Triton - Recreation von Korg?

Warum? Ein Keyboard mit evtl. sogar brauchbaren Bedienelementen, welches ich z.B. mit auf die Terasse nehmen, anschalten und direkt spielen kann, ohne Booten, Softwareupdate, Masterkeyboard über USB und so. Ist das nix?
Wenn man etwas wieder bringen würde was schon da war in dem Bereich? Naja, daran glaube ich eher nicht.
und in der Ankündigung steht halt "app".
 

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Ich bezog das im Wesentlichen auf dein „Hardware macht weniger Sinn“.
Wenn du damit „... weil da steht App“ meintest hast du natürlich Recht ^^
 

snowwind

lll3
Naja, es würde mich in der Tat überraschen, wenn Korg eine alte Workstation wieder bauen würde. 1:1 am besten noch.
Warum 1:1? 'Recreation' bedeutet auch Neuerschaffung. Das Alte könnte also auch aufgewertet, verbessert oder mit mehr Möglichkeiten ausgestattet werden. Die Frage ist, eine Software, welche z.B. nur den Triton simuliert, lockt das heute noch jemand? Da sollte schon was Neues mit an Board sein, was das Alte nicht konnte.
 
reinventing the mp3-player war ein großer Erfolg, aber das Ding sieht genau so aus wie der Klassiker, es steht Korg_app dran und ich weiss nicht, wieso man zB den Triton als HW wieder bringen würde. Allerdings ist ein Kronos auch nicht das klangliche Endstück zu jeder Art von Klangwunsch.

Ich denke nicht, dass das so wäre - Korg hat immer eher neues gemacht, wo was digital ist - und Triton hatte noch das MOSS Board ..
ein Z1 als App - das find ich supercool, sogar deutlich besser als den Triton.

Aus Marktanalyse und Co heraus kann ich mir das eben weniger vorstellen, dass sie sowas in der Form bauen, sie haben ja auch etwas in der Art im Programm. Den Z1 nicht, sowas gibt es heute nicht - ist aber auch ein bisschen aus der Mode .. War damals wohl auch nicht so gut verkauft worden.
 
Ich fände so etwas wie das M1 Legacy Plugin ganz nett, am besten mit dem gesamten Sample-Material der nachfolgenden Rompler. Dann könnte ich vielleicht auch den (verkauften) O1W wieder auferstehen lassen.
 

MaEasy

||||
Ich freu mich auf die App, hoffe die bauen da auch wieder so "Kaoss-Pads" mit rein. Hab ja selbst den MicroX, den finde ich als kleinen Triton sehr empfehlenswert. Und ich bin Fan vom Z1 und Prophecy, von denen ich mich einfach nicht trennen kann (dachte immer einer davon reicht, aber iwie sind beide toll), wäre natürlich schön, wenn die App davon was implementiert hätte ...hoffe die nimmt nicht soviel Platz weg, mein iPAd ist speichertechnisch immer auf Vollanschlag.
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Beim Triton in Hardware – wie bei allen Hardware-Workstations von Korg (M1 bis KROME/KROSS aktuell) AUSSER dem KRONOS (andere Hard- und Software-Basis), wo das Manko, soweit mir bekannt ist, durch ein Firmware-Update behoben wurde, können Sounds und Drum-Kits im multitimbralen Tontext nicht richtig tiefgreifend editiert werden.
In Software könnte man evtl. mehrere Instanzen öffnen und sie separat editieren / speichern.
Wer gar nicht editiert, sondern Werk-Presets verwendet so wie sie sind, bzw. sie nur etwas anpasst (ein paar Offset-Parameter bietet KORG im Multimode an), oder keinen Multimode nutzt – dem wäre all das natürlich egal.
 

rauschwerk

pure energy noise
Das auf dem (dunklen) Foto ist definitiv Triton (Trinity ist es nicht - auch nicht Z1).
Ob die das als Hardware neuauflegen? unwahrscheinlich, weil andere Korg-ROMpler bereits da. Die Triton Series wurde jahrelang (später auch als Le oder auch teils als MicroX) vermarktet -> daher wird es wahrscheinlich eine iPad-App (oder VSTi).
Mir persönlich eh egal, weil ich den echten™ Triton-Rack (voll ausgebaut) hier habe und nicht weggeben werden.
 
