Umfrage: Welcher aktuelle Keyboard-Synth ist der beste?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Horn, 18. März 2011.

?

Welcher aktuelle Keyboard-Synth ist der klanglich beste/vielseitigste?

  1. Access Virus TI2 Keyboard (sämtliche Versionen)

    11 Stimme(n)
    15,5%
  2. Arturia Origin

    3 Stimme(n)
    4,2%
  3. Clavia Nord Wave

    4 Stimme(n)
    5,6%
  4. DSI Poly Evolver Keyboard

    7 Stimme(n)
    9,9%
  5. DSI Prophet ´08

    7 Stimme(n)
    9,9%
  6. Korg M50

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Korg PS60

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Korg Microkorg oder R3 (sämtliche Varianten)

    2 Stimme(n)
    2,8%
  9. Moog Voyager (sämtliche Varianten)

    10 Stimme(n)
    14,1%
  10. Novation Ultranova

    0 Stimme(n)
    0,0%
  11. Novation Xiosynth 25/49

    2 Stimme(n)
    2,8%
  12. Roland AX Synth ODER VP-770

    0 Stimme(n)
    0,0%
  13. Roland Juno Di/Gi/Stage

    0 Stimme(n)
    0,0%
  14. Roland V-Synth

    7 Stimme(n)
    9,9%
  15. Waldorf Blofeld Keyboard

    5 Stimme(n)
    7,0%
  16. Yamaha MO6/MO8

    0 Stimme(n)
    0,0%
  17. Yamaha Motif (sämtliche Varianten)

    2 Stimme(n)
    2,8%
  18. Yamaha S70/S90

    0 Stimme(n)
    0,0%
  19. Ein anderer aktuell verfügbarer Synth.

    5 Stimme(n)
    7,0%
  20. Alle aktuellen Keyboard-Synths sind Mist.

    6 Stimme(n)
    8,5%
  1. Horn

    Horn |

    Thomann hat aktuell 90 Synths mit Keyboard im Programm. Einige davon sind nicht gerade vielseitig, sondern eher speziell (Clavia Nord Lead 2x, Moog Little Phatty, DSI Mopho Keyboard usw.), andere sind vielleicht nicht unbedingt Klang-Wunder (CME UF50 Nano, Roland GAIA etc.), manche der von Thomann unter "Synthesizer" geführten Produkte gehören auch nicht wirklich in die Kategorie "Synthesizer" (Korg SV-1, Nord Electro 3). Von dem, was übrig bleibt: welcher aktuelle Synth ist für Euch der beste, wenn Ihr sowohl die Klangqualität als auch die Vielseitigkeit in Betracht zieht?
     
  2. Wer hier die letzte Antwort angetippt hat, hat wohl auch Bockmist in den Ohren und nie einen Moog Voyager,Prophet8,Polyevolver,V-Synth,S90, usw.
    unter der Hand gehabt.... :fawk:
     
  3. kl~ak

    kl~ak Tach

    habe gevoyagert _ eigentlich nur weil ich beim testen den sehr angenehm und vielseitiger als erwartet fand (rack getestet) kaufen würde ich den wahrscheinlich nicht.

    dsi finde ich alle samt schwach _ und mit dem rest komme ich einfach nicht klar ;-)

    hätte eigentlich das letzte anklincken sollen aber dann ist die umfrage eigentlich sinnlos ....
     
  4. Horn

    Horn |

    Interessant, gerade den Voyager hätte ich beinahe nicht in die Liste aufgenommen, da für mich persönlich "vielseitig" immer auch "polyphon" beinhaltet. Aber dann war es ja gut, dass ich mich aufgrund der vielfältigen Synthesemöglichkeiten doch dafür entschieden habe, den Voyager mit in die Liste zu nehmen.

    Irgendjemand hat "einen anderen aktuell verfügbaren Synth" angekreuzt. Welcher ist gemeint?
     
  5. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Habe mich für den Arturia Origin ausgesprochen.
     
