Tuna Knobs - (endlich) Hardwareknöpfe fürs Tablet

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von Matthias Wenzel, 15. Juli 2014.

  1. Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    Ist Schwachsinn, Drehen ohne stabile Achse funktioniert nicht.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    ist aber auch schon berichtet worden - https://www.sequencer.de/blog/real-knobs ... ding/19566

    Aber eins ist schon wichtig - man kann auf einer Glasfläche eben nicht fühlen wo etwas ist, und das ist echt ein Nachteil, das würden diese Teile schon verbessern.
     
  3. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    Von der generellen Aussage her hast du recht.
    Trifft aber nicht auf die Tuna Knobs zu, weil die per Saugnapf auf dem Tablet arretiert werden.
    Ich hab die mal aus Neugier ge"back"t. Schau´n wir mal im November was es wert ist.
     

    Anhänge:

    • tuna.jpg
      tuna.jpg
      Dateigröße:
      21,6 KB
      Aufrufe:
      221
  4. Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    Man beachte mal den Saugnapf der gedreht wird, sieht nicht sehr vertrauenserweckend aus... :selfhammer:

    [​IMG]

    Ist zwar ne nette Idee, aber ich glaub nicht das das irgendwie praktikabel verwendbar ist.
    Was macht der iPad Musikant denn zB wenn er die App switched (soll auf dem iPad ja schonmal vorkommen)? :lollo:

    Das ist bestimmt wieder so ne fixe Idee die nur auf dem Papier gut aussieht aber in der Praxis nur mit Einschränkung bzw garnicht zu gebrauchen ist. :roll:
     
  5. Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    Wenn du meinst und ein Experte bist! Übrigens verdiene ich meine Brötchen mit Userinterfaces.
     
  6. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    Achtung, das Professionalitätsargument is sehr gefährlich! Damit kann man sich schnell selbst in die Pfanne hau'n, wegen dem verbreiteten Vorurteil gegen den "professionellen Stümper".

    Bin aber auch sehr gespannt, wie die das lösen wollen, dass man da angenehm dran drehen kann ohne jedesmal vorher die Hand mit der Wasserwaage auszurichten.
     
  7. Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    Selbst wenns denn bedienbar sein sollte, ab einer gewissen Anzahl von Knöppen muß man ganz schön drumrum wurschteln um auf 'Glasflächenbuttons' zu drücken...

    Klar, ist alles etwas schwarz gemalt, aber hey, noch hat das keiner gesehen bzw genutzt und die verfügbaren Info's erwecken nunmal den Eindruck das dass irgendwie nicht so richtig was ist ;-)

    Ich warte da lieber auf die zahlenden Betatester und die ersten ungehypten Praxisberichte :mrgreen:
     
  8. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    Ich hab mir so nen Knopp auch mal geordert. Befürchte aber trotzdem, dass die 16 Euro (inkl. Versand) in den Sand gesetzt sind :phat:
     
  9. Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    Berichte mal, bin gespannt.
     
  10. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    Wenn die nur mit speziellen Controller apps funzen (wie in dem GIF) ist das Käse.Die (Touchscreens) kann man via Slider eh besser bedienen.Sollte ich das Teil aber unkompliziert mal eben auf den Cutoff vom iSEM (als Beispiel)patschen können um mal ne Automationsfahrt aufzuzeichnen,würde ich mir in jedem Fall auch einen zulegen.Mehr bräuchte ich davon aber nicht.
     
  11. Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    Ich find den Ansatz intressant statt auf irgendwelche zweizeiligen Displays zu starren mal was in Richtung ,,schöne Haptik´´ zu haben. Kein Zuweisen von Midi CC´s oder bescheuerte Automap Zuordnungen.
    Das Interface eines Softsynths wie Zebra eben auch so in HW darzustellen.

    Das mit der Achsenproblematik lässt sich durch grössere Saugpotis beheben. Da wäre die Saugglockenvariante dann Moog Knöpfe! :mrgreen:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    Welcher schwachmat aus der hardwarewelt hat sich denn den quatsch ausgedacht? :stop:
    Den großen Vorteil von Software - hui, ich kann das display umschalten - macht man damit kaputt.
    Zu Zeiten vom ipad1 hätte das ja noch begrenzt Sinn gemacht, aber jetzt? :selfhammer:
    Hab mir n Zettel aufs Display geklebt, great :lol:
    Wenn man sich das blöde Video genau ansieht sieht man auch schön das der Mensch da erst kräftig mit mutitouch rumrührt um dann auf nen bescheuerten Knopf umzusteigen - tschüß multitouch :selfhammer:
    Funktional kaputt :mrgreen:
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    Bewertungen mit Blöd- oder Schwach/sinn/mat im Text sind meist schnell geschossen, aber diese Bewegung, die dann auch den Saugnapf rutschen lässt, sieht wirklich nicht so aus wie etwas, was sicher und als "Pro Version" funktioniert auf Dauer. Bei der Lösung ggf. auch einfach eine Frage des Preises vs. Notwendigkeit.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)


    Auf dem animierten Bild sieht man lediglich wie sich die Grafik bewegt - es handelt sich um ein +/- Potifeld und nicht um eine Bewegung des Saugnapfs.

