Überzeugender Vokoder?

klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
Ja, der Caustic Vocoder klingt richtig gut. Der ist auf dem iPad/iPhone mein absoluter Favorit. Auf dem Mac begeistert mich der kostenlose TAL Vocoder ... der toppt meiner Meinung nach alles, was sonst noch so an Software-Vocodern gibt. Die meisten Softies gehen in die kühl-aggressive Richtung und klingen kratzig, der von TAL nicht.
 
fanwander

fanwander

*****
pyrolator

pyrolator

||||||||||
Krieg ich leider mit dem vf11 nicht hin, kannste bitte kurz erläutern wie du deinen fütterst (also für den sennheiser sound)

Als Carrier-Signal nehme ich da häufig entweder ein gefilterten Sägezahn oder ein gefiltertes Rechteck, ziemlich pur, aber nicht so viele Obertöne. Eben nicht die Streicher oder phasing-Sounds eines SVC-350. Die Stimme wird vorher hoch komprimiert und Shelf-Filter bei 100hz (darunter macht nicht viel Sinn) und über 8khz (darüber ist auch nicht wirklich nützlich). Der Output wird noch einmal mit einem EQ und Limiter angepasst. So komme ich zu den besten Ergebnissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
subsoniq

subsoniq

|||||
hier mal ein demo von the mouth - der clip is nett gemacht aber mir gehts hier eher um den klang. und das ding mehr als vocoder
ich find für software klingt der auch richtig gut

 
Kevinside

Kevinside

|||||
der Virsyn Matrix ist dem Sennheiser VSM 201 nachempfunden... und klingt sehr gut...
 
intercorni

intercorni

|||||||||||
Ich meine ich hätte mal gehört/gelesen, dass MAM sich hat stark von Sennheiser inspirieren lassen.
 
C0r€

C0r€

||
Den MAM Vocoder hatte ich ein paar Jahre. Der hatte einen recht kleinen Pegelbereich, in dem er gut klang. Dann habe ich die Spannungsversorgung symmetrisch etwas erhöht, das hat es etwas verbessert. Aber auch danach ging er für mich zu schnell in die für mich schlecht klingende "Operationsverstärker-Übersteuerung" (die ich von vielen Geräten kenne), selbst mit Compressoren davor. Die Eingriffsmöglichkeiten fand ich auch recht beschränkt und den Grundklang insgesamt recht langweilig. Deshalb musste er dann gehen.

Den Orange Vocoder hatte ich vor vielen Jahren im Einsatz, der war im Vergleich recht ergiebig und viel einfacher einzupegeln und deutlich besser im Klang, wenn auch nicht optimal für meinen Geschmack.
Dann hatte ich noch einige andere, Nord Modular 1 und 2, Sirius, Doepfer Modular Vocoder usw..
Wenn schon analog, dann sollte es schon besser klingen als so ein plugin, da klang auch der Sirius und Doepfer für mich interessanter.
 
Zuletzt bearbeitet:
subsoniq

subsoniq

|||||
also ich warte auf einen behringer svb-350. das wär pflichtkauf
 
subsoniq

subsoniq

|||||
danke für den tip,
wobei meine skills dafür glaub ich nicht ausreichen. ich war beim stereoping controller schon am limit
 
Rolo

Rolo

i give some soul into the tracks
Ich benutze seit neustem für das Micro auch einen Vorverstärker mit de-esser ,kompressor, enhancer und gate.
Das sind feine Sachen, aber ich muß sagen daß ich es auch vorher ziemlich gut hinbekommen habe. Will damit sagen daß es
auch ohne gehen kann indem man 1. lernt seine Stimme unter Kontrolle zu halten und 2. indem man die fertig aufgenommene
Stimme in der Wave bearbeitet. So habe ich immer übermäßige Ausschläge manuell normalisiert, Atmen und Noise zwischen den Stimmen
"wegradiert". Trotz allem sind die Ergebnisse mit dem Vorverstärker (DBX286A) besser und ich bin froh das zu haben.
 
Rolo

Rolo

i give some soul into the tracks
Vocoder wird übrigens mit "c" geschrieben. Bitte mal ändern im Titel.
Den Electric Warp hatte ich auch mal vor Jahren. Dann hatte ich ihn aber gegen etwas besseres getauscht.
Gegen einen SRV66 von Dynacord. Aus dem Warp Electrix bekam ich eigentlich ähnliche Sounds hin wie folgender.
Ich hab keine Ahnung was der Typ in der Demo gemacht hat. Für mich hört sich das an wie eine Talkbox, aber nicht wie ein Elektrisierender Vocoder. :dunno:
Verdammt! Ich hätte den Hall weglassen sollen. Egal ,man kann sich ein Bild machen wie geil es trocken klingt!
https://soundcloud.com/electrodefender/srv66/s-3YsR0a4R1eI
 
Zuletzt bearbeitet:
DrMickey

DrMickey

|
Vielleicht zur Abrundung… danke nochmal an alle, die mir zu einem zweiten Blick auf den EVOC20 geraten haben. Ich habe das Teil liebgewonnen und war zufrieden mit dem Ergebnis im Track.
 
 


Oben