TR-909 symmetrisch anschliessen

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von mokkinger, 5. Juni 2010.

  1. mokkinger

    mokkinger Tach

    Hello folks,

    habe soeben eine etwas strange entdeckung gemacht: wenn ich den Kickdrum out meiner TR-909 mit einem symmetrischen kabel direkt an meinen mackie-mischer bzw. an eine patchbay anschliesse funktioniert das einwandfrei. wenn ich jedoch den kick via symmetrische patchbay in einen 1176 route (der ja ebenfalls symmetrisch an der patchbay hängt) funktioniert dies nur mit einem unsymmetrischen kabel von der 909 in die patchbay - mit dem symmetrischen bekomme ich eine art "auslöschung", das signal ist wirklich nur noch total leise zu hören... habe mehrere kabl durchprobiert, an den kabeln kanns daher nciht liegen...
    hatte das bisher noch nie, dass ein unsymmetrischer ausgang eines synth nicht an ein symmetrisches gerät angeschlossen werden kann - das sollte doch normal möglich sein oder?
    den 1176 komp. habe ich bisher auch nur unsymmetrisch als insert verwendet, das funktionierte ebenso wunderbar. neuerdings habe ich ihn aber an einer patchbay, um ihn flexibler nutzen zu können;

    habe mir dazu mal folgendes von geoff tanner angesehen, da schreibt er ebenfalls dass unsymmetrische geräte an symmetrische eingänge mit einem speziellen kabel angeschlossen werden sollten, das nur hot und cold verwendet, jedoch keinen sleve-kontakt hat, wegen evtl. ground loops... aber das ist ja wohl ein anderes thema, oder?

    http://www.auroraaudio.net/aa_html/tech_tips_04.htm

    weis hier jemand rat?
    danke!
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Eingang vom 1176 ist trafosymmetriert, da *muss* der Cold an Masse, wenn er offen bleibt (wie bei dir) kommt fast nix mehr an. (Wie beobachtet)

    Das ist in dieser abgekürzten Form nicht wirklich richtig. Das Doofe: es gibt keine einfache Version, man muss das Problem verstehen und fallspezifisch lösen.
    Mit dem Übertragereingang vom 1176 kann das mit dem Auftrennen der Masse sogar mal wirklich klappen, bei elektronischen Eingänge wie dem Mixer ist das eher nicht der Fall.


    Das simpelste ist übrigens, asymmetrische Geräte mit Mono(asymmetrischen)Kabeln an die symmetrische Patch-Bay anzuschließen und symmetrische Geräte mit Stereo(symmetrischen)Kabeln. Gepatcht wird dann mit Stereo(symmetrischen)Kabeln.
    Das schließt den Cold von elektronisch symmetrierten Ausgängen dann kurz, wenn sie mit einen asymmetrischen Eingang verbunden werden. Das kann inkompetent (im Sinne von massiver Konstruktionsmangel) entworfene Geräte beschädigen. Ansonsten funktioniert es "automatisch".
     
  3. mokkinger

    mokkinger Tach

    okay, dh. in meinem fall ist dann weder die 909 "defekt" noch hab ich den 1176 falsch gebaut (ist ein dual 1176 gyraf);

    verstanden hab ich s aber immer noch nciht ganz, zumal meine DIY-808 auch nur unsymmetrische outs hat, mit der funktioniert es aber mit stereo-kabeln in den 1176 prima... was ist denn nun der unterschied?
    so wie ich dich verstehe muss der eingang vom 1176 eigentlich unsymmetrisch sein, also cold auf masse liegen. oder? ich hab am 1176 die lundahl-trafos drin, und schliesse ja auch mikros etc direkt via XLR an diesen an... liegt da dann auch immer cold auf masse? eigentlich ja nicht oder?

    irgendwie ists mir noch nicht ganz klar, auch wenn ich nun natürlich einfach ein paar monokabel brauche um die 909 komplett auf die patchbay zu legen...oder kann ich alternativ auch mit mono-klinken in den 1176 reinpatchen? sollte ja dann den gleichen effekt haben oder?

    EDIT: nach erneutem lesen deiner antwort kam mir dann das ganze doch in den sinn... logisch irgendwie. meine MB-808 hat im übrigen doch eine monoverkabelung bis auf 2 outs, und die haben das gleiche phänomen wie die 909...

    danke dir fürs augenöffnen!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nö, der EIngang vom 1176 ist *echt* symmetrisch.

    Der Ausgang deiner 808 wird Stereoklinken haben, bei denen "rechts" auf Masse gebrückt ist. (Warum das nicht generell so gemacht wird, kann ich mir nur mit erheblicher Dummheit oder ziemlicher Boshaftigkeit erklären. )

    Und ja, den Kompressor mit Monokabeln anzuschließen geht auch.
     
  5. mokkinger

    mokkinger Tach

    okay; nun ist der groschen gefallen!

    habe nun meine drummies alle mit monoklinken verkabelt, so dass ich mir keine gedanken über die richtigen patchkabel machen muss;

    danke dir für die hilfe!
    gruss
     

Diese Seite empfehlen