    Oder ist die unstabile Aches gemeint?
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    also ich finde es nicht eindeutig - sieht sehr nach durchsichtigem Saugnapfrand aus.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    Der Effekt resultiert aus der Überlappung des Durchsichtigen Plastiks mit der Grafik und der leichten Achsenverschiebung - der Saugnapf ist ja viel kleiner.

    Ich halte aber auch nicht viel von der Idee in dieser Ausführung - in dem ersten Video sieht das ja sehr wackelig aus und es macht wohl wenig Spass wenn man bei Drehen des Potis den Druck auf die Achse speziell an die Regelrichtung anpassen muss.

    Ob man da ohne Wertesprünge editieren kann ?
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Genau das ist die Frage - ist das haptisch ok oder eben nicht.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    11.- regulärer Preis und 7.- Versand für eine Potikappe mit Saugnapf und einem Aufkleber ist etwas fragwürdig.

    Da kann man sich das auch selber basteln... einen kleinen Saugnapf in einem Poti zu versenken, eine Achse aus einem Metallstift und eine Leitfähigkeit zum Editierpunkt herszustellen scheint mir keine große Sache zu sein.

    Vorausgesetzt man bastelt gerne und glaubt das zu benötigen.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für statische oberflächen mag das evtl. funktionieren,
    aber wer benutzt ein ipad statisch?

    Wenn ich wert auf haptik lege steht da n ordentlicher midikontroller vorne dran, der die Bedienung des Gerätes nicht einschränkt. :mrgreen:

    wie gesagt, ich finds mega bescheuert
     
  20. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Re: ENDLICH!!! (Tuna Knobs)

    Also nach dem Motto: warum einfach wenn's auch umständlich geht? Wer "Haptik" sucht findet sie zuverlässig bei richtiger Hardware und bekommt noch die "fordernde Präsenz" eines Instrumentes gratis dazu.
     
  21. Wie soll das mit anderen Apps funktionieren? Die wissen ja nix von der Existenz des Reglers oben drauf. Daher wird das nur über einen Umweg funktionieren, wenn überhaupt mit anderen Apps.
     
  22. Das ist so ein Stück blabla ( kommgrad nicht auf den Namen) drin wie bei einem Stylus.
     
  23. Naja so sieht die Realität aus (Taumel Poti?). Da würde eher "Staggers Knobs" passen. Solche ausgeleierten Potis kenn ich nur aus ganz billigen China Produktionen oder alten Geräten aus dem ganz unteren Preissegment. Evt. will man damit auch gezielt, ein spezielles Feeling vermitteln. :mrgreen:

    Die Idee ist Grundsätzlich in Ordnung aber die Umsetzung finde ich nicht gerade Marktreif. Wobei gekauft wird ja schon.
    Mal sehn wie das Feedback unseres Testkäufers ausfällt. Hoffendlich gibts da auch Rückgaberecht.
     

    Anhänge:

  24. Für mich ist die Idee immer noch sehr fragwürdig und wirft das Konzept der Touchoberfläche komplett über den Haufen.
    Ich sehe nur Nachteile.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi:
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    wie dem auch sei - die Sache ist finanziert. Es wird also kommen.
     
  27. Phil999

    Phil999 aktiviert

    habe heute relativ viel Zeit verbraucht, um mit einer Bluetoothtastatur und der App DoubleDecker und einer Drumsample-App eigene Samples abzufeuern. Am Ende fragte ich mich wo der Vorteil liegen könnte, und stellte fest, dass es eigentlich einfacher ist, direkt per Touchscreen die Samples zu starten. Jedoch könnte es in bestimmten Situationen dennoch vorteilhaft sein mit der Bluetoothtastatur. Ähnlich sehe ich es mit diesen Knöpfen. Man könnte zwar einen MIDI-Controller per USB-Adapter dranhängen und hätte bessere Knöpfe und mehr davon, aber dann wäre der iOS-Port besetzt, an den man eigentlich ein Interface oder die Stromversorgung anhängen möchte.

    Also ich würder gerne diese Knöpfe haben, die würden sicherlich einen Platz finden im Mobilsetup.
     
  28. tichoid

    tichoid Maschinist

    Aber das ist nur der Anfang, bald gibts auch Slider, Schalter, Triggerpads und ein Nummernblock zum Aufkleben... Und dann noch Klaviertasten, Modwheels und....ein...Display.... :supi:


    ;-)
     

Diese Seite empfehlen