Urzwerg - hat den schon wer? Alternativen?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von magic_erkan, 26. April 2010.

  1. Ist der Urzwerg schon draußen, wenn ja hat ihn eventuell schon jemand, und läuft das Midiinterface stabil wie es soll ?
    Ich hätte wirklich Lust auf das Teil, da transportabel und platzsparend. Aber ich habe Angst vor Miditerror wie im Kraftzwerg... :cry:

    Was wären denn Alternativen dazu, auch fürs Case bis 400 €.
     
  2. Crabman

    Crabman bin angekommen


    Soweit ich weiss kann man ihn zumindest bei Schneider testen.Ich find den auch ziemlich cool,denke mehr value for money bekommt man woanders nicht in dem Bereich.Doepfer Dark Time bald für 400,-.Den find ich zwar hübscher und sicher auch angenehmer zu bedienen aber nur halb so viel steps...

    Modularbereich weiss ich sonst nicht so viel...A-155 sicher,der ist geil aber kennst Du ja bestimmt.Wird aber auch teurer wenn man nicht nur den A-155 solo haben will.
     
  3. die anderen üblichen verdächtigen (thomann..) haben ihn komischerweise noch nicht im angebot und bei schneider steht verschoben auf anfang mai, erst nur vorbestellen...

    ja den a155 kenn ich, aber wie du schon geschrieben hast, will ich ihn auch nicht solo...
     
  4. tripbeat

    tripbeat Tach

  5. andreas

    andreas Tach

    Midi im Urzwerg Re: Urzwerg - hat den schon wer? Alternative

    Wie soll das denn mit dem MIDI-Out sein. Hab leider noch keine Bedienungsanleitung gesehen.

    Werden die Steps auch über MIDI ausgegeben? Mir schwebt folgendes vor: Transpose über MIDI-keyboard > Stepediting mit Quantisierung im laufenden Betrieb > MIDI-Out > MIDI-IN-(Modular)Synthie... Geht das?

    Wie kann ich die Quantisierung der Tonhöhen-CV-Werte kontrollieren (Tonveränderung im Life-Betrieb a la Tangerine Dreams modifizierte Moog-Sequencer)?

    Danke & Gruß
    Andreas
     
  6. tripbeat

    tripbeat Tach

    Re: Midi im Urzwerg Re: Urzwerg - hat den schon wer? Alterna

    transponierung geht via cv und midi.
    der urzwerg ist für cv/gate systeme entwickelt. midi sequencer gibt es zuhauf, bereits seit jahrzehnten (sieh schrittmacher, doepfer maq .. usw, software derivate).
    ein modularer cv/gate sequencer für diesen preis dagegen nicht! er stellt midi systeme in den schatten, midi ist langsam und limitiert in der auflösung.
    der korg sq-10 galt lange als einzig bezahlbare alternative, der urzwerg toppt ihn und bringt den creativ spass zurück in die analog stube ;-)
     
  7. Cord

    Cord Tach

    Kostet mehr, keine Frage, aber mein Doepfer MAQ16/3 hat CV/Gate outs!
     
  8. tripbeat

    tripbeat Tach

    iss aber kein vergleich mit dem urzwerg, da liegen welten dazwischen, was die cv/gate möglichkeiten betrifft!
     
  9. youkon

    youkon bin angekommen

    Re: Midi im Urzwerg Re: Urzwerg - hat den schon wer? Alterna


    man, du machst mich geil drauf :fawk:
    lass das!!!
    ich "sollte" gerade wirklich nicht...!
     
  10. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    midi out waere schon praktisch gewesen, aber was fuer mich der totale show stopper beim urzwerg ist: er scheint keinen echten random mode zu haben - also keine ausgabe der steps einer reihe in zufaelliger reihenfolge. stattdessen kann er zufaellig zwischen zwei arten des pendelbetriebs wechseln - wtf!?! so verstehe ich jedenfalls die passage "laufrichtung" im handbuch. oder hab ich das falsch verstanden?

    wenn nicht, wuerde ich wohl eher zum dark time greifen, der hat zwar nur halb so viele knoeppe, aber dafuer (anscheinend) einen echten random mode. dafuer scheint der wiederum keinen pendel-modus zu haben. letztlich bleibt der maq wohl doch erstmal der vielseitigste der gaengigen sequencer. naja, ist ja auch der teuerste...
     
