Totally Wired Doku

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Anonymous, 15. Oktober 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe den Film gestern gesehen, jetzt im Forum gesucht, aber komischerweise keinen eigenen Thread dazu gefunden...

    Was soll ich sagen, war ja nie so der Fan von allzu grosser Lobhudelei und im Film wird analog fast ein bisschen zu viel/zu übertrieben von den Usern gefeiert, aber vielleicht war das auch nur gerade mein erster Eindruck oder es war einfach so gemeint, dass es auch Nichtanaloguser verstehen sollen. ;-)
    Die Interviews bzw. Vorstellungen von Wowa Cwejman (den ich vorher noch nie bildlich gesehen habe), mit Ken Macbeth (der immer für gute Sprüche zu haben ist), Dieter Doepfer und Vermona u.a. fand ich sehr gelungen. Teile davon gibt's auch auf Youtube

    Hier noch ein Link:
    http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=2122&page_num=3

    zu kaufen natürlich bei Schneiders Büro und bei Amazon.com (komischerweise nicht bei .de)
    aber wahrscheinlich haben hier die meisten den Film sowieso schon gesehen bzw. wissen sie Bescheid
     
  2. Hier kann man sich den Film übrigens online ausleihen/anschauen was ich auch gemacht habe:
    http://www.realeyz.tv/Totally-Wired_cont1319.html

    War ganz schön zu gucken, aber an wen ist der Film gerichtet??
    Für mich war da zu viel Gebrabbel um Dinge die man MIR nicht erklären muss, anderseits war es dann aber doch zu heavy,
    zu sehr an Synthheads gerichtet, sodass meine Freundin überhaupt nichts verstanden hat.. Nicht allzu gut durchdacht imo.
    Und warum zur Hölle sprechen die eigentlich alle englisch?? Englisch untertitelt wäre da geschickter gewesen, zumal die Hälfte nur gebrochen englisch sprechen konnte..
     
  3. Habe mir die DVD auch gestern bei Schneidersladen bestellt. Bin mal gespannt.
    Das relativ schlechte Englisch einiger international agierender Künstler fiel mir allerdings auch schon im Trailer auf... :)
     
  4. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    War ganz nett anzusehen, hatte mir das online auf der genannten Seite angesehen.

    Im Grunde gings mir da so wie dir. Bissl übertrieben teils, aber das ist eben evtl. darauf zurückzuführen dass es für manch einer nicht so involvierten Person leichter verständlich ist.

    Dass alle englisch sprechen, fand ich ziemlich schwach, ehrlich gesagt. Das ist eine deutsche Doku, die hat in Deutsch zu sein (meine Wurzeln sind in England, und ich hab kein Problem mit Englisch, so nebenbei ;-))
    Hätten Se halt nen englischen Untertitel gemacht, für die internationalen Kunden, die wären dann trotzdem zufrieden gewesen. Finde so einen Fakt ein wenig erniedrigend für die deutsche Sprache.

    Im grossen und ganzen recht interessant anzusehen.
     
  5. Ariba

    Ariba Tach

    Das ist eine US-Doku... :roll:
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hab auch, jetzt. Und auf der Messe vor X Jahren als Preview gesehen. Also, ist doch schön, wenn man sowas hat. Sowas gibts nicht über jeden Laden oder eine kleine Szene. Ist wie bei Martin Newcombes Museumsvideo. Das ist heute irgendwie nett, auch wenns nur ne Doku von der Erföffnung ist.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    In den heutigen Internetzeiten ist das schon Jahre her... :lol:

    hmm mit der Sprache von den Leuten hatte ich überhaupt keine Probleme. Weiss es jetzt gerade nicht, ev. ist bei der richtigen DVD Version ein Undertitel mit dabei oder die hatten ein ähnlichen Akzent wie ich selber... ;-)
    Also mit dem Englisch von so manchem Gangster Movie bzw. dem Strassenenglisch von England und USA habe ich viel mehr Probleme

    Klar, dass es den Film gibt ist super und in eine coole Zeitdoku!
     
