UDO Super 6 - 12-voice polyphonic Binaural Analog-Hybrid Synthesizer

Designkritik ist übrigens keine Wissenschaft.
Und auch wenn dieser Hartmann wohl kein unbeschriebenes Blatt ist, sind die Kritikpunkte angebracht und nachvollziehbar ...auch für "Laien".

Der Mona Lisa Vergleich ist einfach nur unqualifiziert und dämlich.
 

ollo

||||||||||
Glaube hat nichts mit Produktdesign zu tun und auch wenn es dem Laien nicht sofort ersichtlich ist, so lässt sich alleinig mit Photoshop kein guter Hardwaresynth konstruieren.
Photoshop ist eine Software für Grafikarbeiten, da ist doch offensichtlich, dass man alleinig damit keinen Hardwaresynth konstruieren kann.:selfhammer:

Sicherlich würde man für ein Bedienpanel auch eher eine 3D-Rendersoftware nehmen aber mit Photoshop könnte man sich zur Not auch eine Synthoberfläche zusammenbasteln oder das obige Foto nehmen und die einzelnen Bedienelemente neu oder sogar besser anordnen.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Mir gefällt das ursprüngliche Design auch besser, aber letztendlich kommt es auf den Sound und Bedienbarkeit an.
Ich mag zwar idR das Design von Hartmanns Synthies, aber die Farbe ist ein Griff ins Klo.
Finde das Ding wirklich nicht ansprechend, aber am Ende bestimmt ja auch der Junde, wie sein Produkt mal aussehen soll.
Der UDO wird eher kein großer Burner werden, viele Leute kaufen mehr nach Optik.
 


Neueste Beiträge

News

Oben