USB Stick-Abgabe

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Moogulator, 16. April 2010.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

  2. USB Sticks dienen ja hauptsächlich um eigene Dokumente zu transportieren. Sollen sie halt mp3 Player besteuern, aber so ist das eine echte Gemeinheit. :mad:

    Wie war das mit den Tesa Filmen? Da geht doch noch was!
    Gabs ja auch mal was mit modulierter elektrostatischer Aufladung des Körpers... wartets ab das wird schlimmer als CO2 Steuern... In 100Jahren gibts Speicherung mit Quantenverschränkung da wird dann jeder mm³ Raum besteuert... :roll:
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

  4. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Die Künstler sollen gefälligst die Qualität ihrer Songs so optimieren, dass der Kauf eines kompletten Albums wieder für jeden attraktiv wird. Kannjawohlnichtangehen, dass ich bei nem Albumkauf für zwei-drei gute Songs 10x Schrott finanziere. :lol:
    :fawk:

    Zum Glück bin ich moralisch aus dem Schneider, denn ich kaufe sogar immer wieder mal Alben, die mir nicht gefallen ;-)
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Och, das kann man ja durch Einzelkauf lösen. Ist doch in der Regel kein Problem. Ich habe auch begonnen mehr Online zu kaufen, ist auch sehr bequem. Aber ich finde die Preise im Vergleich rel. hoch, da man hier ja nur mp3 bekommt und zahlt als würde man richtige Files mit Cover und Kuss obendrauf bekommen. Das ist noch etwas störend. Vielleicht wäre ja auch ein Deal cool, wo der Musiker wenigstens 50% bekommt und der Rest an die Vertreiber und so. Und dann vielleicht auf 80 Cent oder so, siehe Media Diskussion um Preise. Wobei Alben gern ein bisschen Rabatt haben können. Wenn sie nicht mehr so neu sind, liegen sie oft bei 10€. Wobei das oft unabhängig von der Anzahl der Songs ist.

    Wie dem auch sei. Ich hoffe, dass die wirklich was davon haben. Ich fühl mich da immer noch nicht gut mit, aber amazon ist noch schlimmer. Das sehe ich aber auch nur daran, dass ich sehe, wie das bei mir und Kollegen ist. Das ist kein Zufall.
     
  6. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Laut dem Artikel ist aber genau das ein großes Problem.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Aber man KANN. Alben sind allerdings im "Duzend billiger". Das stimmt. Aber ich würd hier auch von Fall zu fall entscheiden. Glaube nicht, dass das das einzige Problem ist und wenn das gelöst wäre wäre es alles prima für Musiker. Oder für USB-Stickkäufer in dem Falle. Die Diskussion müsste da rüber:
    viewtopic.php?f=55&t=44427
     
  8. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    eine Frage der Zeit bis Abgaben für jede Art von Leben erhoben werden, schliesslich werden dabei ständig Erkenntnisse von Wissenschaftlern über Naturgesetze tangiert.
    Ein Teller fallen gelassen? Familie Newton kassiert, eine Taschenlampe eingeschaltet? Die Sippe Volta bittet zur Kasse! Höflich nach einer Zigarette fragen: Reemtsma, Duden und Knigge - Anwälte schreiben schon Rechnungen......
     
  9. Jau.Als Musiker muss man ja auch einen Abschlag für Rohlinge mitbezahlen da man diese eben illegal benutzen kann. Kommt halt schon was zusammen wenn man ne Heimauflage produziert. Mittlerweile ist es ja so das du besten Gewissens dir wirklich paar Raubkopien ziehen kannst, weil du je nach Menge von Speichermedien tatsächlich dafür bezahlt hast :)

    Es wird automatisch eine Straftat unterstellt und vornehrein abgerechnet. Das ist so wie wenn man von jedem Autofahrer im Jahr ne Gebühr nimmt dafür das er Falschparken und Geschwindigkeitsbegrenzungen übertreten wird. Wirste jetzt dabei erwischt, kannste nochmal zahlen.

    10 Cent machen den Bock jetzt nicht fett, aber im Prinzip wird dir von vorneherein eine Straftat unterstellt, ich weiss nicht ob das grundgesetzlich sogar anfechtbar wäre.
     
  10. suomynona

    suomynona engagiert

    Die Privatkopie von Musik und sogar die Weitergabe an Freunde ist nach meinem Wissensstand noch nicht verboten, also auch keine Straftat. Dafür eine Abgabe zu kassieren, finde ich aber etwas seltsam.
     