  8. dani

    dani Tach

    echt schöner Film, der einem die Macher hinter Analog bekannt macht (ach sind die nett von Vermona, von denen brauch ich auch irgendwann mal was)


    auch interessant die Technoartisten

    am besten fand ich die Szene mit Cassy (vor allem ihre Aussage, die grossen 3 machen nur langweiliges und dann sind ihre 3 wichtigsten Werkzeuge eine Roland 808, 909 und ein Yamaha DX200)

    [für letzeres mag ich sie besonders]


    ach ja, hab den Film hier gestreamt: http://www.snagfilms.com/films/title/totally_wired (WARNUNG: etwa alle 8 Minuten kommt ohne Vorwarnung ziemlich laute Werbung reingeschnitten)
     
  9. Ja, die DVD war bei mir irgendwann mal bei einer Bestellung einfach dabei, konnte ich aber leider nie anschauhen.
    Läuft hier nicht weder DVD Players,Playstation oder Computer, schade ... :sad:
     
  10. Rufus

    Rufus Tach

    Format ändern / konvertieren..? :floet:

    Sehr informative Dokumentation, gefällt mir wirklich gut, ich meine zu erkennen dass da Herzblut dahinter steckt (beim Macher) .

    Wie er (58:00-59:00 irgendwo) ab Magdas Lache erschrickt :lollo:

    Btw, danke Dani fürs raufladen, jetzt wird das Ding bestellt.
     
  11. dani

    dani Tach

    also ich hab da nichts hochgeladen, hab den nur da gefunden (per einfachste Google-Suche)

    (nicht das ich hier noch mit illegalen Sachen verbunden werde)


    werde mir die DVD bei Gelegenheit (amazon.com-Bestellung) auch in den Warenkorb legen

    vielleicht geht Studiodragons DVD wegen den Regions nicht :dunno:
     
  12. Rufus

    Rufus Tach

    Total falsch verstanden, verzeih mir :selfhammer:

    Wird bestellt, da man für guten stuff eben gutes geld bezahlt. Also aus meiner Sicht. Prinzipiell.

    Ländercodes sollten doch kein Hindernis für den PC sein..? kann mich aber auch irren
    PS: Jetzt bin ich neugierig aufs Clockwork geworden.. Damned :mrgreen:
     
  13. theorist

    theorist Tach

    Guter Film, irgendwie schon sehr inspirierend, wenn man mal die Leute sieht, die hinter all den Maschinen stecken. Cassy fand ich auch sehr lustig und von Vermona muss ich mir glaub auch mal endlich etwas bestellen.
     
  14. dani

    dani Tach

    für Mac spielen Regionen eben schon eine Rolle (wie bescheuert eigentlich, man darf irgendwie 5 mal die Region des DVD-Player wechseln)

    doch im Amazon steht "alle Regionen" :?


    und Sony spielt da bestimmt auch mit
     
  15. Die Hersteller und auch Mr.Schneider kommen im Film allesamt sehr sympathisch rüber. Was sie zu sagen haben fand ich durch's Band interessant. :supi:

    Aber dass in einem 70-minütigen Film über Musikinstrumente eigentlich ausschliesslich atonales Gekrächze und Gedudels zu hören ist, bestenfalls hie und da noch stereotyp oder ziellos vor sich hinratternde Drummachinen, Arpeggiatoren und Stepsequencer, find' ich symptomatisch, vorallem angesichts der Anzahl Bärte und Hipsterbrillen. ;-)
     
  16. theorist

    theorist Tach

    Musiklaisch ist das in der Tat nicht der Brüller, aber das geht mir eigentlich fast immer so, wenn ich irgendwelche Demos höre, insbesondere im Modular Bereich..
     

Diese Seite empfehlen