USB auf Midi Kabel (Interface) Billig oder Qualität kaufen??

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von ion, 30. Oktober 2009.

  1. ion

    ion -

  2. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Ausprobieren! Fernabschwatz lässt grüßen ;-)
    Ich habe letztens für den Win7-Testbetrieb 4 von den billigen bestellt. Die treten unter Win7 gegen das Unitor8 unter XP an, sobald mein Profire 2626 da ist.
     
  3. mik93

    mik93 -

    was ist dabei rum gekommen?
     
  4. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Das Profire ist zwar gestern noch angekommen, aber zwischen die Tests ist noch ne Party gerutscht. Ich teste, wenn ich wieder komplett nüchtern bin. ;-)
     
  5. ion

    ion -

  6. fab

    fab -

    ist aber auch noch low budget. wenns funktioniert, prima.
    sonst am besten mal motu /zb fastlane) probieren, gibts allerdings nicht in kabelform. dafür gibts dann aber motus eigene treiber, nicht class compliant (=windows) treiber.
     
  7. ion

    ion -

    was ist mit windows?

    sollte ich da irgendwelche probs haben das CME Kabel mit meinem Mac zu benutzen???

    was die Quali angeht... ja aber ich denke es ist wenigstens für Audioanwednungen konzipiert worden und bestimmt hochertiger als die bunten china teile..

    außerdem ist das eigentl eine absolut simple aufgabe die es da erfüllen muss ich kann mir nicht vorstellen das es da nach oben hin noch so die riesen optimierungen jibt!?
     
  8. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Jau. Höchstwahrscheinlich steckt in den "hochwertigen" 1-Port-Interfaces der gleiche Chip, wie in den billigen China-Teilen.
     
  9. ion

    ion -

    der Gedanke ist mir auch gekommen... aber was soll dann in dem nochmal 10-20 eur teurerem Handgearbeitetem und mit sicherheit völlig Außerhalb Chinas produziertem Motu oder Creamware oder sonst was sein? ;-)
     
  10. TK

    TK -

    Nunja, schau beispielsweise mal in diese "MIDI Interface Blacklist":
    http://www.midibox.org/dokuwiki/doku.ph ... _blacklist

    falls Mac mal nicht erwaehnt wird, hat das nicht viel zu sagen - es bedeutet lediglich, dass das Interface damit noch nicht getestet wurde.

    Manche Hersteller vernachlaessigen den SysEx Transfer vollkommen, oder setzen einen superbilligen Chip mit zuwenig RAM ein, so dass eingehende Daten nicht ausreichend gepuffert werden.

    Gruss, Thorsten.
     
  11. ion

    ion -

    hmmm aber ist ja n anderes CME gemeint... ich will ja auch lediglich den synchronisations loop für die MPC mit Logic haben... mehr muss da nicht passieren aber das sollte verlässlich und timing-genau sein
     
  12. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    So, hab's jetzt mal mit den vier Billigkabeln getestet. Funktioniert einwandfrei, Timinprobleme oder Instabilitäten konnte ich keine feststellen. Unpraktisch: Cubase kann sich die Interfaces nicht richtig merken, weil sie von Windows alle gleich benannt werden. Dadurch funktioniert die Benennung in Cubase und die Zuweisung im Song-Template nicht richtig.
     
  13. TK

    TK -

    Hast Du schonmal Akkorde oder mehrere Drum-Noten gleichzeitig ueber die Interfaces verschickt, und den Versatz zwischen den MIDI Events ausgemessen?
    [​IMG]

    Gruss, Thorsten.
     
  14. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Yes, I did. Das ist sauber. Das Experiment war insofern also erfolgreich. In der Praxis ist so ein Setup aber kaum brauchbar, da das OS nicht ausreichend zwischen den Interfaces unterscheidet, und daher Sequencer-Software keine permanente Zuordnung der Ports hinbekommt.
    Die 120 Euro Aufpreis für ein M8U XL ist der Komfort die Ports nicht bei jedem neuen Projekt neu einrichten zu müssen mir auf jeden Fall wert. Insbesondere, weil im Eifer einer Session die Suche nach dem richtigen MIDI-Port das Letzte ist, was man gebrauchen kann.
     
  15. Duke64

    Duke64 -

    Ich hab das SWISSONIC MIDI-USB 1×1 (von Thomann) unter Mac und alles läuft super ... sogar SysEx.
    Es geht sogar soweit, dass dieses billig Interface das einzige ist, welches mit meinem Yamaha FB-01 kommunizieren kann.
    Das Tapco 4x4 und das M-Audio Firewire 1814 haben dies nicht (!) geschafft.
     
  16. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    Kann das 1x1 von Emu auch empfehlen...allerdings nicht auf Mac getestet.
     

Diese Seite empfehlen