tricks für originellen sound (vintage) analog, störgeräusche

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von ion, 9. Mai 2007.

  1. ion

    ion -

    also ich habe mal gelesen man könne zb signale durch die speaker eines alten transistor radios senden um ungewöhnlichen sound oder effekte zu erhalten die zb mit DAW undenkbar sind

    was ist da dran?

    und wie könnte man das bitte anstellen? lötkolben als hauptgefechts-einheit?

    sehr gerne würde ich ähnliche alle möglichen verrückten tricks dieser art hier geposted sehen : )

    bin gespannt was kommt

    :invader2:
     
  2. ion

    ion -

    achso und natürlich noch den sound ohne effekt durch ein echoband laufen lassen..als preamp..... kann ich nix zu sagen und aus ja wies scheint auch sehr verbreitet


    wat gibts noch?
     
  3. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  4. ion

    ion -

    hmmm, hört sich auch gut an

    aber ich hatte das so verstanden das man etwas eigenes dadurch jagt durch so nen ollen speaker, oder war das n missverständniss

    klar die frequenz-sounds aufnehmen is auch nais!
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab das umgedreht gemacht: Kurzwellensignal von so 'nem Billigstradio (alles mögliche, von Morsezeichen bis Radio Wladiwostok) durch 'ne Sherman gejagt. Ganz großes Tennis!
     
  6. Guest

    Guest Guest

    allerlei klangmaterial, meisst perkussives, zb von der jomox oder der Machinedrum ins mischpult, dort per send in verschiedensten beliebigen mischverhältnissen in die sherman, um die trigger unterschiedlich anzusprechen und nochmal den zufall reinzubekommen

    - von der sherman zurück ins mischpult - eq etc. vom mischpult wieder in die machinedrum

    - dort mit hilfe des Sequencers und parameterlocks rhythmische effekte (filter, am , etc.. is ja bisi was da....aber auf jedenfall viel sampleraten reduktion, unterhschieldich pro step versteht sich

    - ja und dann wieder zurück in den mischinger per einzelout zwecks des monitoring und der aufnahme in einen eigenen kanal! diese kombination von dreckigem analogen filter (viel fm auf der sherman) dem lustigen triggerverhalten der sherman und den rhythmischen zerhacken und verwursteln in der MD bannt mich schon seit einiger zeit...was da rauskommt is der wahnsinn!!!

    ich trau mich die sherman garnimmer anrühren weil das alles so geil is, aber jeden tag kommen neue sachen raus, dasss ich mim aufnehmen , bzw track damit basteln garnicht dazukomm!

    achja ganz oag wirds dann wenn man an dem kanal wo das "endsignal" dieses ganzen durchschleifwahnsinns dann nochmal mit jeweils dem send zur sherman, UND dem send zur machinedrum zwirbelt, und eine feedbackorgie in gang setzt, dassman glaubt das ding fängt gleich zum leben an, und springt dir ins gesicht! :D

    solche sachen wüsste ich nicht wie ich irgendwie sonst zusammenbringen sollte....vielleicht würds eh gehn irgendwie im reaktor - THEORETISCH - aber so klingen würds sicher nie, bzw fällt auch einfach dieser "analoge" zufall weg, der einen wahnsinns reiz an der ganzen wichserei ausmacht! ;-)
     
  7. ion

    ion -

    YES

    genau sowas wollte ich hören

    uff das routing erscheint mir als leie allerdings murderous... mashinedrum etc. scheint mir ja n sowas wie n synth mit basedrums zu sein !? der wäre also ersetztbar mir BD-samples auf nem midi-keyboard !? !? !?

    aber sherman scheint ihr ja beide als festes element dafür zu definieren
    hmmmm ist das ding so vielseitig das das für verschiedenste musikrichtungen durch geht? zb dub (wo ja viel gefilterd wird) oder is das schon so ne reine electronica-tech maschiene?

    achso nochma zum kruzwellen signal... das check ich nich ganz ham die ollen radios irgendwo n ausgang der dan ins mischpult oder so gehen kann???
    also weiß ich jetzt garnich... höre nie radio... aber die alten transistor haben bestimmt keine ausgänge???