  6. Horn

    Horn |

    Ich selbst habe mich für den Nord Wave entschieden, obwohl der Blofeld mit der Wavetable-Synthese ja eigentlich noch flexibler ist. Aber die Klangqualität bei Clavia ist m.E. besser und mit den Samples kann man beim Nord Wave natürlich sehr viel anstellen. Ob ich mir allerdings einen kaufen würde, weiß ich nicht.

    Wieso findet eigentlich der Prophet hier mehr Zuspruch als der Poly Evolver? Wegen der 8 Stimmen und der Möglichkeit, zwei Klänge zu layern?

    Es scheint wohl so, als ob die Japaner ziemlich am Geschmack der Mitglieder dieses Forums vorbei produzieren.
     
  7. nanotone

    nanotone Tach

    Ich auch
     
  8. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Hab für mich mal das Kriterium "vielseitig" herangezogen (Diskussionen über den "besten" Klang ufern hier ja regelmäßig aus ;-) ) und da finde ich den V-Synth vom Spektrum der denkbaren und undenkbaren Sounds her führend. Wobei Synths die eigene Samples als Rohmaterial verarbeiten können bei mir schon immer ganz oben auf der GAS-Liste standen.
     
  9. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    ....der, der am besten zum Anwender und seinen Vorstellungen und Fähigkeiten passt. Man kann sowas nie pauschal bewerten
     
  10. Horn

    Horn |

    Und welcher dieser Synths passt am besten zu Deinen Vorstellungen und Fähigkeiten? Dass die Antworten immer subjektiv sind, ist doch ohnehin klar. Niemand erwartet ein objektives Urteil.
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Keiner, ich hab' keinen Platz fuer ein weiteres Keyboard... ;-)
     
  12. tulle

    tulle bin angekommen

  13. Jockel

    Jockel Tach

    ... und Yamaha S70/S90 ist wahrscheinlich S70/S90 XS, oder?
     
  14. Horn

    Horn |

    Ein Zwischenfazit nach bisher 47 Stimmen:

    - Der Minimoog Voyager ist in diesem Forum der beliebteste aktuelle Keyboard-Synth. Obwohl nur monophon wird er von einigen offenbar sowohl als vielseitig als auch (und wahrscheinlich vor allem) als gut klingend eingeschätzt.

    - Bei den polyphonen Synths führt der DSI Prophet ´08 - der einzige voll analoge, der im Angebot ist - vor dem Access Virus TI und dem Clavia Nord Wave, dann folgen Arturia Origin, DSI Poly Evolver und Roland V-Synth.

    - Korg, Roland und Yamaha kommen trotz vereinzelter Stimmen insgesamt schlecht weg, obwohl sie die meisten Produkte in diesem Bereich anbieten. Ihre Produkte scheinen an den Bedürfnissen der Musiker dieses Forums weitgehend vorbei zu gehen.

    - Die "Billigheimer" Waldorf Blofeld, Novation Xiosynth und Novation Ultranova erzielen mit je einer Stimme immerhin einen Achtungserfolg. (Ich persönlich bin gar nicht sicher, ob sie "schlechter" klingen als ein Virus TI oder ein Origin.)

    - Für mehr als ein Fünftel der abstimmenden Forumsmitglieder gehen alle genannten Synths an den persönlichen Bedürfnissen vorbei. Alternativen wurden jedoch nur in einem Fall konkret benannt.
     
  15. CS1x

    CS1x Tach

    monophone synthesize sind für mich nur halbe synthesize :sad:
     
  16. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Selbst wenn Du die "r"s weglässt und sie konsequent klein schreibst: Was ist denn ein Synthesizer und warum ist er nur vollwertig wenn er polyphon ist?
    Ich ein 8 stimmiger mehr Synthesizer als ein 4 stimmiger? Ist ein wirklich vollwertiger Synthesizer nur ein Vollpolyphoner? (also soviel Stimmen wie Tasten)
    Bitte versuche das mal zu erklären.
    Für mich ist ein (Musik)Synthesizer ein Instrument mit dem ich Klänge möglichst vielseitig und frei gestalten kann, eine Tastatur ist dabei nur eine von vielen denkbaren Spielhilfen.
     
  17. CS1x

    CS1x Tach

    sagen wier das mal so ich möchte eine fleche spielen die 2 noten hat, dann bräuchte ich zwei halbe synths also zwei ganze manophone :D die denn gleiche preset haben
    natürlich ist ein manophoner synth nicht halbes synth , die meisten manophone synthis sind analog und der sound ist für mich das beste aber das ist ja nicht alles.
    ich bin keiner der 20 synthis haben möchte sonder am liebsten nur einen der alles kann ,dazu gehören bei mir auch Flechen und gut klingen muss er auch noch

    64 stimmen für die Fatten flechen mus sein oder 64 manophone synthesize"r" :D
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Evolver ist erheblich flexibler als der P08. Mit DER Vorgabe kann er nicht vor dem PEK liegen. Da wird also die Stimmenzahl als Vielseitigkeit gewertet? Nein, das Problem ist vermutlich, dass die Wahl quasi ein bisschen undifferenziert werden muss. Ha, schlechter als ein Virus - da können lustige Diskussionen zu geführt werden. Die Synthese mit Klang vornan zu stellen müsste ja dann eine Summe aus Features plus Klang sein. Stimmen müssten keine Rolle spielen. Das da kein PS60 vorkommen kann ist sicher klar.
     
  19. Horn

    Horn |

    Na ja, ich habe diverse Versuche mit monophonen Synths hinter mir und kann schon nachvollziehen, was manche daran lieben: DSI Mopho, Moog Little Phatty, Waldorf Pulse - deren Sound hat mir jeweils sehr gut gefallen. Aber mir ist monophon einfach auch zu eingeschränkt - insbesondere bei einem Keyboard-Synth.

    Ich sehe, dass der Virus aufgeholt hat seit meinem Zwischenfazit. :D

    Bzgl. Prophet vs. Poly Evolver: die Achtstimmigkeit schafft insofern Vielseitigkeit, als dass man auch bei polyphoner Spielweise zwei Patches layern kann. Die klanglichen Vorteile davon würde ich nicht unterschätzen.
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ob man ein "Layertyp" ist spielt schon eine Rolle. Also Synthesebastel vs. einfache Struktur mit vielen Instanzen.
     
  21. kl~ak

    kl~ak Tach

    für mich ist in erster linie wichtig, ob ein synth sich gut spielen lässt. guten sound mal vorrausgesetzt _ aber da gibt es nicht wirklich mehr große defizite.

    ein dx7 ist zum beispiel furchtbar zu bedienen _ ein MWXT ist sehr gut zu bedienen. entscheidung bei mir klar. auch wenn mir den dx vielleicht besser gefallen würde.


    und es geht bei mir auch nicht um guten sound. sondern um musikalische einsatzfähigkeit. (anderer bereich) cwejman zb hat einen sehr guten sound und die module sind super ausgereift. anfangen kann ich mit den dingern nichts .... und soetwas kommt eigentlich erst beim spiel herraus _ ist der sound dann gut so etscheidet spielfähigkeit und ergonomie über "zu mir passend" oder eben nicht.

    der voyager klingt jetzt mal nicht so atemberaubend _ aber davor zu sitzen und damit rumzuspielen ist schon etwas ganz anderes als ein p8.
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    und vorallem gegenüber Virus, Dingens und Co.
     
  23. Horn

    Horn |

    Nun, danach hatte ich aber ganz bewusst NICHT gefragt. Ich vermute aber, dass einige trotzdem eher einfach ihren Lieblingssynth angekreuzt haben als den, der klanglich am flexibelsten und dabei hochwertigsten ist.

    Im Übrigen finde ich den Prophet ´08 nun wirklich hervorragend zu bedienen - nur der Klang überzeugt mich nicht hundertprozentig - da ist mir der NL2 in jeder Beziehung lieber - vielleicht hätte ich ihn doch auch in die Liste aufnehmen sollen - weniger vielseitig als ein Prophet 08 ist er eigentlich auch nicht.
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist das Problem, hier brauchst du eine genaue Erklärung aber auch eine Einfühlung für die Vorstellung, was der leisten soll mit Priorisierung. Dann bekommst du vermutlich differenziertere Feedbacks, allerdings wird das mit Lieblingsdings immer vorkommen. Fällt mir an anderen Empfehlungen auch auf. Aber niemand würde etwas empfehlen, was er selbst für alle Zwecke unschön findet. Die Vogelperspektive wäre am besten.

