UDO Super 6 - 12-voice polyphonic Binaural Analog-Hybrid Synthesizer

Designkritik ist übrigens keine Wissenschaft.
Und auch wenn dieser Hartmann wohl kein unbeschriebenes Blatt ist, sind die Kritikpunkte angebracht und nachvollziehbar ...auch für "Laien".

Der Mona Lisa Vergleich ist einfach nur unqualifiziert und dämlich.
 

ollo

||||||||||
Glaube hat nichts mit Produktdesign zu tun und auch wenn es dem Laien nicht sofort ersichtlich ist, so lässt sich alleinig mit Photoshop kein guter Hardwaresynth konstruieren.
Photoshop ist eine Software für Grafikarbeiten, da ist doch offensichtlich, dass man alleinig damit keinen Hardwaresynth konstruieren kann.:selfhammer:

Sicherlich würde man für ein Bedienpanel auch eher eine 3D-Rendersoftware nehmen aber mit Photoshop könnte man sich zur Not auch eine Synthoberfläche zusammenbasteln oder das obige Foto nehmen und die einzelnen Bedienelemente neu oder sogar besser anordnen.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Mir gefällt das ursprüngliche Design auch besser, aber letztendlich kommt es auf den Sound und Bedienbarkeit an.
Ich mag zwar idR das Design von Hartmanns Synthies, aber die Farbe ist ein Griff ins Klo.
Finde das Ding wirklich nicht ansprechend, aber am Ende bestimmt ja auch der Junde, wie sein Produkt mal aussehen soll.
Der UDO wird eher kein großer Burner werden, viele Leute kaufen mehr nach Optik.
 

rauschwerk

pure energy noise
Weißt man was über den Autor/Hersteller? ..ist (bzw. sind) diese/r ggf. hier im Forum unterwegs?
Die udo-audio.com enthält leider kein Impressum.
 

rauschwerk

pure energy noise
Ich bin ebenfalls sehr auf den Preis gespannt.
Das Interface ist sehr aufgeräumt - die beiden ENVs kann man frei zuweisen .. auch Chrous I+II ist da (Juno like). Was man bisher gehört hat, gefällt auch.
 

[dunkel]

||||||||
Preismässig soll er bei 2500€ liegen .. (wurde auf der Superbooth gesagt).
Ich finde den auch Interessant/schön ... erinnert mich etwas an ein Jupiter 6.
 
Der Super 6 wird Wavetables haben, kam so kürzlich noch über die Welt - da gibt es ja einen Knopf, der noch nicht so richtig definiert war.
Es ist auch denkbar, dass da noch mehr kommt oder käme..

Mal sehen ob noch was dazu kommt?
Auf der SB liefen einige Dinge nicht, ich hätte den mit der Software nicht gekauft oder kaufen wollen, weil da ein paar Ungereimtheiten waren, aber das sind halt Prototypen, da würde ich das verzeihen und vermuten, dass denen das klar ist.

Klanglich erinnert er übrigens nicht an den Jupiter, nur strukturell und das ist auch "offiziell" so, sagten sie auch selbst.
Finde eher so eine Art Druck wie Modal und ein bisschen90er-VA Feeling gabs auch. Aber auch irgendwas anderes, wieso kann man das eigentlich nicht sprachlich ausdrücken? Dh - ich nicht, sie hätten einen Poeten schicken sollen.
 

Soljanka

|||||||||||
Das einzigartige sit doch die Stereoverteilung der Stimmen.
Als bei einem angeschlagenen Einzelton Rechts und links jeweils eine Separate Stimme.
Bei zwei Tönen dann zwei Stimmen rechts und links (insgesamt vier). usw.

Das lässt sich so ohne weiteres nicht in anderen Synths umsetzen.
Bzw. wäre die Frage in welchen? Die Idee ist nämlich gut.
 

Hi-Tech Music

||||||||||
Ich liebe es wenn synths so aussehen wie der super 6. Einfach vintage und futuristisch. Mehr braucht es nicht um den Musiker zu inspirieren.
 
Das einzigartige sit doch die Stereoverteilung der Stimmen.
Als bei einem angeschlagenen Einzelton Rechts und links jeweils eine Separate Stimme.
Bei zwei Tönen dann zwei Stimmen rechts und links (insgesamt vier). usw.

Das lässt sich so ohne weiteres nicht in anderen Synths umsetzen.
Bzw. wäre die Frage in welchen? Die Idee ist nämlich gut.
Das konnte PPG schon 1982.
 

Lauflicht

x0x forever
Der Synth schaut mir einfach nicht Retro genug aus. Und wer kauft sich denn heutzutage noch solche Hardware? Funktioniert für mich nicht gut. Es muss „richtig aussehen“. Vielleicht wollte man so Ärger von Roland vermeiden. Wirklich aussagekräftige Demos wären jetzt spannend.
 


News

Oben