update: neue version eher ambient dubtech mässig

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von rsmus7, 15. April 2011.

  1. rsmus7

    rsmus7 Tach

    hab mal was versucht hier (w-i-p = work in progress)

    würde es ambient_dub_tech nennen oder so was in der art oder...

    freue mich auf alle kommentare

    hier die neue version:


    play: http://www.sounduniverse.de/mp3/ADT1.mp3
     
  2. Re: w-i-p oder auch was für ein genre könnte das sein?

    Ich habe keine Ahnung von diesen modernen Generes , aber nenn es doch ambient_dub_tech. Gefällt mir auf jeden Fall. Weckt aber die Erwartungshaltung, dass da irgendwann noch Bässe kommen. Oder eine Basstrommel. So ein paar Töne, nicht zuviel. Aber angenehmer Grundklang. Will ich auch können. Na ja. Bau mal weiter dran :supi:
     
  3. rsmus7

    rsmus7 Tach

    Re: w-i-p oder auch was für ein genre könnte das sein?

    oops

    Ich dachte der BAss wäre schon klar drin und hörbar?

    und die Kick ist ja auch da?
    was meinst du denn damit " Erwartungshaltung Bässe/Basstrommel"?

    Ansonsten ist es nicht sehr kompliziert,
    der Synth ist Synth1 und die FX sind nur LIVE8 onboard FX sonst nix.
    Drums sind auch LIVE8 und drei kleine loop samples drunter.
     
  4. Re: w-i-p oder auch was für ein genre könnte das sein?

    Huch ohne Kopfhörer klingt die Kick ganz gut durch. Hatte ich gestern auf. Viel zu lange. Die Kopfhörer. Vielleicht habe ich ja auch Schmalz in den Ohren gehabt.

    Erwartungshaltung bezüglich Bass meinte ich was subtiles. Ab und zu. Kein musikalisches Thema im Sinne einer Melodie, oder so. Sondern so ein whuush.Booom! So etwas absackendes? langsam halt und mit langen Pausen dazwischen. Als Kirsche auf der Torte vielleicht. Für den (höhr-) Bauch.

    Bis ca. 1:24 min ist ja auch ein Bassthema da. Statt das Thema jetzt in der Notenauflösung die ganze Zeit durchzuspielen, vielleicht mal eine langezogene Note setzten. Und Pasuen. Das schafft vieleicht Akzente. Zur Variation. Und die langen Noten im späteren Teil oder in Teilen die nicht so mit Percussion voll sind einstreuen. Rede ich Nonsens?

    Ansonsten schmuckes Stück. War nur meine Erwartungshaltung. Ich wünsche dir weiterhin viel Vergnügen beim Musizieren.
     
  5. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    Re: w-i-p oder auch was für ein genre könnte das sein?

    Trance ....
    mach eine BumbabaBumBumbabaBum
    dann ist es Goatrance ...

    erinnert mich an den guten 90er Jahre VinylTrance ... Chick.
     
  6. rsmus7

    rsmus7 Tach

    Re: w-i-p oder auch was für ein genre könnte das sein?

    aha ich verstehe, du meintest so etwas an FX sounds und etwas mehr variation beim bass,
    mal sehen, was da noch geht
     
  7. Re: w-i-p oder auch was für ein genre könnte das sein?

    Ja, das trifft es wohl. Bass als Fx. So ein Sub-Bass. Oder wie das heißt. Iregndwas, was in Tiefen wahnsinnig viel Luft bewegt.
    Variationen am Bass, wäre auch o.k. Zum Anfang passt das echt gut. Ist aber nicht zwingend den jetzt das ganze Stück durchdüdeln zu lassen. Deswegen Bass ja auch als quasi FX. So mal alle 8-12 Takte mal puristisch. Mit live8 kann man doch bestimmt einfach experimentieren.
     
  8. rsmus7

    rsmus7 Tach

  9. rsmus7

    rsmus7 Tach

    noch ein bisschen feedback wäre ganz schön ;-)
     
  10. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    erinnert mich an die 90er Jahre Superfly Record´s Geschichten ... Andry Nalin / Oliver Moldan und Co ... gefällt mir.
     
  11. ich find's gut.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    finde die neue version besser, definierter... mixtechnisch könnte das ev. sogar noch mehr herausgearbeitet werden, ansonsten von der idee und alles finde ich das gut!
     
  13. rsmus7

    rsmus7 Tach

    danke für die positiven feedbacks,

    werde weiter in die richtung fummeln



    verstehe ich, werde noch was an dem mix feilen
     
  14. frixion

    frixion Tach

    Der MIx ist sehr subtil und unaufdinglich (positiv gemeint), perfect zu Abchillen. -> Techy Ambient Chillout Dub. :gay:

    Mir wären statt den netten Drum-Sounds eher minimalistisch/geshuffelte/lill' crazy Sounds (besondern bei den Hi-Hats/Beckensounds/Shaker) lieber (könnte auch 'ne Elektron Machinedrum mitlaufen ;-) ), aber das ist nur mein persönlicher :twisted: :twisted: :twisted: Geschmack (my mind is twisted).

    Und wie/wo/usw. hast du das ganze produziert? Reine DAW-Produktion ? Oder auch Hardware-Sachen dabei?
     
  15. rsmus7

    rsmus7 Tach

    danke für die rückmeldung,

    ist ne reine DAW produktion,
    in LIVE8

    benutzt hab ich nur SYNTH1 und Zebra2 und nur onboard drums und FX
    und zwei percussion loops

    ist für mich auch ein test, was ich mit LIVE so hinkriege ;-)
     
  16. snowcrash

    snowcrash Tach

    vom genre her nicht so ganz meins, aber soundmaessig klingts sehr gut.

    btw. kurze notiz am rande: mir faellt auf, dass viele leute die neu auf ableton machen bzw. die damit gerade mal anfangen haben, zT bessere mixes hinbekommen als in anderen DAWs oder mit outboard. meine theorie dazu ist ja ganz stark, dass per default nicht auf jedem track ein EQ liegt sondern man sich ueberlegen muss wo und wie man per EQ eingreifen will. eine einschraenkung die offenbar durchaus sinn macht... oder taeuscht mich da meine wahrnehmung und die eigene erfahrung?
     
  17. rsmus7

    rsmus7 Tach

    also ich arbeite schon seit ein paar jahren mit LIVE,
    glaube seit version 6,
    ansonsten benutze ich häufig reaper

    bezüglich EQ kann ich nur sagen,
    dass ich die möglichst sparsam einsetzte
    also eigentlich nur um einzelne tracks etwas im mix passend zu machen,
    allerdings manchmal auch wie ein filterplugin

    insgesamt lasse ich aber beim mix meine ohren entscheiden ;-)
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    der erste mix gefällt mir soundtechnisch besser.

    die HHAT finde ich anfangs um einiges zu laut, dann hast du sie ganz gut im griff ;-)

    wirklich lustiges grundthema und geht vielleicht in richtung der maurizio dinger (glaub die gabs mal von kompakt köln :roll: )

    vielleicht noch ein wenig finetuning und evtl. mal ein "neueres break" der dubbigen hauptgeschichte, so als idee ;-)

    d.h. ist ausbaufähig und nervt erstmal nicht beim anhören = gut so...durchaus schon spielbar fürs chillen ;-)
     
  19. rsmus7

    rsmus7 Tach

    ja ich werde nochmal etwas an dem mix feilen
    und mal sehen, ob ich noch ein paar breaks einbauen kann
     
  20. bernie_r

    bernie_r Tach

    Mir gefällt das auch!
    :dj:
    Bernie

    PS: Hab heute upgegradet von live 6 auf 8.
     
  21. rsmus7

    rsmus7 Tach

    danke,

    hab leider bis jetzt nix mehr dran gemacht,
    aber liegt hier noch auf halde ;-)
     
  22. Stue

    Stue bin angekommen

    Daran weiter arbeiten lohnt sich aber, mach das mal fertig :)

    Gefällt!
     
  23. fab

    fab Tach

    klanglich schön, es könnte sich auch gern noch mehr entwickeln.
    ich würde mir einen besseren/ausgefeilteren groove wünschen (also mehr dub als techno) und ein bisschen spannendere harmonie, dann käme es auf meinen player. eine melodische, tiefe bass linie, die später dazu kommt, wäre auch toll.
     
  24. rsmus7

    rsmus7 Tach

    noch ein bisschen feilen werd ich,
    aber wenn ich alles was du so gern dazu hättest noch umbau,
    dann wird es wohl ein ganz neues stück,
    naja, mal sehen wo das noch so hingeht
     
  25. Wesyndiv

    Wesyndiv Tach

    Sowas gehört meiner Meinung nach grober geschnitzt. Der Bass ist da ja...aber irgendwie als käm er frisch erholt ausm Beauty-WellnesWE...und die Chords packen nicht zu sondern ergeben sich ohne Biss der Hallfahne.....

    Bombastisch mehr muss es ja nicht sein, nen Tick und die Beine wollen von alleine los.

    Gruß
    Wes
     

Diese Seite empfehlen