    steht die sherman zwo der einser in irgend


    edit. wären nicht andere analog synths. auch dafür geeignet? oder ist die sherman etwas spezielles/einizigartiges... und kann was andere nichtz können?


    btw. wirklich... jeder der ähnliche tricks hat..bitte posten
     
  8. moondust

    moondust aktiviert

    ich weiss das es irgendwo im leeren bereich fequenzen gibt auf die man drauf funken kann. habe es mal gemacht , aber frag mich nicht. wie . und das ganze hatte ich damal mit nehm micro gemacht.
    ich glaube das meintest du.
    dann hast du auch die störgeräusche vom radio.
    aber das andre mit dem sherman ist auch geil. überlege mir wieder einen zukaufen.
     
  9. andere analog sachen können andere sachen , die sherman ist von klang charakter schon ziemlich eigen , ich liebe das aber ist nicht unbedingt für alles und jeden geeignet... filtermässig gibts da einiges an alternativen und ich würde für reines gefilter auch nicht die sherman emfehlen

    ... die Sherman ist echt ne drecksschleuder erster güte hab das so noch nicht woanders gehört , ich kann se mir aus meinem setup momentan nicht mehr wegdenken obwohl die eigentlich (bei mir mometan) nicht viel macht ausser den sound anrauen und n büschen bewegung reinbringen....
     
  10. moondust

    moondust aktiviert

    ich finde der sherman ist eher ein sound-vergewaltiger .
    deckschleuder ist zu human ausgedrückt für die kiste.
    es gibt ein demo auf der key's cd , was der alles aus nem sinus macht. mein lieber man....
     
  11. ion

    ion -

    ou man ich glaub ich krich n horn :)

    shit die dinger sind voll teuer beim übelgay...

    der 2er is cleaner richtig? ist der 1er def. der mit dem originallerem sound-vergewaltigungs-gen?



    @moondust
    das mit den frequenzen... wie soll man an die rann kommen? mit microphone???
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Genau das kann man mit dem Geraet machen, ist ein kleiner FM Sender, mit den man die angeschlossenen Signale in's Radio schickt...
     
  13. seit wann hast du n Radio und ne Sherman

    aber die Idee ist gut!
     
  14. also die 2 ist definitiv n biest , die einser soll noch mehr rauschen und störgeräusche produzieren und hat einige sachen auch nicht...

    also rauschen , brummen etc. ist was tolles wenn mann es haben will aber echt schlecht wenn man das nicht will . Daher würde ich mir mehr "dreck" von der sherman 2 auch nicht wünschen...

    aber ich kenn die einser nicht , hat die hier jemand ? oder zumindest mal gehört ?
     
  15. cool.. check das jetzt erst.. danke für den tip !
     
  16. ich hab auch die einser - ich hore keinen wirklichen Unterschied zur Zweier
    solang man nicht die Extrafeatures der 2er benutzt
     
  17. ok danke das ist interresant , hatte sogar in der anleitung der 2er gelesen das eine erhebliche noise reduktion stadtgefunden haben soll...

    würdst du denn jemanden die einser emfehlen ? oder eher die 2er ??? gerade wenn mensch aufs geld achten müsste ..ok die 1 gibts ja eh nur noch gebraucht...
     
  18. ion

    ion -

    du besitzt sicher die freundlichkeit mir zu sagen wo außer e-pay ?
    ;-)
     
  19. vieleicht bei thomann im kleinanzeigen teil.. ansonsten gibts meines wissens etliche kleinazeigenportale im internet..

    ich hab allerdings 90% meiner schlechten erfahrungen beim gebraucht kauf/verkauf bei thomann gemacht... bitte nicht falsch verstehen , bezieht sich nur auf die kleinanzeigen
     
  20. ion

    ion -

    ehm ohne von diesen super themen in diesem thread abzukommen, hast du da vllt konkrete links die zum suchen für musiker kleinanzeigen was taugen, bis auf quoka.de finde ich nüscht
    thx
     
  21. krachmaschine:

    -besorg dir ein altes röhrenradio mit eingang für bandgerät oder -noch besser- plattenabspielgerät.
    -besorg dir ein altes 19""-digital-delay
    -besorg dir einen billig-verzerrer
    -besorg dir eine alte e-guitarre

    -staple das echo auf das röhrenradio und darauf legst du die guitarre,
    -verbinde alle geräte mit sinn
    -drehe an allen verfügbaren reglern, bis du den gewünschten sound hast.
    besonders wichtig ist natürlich der "feedback"-regler des echogeräts. ;-)
     
  22. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Alten Mixer (sollte zumindest Bass und Hoehenregler haben) nehmen und ueber den Kopfhoererausgang rueckkoppeln. Ja nach Einstellung und Eingangssignal kann das sehr "krank" klingen...
     