  11. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    und lauflichter hat er auch keine, der urzwerg. also nee...
     
  12. Neo

    Neo bin angekommen

    Kann man den Urzwerg denn mit Midi syncen, also das er mit einer DAW läuft ?
     
  13. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    Guck Dir doch mal das Handbuch an (Link ein paar Post früher) da steht viel drin :D

    Oder wie am in Linuxkreisen geren zu lieb fragenden Anfängern sagt: RTFM
     
  14. patilon

    patilon bin angekommen

    kein Lauflicht ??? das ist ja blöd. :doof:
     
  15. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    ich sehe jedenfalls keins. in den demo-videos sehe ich immer nur eine led pro knopfreihe, nicht eine pro step, wie sich das gehoert. aber keine sorge, sehr bald wird herr tripbeat erscheinen und uns erklaeren, warum kein lauflicht ein super-feature ist. (hm, mal sehen: augenschonend? besser fuer epileptiker geeignet?)
     
  16. tripbeat

    tripbeat Tach

    ein lauflicht (für mich ein netter effekt) hätte das gerät einiges teuer gemacht, auch ist es eine platzfrage gewesen.
    aber in der tat ist kein lauflicht ist ein streitbarer kompromiss.
    beinahe alle neueren analog synths besitzen cv gate, midi brauchts nicht wirklich. mut zur lücke!
    random, ja, hätte mir anders auch besser gefallen, iss aber kein grosses drama, wer mit dem gerät arbeitet, wird es nicht so wahnsinnig vermissen.
    cv/gate sequ sind mit midi sequ nicht vergleichbar, kann es nicht oft genug betonen. sie sind in der lage ein speed zu erzeugen, das neue syntheseformen und sounds ermöglicht, da, wo midid sequ aufhören musik zu machen. zu nennen wäre auch das tempo mod über cv (ext lfo, hüllkurve, vco, spannungen 0-10v).
     
  17. [dunkel]

    [dunkel] bin angekommen

    wann gibst es eigentlich den Urzwerg und Nanozwerg zu kaufen ?
    Gibst es da schon ein Datum ?
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Luxusprobleme.
     
  19. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Bei Muffwiggler haben die ersten ihren Urzwerg schon erhalten:

    http://www.muffwiggler.com/forum/viewto ... 320#220320
     
  20. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    seh ich anders. bei nem step-sequencer ist das lauftlicht ne wichtige orientierungshilfe zum schnellen programmieren. ich glaube, spaetestens im pendel-modul wuerde ich ohne sehr schnell den ueberblick verlieren...
     
  21. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Sehe ich genauso. Die Positionsanzeige ist bei einem Stepper für mich essenziell. Totschlagargument = spontan uninteressant geworden.
     
  22. AcidDiver

    AcidDiver Tach

    exakt meine (gedachten) worte! :sad:
     
  23. [dunkel]

    [dunkel] bin angekommen

    das Lauflicht fehlt mir als Orientierung auch,so weiss man nicht auf welcher Position man gerade ist.Ausserdem sieht es cool aus wenn es blinkt ;-)
    Ich werd mir das Teil aber trotzdem zulegen,es wäre dann mein erster analoger Sequenzer :D
     
