Überlegung, Drum-delay-effekt über Tonband? Timing-Frage MPC

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von ion, 3. Juli 2009.

  1. ion

    ion -

    ok, folgendes


    Ich arbeite bald mit einem passiven Summierer, meine Drums bounce ich nicht in die DAW, sondern diese wandern direkt von der MPC in den Summierer. Der Summierer ist ziemlich ausgeklügelt und ich habe eine Subgroup zu Weiterbearbeitung der 6 Drum Spuren aus der MPC (1k)

    also...
    ich spiele mit dem Gedanken die drums auf dem weg zum Summierer durch Tape zu schicken (8-Track Recorder)

    nun werde ich dabei natürlich mit einem Delay "zu kämpfen" haben.

    Meine erste Frage/Überlegung dazu ist, das es doch Möglich sein sollte per BPM Einstellungen in der MPC, die Drums wieder sync mit den Spuren aus Logic zu bekommen, quasi dem über das Tape folgendem Delay vorbeugend?

    ist die Annahme korrekt?

    meine nächste Frage dazu ist, ich überlege schon länger wie ich bei dem dollen "tiiiiightem" MPC Timing so leicht neben dem takt laufende beats hinbekomme (Swing!? nicht wirklich!)

    ich könnte doch also beim abspielen alle Spuren aus Logic und der MPC-über Tape an der BPM schrauben bis ich einen leicht versetzten, also nicht Taktgenauen Beat habe!?

    Bekannt sind die art leicht neben dem Takt Beats aus einigen Ammi Hiphop Produktionen... beim 1st Track von Erykah Badus "new eymerykah" ALbum, sowie bei zahlreichen Produktionen von "Madlib" hört man diese..


    weiß jemand ob mein Plan aufgehen würde?
    ich würde damit 2 Fliegen mit eine Klappe schlagen... Tape-drums + neben dem Takt (bei Bedarf) bei nicht Bedarf eben BPM entsprechend dem Tape delay anpassen!?

    (es gibt ja sogar software zb von Voxengo die mir die Latenz/Verzögerung des Tapes berechnen kann...)


    wird das klappen oder sich eher scheiße anhören und nach c.a 30 sekunden weiter aus dem takt driften??? (müsste logischerweise konstat bleiben)

    danke schonmal für evtl. Hilfe
     
  2. ion

    ion -

    nochmal kurz zur Verdeutlichung.. ich Rede nicht von Tape-Echo und nicht von Echo Effekt sondern von Delay im sinne des Wortes :)
    und eben auch nicht von einem tape-Echo Gerät sondern Tonband
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also Verzögerung durch Hinterbandkontrolle?

    Dann häng doch einfach ein entsprechendes Trackdelay in die Logic-Spuren und schon passt es wieder.
     
  4. ion

    ion -

    hmmm.. aha.. soviel dazu umes wieder astrein sync zu kriegen?
    redest du von logic eigenem delay?

    fällt dir auch zu der gewünschten leichten verzögerung (vergleichbar mit 2 mal die gleiche vinyl etwas ungleich abspielen) ein?

    halt eine minimal verzögerung die den rythmus leicht stört aber nicht zerstört.. kein plan wie ich es sont beschreiben sollte
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ne, vom Track Delay. Oder wahlweise auch Region Delay, was man lieber mag. Du kannst auf der linken Seite in den Infoboxen ein Delay pro Region oder generell pro Track bestimmen. Auch negatives Delay ...

    Nicht so richtig, nein. Du könntest auch da einfach ein leichtes Delay in den Tracks einstellen. Aber Du meinst bestimmt kein statisches Delay? Ansonsten nimm ein modulierbares Delay (Hat Logic alles an Bord). Ich würde für mehr Human Feel aber eher mit den erweiterten Quantisierungsmustern, DNA Grooves, Trackdelays und/oder den Transformern arbeiten. Und vor allem mit Dynamik! Velocity nicht starr quantisieren usw.