  23. ion

    ion -

    interessant!!! alles! werd diesen thread dieses jahr bestimmt noch 1000 mal besuchen, da ich ja equipment nur langsam sammeln kann...

    @mr.lobo

    hört sich gut an.. fallen die denn noch andere variationen ein? denn ein analoges bandecho ist unterwegs, werde mir wohl erstmal kein digitales holen... guitarre (hehe kaaaaatzendarm mein ich natürl.) auch nicht..

    könnte ich das statt mit gitarre auch irgendwie mit meinem midi-keyboard sprich x-beliebigen sample verbinden? wie?

    also in den extrem krach-bereich wie psychedlic-rock oder so solls bei mir auch nich gehen.. halt aber schon schön individuelle störsounds..hmmmm
    dub halt (nicht electro-dub aber auch nicht oldschool-dub)

    aber nochmal, wie würde das mit dem bandecho aussehen (und ggf. midi keys)? hab auch von dem routing eher net so viel planing aber ich schau schoma nach sonem röhren radio

    thx!!!!!!!!



    edit. @summa also ..wolltew mir eigtl. n einigermaßen guten mischer holen aber du meinst speziell n alten richtig?


    hmmm was ist mit anderen röhren geräten... röhren-verstärker was kann man daraus zaubern?
     
  24. ion

    ion -

    eeeeeeeehm ist auf den alten röhrenradios dieses -Q- zeichen das symbol für tohnabnehmer sprich platten-teller?... was sind denn das für eingänge wenn die welche haben? normale klinkenbuchse?
     
  25. Jörg

    Jörg |

    Röhrenradios? Klinkenbuchse? Geil! :harhar:

    In aller Regel dürften das 3 Pol DIN-Buchsen sein. Vielleicht auch 5 Pol.
    Und ja, dieses Zeichen das aussieht wie ein Q steht für Plattenspieler.

    Hier die Anschlüsse meines Telefunken Magnetophon 210 Tonbandgerätes. Das ist zwar schon volltransistoriert, hat aber noch DIN-Anschlüsse:

    [​IMG]
     
  26. ion

    ion -

    hmmm was heißt denn dann transistoriert? :oops:
    haben transistor radios dann moderere anschlüsse?
     
  27. Jörg

    Jörg |

    Volltransistoriert heißt, dass da keine Röhren drin verbaut sind. ;-) Mit den Anschlüssen hat das direkt nichts zu tun. Aber Röhren sind bei Radios ein ziemlich eindeutiger Hinweis auf ein Baujahr irgendwo in der Mitte des 20. Jahrhunderts, und zu dieser Zeit wurden garantiert keine Klinkenbuchsen verwendet, sondern höchstwahrscheinlich die von mir erwähnten DIN-Stecker.

    Wenn du also ein Gerät mit DIN-Buchsen heute irgendwo anschließen willst, dann brauchst du Adapter. Das sind i.d.R. DIN-Cinch-Adapter. Frag mich aber lieber noch mal danach, wenn es soweit ist, ich kann dir dann den passenden Adapter raussuchen. Gibt´s für kleines Geld bei Ebay.

    gez.
    Ihr Fachmann für obsoletes Gelumpe
    ;-)
     
  28. Ja, da zumind. in der Massenfertigung der Transistor die Röhre verdrängte.
     
  29. Jörg

    Jörg |

    Im Laufe der 70er setzten sich die Cinch-Anschlüsse durch, bei Philips findest du aber selbst in Geräten von 1979 noch die DIN-Anschlüsse. Kommt also auf das konkrete Gerät an.
     
  30. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Cinch/DIN Adapter gibt's fuer ein paar Cent bei Reichelt, hab' mich bei meiner letzten Bestellung damit eingedeckt...
     

Diese Seite empfehlen