UPDATE: Bazille 1.0 // U-HE Bazille neue Public Beta

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von virtualant, 29. Mai 2014.

  1. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

  2. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    klingt vor allem!
     
  3. øsic

    øsic aktiviert

    Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Ich liebe es...hab schon Presets geschraubt wie doof, weil es geil ist und Spaß macht!
    Gruß aka øsic
     
  4. olafp

    olafp -

    Re: u-he Bazille neue Public Beta

    sist schon meins ;-)
     
  5. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Musile teste
     
  6. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Was ich bisher probiert habe, gefällt mir gut – nur mit einer Ausnahme: Bei tiefen Noten hat z.B. der Sägezahn keine Höhen mehr... Kann das jemand bestätigen oder mir sagen, was ich falsch machen? Danke!
     
  7. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Ich habe mal in Reaktor aus Sine OSC, Saw OSC gemacht, das geht irgendwie, beschnitten, man sagt das es die besste Saw ist in digital. Ein neben effekt war das was du beschreibst
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Nach ausgiebigen Testen der Bazille muss ich sagen:

    - Bedienung ist klasse
    - Spaßfaktor beim Schrauben ist super

    Aber: Der Klang der Bazille haut mich jetzt nicht vom Hocker.
    Passt leider vom Sound her nicht wirklich in die Produktionen.

    Klingt mir auch zu digital für einen Modularen.
    Kein wirklich schöner Sound.
    Klingt irgendwie etwas billig.


    Naja, nicht jeder U-HE Test kann positiv ausfallen.

    Zebra und Diva absolut klasse im Sound und auf alle Fälle brauchbar für Produktionen.
    Die beiden bleiben die U-HE Favoriten.
     
  9. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Ich bin total begeistert von dem Teil, vor allem der Klang gefällt mir und mit der Phase Distortion auch mal was neues zum Probieren. Emulationen alter Studio-Legenden, mit denen ich eh nie was zu tun hatte, mag ich nicht sonderlich. Diva finde ich daher auch nicht gerade toll. Von der Bazille hingegen habe ich mich kurzer Hand anstecken lassen. 3-2-1 für 74,99 EUR war sie meins^^ Wer den Sägezahn nicht mag, der kann sich die Wellenform selbst malen mit einem der Mapping Generatoren unter Tweaks&FX, man muss dann nur noch unter einem OSC den dritten Parameter von Cosine auf TapMap1 oder TapMap2 stellen, je nachdem welchen Mapping Generator man verwenden will. Die Bazille hat übrigens vier VA-Filter, die letzten beiden sind auch unter dem Tweaks&FX Tab frei einstellbar.
     
  10. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Das mit der Diva muss ich leider doch zurück nehmen. Ich habe nochmals die Demo installiert und die knarzt, zwitschert, zischt, zwirbelt wirklich ganz toll ohne dabei übel zu verzerren. Die Emulation der Elektronik scheint sich zu lohnen, auch wenn sie mit teurer CPU-Power erkauft werden muss, aber wozu kann man eine Spur freezen. Auf jeden Fall auch ein toller klingender Synth und auch eine Anschaffung wert.
     
  11. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Das ist schon der dritte sim modular, diva ist emulator. Kommt da irgendwann ein normales Synth? wie Albino, dune, Sylenth1?
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Das ist doch das Geschäftsmodell von U-HE.
    Analoge Schaltkreise nachbauen.
    Das ist Sinn und Zweck der Aktion.
    Außerdem Ist doch in die Diva Digital eingebaut, die OSCs und Filter vom Roland 8000/8080.

    Wenn ich super Sound ala Sylenth 1 oder Dune 2 will, hab ich noch was viel besseres,
    dann mach ich nämlich meinen VirusTI an.
    Die Diva ist nur für die analogen Sachen gedacht.

    Außerdem kommt doch demnächst was hammer geiles von U-HE, ich hab mich denen unterhalten.
    Das Zebra 3 kommt raus.
    Das ist doch mal eine Ansage.
    Wer braucht da noch Sylenth1???

    Kauf dir einen Virus. ;-)
     
  13. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Und ein normaler synth würde u-he schaden? Ich glaube nicht
    Die sollen ja nicht irgendwas nachbauen, können ja ihre analoge schaltkreise weiterhin verwenden, das wären ja der unterschied zu den anderen.
    Diva ist zuwenig, kein wunder man macht ja was nach, wo einem nicht grenzenlos beutele zu verfügung standen
    Virus ist hardware, und bringt hardware nachteile mit sich.
    Zebra 3? Oh ok das ist eine ansage :)
     
  14. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Ist der Virus nicht DSP-Software?
     
  15. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Ich weiß nicht, was soll es bedeuten ?
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Was ganz neues wäre natürlich sehr interessant.
    Da muss ich dir Recht geben.

    Klasse wär ein Hybrider.
    Eine Mischung aus Andromeda und Virus wäre klasse.
    Irgendsowas.

    Ein neuer absoluter Mördersynthesizer, bei dem jede Hardware blass aussieht.