    Das kann auch schon damit zusammenhängen, dass Flexibel für manche auch bedeutet ihn leicht mitzunehmen. Für einige ist das dann 88Tasten, für andere 37. Ich finde zB die Anwahl von Modulationszielen aus einer langen Liste über zum springen neigende Endlosknöpfe auch diskutabel und so weiter. Hier helfen langzeitliche Betrachtungen. Aber das war sicher nicht Kern der Frage. Im Bereich VAs ist sicher ein Synth wie der Blofeld immer noch sehr weit vorn.
    Klang ist sowieso subjektiv, wird daher auch schon mit eine Rolle spielen. Ich zB bewerte das sicher anders als du und so weiter…

    Finde es aber gar nicht uninteressant das nochmal sehr klar zu umreissen und nochmal wählen zu lassen. Es gab schon eine Weile keine solche Wahl mehr, ggf. mit Vorsortierung die logisch ist. Dh, wenn ein Gerät mehr kann, kannst du die Abspeckversion gleich weglassen oder dahinterschreiben. Stichwort: Gleiche Engine, anderer Sampleinhalt oder andere Bedienung.
    Hoffe das hilft indirekt bei der Suche.
     
  25. Horn

    Horn |

    Ich suche garnix, ich bin nur neugierig, wie die Keyboard-Synths, die derzeit verfügbar sind, in diesem Forum bewertet werden. Und ich fühle mich bestätigt in meiner Analyse. Es gibt ein paar ganz ordentliche - die Spanne reicht vom Minimoog Voyager über die DSIs, den Virus und den Nord Wave bis zu den Novations und dem Blofeld ... aber wirklich prickelnd ist derzeit nichts ...
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    Vor 10 Jahren hätten für einen Teil dieses Angebots die Leute ihre Großmutter verkauft. Das ist halt der Bedarf in der Sättigung (vermutlich voll analog) und daher kann man warten bis etwas wirklich sehr gut ist. In gewissen anderen Foren würden einige Kategorien vermutlich auch anders bewertet.
     
  27. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    mailto:info at @lintronicspunkt de?subject=Moog Voyager Slewrate
     
  28. Horn

    Horn |

    Andererseits hat es vor 10 Jahren auch noch diverse Synths gegeben, die ich als durchaus attraktiver empfunden hätte als alles, was es heute gibt. Damals haben Synths wie der NM G1 oder der Waldorf Wave/Microwave XTk durchaus hohe Erwartungen geweckt. Dann kamen Synths wie der Andromeda und der NM G2. Wo sind die jetzt? Alle diese Konzepte sind im Sande verlaufen. Ist schon eine traurige Entwicklung.
     
  29. Deine Zusammenfassungen der Zahlen ist o.k., aber die Interpretation der Gründe entbehrt einer echten Grundlage. Du schreibst z.B.: "Korg, Roland und Yamaha kommen trotz vereinzelter Stimmen insgesamt schlecht weg". Das gilt für die Themenfrage und bedeutet nicht, dass hier nicht fast jeder Keyboarder (die Moul-Leute haben da sicherlich einen anderen Fokus) eher wenigstens einen Korg, Roland oder Yamaha hat, als eine der aufgeführten Kisten. Als den Besten kann man durchaus auch finden, was man selbst nicht hat.
     
  30. Horn

    Horn |

    Jo, und wo hab´ ich das bestritten? Ich denke, Deine Kritik geht etwas am Ziel vorbei. Ich finde auch, dass Korg, Yamaha und Roland gute Instrumente machen, und ich bin sicher, dass viele Forums-Mitglieder Instrumente dieser Firmen besitzen. Aber stellen Dich persönlich die Synthesizer zufrieden, die sie gegenwärtig anbieten? Sei mal ehrlich!
     

Diese Seite empfehlen