Unterschied einer Bandmaschine zu einem Consumer Tonbandgerä

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Anonymous, 5. September 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was sind denn da eigentlich die unterschiede - es muss ja welche geben!?
    Wie unterscheidet sich eine maschine zum mastern von einer endverbraucher maschine.
    oder anders: Warum kann ich mit einer endverbraucher tonbandmaschine nicht soviel "druck" erzeugen...

    Ist das bandmaterial eigentlich das gleiche?

    Interessiert mich mal :)
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Unterschied einer Bandmaschine zu einem Consumer Tonband

    Quelle?
     
  3. Jörg

    Jörg |

    Re: Unterschied einer Bandmaschine zu einem Consumer Tonband

    Naja, die Profimaschine ist im Zweifelsfall pegelfester.
    Mit meinen alten Philips kam ich schon alleine deswegen nicht in die Bandsättigung, weil es vorher schon zerrte. :mrgreen:
     
  4. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Unterschied einer Bandmaschine zu einem Consumer Tonband

    Bandmaschinen für den Homebereich haben oft langsamere Bandgeschwindigkeiten, Auto-Reverse und anderen Schnickschnack, die Gleichlaufschwankungen sind geringer usw.
    Bei Revov beispielsweise gabs identische Geräte mit 4-Spur (da kann man das Band am Ende umdrehen) oder mit 2-Spur für professionellere Anwendungen, da hat man dann die doppelte Breite vom Tape.
    Homegeräte haben meist auch keine Sync-Möglichkeiten, da kann man die Maschine nicht mit dem Sequenzer Starten und syncronisieren, bessere Geräte können das.
    Eigentlich ist bei Profimaschinen vieles besser, robuster, stabiler ausgeführt.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Unterschied einer Bandmaschine zu einem Consumer Tonband

    Ok,
    dann bringt das eventuell garnix, wenn ich mir eine Pioneer tr-707 schieße, weil die eventuell garnicht in die sätigung geht.
    Ich seh schon, wie immer: Kaufen... ausprobieren... verkaufen :) :sad:

    ps Es gibt keine "quelle", wollte nur einen reizpunkt anregen.

    Was ich rereichen möchte: "Glue"oder zusammenschweißen, bandsättigung, geiles feeling :)
     
  6. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Re: Unterschied einer Bandmaschine zu einem Consumer Tonband

    Jörg ist auf jeden Fall Fachmann, der hat bis vor ein paar Jahren eine große Bandmaschinen Sammlung besessen.
    ich hab ne Revox A77 MK irgendwas, die sättigt ganz nett.
    Kenn auch zwei Philips Geräte, das ist aber gegenüber der Revox merkliche schlechter von der Qualität gewesen, auch schon vom Bau her, viel Plastik usw.
    Meine Revox eiert nur ein ganz klein wenig, allerdings ist die älter als ich selbst, insofern...
    Sieht hübsch aus im Wohnzimmer, hab sie aber schon länger nicht benutzt.
    Das gute ist, dass die Revox Niederlassungen nach meinem letzten Kenntnisstand (2008 ca.) auch noch Reparaturen durchführen, in Köln gab es sogar noch refurbished Geräte zu kaufen.
     
  7. dns

    dns Tach

    Re: Unterschied einer Bandmaschine zu einem Consumer Tonband

    hab keinen plan von bandmaschinen, aber da die ja nunmal nicht ganz wartungsfrei, etc, etc sind, würde ich lieber nach einer revox oder so schauen.
    da bekommt man wenigstens noch genügend Ersatzteile in Deutschland.

    edit: sag ich ja, s.o.
     

Diese Seite empfehlen