    Ja das würde mir auch gefallen. :supi: ;-)
     
  17. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Ja sowas wie Camel Audio Alchemy, nur mit uhe sound :phat:
     
  18. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    tja was FilterGein (saturator) angeht habe ich schon besseres gehört (das ist aber bei allen U-He Synthis so). Ich habe alle Filter ausprobiert unterschiedliche Gain Einstellungen bei volle Resonance.

    Hier ein Filter aus reaktor, das hat schon mehr Power
    play: http://mymikrofon.de/Verzeichnis%201/Suudddd.mp3

    PS: bei Uhe liegt es an Resonance, da muss mehr Resonanze rein (Lauter), wehrend man den Gain aufdreht.
     
  19. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Tönt gut. :cool:

    Ich wäre für ein "Best of Reaktor Filter / Oscillator" Thread. :mrgreen:

    Allein in Carbon2 und Photone stecken jede Menge Filter die ich mal ausprobieren müsste.... :roll:
     
  20. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Das war ms20 Filter, ist im internet zu finden. Resonance auf 2, sat auf 0,3xx, saw. Umso mehr resonance desto kleineren sat wert.
    Fxpansion Cypher, da haben die das sehr geil hingekriegt
     
  21. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Das war ms20 Filter, ist im internet zu finden. Resonance auf 2, sat auf 0,3xx, saw. Umso mehr resonance desto kleineren sat wert.
    Fxpansion Cypher, da haben die das sehr geil hingekriegt
     
  22. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Cool, danke für den Tipp!

    :supi:
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Das Reaktor-Beispiel klingt, meiner Meinung nach, zu digital. Hier mal eine schönes MS-20 Filter-Beispiel mit Diva.


    src: https://youtu.be/-PO84tYA6mA
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Geb ich dir Recht. :supi:
    Kannst du aber in meinem Beitrag weiter oben nachlesen.
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: u-he Bazille neue Public Beta

    DIVA ist bewusst so gemacht, ebenso FXpansion Synthsquad, es ist schon klar, dass die authentischer klingen als ein Reaktor Ensemble, aaaber man kann auch da viel Energie rein stecken, dann klingen DIESE auch mehr in diese Richtung, das ist nicht ganz ohne - nicht nur strukturell bedingt.

    Bazille klingt übrigens neutraler als DIVA, Urs wollte gezielt nicht die Diva-Elemente dort einbauen. Als neutraler Klangbaukasten. Wie ein Eurorack oder sowas.
     
  26. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Ich weiß nicht warum, aber TyrellN6 gefällt mir, DIVA nicht. Werde demnächst mal die Final Version von Bazille testen.... :)
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Freut mich, das Konzept hatte ich damals ja recht bewusst zusammengebaut vom Tyrell. Urs hats allerdings wirklich gecodet nach Vorgaben.
     
  28. Re: u-he Bazille neue Public Beta

    nee das ist nix, das hab keine power
     
  29. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Vielleicht ist ein wenig einwirken von außen manchmal garnicht so verkehrt... :supi:
     
  30. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: u-he Bazille neue Public Beta

    Die Idee wurde via Amazona für einen Analogsynth geboren und ich sollte quasi für die einen Synth entwickeln, der sowas wie das Maximum darstellt gegenüber einem Minimal-Polyphonen wie dem Juno 60. Daraus entstand diese Idee, die aber noch bedienbar sein sollte und Hardware-tauglich, so dass es theoretisch jemand bauen könnte. Also habe ich versucht auch nicht zu viele Knöpfe zu verwenden und Sequencer und Co hätten da auch Platz ohne großen Aufwand.

    Es ist nicht alles genau so umgesetzt, aber wenn man mal richtig macht, ist es sogar gut, genau zu wissen was es wird. Software hat ja andere Vorteile. Diese habe ich quasi nicht nutzen können, weil es eigentlich nur eine Option von vielen war.

    Ich meine, dass einige amazona offenbar zutrauten einen Analogen bauen zu lassen, aber eigentlich ist es auch nur eine Website mit Kontakten zur Industrie.
    Das Risiko sowas zu machen ist halt hoch und speziell. Deshalb - das es so weit kam ist schon besonders und da es auch hier nicht nur Lob gab, weiss man natürlich bescheid…

    Wie dem auch sei, ich fand das ganz gut, mal klar drüber nachdenken zu "müssen".
    Eigentlich sollten die Fader zunächst Sättigung dann Verzerrung bringen und so weiter, es gibt also noch viel mehr was sozusagen ohne Sichtbarkeit noch an Funktionalität drin ist.
    Im Laufe der Zeit lässt man komplexere Ideen einfach weg oder können nicht einfach umgesetzt werden.
    Und Urs ist einer der coolen, der schon ne Menge Verständnis hat für dies und das. Das war dann also das Paar das sich bildete, weil er das umsetzen konnte und wollte.

    Man kann das Konzept auch kleiner und einfacher umbauen und mehr auf Software.
    Wie auch immer, ich schwadroniere …

    Nähkasten Ende.
     

Diese Seite empfehlen