Mir erschließt sich nicht warum man heute noch einen Triton braucht. Okay m1 verstehe ich, war ja auch die erste richtige Workstation und legendäre Sounds. Aber der Triton? Ich fand ihn im Vergleich zu motif und fantom, klanglich am schwächsten. Brot und Buttersounds bringt jede Daw mittlerweile. Hab ich irgendwas verpasst? War es die Röhre?
 

tichoid

Maschinist
das ist wohl Geschmackssache, manche mögen ihn.. ich hab einen MicroX (Mini-Triton) der ist zwar gerade zugunsten des VC340 eingemottet aber irgendwann wenn ich mal wieder Bock habe auf improvisierte 'Bombast-Filmmusik' dann wird er wieder aus seinem Köfferchen befreit
 

Kevinside

|||||
Der Triton ist nun draussen, als Teil der Korg Collection (Jetzt V2 mit Triton)...
Leider funktioniert das Upgrade zur Korg Collection V2 nicht... Trotz code gibts nur ne Errormessage...
Ich hoffe, das Problem wird noch gelöst.... da ich gern das Upgrade machen möchte...
Warum ich das Triton Plugin haben möchte... Nostalgie pur... Damals war der Triton ein toller Partner für mich und er hat halt die typischen Korg Sounds. Ob die jetzt schlechter oder besser sind als die Konkurrenz damals (fantom, motif)... Ich weiß es nicht...
Als Software all die Sounds wieder zu haben, die mich damals begleitet haben, finde ich schon cool...
 

Kevinside

|||||
Leider geht das Upgrade nicht... Hoffentlich löst korg das Problem... Ich hätte gerne wieder den Triton... (als ehemaliger triton user)
 
Sollte gehen – du musst bei id.korg.com einloggen, dann solltest du unter deinen registrierten Produkten einen Code für das Upgrade sehen. Diesen Code kannst du im Shop als Gutschein-Code eingeben, dann müsste das Upgrade klappen. Ging jedenfalls bei mir so heute ~Mittag.

Grüsse,
synthos
 

Kevinside

|||||
Genau das habe ich gemacht , aber wenn ich den Code dann eingebe steht nur. This code cannot be used for this item...
(Korg Collection V2 Upgrade)
 

Kevinside

|||||
Nein... Migriert wurde die alte Legacy Collection auf die neue Korg ID Seite mit den Upgrade auf die Korg Collection V1
Das Uprade von der Korg Collection V1 auf V2 kostet 149 Dollar plus Vat...
 

nox70

III
Ich fand die/den Trinity klanglich direkter - und somit für mich interessanter - als den Nachfolger, der für mich zwar breit aber auch immer wie glattgebügelt klang. Könnte mir vorstellen, dass dieser Grundklang leichter zu portieren ist.

Sollten aber mal Trinity, Z1, Prophecy oder DS-8 spruchreif werden, würde ich mir das auf jeden Fall testweise mal antun, obwohl mir VST kaum Spaß machen.
 

rauschwerk

pure energy noise
Der Preis ist etweas hoch, jedoch wird das Plug-In inkl. der Expansion-CARD-Emulationen verkauft (so sugeriert dies das Korg Video zumindest) .. dann lohnt sich das wieder.

Leider funktioniert das Upgrade zur Korg Collection V2 nicht... Trotz code gibts nur ne Errormessage...
Ich hoffe, das Problem wird noch gelöst.... da ich gern das Upgrade machen möchte...
Migriert wird nur das, was seinerzeit gekauft wurde (als Paket oder einzeln). Hierbei ist zu beachten, dass es mehrere Versionen der KLC gab (die erste (nur MS20, P6 und WS + Legacy Cell) war noch ohne die Expansions der Wavestation und ohne Mono/Poly .. dann die "Digital Edition" (ohne MS20 und P6, jedoch inkl. ROM-Cards der WS sowie M1) und später inkl. Mono/Poly und anschliessend auch inkl. ARP Odyssey).
Die Migration hat bei mir problemlos funktioniert (natürlich nur das, was ich damals gekauft habe). Der Migrations-Code wird nur bei den Produkten angezeigt, die sich auch migrieren lassen (also seinerzeit gekauft und registriert).

Zum Thema:
Klanglicher Unterschied zwischen Trinity und Triton ist vorhanden (ich habe beide im Rack). Triton verfügt über andere Samples im ROM, andere FX und klingt eben anders. Seinerzeit die All-in-One-Waffe. Besonders (und Korg typisch) für synthetische Klänge hervorzuheben (weniger für akustische Nachbildungen = hier punktet Roland besser).

Schön wäre, wenn Korg anschliessend eine gute Emulation des DW-8000 sowie des Z1 (oder zumindest Prophecy) realisieren würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

rauschwerk

pure energy noise
Für Besitzer der (bzw. einer von den..) älteren KLC kostet das Upgrade auf..

-> Triton (incl. aller damals verfügbaren Sample-EXP-Board Module) -> 149,- US$
-> Triton + ARP Odyssey -> 199,- US$
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomasch

MIDISynthianer
Ich checke es grad nicht mehr so richtig.
Ich hab mir damals die Legacy Collection (mit account auf korguser.net) geholt und diese Version die ist auch noch installiert.
Im Oktober hab ich mich bei der neuen Plattform auf id.korg.com angemeldet und hab auch in meinem Mail Postfach noch die Mails vom Shop für die Ummeldung auf die neue Version (ohne Oddysee).
Habs halt nur nicht installiert, weil die alte Version noch lief.
Jetzt schaue nochmal ich in den neuen Account und da steht es gäbe kein registriertes Produkt...
Kann mir das jemand erklären?
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben