Tubeohm - Jeannie Polyphonic DIY Synthesizer

tubeohm
tubeohm
|||
Uuundd ? Was haltet ihr von den Sounds. Habe noch mehr gefunden als ich separate Ladder Sounds gemacht haben. Diese sind nur auf dem SD- Datei System unter M - und noch nicht ganz ausgearbeitet .
Hier nochmal alles . Ich weiß nicht ob Rolf die letzten Bänke und Patches hatte .
 

Anhänge

  • Jeannie1-56.zip
    1,4 MB · Aufrufe: 9
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Hallöchen..

Ich teste gerade einen 3.LFO für mehr Modulationsmöglichkeiten in der Jeannie

Der 3.LFO moduliert mit einer Sinus Schwingung den Ausgangs Amp
Der Original Patch "AL RING1" ist aus der Patch Bank A026


Voices mit LFO3
Voice.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:
Synth
Synth
||||
Klingt schon mal sehr cool.

Ich weiß, es gab on letzter Zeit schon viel neues, aber kommt der 3. LFO in das nächste Update?
 
tubeohm
tubeohm
|||
Woran arbeiten wir ??.... AM. Quick and dirty DEMO ..... Leider kann ich den Sound nicht abspeichern .
 

Anhänge

  • AMPLITUDE.mp3
    5,3 MB
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Wir haben noch eine andere Modulationsvariante besprochen, in der die LFO3 Amplitude konstant ist und die Modulationstiefe (amt) durch den Eingangsverstärker im 'mixer1' bestimmt wird.
Das hat den Vorteil, dass der LFO3 auch für andere Modulationsziele unabhängig von der Amp Modulation verwendet werden kann.

Voice 1.57e.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:
tubeohm
tubeohm
|||
Hallo,
eine kurze Info woran wir jetzt arbeiten. Zuerst einmal , die Version V 1.56 ist fehlerbereinigt und sollte einwandfrei arbeiten. Ein kleiner Bug ist noch beim umschalten von state Variable auf Ladder.
Wenn es nicht umschaltet muss man einmal mit dem Poti nach unten scrollen. Weiterhin könnte es Probleme mit alten (ganz alten) Sounds geben da diese noch auf Speicherstellen zurück greifen die es in der neuen Version so nicht mehr gibt. Abhilfe ist , dieses Patch neu zu speichern. Deshalb habe ich auch fast 300 Sounds überarbeitet .
Sonst konnte ich keine Fehler mehr entdecken.

Deshalb kommt jetzt Phase 2.
Einige Sachen sind noch offen , z.B. die Modulation , die CCs, und der SEQ oder ARP .
Nun , Arps gibt es in der DAW , Sequenzer sowieso also legen wir den Fokus wieder einmal auf Sounds.
Wir planen einen dritten LFO mit multi Wellenformen (64). Dieser kann über eine Martix verschiedene Ziele ansteuern , so z.B. das Volumen ,Osz MIX , Frq Osz 1 und/oder 2, Filter und ev noch LFO1/2 Frq.
Nur bei der Amplitudenmodulation habe ich schon sehr abgefahrene Klänge bekommen.
Ich beknie--e Rolf auch wegen aftertouch ... kommt auch.
Wenn alles läuft werden wir uns den MIDI CCs mal widmen und ich programmieren einen software Controller . Leider können nicht alle Regler mit CCs versehen werden.

Joo , das ist so der Plan für das nächste halbe Jahr .

Gruß
Andre'
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Einige Sachen sind noch offen , z.B. die Modulation , die CCs, und der SEQ oder ARP
Ich beknie--e Rolf auch wegen aftertouch ... kommt auch.
:supi: Aftertouch kann doch eigentlich kein besonderer Aufwand sein, oder? Ist halt wie Modwheel, und das habt ihr ja auch schon in der Matrix. :)

Würde sich vielleicht auch Ringmod oder Osc-Sync lohnen bzw. wäre das mit dem Framework realisierbar? Der Schalter "Sync" im Osc-Menü schaltet ja nur Retrigger der Wellenform bei Tastendruck an, oder verwechsele ich das?
 
Thomasch
Thomasch
MIDISynthianer
Ich beknie--e Rolf auch wegen aftertouch ... kommt auch.
:supi: Aftertouch kann doch eigentlich kein besonderer Aufwand sein, oder? Ist halt wie Modwheel, und das habt ihr ja auch schon in der Matrix. :)
Evtl loht es sich auch darüber nachzudenken neben Channel AT zusätzlich auch Poly AT oder sogar volle MPE Unterstützung zu integrieren.
Poly AT/ MPE fähige Geräte sind am Markt derzeit ja noch recht dünn gesäht, aber der Zug kommt trotz allem so langsam ins Rollen.
Ich könnte mir vorstellen, daß man mit einem solchen Feature durchaus neue Käufergruppen erschließen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
tubeohm
tubeohm
|||
:supi: Aftertouch kann doch eigentlich kein besonderer Aufwand sein, oder? Ist halt wie Modwheel, und das habt ihr ja auch schon in der Matrix. :)

Würde sich vielleicht auch Ringmod oder Osc-Sync lohnen bzw. wäre das mit dem Framework realisierbar? Der Schalter "Sync" im Osc-Menü schaltet ja nur Retrigger der Wellenform bei Tastendruck an, oder verwechsele ich das?
Ringmodulation ist doch schon drin. Mehrfach sogar . Einmal als XOR, dann als echte FM rückgekoppelte OSZ FM MOD. OSZ 1 moduliert OSZ 2 und dieser wieder OSZ 1..... Osz Sync kann nicht so einfach realisiert werden da es ein ext. Parameter ist . Allerdings bekommt man auch ähnlich klingende Sounds mit den Verzerrern hin.
Für Aftertouch , ja , ist wie das Modwheel und kann als Wert addiert werden .
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Mehrfach sogar . Einmal als XOR, dann als echte FM rückgekoppelte OSZ FM MOD. OSZ 1 moduliert OSZ 2 und dieser wieder OSZ 1
achso - so genau habe ich mich noch nicht mit den diversen Modulationsmodi beschäftigt - sind die irgendwo genauer erklärt? Mit XOR habe ich bisher eher weniger musikalisch klingende Ergebnisse erzielt.
(FM und Sync in Kombination wäre natürlich auch eine interessante Sache.)
 
tubeohm
tubeohm
|||
Jeannie nun auch bei Thonk :
So, nun kommen unsere englischen Partner auch in den Genuss Jeannies bauen zu dürfen. Ich hoffe alle hier unterstützen die Builder in englischen Wort und Tat .
Zum Marketing noch folgendes. Ich weiß das die meisten Videos ich sage es mal lieb .... nicht soo top sind. Sobald ich meine Jeannie fertig habe werde ich noch ein Video machen das zeigt was man alles so mit Jeannie machen kann. Dann bedarf auch das Manual einer dringenden Überarbeitung. Kommt auch.
 
S
SirAdrianFish
......
Die Neugier und das interesse haben obsiegt... Ich bin jetzt ebenfalls dem Club beigetreten und habe heute Tubeohm - Jeannie bestellt :xenwink: .
 
tubeohm
tubeohm
|||
achso - so genau habe ich mich noch nicht mit den diversen Modulationsmodi beschäftigt - sind die irgendwo genauer erklärt? Mit XOR habe ich bisher eher weniger musikalisch klingende Ergebnisse erzielt.
(FM und Sync in Kombination wäre natürlich auch eine interessante Sache.)
XOR ist ein zusammengeschaltetes Element aus XNOR und NICHT. Es arbeitet wie ein XNOR dessen Ausgang negiert wird.
Der Ausgang Q ist immer dann 1, wenn die Eingänge A und B ungleich sind.

In die Eingänge werden die Oszillatorsignale 1 und 2 eingespeist. Der Ausgang ist ein Rechteckimpuls .
Das Ergebnis hört sich ähnlich einer Ringmodulation an. Wobei, richtig interessant wird es, wenn ein Oszillator verstimmt wird, z.B. die Hüllkurve moduliert die Frequenz eines Oszillators.
 
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Ich habe jetzt noch zusätzliche Modulationen integriert.

Slot 9: LFO3 moduliert den AMP Ausgang
Slot 10: LFO3 moduliert den Effekt Regler P1
Slot 11: LFO3 moduliert den Effekt Regler P2
Slot 12: LFO3 moduliert den Effekt Regler P3
Slot 13: LFO3 moduliert den Effekt Clock (DSP Chip Clock)
Slot 14: LFO3 moduliert den Effekt Pegel (MIX)

Modulationen.jpg
 
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Ich muss mal etwas Lob loswerden hier: das Gerät wird für mich so langsam auch immer interessanter. Es ist schon beeindruckend, was bisher noch "nachträglich" alles dazu gekommen ist. Hätte ich aufgrund der Architektur der Library so beim ersten drüberlesen gar nicht gedacht, was ihr noch so alles möglich macht mit dem Gerätchen. Ich glaube, es würde mit höllisch Spaß machen, dafür Sounds zu erstellen, meine Finger jucken bereits. ;-)
 
S
SirAdrianFish
......
Ich habe diesen Thread eben nochmal auf dei Schnelle quergelesen, da ich meine zu erinnern, dass hier ein oder zwei Fragen zum Thema Messen der Hauptplatine beantwortet wurden, habe diese aber eben nicht wiedergefunden. Weiß einer aus dem Stehgreif, auf welchen Seiten es hierzu informationen gab?
 
tubeohm
tubeohm
|||
Hallo, anbei der Link zur neuen Firmware V 1.57. Wir haben festgestellt das Phase bei LFO 1 und 2 im Patch nicht abgespeichert wird.
Ist in Version 1.57 gefixt .

Weiterhin überlege ich ob ich hier nicht mal ein paar Tipps zum Sounddesign ins Forum poste.
Ein schönes Beispiel ist hier - LFO2-SYNC-oneshot .

rhythmische Pattern , im Sequenzer gebaut .

1:) als erstes suche ich mir einen etwas dunkleren Sound aus.
2:) LFO 2 wird auf Saw , SYN 180 grad gestellt und AMT auf ca. 100, FRQ auf 30
3:) im <Shift< Menu wird MODE auf <one> also oneshot gestellt .
4:) im Sequenzer wird ein rhythmische Pattern erstellt.


Wie funktioniert es ??

Der LFO2 ist monophon und bekommt bei jeden neuen Notenanschlag einen Trigger-Impuls .
Dann fährt er einmal den Sägezahn ab . Dieser eine Sägezahn geht auf das Cut aller Filter aller Stimmen die grade spielen. Somit wirkt der LFO wie ein zusätzlicher, allerdings monophoner Hüllkurvengenerator.
Die Länge der Hüllkurve lässt sich über die LFO2 Freq einstellen.

Wenn nun ein rhythmisches Muster im SEQ programmiert wird bekommt jede Note oder auch jeder Griff diesen rhythmischen Verlauf aufgezwungen.

Anbei hier auch der Sound als SYSX


__________________
rhythmic patterns, built in the sequencer.


1:) First I choose a slightly darker sound.
2:) LFO 2 is set to Saw, SYN 180 degrees and AMT to approx. 100, FRQ to 30.
3:) in the <Shift< menu MODE is set to <one> so oneshot .
4:) in the sequencer a rhythmic pattern is created.

How does it work ?

The LFO2 is monophonic and gets a trigger impulse at every new note.
Then it runs the sawtooth once. This one sawtooth goes to the cut of all filters of all voices that are playing. Thus the LFO acts like an additional, but monophonic envelope generator.
The length of the envelope can be adjusted via the LFO2 Freq.

If a rhythmic pattern is programmed in the SEQ, every note or every fingering gets this rhythmic pattern.

The soundpatch also as sysex here

G
Andre'
 

Anhänge

  • Jeannie1-57.zip
    1,4 MB · Aufrufe: 15
  • LFO2-SYNC-oneshot.mp3
    5 MB
  • LFO2Sync-oneshot.syx
    348 Bytes · Aufrufe: 5
S
SirAdrianFish
......

Moin Rolf. Das Manual ist mir bekannt, dass dient mir als Vorlage für den Zusammenbau der Jeannie. Danke.

Dies hat allerings bei mir in dem Punkt mehr Fragen, als Antworten aufgeworfen. Daher meine Frage nach den Einträgen hier in Thread. Letzte Nacht bin ich tatsäch auch noch selber fündig geworden, u.a auch der von dir verlinkte Bereich.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
SirAdrianFish
......
Worin kann der Grund/die Ursache liegen, dass bei mir an allen Messpunkten 0 V anliegen?
 
aven
aven
|||||||||
Worin kann der Grund/die Ursache liegen, dass bei mir an allen Messpunkten 0 V anliegen?

Liefet das Netzteil eine Spannung und auch die richtige Spannung?
Polung richtig?

K5 gebrückt bzw Power-Schalter gesteckt und eingeschaltet? (Seite 16 in der Aufbau-Anleitung)

Mach doch mal ein Foto von deiner bestückten Platine. Vielleicht kann man da schon etwas sehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
S
SirAdrianFish
......
@tubeohm @rolfdegen
Moin zusammen. Ihr habe auf eurer Webseite an verschiedenen Stellen Verlinkungen zu Software mit unterschiedlichen Versionsständen. Ggf. macht es Sinn, dass Ganze mal glatt zu ziehen und zu vereinheitlichen - diese sorgt sonst u.U. für Mißverständnisse.
 
 


News

Oben