TR909 zweiter Midi Out

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von alphabeam, 1. September 2013.

  1. Hat jemand von euch den Midi Mod für die 909 getestet??

    http://www.colinfraser.com/tr909/909mods/909midi.htm

    Da ich an der 909 einen R8m hängen habe ist der 909 Midi Out schon belegt. Brauche aber auch die Clock für eine BS2 / DX200 / Monomachine (nur eins von den Geräten).

    Der R8m wird per external instrument getriggert.

    Ich möchte zur BS2 hin wechseln plane aber noch eine SH101 zu kaufen. Wahrscheinlicher wird sein eine Monomachine anzuschliessen und die SH an die RIM.

    Können die Ausgänge der Instruments zwei Empfänger ab? Ich möchte ungern die RIM verlieren, zum Beispiel Y-Kabel verwenden (daher BS2).

    Ich möchte kein Interface / Verteiler!! Ich hab ein Unitor8 am Rechner das reicht. O

    Simple as possible. Straight!
     
  2. waveformer

    waveformer aktiviert

    Warum soll die Midi Mod nicht funktionieren?

    Kommt doch von Colin Fraser.
     
  3. Du läßt dir auch gerne Waschmaschinen andrehen oder?

    Ich fragte nach Funktion und ggf. Erfahrungen mit diesem Mod.

    Siehe Cirklon ist das teilweise berechtigt.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Warum soll der mod nicht funktionieren,ist doch von colin fraser!


    Hä,wie meinst den das genau?
     
  5. Die Anschaffung einer 101 wird immer wahrscheinlicher. Genauso wie der Ersatz meiner BS1 gegen eine BS2.

    Da ich die SH101 direkt an die 909 hängen will, würde ich dies über den RIM SHOT machen. Um aber den RIM SHOT als Sound zu behalten, könnte man ja ein Y-Kabel nehmen. RIM OUT > SH101, RIM OUT > Pult.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Lol.

    Du hast da nen ganz groben gedankenfehler drin.

    Kauf dir erstmal ne waschmaschine.^^

    wenn du ne 909 hast kuck dir mal die geraeterueckseite wo die anschluesse sind genau an. ;-)

    Beste gruesse
     
  7. oaky okay

    habs gesehen.

    ich hab die 909 bis jetzt nur mit MIDI genutzt.

    Letztendlich ist aber die Frage nach dem zweiten Midi Out. Bevor ich das mache, wollte ich lieber vorher Erfahrungsberichte auswerten. ;-)

    Vielen Dank für die Waschmaschine, ich habe bereits eine.
     
  8. waveformer

    waveformer aktiviert

    Die Waschmaschine dreht sich bei mir von selbst, die lass ich nicht andrehen! :selfhammer:

    Da ist garnix berechtigt.

    Siehe P-3 Sequencer, da wurden einige Verbesserungen direkt umgesetzt.

    Da kann sich manch ein Hersteller ne Scheibe von abschneiden. :school:


     
  9. Ja. Das mag sein. Ich lasse mich nicht von der Menge beeinflussen / beeindrucken wenn Sie einem die Absolution erteilen.

    Gibt es Erfahrungen mit dem zweiten Midiport und dem Betrieb mit diesem??

    Ich hab gestern keine Zeit mehr gehabt das Manual noch mal zu lesen. Ich bin mir auch gerade nicht sicher ob man die umstellen kann.

    Bis jetzt hab ich den R8m damit angesteuert und das ging direkt auf Anhieb, ohne irgendwas grossartig umzustellen als in den external instrument mode zu wechseln.
     
  10. waveformer

    waveformer aktiviert

    Am besten Du Testest das mal selbst.
    Sind ja nur ein paar Bauteile.
     
  11. Solltest du eine 909 besitzen, biete ich dir gerne an es gratis rein zubraten. Dann bist auch etwas schlauer als vorher ;-) Genau wie ich.
     
  12. tom f

    tom f Moderator

    hast du es denn PROBIERT ob du überhaupt probleme hast wenn du beide ausgänge nutzt?

    mir wäre das bei meiner noch nie aufgefallen und ich habe die mod nicht.

    mfg
     
  13. tom f

    tom f Moderator

    edit... ja es soll ja kein splitter sein :)

    wobei: ich schätze colins fachwissen - jedoch finde ich den aufwand für diese mod für vollkommen überzogen - also kauf DOCH einen splitter ;-)
     
  14. waveformer

    waveformer aktiviert

    Was ist den da überzogen?
    Ist doch auch alles erklärt was diese Mod bringt.

    Zum Glück besitze ich keine TR-909.
     
  15. tom f

    tom f Moderator


    wenn man es kann ist es wohl nicht schwer - aber als 909 user ist man ja noch lange kein elektrobastler - ich könnte es nicht

    und er schreibt explizit:

    To carry out this mod, you will need a reasonable amount of skill with a soldering iron, and with circuit construction on stripboard (you could build a small PCB, or for the really adventurous, design a replacement DIN jack board!).

    und bevor ich mir um 10 euro bauteile inkl. versand bestelle - und dann eine stunde oder mehr am gerät rumbasteln müsste - immer auch mit dem risiko das man was kaputt macht

    würde ich mir lieber um 60 euro den kenton 5fach splitter holen - 5 outs ohne stress sind besser als 2 mit :)

    ganz nebenbei kann ich das teil nur empfehlen - habe es selber - lol
     
  16. waveformer

    waveformer aktiviert

    Wen mann will kann man!
    Die Bauteile bekommt mann für 1,50.
    Oder es macht ein Freund der sich ein wenig auskennt.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dwr einfachste weg ist wohl die 909 per dinsync mit dem setup zu clocken um die ext instrument funktion zu nutzen.
    Hat auch den vorteil das der 909shuffle durchgrooved.
    Wobei ich pers die 909 ebenfalls als midimaster nutze und die ext instrument dabei nicht nutze.
    (Geht paralell ja auch nicht,soweit ich das richtig in erinnerung habe)
    Mach auch allerdings nichts mit computer sondern klassisch mit hardware und midi thru ketten.

    Never chance a running system.

    Zumal,wenn man ne mpc hat wird die 909ext instrument funktion eh ueberfluessig...reizvoll zummal rum daddeln aber doch zu starr fuer komplexere sachen.
    Wenn ueverhaupt ergibt die ext instrument funktion sinn in verbindung mit nen sampler zb fuer be zweite drumspur.zb paralell ne 808 aus dem sampler mit 909 shuffle..
    oder eben perkussives material...
    Reine basslines oder leads die starr mit nem 909 drumpattern verkuepft sind ergeben fuer mich keinen musikalischen sinn (mehr).
    →drum16-32 step.....
    → bassline 32-64step......
    →lead64-128step.....
    Oder krumme zahlen die irgendwann auf der gemeinsamen eins landen.

    Alles auf 16step und dann chainen ist dann doch ein groovekiller im negativen sinne.
    Und hinsichtlich des live arrangierens nicht soo ergiebig.da lob ich mir die mpc wo ich zig variationen von ber bassline bzw leads usw ablegen und auch live arrangieren kann. Und die 909 liefert dann das volle pfund;den breakride,die tomclap exstase und das snare flame inferno. Hohohoho.bin der weihnachtsmann^^
    Aber jeder wie er will oder kann.
     
  18. Probiert hatte ich es einmal und es lief nicht anständig. Sämtliche Einstellungen getestet. Midi Monitoring am Unitor 8 von beiden Ausgängen etc.

    Glücklicherweise kann ich einen solchen Eingriff selbst vornehmen, Bauteile und alles drum herum kriege ich gar umsonst.

    Wenn gleich Colin Fraser euer Bastel Gott ist, meiner ist es nicht.

    Daher auch meine Frage: Gibt es Erfahrungen damit??? Wie ich feststelle: keine.

    Derzeit habe ich einen R8m (mit 2 Cards) am Midi Out der 909 dran.

    Ich möchte nicht die ganzen Systeme starten um zu produzieren. Und ich möchte KEINE weitere Midi Thru Box haben.
    Effektiv nutzen und arbeiten. Keine Rumkofigurierei, kein unützes Zeug.

    909 an einer MPC hatte ich bis vor kurzem. Ich hab die Patterns von der 909 in eine MPC 3000 geschickt und von da aus weiter an die 4 midi outs.

    Da konnte ich dann sogar parallel die 909 triggern, da ich Pattens der 909 in der MPC und der 909 selbst hatte (mit einem kleinen Trick geht das).

    Durch unabhängige Sequencer und Pattern Chaining hab ich meine unabhängige Step Zahl.

    Einen Sampler könnte ich noch an den R8m hängen und "one shot" Samples abspielen.

    Von der Produktionsweise her bin ich auch eher auf das minimalste reduziert. Daher brauch ich keine komplexen Klangstapeleien.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Verstehe ich nicht..wie soll das gehn?
    Meinst du den ext instrumental part?

    Vielleicht hast du ja lust den fraser mod aufzubauen und uns dann zu berichteb ob es zufriedenstellend funktioniert.

    Besonders ob es moeglich ist midiclock out und ext instrumental paralell zu nutzen.

    Beste gruesse
     
  20. Nicht nur, wie geschrieben ist ein kleiner Trick dabei noch notwendig ;-)

    simpel aber effektiv

    ich hab sogar den Swing der 909 in der MPC!

    Geht übrigens mit jeder MPC
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Erklaer doch mal dem trick...

    Und ja. Mpc kann auch 909 shuffle dank microgroove..

    Mich interessiert wie du die 909 patterns in die mpc 'bekommst'..
    Und zu meinem verstaendnis:

    Meinst du die drumparts oder die ext instrument spur?

    Beste gruesse
     
  22. es geht beides!!! damit ist die sache eigentlich auch schon erklärt.

    denk jetzt mal über deinen gedankenfehler nach ;-)

    microgroove kenn ich nicht, da ich keine der neueren MPCs besitze.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schobn klar^^ rimshot trigger und so ..

    Den ext instrumental part kann man recorden mit zwei velocitystufen..ink shuffle.simple.

    Die drumparts spielen leider kein midi aus. Das ging noch nie und hab ich selbst schon vor jahren festgestellt als ich resolume (vJ) ansteuern wollte.

    Falls es da ein trick geben sollte oder ich gar was verpasst habe..waere ich dir dankrbar wenn du das hierim fachthread kommunizieren wuerdest.
    Leider verhaelst du dich aber irgendwie unkooperativ ,forderst aber vehement infos ein.
    Sehr unsymphatisch bzw kommt etwas s e h r blender und aufschneiderisch rueber.
    Vermutlich luftpumpe.


    Beste gruesse
     
  24. nein ganz falsch !!! und ganz kalt!!!

    Schon mal was von copy und paste gehört? Da liegt nämlich dein Denkfehler oder Wissenslücke.

    Man programmiert einen Pattern Drums kopiert diesen in den external instrument bereich (erster teil des tricks), spielt diesen ab, und zeichnet in der MPC die Noten der 909 auf, dabei setzt man die Auflösung auf 32tel (zweiter Teil des Tricks). Das ist wichtig wenn man die Swing Settings mit nehmen will, man kann natürlich auch jetzt die MPC internen Swing Muster über die 909 Patterns legen.

    So kann man von der 909 Samples in der MPC triggern und aus der MPC Drums in gleicher Art und Weise wie die 909 sie spielt ansteuern.

    Dadurch kann man quasi einen Track vorbereiten während der andere noch läuft, natürlich muss die MPC dann entsprechend umkonfiguriert werden.

    Es bietet sich eine MPC2000XL an die 4 Drum Programm Bereiche hat, die 3000 kann leider nur ein Programm im Speicher halten.

    Die neueren MPCs dürften allerdings mehr können.


    Ach ja, ich fragte nicht nach Tips oder Tricks sondern nach Erfahrungswerten. Da ist immerhin ein Unterschied oder ? ;-)

    Was Koorparation angeht warst du ja auch nicht gerade der Hilfreichste!
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke fuer die aufloesung.
    Der workflow ist mir dann doch etws zu umstaendlich.
    ;-)

    Clock per dinsync und external spielt aus.. und gut.

    Und was meine kooperation angeht:
    Jedenfalls hast du nun nicht mehr das problem mit der rimshot^^

    Beste gruesse
     
  26. ich hatte keine Probleme damit. Die Patterns waren ja immer gespeichert. Musste nur die Spur immer auf MIDI zu DRUM umschalten sonst triggert die 909 ungewollterweise die Samples. Es ist eher für Live Performance geeignet.

