Unbekannter Verstärker

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Björn, 13. März 2015.

  1. Björn

    Björn aktiviert

    Hi

    Ich habe eine Frage zu meinem Verstärker (siehe Bild). Es ist ein ASA (Advanced Studio Application) PVA-2450 ... scheint ca 30 Jahre alt zu sein. Ich finde im Netz absolut keine Infos dazu. Ich habe ihn günstig mit 2 Speakern bekommen und er funktioniert einwandfrei. NUr vorne die Regler haben keinen Effekt. Die Platikkappen sind leicht schräg und lassen sich endlos drehen- ICh vermute, dass das nur Schutzkappen sind, und habe schon versucht sie raus zu bekommen, möchte aber nicht zuviel Gewalt anwenden. Hat jemand von euch ne Ahnung, wie die zu handhaben sind?
     

    Anhänge:

  2. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    Sieht so aus, als wäre das so nicht original. Dahinter liegen wahrscheinlich herkömmliche Potiachsen, sonst wäre dort keine Skalierung aufgedruckt. Die Kappen wurden wohl entfernt und durch diese Blindstopfen ersetzt, damit niemand was verstellen kann.
    Würde vorsichtig mit nem kleinen, winkligen Werkzeug versuchen, die Dinger rauszuhebeln.
    Zur Not irgendwas zurechtbiegen...kleiner Schraubenzieher o.ä.

    Chip extractor müsste sich ebenfalls eignen:

    [​IMG]
     
  3. Björn

    Björn aktiviert

    ok, danke... hab die Kappe abgemacht. Seltsam nur, dass da wohl nie ein Poti dran war ...
     

    Anhänge:

  4. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    ??? Sehr merkwürdig.

    Ok, kannste wieder dranmachen. :lol:
     
  5. Björn

    Björn aktiviert


    :selfhammer: :supi:
     
  6. Björn

    Björn aktiviert

    Falls mir das jemand erklären kann .... bin gespannt :)
     
  7. Die Kratzspuren sprechen aber schon dafür, dass dort mal eine Zeitlang fleißig gepegelt wurde :) Vielleicht hat jemand auf der Platine einen festen Widerstand hart verdrahtet und die Potis ausgelötet...Akte X :agent: Da hilft wohl nur noch aufschrauben und auf die Forumselektroniker warten...
     
  8. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    Ich seh da keine typischen, einer Drehbewegung entsprechenden Kratzspuren.
    Die Spuren zwischen 12 und 15 direkt an der Kante hat bestimmt Björn beim fummeln gemacht. :mrgreen:
     
  9. Die Führungslöcher für die Knöppe sind doch total zerkratzt und abgenudelt...genügt mir als physical evidence ;-)
     
  10. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Tippe auf jemanden, der die Nerven verloren hat, weil ihm irgendwelche Deppen immer den Pegel verstellt haben.
     
  11. Quasi die Steigerung des "nur bis 10 aufdrehen da sonst PA kaputt"-Stickers. :)
     
  12. Bernie

    Bernie Anfänger

    da waren wahrscheinlich noch nie Potis dran. Vielleicht wurde das mal in der Serie umgestellt und später hat man die Knöppe weggelassen und die alten Gehäuse weiter verwendet. Schaut nach einem relativ preiswertem Amp aus.
     

Diese Seite empfehlen