Tubeohm - Jeannie Polyphonic DIY Synthesizer

glsys
glsys
..
Hi Klaus , du hast mich da falsch verstanden. Natürlich ist es open source und natürlich können die Leute selber Programmieren und auch die Software nehmen welche sie möchten. Dafür haben wir es ja gebaut. Und wir freuen uns auch drüber, aber als Entwickler können wir nur support für unsere Software übernehmen. Mehr wollte ich eigentlich gar nicht sagen .
Hallo André,
deswegen habe ich meine Beiträge ja auch an Rolf geschickt, auf das er sie prüfen und je nach Wunsch hinzufügen kann
und versucht @Dude soweit Support zu geben wie mir das möglich ist. (Habe ein vorkompiliertes release auf github hinzugefügt - vielleicht hilft ihm das). Ich habe auch keine Ambitionen, an dem Projekt weitere Dinge hinzuzufügen - ich brauchte halt nur die Midi-Out CC Funktionen für meinen HardwareController (ich trauere ja immernoch meinem Formant hinterher :sad: ).
Habe genug Projekte für die mir jetzt schon die Zeit fehlt (z.B. mein Korg soundlib/patch Editor).

Toll wäre es wie gesagt, wenn ihr die aktuellen Versionen auch als Sourcecode veröffentlichen würdet, dann kann ich die buxfixes auch für mich übernehmen.

LG
Klaus
 
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Hi Klaus :)
Danke für deine Unterstützung. Ein Update mit deinen Änderungen und SysEx Dump Funktion steht in Kürze bereit. Hab da noch ein paar kleine Probleme zu lösen. Aber das bekomm ich hin.
Ferner werden noch einige Midi CCs ergänzt.

Gruß Rolf
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
ich habe den Eintrag dazu möglicherweise übersehen (bin auh noch nicht auf der neusten Firmware), aber Support für Aftertouch und einen Eintrag dafür in der Matrix wäre für mich ein echtes Wunschfeature (und sicher auch nicht übermäßig kompliziert zu implementieren). Im einfachsten Fall würde mir eine wahlweise Zuweiszug von Modwheel oder Aftertouch zu LFO1-Intensity oder Cutoff/Filter-Env-Amt ausreichen.
Luxus dann natürlich über die Matrix mit frei zuweisbarem Ziel.

Der Mod-Amt für Crossmod/Xmod & co wäre ebenfalls als Modulationsziel für Spielhilfen interessant (ich weiß natürlich, dass an der Modmatrix noch gearbeitet wird, und übe mich auch gern noch etwas in Geduld ;-) ).
 
JayBee
JayBee
||||
Toll wäre es wie gesagt, wenn ihr die aktuellen Versionen auch als Sourcecode veröffentlichen würdet
Wieso wird es denn Opensource Synthesizer genannt wenn der Sourcecode nicht verfügbar ist?

Wobei ich sehe das ihr (@rolfdegen und @tubeohm ) den nicht so nennt.
Evtl. sollte man mal die Berichterstatter auf das Detail hinweisen.
Nur weil es DIY istmuss ja der Quellcode nicht verfügbar sein. Aber wenn es OpenSource heist hat man schon gewisse erwartungen.
 
tubeohm
tubeohm
|||
Wieso wird es denn Opensource Synthesizer genannt wenn der Sourcecode nicht verfügbar ist?

Wobei ich sehe das ihr (@rolfdegen und @tubeohm ) den nicht so nennt.
Evtl. sollte man mal die Berichterstatter auf das Detail hinweisen.
Nur weil es DIY istmuss ja der Quellcode nicht verfügbar sein. Aber wenn es OpenSource heist hat man schon gewisse erwartungen.
Ist doch alles geuppt . Auch die Software. Aber ist doch klar das Rolf nicht irgend welche Zwischenversionen auf Github stellt . Wenn du auf die TubeOhm Seite schaust wirst du sehen da da ein Link zu Github ist. Wir haben es nur nicht explizit erwähnt das Jeannie open source ist. Dachte das wissen alle.
 
Zuletzt bearbeitet:
glsys
glsys
..
Die Version im git ist 1.37 - als Zip gibt es dort noch die 1.42f - aber die hat ja laut tubeohm Webseite einen Bug.
Die aktuelle 1.43 wird als latest stable version auf der Webseite empfohlen und ist für die neue Soundbank Vorraussetzung - also keine "Zwischenversion"
Da würde ich mich über ein Update des Sourcecodes schon freuen.
 
tubeohm
tubeohm
|||
Die Version im git ist 1.37 - als Zip gibt es dort noch die 1.42f - aber die hat ja laut tubeohm Webseite einen Bug.
Die aktuelle 1.43 wird als latest stable version auf der Webseite empfohlen und ist für die neue Soundbank Vorraussetzung - also keine "Zwischenversion"
Da würde ich mich über ein Update des Sourcecodes schon freuen.
Wird schon kommen. Denke Rolf ist noch beschäftigt mit der sysex Geschichte .
 