  11. OT. Wenn ich eine Privatkopie einer gekauften CD in einer internet Tauschbörse zum downloaden anbiete, wie willst du wissen das die Leute die diese runterladen nicht meine Freunde sind?
    Andersrum. Wenn ich 1000 mp3s auf einem USB Stick habe, wie will Jemand beweisen ich hätte sie nicht von Freunden die diese Lieder wirklich besitzen?
    Nochmal anders. Ich kaufe bei Itunes ein Lied und mache davon eine Privatkopie und gebe sie meinen Freunden weiter...hmm.

    Naja, der Hund liegt für mich in anderen sachen begraben, nämlich das Niemand wirklich etwas kaufen will, was er umsonst bekommt. Und bzgl. Kaufmp3s wurde ja schon von Moogulator gesagt das es einfach überteuert ist da die Songs Frequenzkastriert vorliegen und als Alternative nur der Kauf der gesamten CD gegeben ist.
     
  12. suomynona

    suomynona engagiert

    Das wird einfach danach unterschieden, ob du die Daten öffentlich zum Download anbietest (was verboten ist), oder ob du das Privat machst (z.b mit Passwortschutz). Deshalb gibt es meines Wissens z.b. Rapidshare ja noch.

    Hier ist doch eher die Frage, ob du im Zweifelsfall beweisen musst, dass die Daten von deinen Freunden sind, oder ob die Gegenseite dir nachweisen muss, dass die Musik nicht von deinen Freunden kommt.

    Genau das ist aber erlaubt.

    Das ist jetzt wirklich OT, subjektiver Wert der Musik etc. Das Format (Frequenzkastriert) würde ich aber nicht als Nachteil sehen, die Kompression ist mittlwerweile so gering, dass du keinen Unterschied mehr hören wirst. Und bei Vinylplatten war die schlechtere Klangqualität (hier passt Frequenzkastriert noch viel besser, als bei mp3) auch kein Grund eine Platte nicht zu kaufen, viele mögen ja sogar den reduzierten Klang von Vinylaufnahmen.
     
  13. Gerade das eben halte ich eben nicht für OT sondern als eine Ursache für vieles, was ein Anwalt vielleicht unterschlagene Zahlungen nennen könnte. Die Kompression ist insofern gering wie gut du hören kannst, meine CDs habe ich in 256k/bits gerippt und da höre ich noch Sachen die da nicht reingehören. Zumal ist mp3 eine absolut veraltete Kompression, sie war so ziemlich die erste und wurde nicht wirklich weiterentwickelt. WMA ist eine bessere Alternative, Ogg klingt nicht so beschissen wie mp3 aber dafür geht doch irgendetwas verloren was ich hier nicht wissenschaltlich argumentieren kann. Und das Vinylaufnahmen reduzierteren Klang haben ist nicht wahr, sondern eher umgekehrt eine Anreicherung je nach Plattenspieler und Beschaffenheit der Platte. Man kann gerade im Elektronikbereich Lieder sogar in mp3 mit 96 khz komprimieren und vorher auf die mp3 equilasiristisch vorbereiten mit durchaus guten Resultaten aber mach das mal bei Pink Floyd zB.
    Ich war mal ne zeitlang Napster Kunde und bei akustische-mehrstimmiger Musik hast du da nix wirklich von wenn man das mit ner Wave oder AIFF vergleicht.
    Das soll ja in den anderen Thread aber ich sagmal, für den Preis einer mp3 sollte man die Wave oder AIFF bekommen oder die mp3 30-50% günstiger machen aber das wollen die Verkäufer dannn auch nicht wege Traffic und usw. Ist aber meiner Meinung nach die falsche Marktpolitik und die brauchen sich nicht wundern. Ich für meinen Teil werde keine einzelne mp3 für so Preise kaufen bei der Quali. Zumal mit der Einfuhr der CD die Preise künstlich angehoben wurden, völlig grundlos meiner meiung nach. Und so ist es immer.
     
  14. tulle

    tulle aktiviert

    Wußtet ihr daß die VG Wort bei jedem Scanner einen Obulus kassiert? Weil damit könnte man Bücher kopieren, also echt!
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, ist bekannt.

    Was hier nur leider mitschwingt: Das dabei auch wieder Lobbies bedient werden. Ist ja nicht so, dass das an Musiker verteilt würde. Da stecken auch eher die dahinter, denen man nicht immer zugestehen mag, dass sie noch was kriegen ;-) Siehe auch hier viewtopic.php?f=55&t=44427&p=454178&sid=6ba864266f6e3656f07fac1845d634c2#p454178
    Wenn es praktisch wird, sieht das echte HANDELN oft doch anders aus.
     
  16. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    ich weiß nicht, ob es schon jemand erwähnte, aus dem gleichen Grund wird Kopierpapier ebenfalls mit einer Abgabe belegt. (kein Witz!)
     
  17. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    ein Ausdruck, der mir sehr reziplikativ vorkommt.... ;-)
     

Diese Seite empfehlen