perfekte lösung.

    bzw. bzgl. der doepfer busboards bin ich mir nicht sicher... von der anbindung her geht das, aber kann sein, dass die passiven tiptop dinger auch nochmal irgendwas wandeln.... aber bis 1200mA gehts auf jeden fall und das reicht für 9HE ja locker....
     
  7. haesslich

    haesslich Tach

    puh, ne toll ist das imo nicht. das geht mit spannungsinvertierern, die streuen hochfrequent ein, < 125kHz. trotzdem nicht die feine englische art.
    wusste aber gar nicht, dass es die auch für so starke leistungen gibt. menne das nur mit ~100mA bereich (also ~1W).
     
  8. wie das technisch genau geht, weiß ich nich... aber da sind halt zwei so klötze auf der platine, wo das drin passiert.... keine ahnung bzgl. highend. es gibt sicher noch tollere ringkern-xy-lösungen, aber mir ist bislang nix negatives aufgefallen. da streut nix ein. :evil: dat wüsst ich... ;-)
     
  9. zum thema "da streut nix"... ich weiss nicht, ob es das ist, was haesslich meinte, aber ich hatte ein fiepen in nem VCA, was allerdings vorher über die selbe busplatine beim selben VCA nicht da war. hatte nur einige module umgestöpselt.... hab dann mal tiptop angeschrieben und es kam raus, dass den frühen versionen der busboards eine erdung fehlt! also die silberblöcke müssen mit GND verbunden werden (siehe foto!)... das ist recht einfach selbst zu machen und tiptop hat mir auch versichert, dass trotzdem, wenn ich es selbst mache, die herstellergarantie bestehen bleibt. insofern super service und weiterhin eine super platine.... jetzt läuft wieder alles einwandfrei (9HE voll bepackt...). :mrgreen:
     

    Anhänge:

  10. lilak

    lilak Tach

    klingt ja alles sehr gut vor allem mit den AS adaptern. was kostet denn die stromversorgung für so ca vier reihen alles in allem? ... dann kann ich mir endlich meinen koffercase mit nem alu pilotenkoffer bauen.
     
  11. also die quick connect platine kost 125 euro, netzteil dann nochma so 25 euro (infos: siehe ganz oben; alternativ geht fast jedes laptop-netzteil)... slave-platinen kosten das stück 39 euro soweit ich weiss... ich hab aber einfach meine doepferplatinen dafür recyclet. die quick connect platine hat diverste verbindungsmöglichkeiten.... so steckerverbinder und lüsterklemmen (die dinger mit den schrauben wie beim deckenlampe montieren...)... man kann also im grunde auch selbstgebastelte platinen dranhängen. es darf insgesamt nur nich über 1200mA gehen.... mein netzteil liefert großzügige 3750mA (wegen +/-12V ziehen die beiden blöcke bei vollauslastung 2400mA), so dass sogar etwas spielraum nach oben (auch laut tiptop-auskunft) kein problem ist... aber 300-400mA pro baugruppenträger ist ja schon üppig bemessen.... für son pilotenkoffer oder ähnliches a la http://monorocket.bigcartel.com/product/mx6 ist die TTA platine ideal, weil nimmt keinen platz weg und ist optimiert auf "mobile netzteile" (n ersatz-notebook-netzteil lässt sich auf tour schnell auftreiben/ausleihen, wenn das eigene z.b. warum auch immer nicht da ist...). :)
     
  12. lilak

    lilak Tach

    das sind ja dann bei ca 40 modulen schon so 300 euro. fatherfucker, euroloand ist echt eine apotheke geworden. am besten man lötet sich da einfach die passenden buchsen dran.
     
  13. der mehrwert der AS-buchsen ist zwar schön.... aber das AS-steckersystem is nunmal mist, auch wenn ich deren module mag. deshalb haben meine module inziwschen fast alle adapterkabel.... die kannst du auch supereinfach selberbauen, kostet dann inkl. stecker 1-2 euro pro kabel und du musst dir beim umstöpseln keine gedanken mehr machen und v.a. brechen die blöden pinne dann nach 10x umstöpseln auch nicht mehr ab... :D

    ich liebäugel auch immer noch mit so nem monorocket-koffer.... leider haben die keinen deutschen vertrieb. :sad:
     
  14. lilak

    lilak Tach

    doch, monoracket gibts über schneiders seit neuestem. ist aber auch zu teuer und vor allem zu schwer finde ich. warum müssen das maassive holzkisten sein? ich werde das so machen:

    [​IMG]

    das wird ein vonguttenberg vom diy case von muffwiggler "wetterberg":

    - 8 holzleisten mit winkel in den hardshellkoffer schrauben. mit holzleisten hast du auch keine probleme mit nicht normgerechten modulen
    - eine stromversorgung und 2x2 platinen. oben und unten getrennt schaltbar.
    - danach nie mehr über cases nachdenken.
     
  15. huch, haben die gar nich im katalog... nur auf anfrage? aber gut zu wissen... ich find das MX6 halt auch optisch schön und man kann verschiedene kunstlederfarben/-muster wählen. aber ja, leider teuer und schwer... aber son koffer ansich, auch deine idee, is auf jeden fall super. irgend n case mit winkel muss es sein. :mrgreen:
     
  16. lilak

    lilak Tach

    ist ja nicht meine idee. der koffer dafür ist übrigens der hier wenn das jemand nachbauen will:

    http://www.kofferfunshop.de/tool+cases/ ... 0+pts.html

    der brauchbarste case ist der space case finde ich aber kostet der 1800 gbp und wiegt dann leer 20 kg. ?!?

    [​IMG]

    ich würde mir am liebsten einen koffer bauen der im aufgeklappten zustand so aussieht. nicht ganz einfach aber machbar. dazu brauchts aber einen koffer der so ca. 45x45x30 innenmasse hat. hab ich noch nicht gefunden weil das offensichtlich mit den airline oder dinnormen nicht zusammengeht.
     
  17. airline norm? hast du vor damit zu fliegen? das wär mir zu riskant... zumindest mit nem großen system. mal abgesehen davon, dass das vermutlich leider nie ein relevantes szenario werden wird. :sad: aber ins handgepäck wirst du sowas der sicherheitsauflagen wegen bestimmt nicht mitnehmen dürfen und im normalen gepäck muss es harte stöße aushalten können. da würde ich dir fast garantieren, dass bei tieferen modulen (z.b. viele von AS) mindestens eine platine von der frontplattenbesfestigung wegbricht... bei mehreren modulen kann das teuer werden und v.a. kommst du dann an und kannst nicht auftreten. :sad:
     

Diese Seite empfehlen