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Abwarten und ein Tässchen Tee trinken :kaffee:

Hab noch etwas Schwierigkeiten beim Senden von Patch Bänken über USB zum PC. Immer wieder kommt es zu Übertragungsfehlern im PC. Keine Ahnung warum !?

Ein Patch besteht aus 348 Byte. Diese werden per usbMIDI.sendSysEx() vom Teensy an den PC übertragen. Dann mach ich eine kleine Pause (25ms) und übertrage den nächsten Patch.

Wenn ich nur einen Patch übertrage, dann funktioniert alles problemlos. Ich habe keine Übertragungsfehler.

Die Übertragungsfehler sehen dann so aus..

SysEx dump.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Jetzt habe ich USB- und Midi-SysEx-Übertragung implementiert. USB hat oft Übertragungsfehler. Midi funktioniert ohne Fehler 🤔

Kann es eventuell am verwendeten USB Hub liegen 🤔


C:
a lot of sysex data..

        uint14_to_sysex2Bytes(data[207], sysexCount, sysexData);    // (207) 2    328 - LFO2releaseTime (0 - 12000) Fade out
        float_to_sysex5Bytes(data[208], sysexCount, sysexData);        // (208) 5    330 - Osc1ModAmt (0.00000 - 1.00000) Fx Mod
        int8_to_sysex2Bytes(data[209], sysexCount, sysexData);        // (209) 2    335 - LFO1enCurve (-8 - +8)
        int8_to_sysex2Bytes(data[210], sysexCount, sysexData);        // (210) 2    337 - LFO2enCurve (-8 - +8)
        uint8_to_sysex1Byte(data[211], sysexCount, sysexData);        // (211) 1    339 - LFO1mode (0 - 1)
        uint8_to_sysex1Byte(data[212], sysexCount, sysexData);        // (212) 1    340 - LFO2mode (0 - 1)
        sysexData[sysexCount++] = 0xF7;                                // 1    346 - End SysEx (0xF7)
       
        usbMIDI.sendSysEx(sysexCount, sysexData, true);        // send SysEx data via USB
       
        MIDI.sendSysEx(sysexCount, sysexData, true);        // send SysEx data via Midi
       
    }


    Serial.println("transfer complete..");
 
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Übertragungsfehler treten am USB 3.0 Hub und USB2.0 Anschluss auf. Habs mit mehreren Programmen überprüft (MIOS, MIDI-OX, Pocket MIDI). Immer das gleiche.. Es treten zufällige Übertragungsfehler auf. Es ist kein Muster zu erkennen. Die gleiche Übertragung funktioniert über Midi fehlerfrei.

Ich werde jetzt mal einen kleinen Scretch für den Teensy programmieren, der nur eine SysEx Übertragung am USB beinhaltet und diesen testen. Bin gespannt ob damit auch Übertragungsfehler auftreten 🤔
 
Zuletzt bearbeitet:
aven
aven
||||||||
Vielleicht wird zu schnell gesendet. Pausen zwischen den patches erhöhen, hilft vielleicht 🤔
 
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Ja.. Das war der entscheidende Tip. Mit der Änderung in der USB Lib funktioniert es.
 
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||

Ja.. Das war der entscheidende Tip. Mit dem Auskommentieren in der usb.c Datei in der Arduino Lib funktioniert es.

Datei Pfad: C:\Program Files (x86)\Arduino\hardware\teensy\avr\cores\teensy4

C-ähnlich:
void usb_isr(void)
{
    code...
       
    if ((USB1_USBINTR & USB_USBINTR_SRE) && (status & USB_USBSTS_SRI)) {
        //printf("sof %d\n", usb_reboot_timer);
        if (usb_reboot_timer) {
            if (--usb_reboot_timer == 0) {
                usb_stop_sof_interrupts(NUM_INTERFACE);
                _reboot_Teensyduino_();
            }
        }
        #ifdef MIDI_INTERFACE
        //usb_midi_flush_output();
        #endif
        #ifdef MULTITOUCH_INTERFACE
        usb_touchscreen_update_callback();
        #endif
        #ifdef FLIGHTSIM_INTERFACE
        usb_flightsim_flush_output();
        #endif
    }
}

Eine Patch Bank wird jetzt über USB fehlerfrei in weniger als 2sec übertragen :)
Über Midi dauert es ca. das ca. 15sec.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben