Über-Netzteil für Modulare

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Fidgit, 3. Juni 2007.

  1. Fidgit

    Fidgit aktiviert

    habe mein netzteilprojekt beendet, einige pics unten - vielleich motivieren oder inspirieren sie jemand zu ähnlichem.

    alles ist um ein power one HDD15-5-A gebaut, dazu überspannungsschutz, sicherungen gegen zuviel strom, filter gegen spitzen im netzstrom, zwei temperaturgeregelte lüfter und 6 anzeigen für alle ausgangsspannungen und -ströme (+15, -15, +5).
    der strom geht durch 4 buchsen an der rückseite raus.

    bei fragen: fragen. :)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    fäääht!
     
  3. sehr nett gemacht :supi:
    falls ich irgendwann mal im lotto gewinne und mir ein umfangreiches system leiten kann, werd ich vielleicht aus sowas machen...
    aber bis das soweit ist, komm ich noch mit meinem einfachem "7812 + 7912 + 7805"-netzteil aus :)
     
  4.  
  5. tomcat

    tomcat -

    Hattest du nicht Schaltnetzteile vorher oder war das nur das 12V System?

    Wenn ja warum jetzt linear?


    Für die Powerkabel verwendest du die PA Connectoren, oder? Kann man die kodieren um verwechslungen zu vermeiden oder vertraust du deinen Steckkünsten? :)
     
  6. Fidgit

    Fidgit aktiviert

    a) danke :)
    b) tom: richtig, das hier ist 15V, das andere war/ist 12V. +5V mache ich übrigens auch in diesem system geschaltet. als anschlüsse (ausgang) habe ich dicke, teure hirschmann-buchsen, keine ahnung, wie sie heissen. sie sind jedenfalls zu stecken UND schrauben, 4 pole, verpolungssicher und für bis zu 10 ampere. pusterla hat die.
     
  7. tomcat

    tomcat -

    Cool, danke.

    Und warum hast du dieses Längsgeregelt gemacht? Handfeste Gründe oder Bastelwut? ;-)

    Sind die Hirschmann Stecker kodiert und somit gegen vertauschen sicher? Ich suche noch nach einer Möglichkeit die Modularmodule untereinander mit Strom zu verbinden, und möchte das deppensicher machen :)
     
  8. Ich habe dafür einen 7-poligen XLR-Stecker/Buchse genommen.
    Gehen alle Spannungen drauf (+/15, +/-12, 5V, 2xMasse) und ist richtig stabil.

    Gibt's sogar preiswert bei Reichelt, in guter Qualität.
     
  9. Fidgit

    Fidgit aktiviert

    tom: emm, was heisst "längsgeregelt"? :roll: meinst du linear? hmmm, ich glaube, weil ich mal das netzteil günstig bekommen habe. ein surplushändler in US, der auch NOS-sachen verkauft (new old stock).

    der verwendete stecker hat eine kerbe, den kann man nicht falsch bzw. verdreht einstecken.
     
  10. tomcat

    tomcat -

    Ok, jetzt bin ich scheinbar auf der Leitung gestanden. Die Stecker haben wie Speakon (bzw. das blaue Power Equivalent) Connectoren ausgesehen, die sind nur 2 polig. Daher dachte ich du hast für jede Spannung einen eigenen Stecker ... das meinte ich mit Verwechslungsgefahr ;-)

    Längsgeregelt = Linear ... zumindestens zum (späten) Zeitpunkt meines Schreibens ;-)

    Jetzt bin ich dann gespannt ob du ein Mythbuster wird und keinen Unterschied zwischen linear & schaltnetzteil hörst und merkst oder ob du das Puristenlager unterstützt indem er feststellt das es doch einen Unterschied gibt (abgesehen von Kosten, Gewicht und Grösse).

    Den Coolheitsfaktor gewinnst du damit auf jeden Fall :P

    Btw. Danke nochmal für den Scan vom ... Zusatzblatt!

    @Serenadi:
    XLR ist natürlich auch eine Idee, bei einem 12 + 15 V System reicht das auch nicht mehr. Ausser man verwendet weibchen fürs eine, mänchen fürs andere. Und die 5 V hmmmm. Weiss auch nciht wieviel Amp ein XLR aushält, bei euch wird ja mit nicht gerade kleinen Amp Zahlen rumgeworfen :)
     
  11.  
  12. tomcat

    tomcat -

    Wer lesen kann hat gewisse Vorteile.

    Tomcat: negativ ... setzten

    ;-)

    Wusste gar nicht das es 7pol XLR gibt, dachte die sind immer 3 pol.
     
  13. Nö, gibts 3, 4, 5 und 7 polig.
     
  14. tomcat

    tomcat -

    Man lernt nie aus. Und was halten die Amperemässig aus? So 2-4 denke ich sollten schon drin sein, aber wenn ich da an Fidgits Mini-Nt für den Doepfer denke ... das war so um die 6-8 A wenn ich mich nicht irre.
    Anyway, mit 4A komm ich durch.
     
  15. Naja, die 7-poligen haben dünnere Stifte, als die 3-poligen.
    Aber mal ehrlich - wer braucht schon mehr als 1-2 A /Rail in einem Kabinett ?
    Und ich denke, das können die ab.
     
  16. tomcat

    tomcat -

    Stimmt. Wenn im Rail eigene Sicherungen drinnen sind (was sowieso vernünftig ist) dann dürfte es damit kein Problem geben. Ich hab immer nur an die NT Leistung gedacht.
     
  17. In meinem Kasten sind bis jetzt 33 Module. Davon etwa 10, die an 15V laufen, der Rest an 12V.
    Alle Sicherungen (sekundärseitig) sind 1A - bis jetzt hat's noch nichts rausgehauen.

    Aber das 2. Cabinet existiert ja noch gar nicht, vielleicht sollte ich dann einen Temperaturalarm an die XLR-Buchse machen. ;-)
     
  18. tomcat

    tomcat -

    Hehe. Immerhin bei dir gibts schon _ein_ Cabinet. Ich kenn da wen der ....

    Ich hatte überlegt meine Schalt NTs extern wo reinzubauen, wegen HF Einstreuung und so. Andererseits haben die eh einen Metallkäfig.
     

Diese Seite empfehlen