Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von cosmotobe, 31. März 2011.

?

Ein Roland Jupiter-80 wäre mir am liebsten...

  1. 1. haupts. analoges Schlachtschiff vgl. Andromeda und ähnl. Preis

    14 Stimme(n)
    28,6%
  2. 2. haupts. analog, Aufbau ähnlich Jupiter-8 und etwas billiger

    19 Stimme(n)
    38,8%
  3. 3. VA + analog (nur Filter, evtl. Oscis) und mittelpreislich

    4 Stimme(n)
    8,2%
  4. 4. rein VA reicht, wenn richtig gut und "geiler" Kampfpreis

    4 Stimme(n)
    8,2%
  5. 5. ich habe eine ganz andere und viel bessere Idee, nämlich:

    8 Stimme(n)
    16,3%
  1. cosmotobe

    cosmotobe Tach

    ACHTUNG: WUNSCHDENKEN!

    Da es nun relativ sicher scheint, dass Roland sich für sein neues Tasteninstrument des Namens "Jupiter" bedient, wird u.a. hier https://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?f=3&t=55405 spekuliert, was sich dahinter verbirgt. Natürlich gehen wir von einer neuen Workstation oder einem V-Synth Nachfolger aus. Maximal kann man auf die Integration einer VA-Engine im Stil von JP-8000 hoffen. Die jüngste Entwicklung SH-201, Gaia, Fantom-G Politik lassen mich aber befürchten, dass Roland mit dem Jupiter Namen ihre eigene Marke demontieren werden...

    Lassen wir mal hier die Workstations außen vor und gehen von einem reinen Synthesizer aus. Was wäre euer WUNSCH?

    Ich bin für 1., könnte mich evtl. aber auch für 3. interessieren...
     
  2. Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    wo lassen sich die besseren ideen einsehen :roll:
     
  3. cosmotobe

    cosmotobe Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Ich dachte, wenn jemand eine bessere Idee hat, wird er seine Idee hier mitteilen... :mrgreen:
     
  4. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Nr. 5 lebt: Mit einer Jupiter 8 ipad-App für 19,95€ könnte ich gut leben ;-)
     
  5. Zolo

    Zolo Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    VA wäre auch ok - aber nicht mit dem Plastik Sound der heutigen Roland Synthis
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Die Optionen sind relativ eng. Nicht alles an digitaler Technik müsste "billig" sein, siehe VSynth GT.
    Allerdings geht es ja um Wunschtraum. Ich nehme an, dass in dem von dir (nicht von Roland) gesetzten Rahmen das Konzept nahe des Jp8 strukturiert würde wie dem manipulierten Jp6 Photoshopbildchen im anderen Thread.

    Die Stärke und heutige Käufer würde wohl anziehen, wenn das flexibel genug ist. Ich pers. würde mich über eine knackigere Synthengine freuen. Witzigerweise ist die Kombi VSynth-Samples mit Gaia/JP8000-Engine gar nicht so schlecht. Wenn man hier nacharbeiten würde und die Qualität auf das von aktueller Software setzen würde wäre da sicher auch viel gewonnen.

    Glaube ja wenig an analoge Technologie bei den großen Japanern für Polyphonie, aber wenn es geschickt und hochwertig genug wäre, könnte man dem VSynth aber so gestalten, dass das über die Knopfoberfläche zu machen wäre mit Samples. Die einzige wichtige Sache dabei wäre nur, dass man das Layout gut und übersichtlich gestaltet. Gern auch den Modsequencer im Korg Radias-Stil aus dem V-Synth mit 16 Tastern übernimmt und hätte vermutlich schon etwas, was gut geht. Nur am Klang darf man nicht sparen. Sonst nützt das alles gar nichts. Wenn es Jupiter hieße, dürfte es nicht schlechter als das Original klingen. Nicht wie eine Hinterglasmalerei. Allerdings würde die Qualität eines Arturia Jupiter 8V wohl ausreichen. Es dürfte nicht so schwer sein,sich da ein gutes Layout zu überlegen. Es wäre auch denkbar ein 4- OSC Vector-FM System zu bauen. Da die Technik für Variphrase für 4 gleichzeitige OSCs da ist und FM imgrunde auch (wenn auch sehr "gritty") mit neuestem DSP-Kraftpaket könnte man auch dem etwas neues hinzufügen, denn FM kann man zzt auch immer noch nicht in Knopfhardware bekommen. Die Reduktion auf wesentliche Faktoren ist immer noch möglich so. Die Hüllkurven müsste man jedoch einen Tick komplexer machen und loopbar. zb solche aus den JV/Fantom-Synths. Da ginge schon ne Menge mit und enorm vielseitig, dass man noch eine gute Weile daraus Kleinstablege von 303-Style mit Sequencer bis Großmonster und Klangfutter dafür anbieten könnte.

    Hybrid kann man überlegen, aber ob Roland das tut mit deren Zielgruppenvorstellungen?
     
  7. Zotterl

    Zotterl Guest

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Egal was da rauskommt: ob bzw. wie werden die Lieferzeiten sein?
     
  8. kl~ak

    kl~ak Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    mungo analog _ reicht vollkommen aus .... :mrgreen:
     
  9. tulle

    tulle bin angekommen

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Nr 5:
    Nur wenn der Juppi eine minzfarbene wechselbare Oberschale bekommt.
    Ach ja, teurer als 199 Flocken darfs nicht werden.
     
  10. THE NERD

    THE NERD Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    guter klang!!!
     
  11. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Gebt dem SH201 noch ein ... 2 Jahre ...
    nutze ihn jetzt 2 Jahre, der Arp ist Midi
    gesynct, untenrum zieht er gelegentlich
    seinem Bruder, Juno60 sie Schuhe aus.
    Klar, 3 Kilo .... Plastik ... but hat er
    Charme, mehr als ein Microkorg ...

    Jupiter80 wär erwünscht .... ,
    trotz anfänglicher skepsis dem
    Sh201 gegenüber, kann man ihn
    doch lieb gewinnen ....

    denke der juipter80 sollte leicht sein
    und mir zufällig in die Hände fallen.
     
  12. cosmotobe

    cosmotobe Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Nein. :lol:
     
  13. Barely

    Barely Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Hmm, wie's aussieht, wird's ja dann doch ein Rompompler mit ein bisschen versteckter VA...
    mäh.
    Aber hey, schick isser schon :)
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Ich erinnere daran einige Wutburger zu essen und vor den Zentralen pers. aufzutauchen. Kundenwünsche sind bei genug Masse interessant. Aber vielleicht kopiert ja mal irgendwann jemand die Klassiker. Aber würde - mal ehrlich - jemand das als Innovation sehen? Eine Progression wäre dann schon vielleicht gewünscht. Zeug updaten und in diese Zeit bringen. Hmm…
     
  15. cosmotobe

    cosmotobe Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Was spricht gegen z.B. eine modernisierte "Best Of" Mischung aus Jupiter-6, -8 und MKS-80? Den Andromeda findest Du doch auch toll (nicht?) und soooo innovativ ist der ja auch nicht. Eine schöne Zusammenfassung bewährter Klangsynthese mit vielen Möglichkeiten dank neuerer Hardware. Klassische akustische Instrumente werden ja auch seit Jahrhunderten nahezu unverändert gebaut. Auch das Schachspiel, viele Werkzeuge oder Kochrezepte müssen nicht ständig neu erfunden werden. Man kann sich aber möglichst schöne oder individuell passende Ausgaben davon ausdenken und damit Kultur pflegen, arbeiten und Geld verdienen, angeben oder sogar Kunst schaffen. Letztes Jahr habe ich mir für Gartenarbeiten von jemandem Werkzeug ausgeliehen. Die Schaufel aus der Vorkriegszeit war am robustesten verarbeitet und am ergonomischsten. Manche Dinge sind einfach irgendwann ausgereift. Ich finde den Minimoog Voyager toll: bewährter Klang mit modernerer Hardware. Viel mehr Möglichkeiten, trotzdem noch schlicht, effektiv und integrationsfähig mit MIDI "UND" CV-Schnittstellen... hat sich sogar verkauft.

    Das heißt natürlich nicht, dass ich gegen neue Instrumente bin. Das eine schließt das andere ja nicht aus! Additive Synthese, FM-Synthese, Samples, Wavetables, Vari-Phrase usw. finde ich auch toll. Nur immer so penetrant diese VA-Technologie als "analog" verkaufen zu wollen nervt mich mit der Zeit bei vielen Herstellern. Naja vielleicht taugt ja "Supernatural" doch noch für irgendetwas...
     