  24. tripbeat

    tripbeat Tach

    natürkcih lässt der seq sich mit anderen systemen, sei es midi oder gate syncen.
    die orientierung läuft über eine 2 farben led. so weiss man, wo der anfang ist, alles andere läst sich am regler ablesen bzw hören.
    ich komme bestens klar mit der orientierung
    ein lauflicht ist zumeist so schnell, dass sich gar nicht genau nachvollzeihen lässt, wo man sich gerade befindet.
    aber wenn einige dies vermissen, sollen und dürfen sie das ruhig tun bzw äussern.
    dieses gerät hat einige entwicklung gekostet, es ist ein seiner form einzigartig!
    wer ein analog sequencer sucht, wird auf absehbare zeit keinen wie diesen zu diesem preis und mit diesem features finden!
    zudem arbeitet er hervoragend mit der korg ms reihe zusammen, ein gebrauchter sq 10 kostet um die 800 euro und kann deutlich weniger.
    vermutlich muss etwas erstmal alt sein, um kult zu sein.

    die geräte befinden sich nun in der auslieferung (einige meinen ihn schon zu haben, in der tat gibt es nur einen und der hat ein prototyp/vorführmodell von schneidersbuero erhalten).
    der nanozwerg wird ab nächste woche lieferbar sein.
    der megazwerg wird anfang juni folgen, demos gibt es am freitag.
    der microzwerg ist nun in der prototypphase
     
  25. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Was für ein Blödsinn. :roll:
    Du scheinst dir entweder keine Gedanken zu machen, was und wie andere Leute für Musik machen, willst hier mit Nachdruck den Urzwerg perfekt reden und/oder bist betriebsblind. Anders kann ich mir solch eine Aussage nicht erklären.
     
  26. Seq.Note

    Seq.Note Tach


    Kein Lauflicht finde ich auch Blöd,
    noch Blöder finde ich das ich keine Step by Step Taste finde.(beim Dark Time auch nicht)
    wie soll ich den dann gezielt Noten Programmieren können. :shock:
     
  27. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

  28. Crabman

    Crabman bin angekommen




    Isch hätte gern son analogen StepSequencer mit 2x16 oder 4x8 steps,Alufelgen,Klimaanlage,Zigarettenautomat,Kaffemaschine und 32 mehrfarbigen LED`s........für unter 200,- bitte :gay:

    Der Herr tripbeat hat doch selbst gesagt das das `n streitbarer Punkt ist,was wollt ihr denn sonst von ihm hören?"Ja,wir haben scheisse gebaut,wir widmen uns ab sofort nur noch der Herstellung von Bierdeckeln".

    Man sollte vielleicht mal die Kirche im Dorf lassen.Leider macht "unsere" Nörgelmentalität das unmöglich.Der Teutone ist nicht glücklich ohne wat zu meckern.Ich schliesse mich nicht aus.Kleinlich und peinlich.

    Das Teil bietet bei weniger Anschaffungskosten in etwa die doppelte Funktionalität des Dark Time.Ich finde das beachtlich.

    Und ja,ich finde die Lösung mit den 4 LED`s auch nicht sooo nützlich und hätte lieber 32 LED`s gehabt und bin der Meinung die hätte man in die Step Taster integrieren können.Nur zu welchem (auf)Preis...? Vielleicht gibt`s ja mal ne Deluxe edition...

    Ich find`s gut das es den Kasten gibt und Wünsche den Herren viel Erfolg.

    Vielleicht sehen einige das ja als Inspiration nach dem Gehör zu musizieren und nicht auf Sicht...
     
  29. tripbeat

    tripbeat Tach

    die idee ist folgende: weniger aufwand und kosten, dafür viele gute features.
    weggefallen sind die 32 leds, ja, richtig (es war meine idee, ich steh dafür grade).
    richtig ist auch, dass einige es gern blinken haben und orientierungssignale vermissen, das gerät deswegen nicht kaufen.
    das ist in ausgleich zu bringen zu leuten, denen 30/40 euro mehr den ausschlag geben, ebenfalls nicht zu kaufen.
    so ist die realität, ein mutiges abwägen im zeitalter von kostenloser crack software.
    zudem: wären die leds drin, käme die sprache auf das gehäuse, die hardware, dem look, midi wurde bereits vermisst .. usw.
    ich bleibe dabei: wer den urzwerg in der hand hat, mit ihm arbeiten lernt, wird damit leben können und dankbar sein, dass er nicht das 4 fache dafür ausgeben muss.
    das ist eine realität, die bei mir ankommt.
    ich akzeptiere voll und ganz die entscheidung, ist nix für mich, ich kaufe ein anderes produkt, weil dies und das vermisst wird.
    so ist der markt und so ist es gut, dass ein jeder hersteller seine nische findet und seine schwerpunkte setzen kann.

