Undergrind - Rape da devil - Ambient gefrickel

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von MvKeinen, 9. August 2007.

  1. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    jajaja ich gebs ja zu Ambient und gefrickel passt irgendwie nicht...

    egal.

    zum kleine mädelz zum weinen bringen, lässt das Hirn aufgehen wie Kopfsalat.

    oder zum Schädeldecke liften. in jedem Fall großes Splatterpotenzial. weiterhin weise ich drauf hin das folgeneurosen durchaus ihren reiz haben können und zur persönlichkeitsrückbildung geeignet sind.

    so, daraus mach ich jezma einen track, hoffe ich verfrickle ihn nicht, es frickelt ja schon genug.

    hier eine Vorabversion nur electribe und tc d-2

    RAPE DA DEVIL

    leider kann ich grad nur mit Kopfhörer abhören. deswegen is die BD etwas "pappich"

    tips, anregungen, konstruktive beschimpfungen, morddrohungen, attentatversuche und verfluchungen zu mir.

    kritik? jo ich vertrag auch das...
     
  2. streckenweise nette Soundspielereien aber insgesamt nich so der Brueller - irgendwie nervt dieser Flaechen/Drone-Sound gewaltig - und diese Ridecymbal *pch pch pch pch*

    Das kannste viel besser!
     
  3. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    hört nicht auf den da oben :D :D ;-) ;-)

    trozdem anhören.....

    Spass ;-)
     
  4. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    .... obwohl er schon recht hat!!
     
  5. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    .... streckenweise
     
  6. dieses "drrrt ,drrrrt" ,wie macht man so was eigentlich? Doch nicht
    alles im key editor wäre doch zu viel Arbeit.Oder doch?
     
  7. moognase

    moognase aktiviert

    zahnarztmusik!

    :D

    gerade den unheimlichen drone-sound und den zahnarztbohrerklang und die medizinische maschinerie finde ich sehr interessant.

    der cymbal-klang erinnert mich an alte yamaha-drummachines, vielleicht findest du da einen anderen cooleren klang.

    ja, sehr assoziativ. weisheitszähne zum glück längst weg vom fenster!

    ;-)
     

  8. lass doch..ich mache das gerne auch mal mit der 707."Modernisten"
    mögen sowas natürlich nicht.
    Hier Moognase ..was meinst Du,hat er das "drrrt drrrrrrt" mit nem
    bestimmten tool gemacht oder alles mühevoll im editor geklickt??
     
  9. wie? s' kannste nich besser :?: ;-)
     
  10. wie hieß nochmal dieses Tool?
    :?
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

  12. C0r€

    C0r€ Tach

    delay ;-)

    benutzt einer von euch eigentlich die electribes? das ist doch DER effekt, den man bei den alten tribes bis zum abwinken ausgereizt hat...
    gut zum hochtöner testen und bass boosten :twisted:

    hört man auch in recht vielen produktionen.

    mit der SX hat man denn sogar 3 davon. entsprechend komplex kann das dann werden wie in obiger mp3 demonstriert wurde. Jedenfalls klingt mir das so.


    noch ein tip zum frickeln:
    roll auf 4,
    dann im synth part irgend nen sound laden, auch drumsounds ausprobieren. roll an, hüllkurve, filter, startpoint etc. exprimentieren. kommt teilweise unerwartet ear-rewarding zeug raus. :twisted:
    dagegen klingt die mp3 richtig brav. Mit den settings radikal rumspielen, FX/Compressor drauf. alles ist erlaubt.

    Man kann auch FX select per motion seq. recorden, kann man auch ganz lustig gebrauchen (ala parameter-lock wie bei der Machinedrum)
     
  13. oh delay :oops:
    ich dachte erst diese heitzenbox ist da im mit im Spiel
    habe ich immer noch nicht gekauft ich depp ;-)
    was war denn eigentlich dieses delayteil vom squarepusher
    in seinem Studio??
     
  14.  
  15. werd ich mal probieren bei gelegenheit thx :cool:
     
  16. C0r€

    C0r€ Tach

    dann gleich mal noch paar Tips:

    bei langen Sounds kann man durch drücken des reverse Tasters während der Sound läuft im Sound endlos hin-und-hereiern.

    reverse Taster nimmt man auch gerne per motion sequence auf.

    drum rolls gehn supereinfach:
    finger auf dem ribbon hochbewegen und dabei noch EG-time hochziehen oder filter hochziehen. Drauf achten dass es nicht zu laut wird.

    BD-Varitation geht auch gut mit dem ribbon: während alles normal läuft im offbeat/oder woanders mal kurz auf den ribbon an unterschiedlichen Stellen tappen und dabei z.B. noch Parts wegschalten über mute.

    Dicke BD:
    tiefes 808 BD-Sample mit knackigerer BD doppeln. die beiden nicht immer gleichzeitig erklingen lassen. 808 Sample auch mal in der Tonhöhe per motion sequence ganz leicht verändern.
    Dann kann man im laufenden Betrieb mal eine wegschalten/filtern etc.

    Was mit der BD gut kommt mag die SD auch gerne: doppeln!
    Da passen auch machmal kranke Samples mit viel Höhen. Mit den Filtern rumprobieren. Mal von einer nur die Tiefen nehmen, oder nur den attack, Startpunkt variieren.
     
  17. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    jau da geht einiges mit Delay.

    man muss nur aufpassen dass es nicht "beliebig" wird. Damit meine ich den "Haupsache-Geschraubt-Faktor"

    das Delay hab ich in diesem Fall Step für Step eingegeben.

    deswegen wär ein Motionsequenz editor für PC genial für mich.

    gerade beim "Short Delay" könnte man da lustige Sachen machen. Weil man so Mikrobreakbeatige Sachen machen kann.

    beim Liveschrauben entstehen auch nette Sachen wenn man ein mittellanges Delay hat und zwischen Short- und bpm sync delay hin und herschaltet. leider kann man die Effektauswahl nicht in einer Motionsequence aufzeichnen.

    oder ?

    kann man?

    neee ich glaub nicht. zu spät jetzt zum ausprobieren.
     

Diese Seite empfehlen