    "Leicht neben dem Takt" sind MPC Beats auch, wenn die Samples nicht exakt geschnitten sind. Also vorne bei ein paar Samples etwas Luft lassen, mal ne Bassdrum wo die Hihat noch hintendran hängt aber nicht dieselbe BPM Zahl hat usw.
    Ich würde das eher nicht als Absicht sondern Unfall werten, aber wer´s mag ... ;-)
     
  6. ion

    ion -

    ich finde das sau gut... 0815 "hiphop" beats sind einfach schon so ausgelutscht durch alle Musikrichtungen durch....
    ich amche ja kein hop... geht nur ums handwerkliche

    danke für den editierten tip... klar so gehts natürlich auch

    aber kann man etwas in der art auch mit tape in der art wie ich meinte erreichen??? oder vielleicht geht das nciht weils den gesammten drum mix verschiebt und nicht nur elemente... hmmm möglich
     
  7. du kannst ja in jede Tapespur ein Drumelement senden, dann müsste es gehen, oder?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    G-Nau.
     
  9. ion

    ion -

    naja, weiß nich worauf du / ihr hinaus wollt... bei einer 8 Track Maschiene laufen die tracks ja synchron zueinander...

    also habe ich nur eine verschiebung des gesammtmixes wenn auch noch nicht als 2track stereo sondern 8 track

    also keine einzelnen Elemente


    oder meint ihr zb Kick+HH durch tape, Snare wiederum nicht (nur als Beispiel)

    ?
     

  10. Meinte ich zwar nicht, sollte aber eine Rhytmische Humpelei ergeben
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich verstehs nicht - das in der DAW ein Griff zu Maus, dann hat man das ausprobiert :dunno:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Stimmt, ein Denkfehler. Du willst ja die MPC durchs Tape schicken. Dann verzögerst Du natürlich nur alles gemeinsam.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wo bleibt da der Spaß, nur drüber reden ist doch auch schön ;-)
     
  14. denbug

    denbug -

    Um auf Deine Frage des Verzögerns oder Vorziehens von Beats in der MPC zurückzukommen: Das geht im JJOS wunderbar für einzelne, selektierte oder alle Events im Grid-Edit. Dort unter "shift". So trimme ich immer meine Grooves, anstatt einfach nen 65er Swing drüberlaufen zu lassen.

    Solltest Du Dich für "shift earlier" entscheiden, musst Du mal prüfen, wo die Note auf der 1 hinwandert. Kann sein, dass die dort stehenbleibt.
     
  15. Wenn ich eine Bandmaschine beim Mixen einbinden will benutze ich das Reainsert-Plugin in Reaper und verwende die automatische Latenzmessungsfunktion. Das mit ner MPC zu versuchen halte ich für ziemlich gewagt. Außerdem muss man das Band nach einer gewissen Zeit zurückspulen. Ich würde Dir dringend empfehlen, die Vorproduktion im Midi-Bereich zu machen, und Bearbeitungen wie Bandmaschine dann hinterher beim Mixing. Da sind die Soundkartenwandler auch besser für geeignet als die der MPC...
     
  16. ion

    ion -

    okay mag richtig sein, ja

    danke denbug für den tip werd mich mal mit auseinandersetzten
     
  17. ion

    ion -

    jawoll Denbug, du lagst richtig.. der Grid editor ist extrem gut im JJOS2!
    ist zwar nur der halbe weg zum Ziel, aber zusätzlich habe ich jegliches Metronom ausgeschaltet...quantisierung sowieso immer aus, und ganz frei eingespielt und absichtlich hakelich.... klappt gut!



    MICH WÜRDE NACHWIEVOR INTERESSIEREN OB (ups caps lock)

    ob ich eine 8 Track Bandmaschiene irgendiwe in den Mixdown mit einbringen kann... also alle drums von der mpc übers Tape in den Summier-(mixer) und alles andere übers Interface...

    kann ich einfach irgendwie die Tape oder DAW Latenz von so einem dafür gedachten plugin ausrechnen lassen und die DAW dementsprechend dem Tape apassen?
     

Diese Seite empfehlen