    an crabman: step taster mit eingebauten leds haben wir alles gecheckt, es gibt keine, die sich auf diesem layout verbauen lassen könnten .. leider.
    zudem kommt, dass bauteile aus fernost bestellt werden müssen und das mit zu 4 monaten im voraus .. und auch dann weiss man erst, ob es passt.
    grosshändler haben so gut wie gar nichts mehr auf lager.

    an sequ.note: du kannst die reihen getrennt manuel durchsteppen, ja! siehe anleitung bei mfb.
    du kannst sie auch mit dem midi keyboard anspielen und stimmen, jeder step hat seine eigenen midi note.
    zudem ist das ganze cv und midi transponierbar.

    nun verbleibe ich damit allen usern spass zu wünschen, die sich den urzwerg leisten können, wollen, müssen ;-)
     
  30. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Mein geschätzter Crabman,

    weder habe ich generell den Sinn und Zweck des Urzwerg in Frage gestellt, noch die Preispolitik kritisiert (positiv oder negativ). Auch die anderen hier haben das offensichtlich nicht im Visier. Es wurde von mehreren Forumlern lediglich das Fehlen eines für Audiosequenzing wichtigen Features angesprochen. Wenn der Urzwerg, sein Erbauer und seine Förderer solch anwenderbezogene Kritik von Praktikern nicht vertragen und anhören mögen, ist es ärmlig um das Gerät und MFB bestellt IMHO.

    Soweit ich das überschauen kann, ohne das Gerät selbst unter den Fingern zu haben, ist der Urzwerg ein Preis-/Leistungsriese. Das tut aber auch der Tatsache keinen Abbruch, dass er nicht perfekt ist und Baustellen für Verbesserungen offen lässt. Ich lasse mir nicht verbieten diese dann anzusprechen, zumal in einem Thread der nach Alternativen fragt und nicht als Werbeveranstaltung des Herstellers deklariert ist.

    Der Kommentar, dass Lauflichtsequenzer "zumeist so schnell (laufen), dass sich gar nicht genau nachvollzeihen lässt, wo man sich gerade befindet" bleibt in meinen Augen insb. in Hinblick auf die variable Lauflänge der Sequenz und die Skipfunktion Stuss-hoch-3. Und nicht jeder nagelt seine Sequenzen mit 220 BPM unters Volk. Wozu brauch die Welt noch einmal ClockDivider?

    Dein Kommentar, doch mal mehr nach Gehör zu musizieren in allen Ehren: wenn ich das wil, achte ich schlicht nicht aufs Lauflicht. Wenn ich das aber nicht will hab ich beim Urzwerg schlechte Karten. Was soll das Argument also?
    Und wenn es für dich so viel angenehmer scheint, stelle ich hier gerne zur Diskussion ob es sinnvoller ist berechtigt Kritik an einem Neugerät zu äußern oder sich einträchtig an die Hand zu fassen, fröhlich ein Trallala und Hosiana auf den Entwickler anzustimmen und ansonsten generell die Fresse zu halten?

    Zudem sehe ich die doppelte Funktionalität des Urzwerg im Vergleich zum Dark Time nicht: das auf die 16 Steps hier und 32 Steps herunter zu brechen kann´s ja wohl nicht sein. Dazu vermisse ich zu den Lauflichtern dann doch noch den Quantizer des DT und Mute-per-Step.
     

Diese Seite empfehlen