  16. tomylee

    tomylee Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    schon lustig wie sich die großen hersteller wieder auf analog besinnen, 20 jahre virtualisierung haben die realität eben doch nicht nicht zufriedenstellend nachempfinden können, und die nächsten 20 jahre werden es auch nicht.
     
  17. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Habe ich was verpasst? Tun sie das?
     
  18. tomylee

    tomylee Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    das teil wird doch analog, und korg hat ja auch schon den monotron :)
     
  19. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Jupiter-80 Analog? Hmm, ich glaub ich hab den Gag nicht kapiert ... ;-)
     
  20. tomylee

    tomylee Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    keine ahnung, der soll doch analoge klangerzeugung haben oder?
     
  21. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Nein, der Jupiter-80 arbeitet mit Samples und VA Engine, soweit ich das beurteilen kann.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Das einzig analoge an dem sind die 4 Schieberegler... :roll:
     
  23. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Der Witz ist doch, dass der Analog-Hype erst so richtig anrollt, seit die Digitalen-Lösungen selbst bei der Simulation von (für sie) schwierigen Sounds recht fortgeschritten sind. (Wobei die Rolands da eher schwach sind, der VA-Teil vom V-Synth klingt für mich jedenfalls nach mindestens 10 Jahre altem VA (und kein Claiva). )
    Richtig schlimm wird das noch werden, wenn das effektiv gar kein praxisrelevanter Unterschied mehr ist. Dann wird jeder Bedroom-Producer auf seinen 500€ Monitorimitaten ganze Klangwelten zwischen dem "echten Analog" und der "sterilen Emulation" imaginieren.
     
  24. Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Nicht mal das, das Ding wird ein absolut reinrassiger Rompler mit einer Engine, die für professionelle Tanzmucker gebaut zu sein scheint. Nur daß Tanzmucker mit unterschiedlicher Wahrscheinlichkeit das Fehlen von Orgel-Drawbars, Sample-RAM, einer Hammermechaniktastatur und/oder eines Songsequencers bemängeln. Und das zu dem Preis.

    Daß er Jupiter heißt und jupiterfarben ist, heißt noch lange nicht, daß er spannungsgesteuert ist. Das heißt nur, daß man für den Namen mitbezahlen darf.
     
  25. thenok

    thenok Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Aber er hat doch auch tolle Regenbogenfarbenen Taster bei denen du dir immer jeweils 4 Aussuchen darfst. :fawk:
     
  26. tomylee

    tomylee Tach

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    bäh nicht schon wieder ein VA...
     
  27. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Nach der sehr ausführlichen Demo am Rolandstand fand ich den Jupiter-80 eigentlich gar nicht schlecht, sowohl die Natursounds als auch die VA-Klänge. Besonders diese Behavior-Modelle, die dem Klang instrumententypische Spielweise aufdrücken, scheinen mir reizvoll.
    Der Hammer wäre, wenn man zum Beispiel einem VA-Klang das Spielverhalten einer Trompete aufzwingen könnte; die Frage ist mir aber zu spät eingefallen. Zumindest kann man Naturmodelle und VA-Sounds mischen, und das klang IMHO sehr beeindruckend.

    Alldieweil der Jupiter-80 übrigens ein ziemlich großes Touchpad hat, ist das Fehlen von Knöpfchen wohl weitgehend verschmerzbar. Das iPad hat auch keine Knöpfe und lässt sich laut seiner ca. fünf Milliarden Benutzer offenbar trotzdem ganz gut bedienen, oder?

    Ich warte jedenfalls mal in aller Gelassenheit ab, bis das Ding im Handel anzutesten ist, und dann fang ich eventuell an zu nörgeln, aber nicht eher.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  28. tulle

    tulle bin angekommen

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Du bist so Achziger!
     
  29. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Sechziger eher...
    Und hab auch noch Spaß dran!

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  30. Jörg

    Jörg |

    Re: Umfrage: Roland Jupiter-80 Wunschmaschine analog/digital

    Ich nörgel trotzdem mal.
    Ich fand es uncool dass man den Jupiter 80 nicht selber antesten konnte, sondern nur über Kopfhörer einem Vorführer lauschen durfte. Darauf hatte ich keine Lust.

    Und Touchscreen hin oder her, wenn sich das Ding an Live-Keyboarder richten soll, dann halte ich die geringe Anzahl von Bedienelementen für suboptimal.
     

Diese Seite empfehlen