Tut´s nicht auch die kleine Logic-Version?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Fairlight1976, 28. Februar 2011.

  1. Moin,

    Ich frage mich grade, worauf man versichten muss, wenn man die kleine Logic-Variante wählt.
    Ich bruahc vor allem eine Sequencer, der meine Lieblingsplugins (PPG Wave 2V und Prophet 5, sowie einen noch zu kaufenden Drumsampler) abspielt, dazu vernünftige Effekte mit an Bord hat.

    GIbt´s etwas, das ihr möglicherweise sehr schmerzhaft vermissen würdet bei der kleinen Version?

    Viele Grüße,
    Frank
     
  2. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Nein, nicht wirklich.
     
  3. Stahlwerk

    Stahlwerk Tach

    Ich bin bei Logic Express 8, und von Core Funktionalitet vermisse ich wirklich nichts. Mit Pro kriegt mann ja Surround support, und Irgendwelche Netzwerk Node dings, sonst nichts (glaube ich). Von Effekte fehlt Space Designer (Convolution Reverb) - wäre nett zu haben, aber ich komme mit LAConvolver + freie Hallimpulsen klar. Auch Adaptive Limiter wäre gut zu haben; ich benutze Yohng W1. Sonst habe ich auch Waveburner vermisst als ich ein Weinachts-CD für Oma gemacht habe. :)
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Aktionsgruppe: Limiter sind böse.
     
  5. Ich klink mich mal ein.

    Wie ist das mit dem kleinen Logic und

    - den Remotesachen, also Mackie/Logic Control, Behringer BCF etc?
    - Eignung zu Mixing/Mastering?

    Habe derzeit noch einen Logic 6 hier, dessen Upgrade ich verpaßt habe und eh neu kaufen müßte, ebenso aber auch Cubase Essential 5 (und eine LE4), weiß aber nicht, welches das Beste fürs mixen/mastern ist.
     
  6. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    hatte mich im nachhinein früher immer geärgert wenn ich zur abgespeckten version gegriffen hatte, weil irgendwas immer fehlt.

    delay designer, adaptive limiter, bitcrusher und es2 würde ich vermissen wenn die in express nicht enthalten wären.

    vom routing her ist alles gleich? nicht das es eine begrenzte anzahl von spuren, sends, oder sonst irgendwelche künstliche einschränkungen gibt...
     
  7. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Upgrade von Logic 6 auf Pro9 kostet 299 Euro und damit "nur" 100 Euro mehr als das Upgrade von 7 und 8!
     
  8. Danke, aber das ist indiskutabel. Irgendwas war zudem mit meinem 6er (iirc zu alt), der ließ sich nicht upgraden, muß nochmal genauer schauen gehen.

    (edit: geschaut, kann wohl von meinem auf Express upgraden).

    Remote geht wohl bei Express. Das neue Bounce-Feature sieht auch gut aus - Bei Cubase scheint mir das doch arg umständlich gelöst irgendwie.
     
  9. orgo

    orgo Tach


  10. vielleicht bringt dir das was:

    http://shop.cancom.de/online/49/wa/Tend ... RFECtnPwAM
     
  11. Jeps, danke, guter Preis. Kann das allerdings nur auf dem MBP installieren, nicht aufm Musikrechner selbst, aber da geht ja Logic 6. Mit dem aufnehmen und mit Express 9 auf dem MBP im Wohnzimmer abmischen wäre dann der Workflow - wenn ich mich nicht doch für Reaper entscheide. Mal beide gegeneinander testen. Schade, daß es davon keine Testversion gibt ... (und das hier vorhandene Garage Band will ich nicht wirklich nutzen).
     
  12. orgo

    orgo Tach

    Ich würde das kleine Logic 9 nehmen. Damit bist Du auf dem macbook auf der sicheren Seite. Du musst nur wenig umlernen und kannst alte Projekte importieren. Die fehlenden Sounds und Effekte im Vergleich zu Logic Studio (Pro) dürften zu verschmerzen sein, oder im Zweifelsfall von Drittanbietern genau so gut (besser) abgedeckt werden. Reaper für Mac ist noch relativ jung...
     
  13. lach
     
  14. Ich habs ja nichtmal (mehr) installiert - aus gutem Grund. War bei einem meiner Intel-Kisten mit bei (entweder beim Mini oder MBP). Angeschaut, rumgespielt, gegrinst und wieder gelöscht. Da waren paar nette Loops dabei, aber die kann man sich ja extrahieren. Falls ich mal richtig Klavier spielen lernen will auf die alten Tage (komme ursprünglich vom "Heimwehkompressor") istallier ichs vielleicht mal wieder :harhar: Zuviel Schnickschnack was unnötig CPU-Last erzeugt, zudem.

    @orgo: ja, das wäre die Idee dabei, das auf dem MBP zum Abmischen zu nutzen, zum Aufnehmen reicht der alte Logic 6 auf dem Powerbook dicke aus. Gebe lieber Geld für gute Effekt-Plugins aus statt für die große Version, und die fehlenden Software-Instrumente vermisse ich bei der hier vorhandenen Hardware garantiert nicht. Mal gucken, was die fürs Upgrade an Installationsvoraussetzungen sehen wollen, da gabs im Netz doch verschiedene Erfahrungen von Leuten mit blauem XSkey ...
     
  15. orgo

    orgo Tach

    ich vermute du musst deinen key abgeben für das upgrade. das würde ich klären und spricht gegen deinen plan. warum du mit zwei verschiedenen rechnern arbeiten willst verstehe ich nicht, aber okay...
     
  16. Den Key geb ich sicher nicht ab (konnte auch nichts derartiges im Netz finden), den brauch ich für Sounddiver.

    Warum 2 verschiedene Rechner? Ganz einfach: das Powerbook ist deshalb der Musikrechner, weil noch PPC und mit 10.4 gefahren wird - wegen Sounddiver. Steht auch in einem anderen Raum als das MacBook Pro. Die Kisten sind alle vernetzt, daher isses kein Thema auf 2 verschiedenen Rechnern zu arbeiten, Datentransfer erfolgt eh per Netz oder die Linkstation, dann kann ich die Sachen hier im WoZi auch dann hören, wenn der Musikrechner aus ist (was meistens der Fall sein wird).
     

Diese Seite empfehlen