Ursa Major Space Station

Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Wow. Ich war lange auf der Suche nach einem Original. Ob das hier nahe kommt?
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Es wird bestimmt billiger als ein Original, aber immer noch sehr teuer.

Und selten noch dazu; ein bißchen so wie die Mutron-Reissues.

Das muß man alles wollen.

Stephen
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Ob das hier nahe kommt?
Das Original ist hybrid, also es hat keine ALU und das Feedback ist analog. Hier nun wohl alles in einer CPU gerechnet? Aber ein interessantes Projekt.
Es gab schon mal eine Neuauflage von Christopher Moore, die SST-206. Ohne Wandler, rein digital. Neu damals für ca. 1400 EUR zu kaufen. Gebraucht eher rar und wohl auch teurer als neu.
 
N
NoMoreWords
|||||
Ich finde das klingt grottig. Mag nah am Original sein.

Aber 1400.-? Warum nicht gleich 14 000 ?

Das ganzetaugt doch weder als Reverb noch als Delay.
Kann man spasseshalber in Reaktor bauen sowas, wenn man auf solche Experimente steht, aber wozu eigentlich?
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Ich finde das klingt grottig. [...]

Aber nicht wie ein Sack Kartoffeln, der die Kellertreppe herunterpurzelt.

Aber Du hast schon recht... für Geräte dieser Art habe ich mich nie in dem Maße erwärmen können, daß ich mir eines gekauft hätte, als sie noch für 350 DM oder dergleichen zu bekommen waren.

Stephen
 
N
NoMoreWords
|||||
Ich schätze es kann auch ganz brauchbar klingen, aber diie Demo ist nicht wirklich toll.

Und dann technisch gesehen ist 1400,- für so ein Ding einfach komplett überzogen.

Und diese Kombination aus beidem triggert bei mir den Anti-Hipster.
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Hab’s mal angehört. Klingt wie mein vrs-23. ein Ursa Major moduliert doch ganz anders. Hmm. Besseres Beispiel abwarten.
 
N
NoMoreWords
|||||
Ich werde alt. Das ist natürlich meine Jupiter 8 Sequenz aus den Hallenden Hallen.
Die hatte ich vor langer Zeit (mit den anderen Sounds) auch zum Testen verwendet und mich dran totgehört.

Und da kann ich nur sagen die Ursa klingt nicht gerade gut, könnte man so als Reverb ohne History absolut nicht auf den Markt bringen.
 
Tyskiesstiefvater
Tyskiesstiefvater
|||||
N Korg Delay klingt für viele auch katastrophal oder n alsesis Quad und und trotzdem wurden damit richtig geile Tracks gemacht! 🙌🏼
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
N Korg Delay klingt für viele auch katastrophal oder n alsesis Quad und und trotzdem wurden damit richtig geile Tracks gemacht! 🙌🏼

Ein Werkzeug ist ein Werkzeug -- wenn es zum Kultobjekt gemacht wird, muß es sich zwangsläufig der Frage stellen, ob sich dieser Kult rechtfertigen läßt.

Worauf in den meisten Fällen die Antwort nein lautet.

Auch mit dem Hammer von Jesus kann man nur Nägel in die Wand treiben. Oder sich auf den Daumen hauen.

Stephen
 
pyrolator
pyrolator
||||||||||
Wir haben damals eine Space-Station gekauft, weil es das erste digitale Hallergerät war, was wir uns leisten konnten - ein Lexicon war zu der Zeit einfach nicht drin. Als ich es aber dann im Studio in Betrieb hatte, waren die Anwendungen dann doch immer weniger auf den Aspekt der Raumsimulation beschränkt, sondern den Eigenheiten des Geräts geschuldet und damit für sehr spezielle Effekte geeignet: Der Comp-Filter kann drumstracks sehr schnell elektronisch klingen lassen, die Space-Repeats waren gut, heute würde mach Rachets sagen, für verschaltelte Delays und noch bis vor ein paar Jahren habe ich den Clouds Efeekt gerne als verdichtetes Early-Reflection eingesetzt. Das zur Zeit einzige Gerät was das alles simulieren kann ist der Intellijel Rainmaker und ich kann den Kultstatus durchaus nachvollziehen, ist halt sehr speziell...
 
frixion
frixion
||
Hatte das Original & das hat klanglich (soweit das Youtube Demo das wiedergeben kann) kaum was mit der SST-282 zu tun. Viel zu "schön" & hifi. ;-)
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Auf Instagramm schreibt Paul Houston, dass er vor Ende Jahr eine erste Batch produzieren wolle. Die Info ist aber schon etwas älter. Man wir sehen.
 
 


News

Oben