    Man kann ja diese Methode auf allen anderen Drum und Grooveboxen anwenden. Getetest mit MachineDrum.

    Hatte mein Unitor 8 per Cubase SX3 angesteuert. Mich stört, dass das Routing wegfällt sobald das Unitor 8 per Sequencer aktiviert wird.

    Jetzt sind Kisten direkt am Unitor 8 dran. Bis auf 909, R8m, die geplante 101 und geplante Monomachine / DX200.

    Die anderen Synths spiele ich meistens nachträglich oder gar ohne Sequencer (dann nur testweise) ein.

    Aber ja Rimshot ist gelöst ;-)
     
  27. tom f

    tom f Moderator

    es würde sich da im prinzip eine motu midiexpess xt gut anbieten...

    ich habe das seit kurzem hier und nach diversen ersten fehlbedienungen komme ich nun super damit zu recht...

    das (was ich am anfang fälschlicherweise als doof empfand) tolle dran ist dass man den patchbay modus und den "computer modus" gleichzeitig hat und das gerät neben dem komplett flexiblen routen/mergen auch erlaubt ganz spezifsich auf einzelnen ports signalkategorien (zb realtime messages, sysex, aftertouch etc...) im input und/oder output rauszufiltern

    mein (momentanes) setup - das sehr gut und tight funktioniert:

    808 master auf 909 mit dinsync - 909 sendet midiclock an motu - motu verteilt dann midiclock zb an die diversen sequencer von ensoniq geräten bzw. ext. instrument noten an die 8 geräte die ich will (bzw. mehr, weil beim midioutput der 909 gleich auch noch ein 5 fach splitter hängt)

    ein mpc4k habe ich auch - die kann im prinzip an fast allen enden dieses setups drangehängt werden

    so habe ich ein primär setup das auch ohne rechner läuft mit einem wirklich tighten verbund von bis zu 14 geräten (OHNE dass ich jetzt die 4 analogen trigger outs der 808/909 berücksichtige - sowie die möglichkeit mit den einzeloutputs der mpc ja auch 8 verschienden triggerspuren zu senden)
    es wäre also im prinzip durchaus möglich dass ich mir hier den spass machen könnte ALLE der über 30 geräte irgendwie zusammenzuhängen - was natürlich "etwas" unüberschauber wäre - LOL
     
  28. Ja so komplexe Setups halten mich eher auf. Natürlich ist es super alles zu besitzen, man muss es beherrschen und nutzen können. Ich würde sogar lieber nur MPC und RM1x plus Nord Lead nutzen.

    Ich lege eher Wert auf hochwertige Outboard FX Sachen (Urei, Eventide, Ensoniq, Roland, Alesis, Behringer und Yamaha)

    Zu Weihnachten kommt dann ein Pitchshift Delay ;-)
     
  29. tom f

    tom f Moderator


    also das war auch wirklich nur eun beispiel der möglichkeit ;-) real wäre das für mich auch nicht nützlich in der konfiguration :)

    bei outboard fx bin ich hingegen recht mager ausgestattet - ich steck mein geld am liebsten in kisten die von sich aus tönen

    wobei ich sogar der meinung bin dass ein schlankes (gutes) setup mit guten fx sogar rational sinnvoller wäre - aber ginge es um ratio...naja - rational kann man woanders sein

    mfg
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kommt ja auch drauf an wie man 'arbeitet'.
    Ich summiere ausschliesslich analog und recorde in einem take den mainout^

    Da ist ne gute FX auswahl die halbe miete.
    Und die profi studioteile der end80er bekommt man ja relativ nachgeworfen.
    19 zoll rack usw. Steh ich einfach drauf.
    Wobei man 4-5 gute hat und gut.( sind ja auch nur 6 aux-wege)
    Und die obligatorischen eventide stompboxen dazu und es bleiben kaum wuensche offen.
    Wobei ich auch eher dezent effektiere und dem eigenlichen klang raum geben moechte und nicht toteffektiere.man soll schon hoeren das da zb ne 101 den bass macht ..usw.

    Es geht meist um subtiles verdichten bzw tiefenstaffelung.
    Aber wem erzaehl ich das und warum? ^^/^
    Weiss man ja schon..^^

    Beste gruesse
     

Diese Seite empfehlen